Tabletop-Spiel The Elder Scrolls: Call to Arms angekündigt!

Ein Tabletop-Spiel rund um The Elder Scrolls wurde vor einigen Tagen angekündigt! Es trägt den Namen The Elder Scrolls: Call to Arms und wird von Modiphius Entertainment, die unter anderem auch für das Tabletop Fallout: Wasteland Warfare verantwortlich sind, entwickelt.

Der Spieler schlüpft bei Call to Arms in die Rolle bekannter Personen wie Hadvar, Ralof oder Ulfric Sturmmantel, die zusammen mit ihren Gefolgsleuten kämpfen. Das Spiel kann gegeneinander, gemeinsam oder auch alleine gespielt werden. Call to Arms ist im Kern sehr ähnlich wie das Tabletop zu Fallout, wurde jedoch modifiziert, sodass es besser zur Welt von The Elder Scrolls passt.

Zu Beginn wird es erst einmal ein Starterset für zwei Spieler geben, welches die Kaiserlichen und die Sturmmäntel zum Thema hat. Passend dazu wird es Verstärkungssets geben sowie eine Einzelspielerset für das Drachenblut. Weitere Fraktionen sollen im Laufe der Zeit folgen. Ein Erscheinungstermin für Call to Arms ist aber leider noch nicht bekannt.

Die Figuren zu Call to Arms müssen wie bei Tabletops üblich selber bemalt werden. Mit dem richtigen Geschick können die Figuren richtig gut aussehen, wie die Promobilder bezeugen. Im Laufe der Zeit wird es einige limitierte Figuren geben, wie aktuell den Dragonborn Trimphant.

 

Was haltet ihr von einem Tablet zu The Elder Scrolls? Habt ihr vor euch das zu holen?


Über den Autor

Ich bin der Administrator und Besitzer von ElderScrollsPortal.de, ehemals Scharesoft.de. Hier kümmere ich mich um alles mögliche was so ansteht, dazu gehören Newsmeldungen, Einstellen neuer Downloads und die Entwicklung neuer Features für das Portal.

Zusammen mit Deepfighter habe ich an der offiziellen deutschen Übersetzung von Skyrim sowie Elder Scrolls Online mitgewirkt. Für Skyrim bin ich unter anderem auch für das inoffizielle Director's Cut verantwortlich.


Letzte Kommentare

  1. @Tohawk: Siehste, auch das ältere Fallout-Wasteland gibt es nur auf Englisch… 😉

    Außerdem komme ich ja vom klassischen Pen&Paper-Rollenspiel, auch da gab und gibt es viele Spiele/Bücher/Regelwerke, die nie auf Deutsch erschienen. Grund war/ist meist eine fehlende Lizenz oder mangelndes Interesse eines deutschen Verlages. 😉 Ich weiß von daher etwas über die Problematik. (Guck dir dazu mal die Leidensgeschichte von D&D in Deutsch an.)

    Gruß
    Elandra

  2. Scharesoft

    Wir wissen zumindest, dass die Figur des Drachenbluts aktuell £14.99 kostet. Bei dem Rest ist glaube ich noch nichts bekannt.

    Wenn wir die Preise des vom gleichen Herstellers herausgebrachten Fallout Wasteland Warfare als Grundlage nehmen—–legt mal so knappe 90 Euro beiseite Preis beim Erscheinen, mittlerweile niedriger. https://www.amazon.de/Fallout-B07GB5GRV6-Wasteland-Warfare/dp/B07GB5GRV6
    Eine Vorstellung was man erwarten kann bietet das hier: https://www.fantasywelt.de/Fallout-Wasteland-Warfare

  3. Killfetzer

    Ich bin mal auf die Preisgestltung gespannt 😉

    Wir wissen zumindest, dass die Figur des Drachenbluts aktuell £14.99 kostet. Bei dem Rest ist glaube ich noch nichts bekannt.

    Soldiersmurf

    Habe ich mir auch gedacht. Schön bemalt und in einer kleinen Vitrine machen die sich bestimmt ganz gut.

    Das Problem ist, dass zumindest ich kein Talent zum Bemalen solcher Figuren habe. Ich würde sie wenn gerne schon bemalt kaufen 😀

  4. Elandra_MynShuryan

    Aber hübsche Figuren, würde ich auch ohne Spiel kaufen. 🙂

    Habe ich mir auch gedacht. Schön bemalt und in einer kleinen Vitrine machen die sich bestimmt ganz gut.

  5. Elandra_MynShuryan

    Wird es wohl kaum auf Deutsch geben, insofern uninteressant für mich.

    Warum sollte es das nicht auf deutsch geben? Die müssen ja nur ein paar Regeln übersetzen.

  6. Ui. Mal sehen wann raus kommt, von wem sie dieses Mal geklaut haben. Lief ja beim Elsweyr Game ja schon gut.

  7. Hübsch, aber sowas ist nichts für mich. Spielerisch sind diese Tabletop Games alle immer recht limitiert und sowas endet bei mir dann immer schnell als Staubfänger.