Bin neu bei ESO - Fragen für den Anfang

Dieses Thema im Forum "[Online] Quests, Tipps und Tricks" wurde erstellt von Veterano, 17. Januar 2021.

  1. troubega

    troubega Bürger

    Nö, das geht auch mit randoms in der Gruppe :D

    Wenns es gut umgesetzt wird, dann spricht nichts dagegen. Die oben aufgeführten Punkte oder die im "was eso besser machen sollte" thread beweist eben, dass es nicht gut umgesetzt wurde. Eso ist ein MMO mit Elder Scrolls Elementen , aber kein Elder Scrolls mit MMO Elementen und das ist der große Fehler
     
  2. Killfetzer

    Killfetzer Super-Moderator Mitarbeiter

    Es gibt vier tägliche Unerschrockenen-Aufgaben: Eine vom Ork im Zelt, die ist tatsächlich für Einzelspieler ausgelegt und führt dich in ein normales Gewölbe. Diese lässt sich aber mit anderen Spielern teilen. Dann gibt es die drei Gelöbnisse. Das sind Aufgaben in den Gruppen-Verliesen und somit explizit für Multiplayer ausgelegt (ja, auf normal kann man die meisten, zumindest Grundspiel-Verliese solo machen. Von Grundspiel auch einge auf Veteran, aber das ist nicht der Sinn). Die Unerschrockenen sind somit die Gilde des Gruppen-PvE-Inhalts.
     
  3. laksikus

    laksikus Reisender

    Und wer sagt, dass es ein TES mit MMO elementen sein soll, und nicht umgekehrt?
    Legends ist auch kein TES mit Kartenspiel Elementhen, sondern ein Kartenspiel mit TES Elementen.

    Ich glaub dein Ärger mit dem Spiel kommt eher daher, dass du mit der falschen Einstellung ans Spiel rangegangen bist.
    Für mich war von Anfang an klar, das ist ein MMORPG, es ist Skyrim Nachfolger, sondern ein neues Spiel von anderen Entwicklern. Und ja MMORPGs müssen ihre laufenden Kosten reinbekommen, und dazuverdienen.
    Also war mir klar, dass es entweder Abo wird, oder es einen ingame shop geben wird. Und da es kein Abo gibt, und das Base game so günstig ist (sehr oft für unter 10€ zu haben) ist es quasi ein f2p Titel mit kosmetischem ingame shop.
     
  4. troubega

    troubega Bürger

    Die langen Wartezeiten bei Weltbossen und Welt Ereignissen, die langen Wartezeiten bei der Spieler Suche, die Respawn Zeiten bei Weltbossen und Bossen in verließen etc. Icg sage nicht, dass eso kein MMO sein sollte. Es sollte nur als solches besser umgesetzt werden. Wenn Großteil der Probleme damit zusammenhängt, dass ein Spiel ein MMO ist, dann hat man es schlecht umgesetzt.

    Ich erwarte halt, dass ein MMO mich nicht dafür bestraft, dass andere Spieler das Spiel spielen.

    ja gut, aber warum es dann auf psychologische Manipulation und Glücksspiel setzen muss, obwohl die Addons teilweise mehr als das Dreifache des Grund spielt Kosten und diese bis zu 4 mal im Jahr erscheinen, erschließt sich mir aber trotzdem nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2021
  5. Veterano

    Veterano Mr. Skyrim 2016 und 2020

    Ich habe mich, vielleicht etwas unklar ausgedrückt. Das man da in der Gruppe rein kann, war mir schon klar, aber es wieseln nicht irgendwelche anderen Mitspieler um einen herum und nehmen einen die Arbeit ab..
     
    troubega gefällt das.
  6. EvilMind

    EvilMind Hausvetter

    Oh mich hatte es heute belohnt, dass es auch andere Spieler spielen. Solche Quest wo man eigentlich eine Verkleidung anlegen sollte um unerkannt oder doch weitgehend unerkannt an Gegnern vorbeizukommen sind immer ein gutes Beispiel dafür:
    Ich hole mir die Verkleidung, lege sie an, schleiche und versuche mich unerkannt an meinen Gegnern vorbeizuschleichen. Role play halt, aber was passiert? Die anderen Spieler fegen da mit Kampfschrei rein, pullen die Gegner von mir weg und ich kann ungestört farmen. Was dabei allerdings nervt aber nicht schadet ist: Die sehen dich in einer Rüstung der Gegner und kloppen wie irre auf dich ein bis sie merken, hey anderer Spieler.
    Eben ist auch meine Entscheidung gefallen, meine Drachenritter Ork Ausdauer DD wird mein Mainchar.
     
  7. troubega

    troubega Bürger

    Wärst du jetzt Templer könnte ich dir gute builds geben :D

    Falls du aber am PC spielst und mal Hilfe brauchst in Form von Ausrüstung, melde dich. Könnte z. B Hundings Zorn bauen. Stadia is crossplay zum PC
     
  8. EvilMind

    EvilMind Hausvetter

    Meine ursprünglich angedachte ist Templer Khajiit Ausdauer DD und ein anderer Char ist ebenfalls Khajiit Hüterin Ausdauer DD.
    Aber was mir selbst merkwürdig vorkommt ist: Man sagt der Templer hat so großartige Heilungs- und auch Selbstheilungskräfte das er eigentlich einfach zu spielen ist.
    Für mich aber ist jetzt Drachritter Ausdauer momentan Level 16 einfacher. War eben in Bethnik und da ist abgeräumt worden das ich selbst staunen musste.
     
  9. Killfetzer

    Killfetzer Super-Moderator Mitarbeiter

    Tatsächlich sind alle Orte in TES instanziert (sprich es gibt davon mehrere Varianten gleichzeitig und in welcher du bist ist halbwegs zufällig).

    Ich habe keine Ahnung, wie viele Spieler in einer Zone rumrennen, aber auch die sind instanziert. Die Gewölbe und öffentliche Dungeons sind zum Beispiel mit 12 Spielern instanziert (sprich, der dreizehnte der gleichzeitig rein geht, bekommt eine neue Instanz). Die meisten Hauptquest-Bereiche, alle Prüfungen und Gruppen-Verliese sind für jede "Gruppe" instanziert.

    Die geteilten Questziele aus den ersten Plugins waren definitiv ein Fehler (was man bei der Dunklen Bruderschaft zum Beispiel nicht nur in Kvatch sieht...). Deswegen sind Questziele, die keine Gegner sind, inzwischen instanziert (jeder hat eigene). Warum sie das bei den alten nicht geändert haben, keine Ahnung...
     
    Veterano gefällt das.
  10. EvilMind

    EvilMind Hausvetter

    Eventuell ein Grund dafür das ich heute mit mehreren Spielern vor einer Ayleiiden Tür stand und wir alle reinwollten und als ich dann drin war war ich alleine. Und es war kein Soloverließ wie die Zuflucht
     
  11. Veterano

    Veterano Mr. Skyrim 2016 und 2020

    Oh, welch schmach! 1800 Kopfgeld und Diebesgut vom mindestens 1000 Gold. Bin einer Wache ausgewichen und in die Nächste reingelaufen und war tot. 2800 Gold weg, nur weil ich gierig war. 146 Gold für eine Schnellreise und Feierabend, weil schon nach 21 Uhr, wäre besser gewesen. Oder ein Unsichtbarkeitstrank. Meine 50 Positionen an Hehlerware, waren eh schon ausgeschöpft und die Verbesserung hier nicht Freigeschaltet.
    Mein eigentliches Problem, liegt aber wo anders. Was bringt Verschieben ausser Verbesserungen bei Lug und Trug? Ich zahle für das Verschieben, soviel wie der Gegenstand an Wert hat. Ich kann ihn dann normal verkaufen, habe aber dadurch keinen Gewinn. Taschendiebstahl, ist eh doof. Wahrscheinlichkeit zwischen 70 und 95 %, reichen nicht um 10 Taschendiebstähle ohne Kopfgeld zu schaffen, wenn bei den meisten Personen eh der Taschendiebstahl nicht geht. Man vertut viel Zeit für nichts.
     
  12. laksikus

    laksikus Reisender

    Es hat Sinn, falls du den Gegenstand behalten willst ohne vor Wachen Angst zu haben, bzw um den Gegenstand bei Gildenhändlern zu verkaufen
     
  13. EvilMind

    EvilMind Hausvetter

    Korrigiert mich falls ich falsch liege:
    Um einen Gegenstand bei einem Gildenhändler zu verkaufen, sollte man doch Mitglied in dieser Gilde sein. Bei bis zu fünf Gilden kann man ja sein.
    Ich aber bin nur in einer Gilde, diese hat keinen Händler und ich habe auch nicht vor in eine andere Gilde einzutreten da ich:
    a
    Casual player bin es kann vorkommen das ich mal für Monate nicht on bin denn mein Leben ist vor meiner Haustür und nicht in meinem PC
    b
    Ich bin nicht gewillt diese Aktivitäten mitzumachen die dort angeboten werden bzw. ab und zu vorausgesetzt werden wie Raids, grinden PvP Verliese usw. Wenn ich das will nutze ich die Gruppensuche.
    c
    Ich bin weder bereit nur um einen geforderten Mindestumsatz in einer Handelsgilde zu erreichen mich mehrere Stunden am Tag mit meinem PC nur für die EINE Sache auseinanderzusetzen noch monatliche Beiträge zu zahlen, um das zu umgehen oder einem Ausschluss aus der Gilde vorzubeugen.

    Ich weiß was jetzt kommt: Das sind Ausnahmen nicht die Regel, dann erwische ich halt immer die Ausnahmen.
    Was also bleibt dann noch? Doch eigentlich nur die nette Argonierin in Vivec
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2021
  14. Veterano

    Veterano Mr. Skyrim 2016 und 2020

    Naja, normales Diebesgut will man eher nicht behalten, und in einer Gilde will das auch keiner. Sind ja sehr selten sowas wie tolle Waffen oder Rüstungsteile.
     
  15. laksikus

    laksikus Reisender

    Soweit ich weiß können rezepte und motife manchmal auch als diebesgut markiert sein


    Es gibt auch ein paar gilden für ultra casuals, zumindest im englischen raum
     
  16. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Nimm die Leidensklinge, damit habe ich in alten Tagen reichlich Gold gemacht und entdecken, wird dich so leicht niemand.
    Das Schieben ist praktisch, wenn du Einrichtungsgegenstände findest, soweit ich weiß kann man diese erst benutzen, wenn diese geschoben werden? Rezepte und Stile gibt es natürlich auch, aber hier kommt es darauf an, wenn du gerne diese in die Gildenbank legen möchtest.
     
    Veterano gefällt das.
  17. Killfetzer

    Killfetzer Super-Moderator Mitarbeiter

    Wie schon von Licht gesagt, ist der Sinn vom Schieben eigentlich ausschließlich für Einrichtungsgegenstände oder für Pläne/Stilseiten/Rezepte, die du beim Gildenhändler weiterverkaufen willst. Eine kleinere Anwendung wären ggf. noch relativ seltene Stilmaterialien oder Handwerksmaterialien wie Kernholz.
     
  18. RoterHase

    RoterHase Angehöriger

    Bis zum Ereichen von Level 19 bei "Lug & Trug" schiebe ich alles. Rezepte die gelesen werden nach dem schieben. Ausrüstung die zerlegt wird nach dem schieben.
    Gründe für das Schieben:
    • man spielt mit mehr als einen Charakter zum umlager auf einen Twink
    • Handwerksbeutel von ESO+
    • die Quest des Raben in der Stadt der Uhrwerke
    • man möchte die gefundene Kleidung behalten
    • das tägliche Limit erreicht beim Verkaufenaber schieben geht noch
    • ...
     
  19. Veterano

    Veterano Mr. Skyrim 2016 und 2020

    Das ist eine klassische Frage. Spiele ich optimiert oder Rollenspielgerecht? Genau wie die Frage, ob ich mit einem Char alle Gilden machen sollte. Als Dieb, die Leidensklinge zu nehmen, statt Taschendiebstahl zu machen, geht mir gegen den Strich. In Skyrim, hätte ich auch nie mit einem Char alles gemacht. Am besten noch als Templer in die Diebesgilde :rolleyes:.
    Aber Fluch und Segen, liegen oft dicht beieinander.
    Bei ESO, hat man nach 100 Stunden, einen Char noch nicht voll ausgebaut und nach 10 Stunden ist man kein Gildenmeister. Ich habe sowieso den Eindruck, nach 660 Stunden nur ein Teil der Welt gesehen haben. Wenn man ein bischen Schnäppchenjäger ist, hat man viel Spiel für sein Gold.
     
    marex gefällt das.
  20. marex

    marex Reisender

    Hab ich in ESO so gemacht, als Magier keine Kriegergilde. Ja blöd sagen dann einige, dann fehlen dir ja wertvolle Skills. Ja und? ^^ Ich kann mich nicht damit anfreunden in Roben als Blitzemacher in der Kriegergilde rumzueiern während da alle in schweren Rüstungen und Äxten rumlaufen.

    Gilt für ESO genauso auch für andere MMOs ala Swtor oder Guild Wars. Mehrere tausend Stunden. Guild Wars hatte ich über 4000, swtor sicher auch, ESO nicht ganz soviele weil mich das Spiel nicht so dolle über längeren Zeitraum am Stück begeistern kann. Ich bin da eher so der ab und an-reingucken-Spieler
     
    Veterano gefällt das.
  21. Werbung (Nur für Gäste)
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden