Interview mit Ted Peterson (2019)

Dieses Thema im Forum "[TES] Tamriel-Almanach und Lore" wurde erstellt von Numenorean, 29. September 2019.

  1. Numenorean

    Numenorean Bürger

    Ein aktuelles (!) Interview zu TES II: Daggerfall, das Benefactor von der Imperial Library mit Ted Peterson geführt hat. Es steht ganz im Zeichen dessen, was er als Daggerfall-Renaissance bezeichnet: Ausgelöst durch das Alpha-Release von Daggerfall Unity und die Entwicklung eines geistigen Nachfolgers durch Julian Le Fay, Peterson, Lakshman und andere Veteranen des frühesten TES ist das Interesse an TES II (1996!) so hoch wie seit Jahren nicht mehr. @Deepfighter und mich (Daggerfall Deutsch WIP) hat diese Entwicklung nicht weniger überrascht, und wir haben als kleinen Beitrag ein englisches Outline zu Daggerfall's Byzantine Plotline verfasst (Rückübersetzung folgt). Auf der Imperial Library gibt es übrigens auch eine ganze Reihe neuer, alter Concept Arts zu TES II und anderen Spielen. Das folgende Interview behandelt vor allem Lore- und Entwicklungshintergründe. Eigene Anmerkungen stehen in eckigne Klammern.​


    Interview mit Ted Peterson (2019)

    Benefactor: Was denkst du über die Daggerfall-Renaissance, die ausgebrochen ist, seit Daggerfall Unity Alpha erreicht hat? Gibt es irgendwelche ursprünglich von dir geplanten oder gewünschten Features, von denen du hoffst, das sie nun Modder einfügen?

    Ted Peterson: Ich liebe das natürlich. Ich hatte Gelegenheit, mit Gavin Clayton [= Schöpfer von Daggerfall Unity] darüber zu reden und ihm meine Bewunderung für diese Herzenssache auszudrücken. Die Mods sind unglaublich und tragen viel zum Erlebnis bei. Ich bin nicht mit allen vertraut, aber großartig wäre etwas, dass einem wirklich die Resultate der Wahl am Ende des Spiels aufzeigt. Zeigt ihnen die Verheerungen, die Numidium bei den Feinden desjenigen anrichtet, dem ihr das Totem gegeben habt. Macht Orsinium doppelt so groß, wenn ihr es Gortwog überlasst. Quests, die mit dem Nachspiel dieser Sache zu tun haben. Ich weiß, es gibt einige Konsequenzen aus eurer Wahl, aber nicht genug.

    Benefactor: Was kannst du uns über das DnD-Spiel erzählen, das zur Entstehung von Tamriel als Setting führte? War die Geschichte des camoranischen Usurpators [-> zum Buch] die einzige Kampagne, oder gab es noch andere?

    Ted Peterson: Das war Julians Kampagne und wir haben sie nicht beendet, aber die Idee war, dass wir uns in Hochfels aufhielten und dann hörten, wie der Usurpator mit seiner Armee durch Hammerfall nach Norden marschierte. Der Großteil des Spiels konzentrierte sich um Dwynnen, obwohl wir auch Reisen unternommen haben, um ein Bündnis der Königreiche gegen die Invasoren zu schmieden. Das war die einzige Kampagne dieser Art, dann stürzten wir uns einfach zum Spaß in Vampire: The Masquerade. Sonst hätten wir aber wohl keinen Vampirismus in Daggerfall aufgenommen.

    Benefactor: Daggerfall hätte einmal Mournhold [= Gramfeste] geheißen und Morrowind wäre als Tribunal bekannt geworden. Kannst du uns etwas über die Geschichten dieser beiden Titel erzählen, die so nie herausgekommen sind?

    Ted Peterson: Wir haben die Orte in TES II früh gewechselt, es gab also nicht viele Entwürfe zu Mournhold. Tribunal sollte auf der Sommersend-Insel spielen und der Geschichte von Prinzessin Morgiah von Wegesruh folgen, die dank der Quest des Daggerfall-Helden jetzt Königin von Ersthalt war. Natürlich hatte dieses Tribunal nichts mit Vivec, Almalexia und Sotha Sil zu tun, wohin es sich in Morrowind entwickelte. Es war alles sehr vorläufig, weil wir immer noch Daggerfall vollendeten und für das Sequel nur Ideen sammelten.

    Benefactor: Daggerfall bezieht sich auf König Edward, dessen Geschichte mit einem Cliffhanger endete. Die Barenziah-Bücher erwähnten ihn, weil er sich im Besitz eines Artefakts namens Horn der Einheit [-> zum Buch] befand. Kannst du uns irgendetwas über dieses Horn oder Edward erzählen?

    Ted Peterson: Ich fürchte, darüber weiß ich gar nichts. Es wurde von einem aus unserem Council of Wisdom [= Betatester] geschrieben, aber ich muss zugeben, dass ich mich nicht einmal an seinen Namen erinnere. [Die Autorin war Marilyn Wasserman]

    Benefactor: Es ist bekannt, dass viele der Götter nach Leuten benannt wurden, die euch bei der Entwicklung des Spiels geholfen haben. Aber wie war das bei den anderen Charakteren? Wie seid ihr auf Namen wie Barenziah oder Peryite gekommen? Gab es irgendwelche Charakternamen mit interessanten Hintergrundgeschichten, die du mit uns teilen kannst?

    Ted Peterson: Einige wurden nach Charakteren in unseren RPGs benannt, andere waren literarische Referenzen. Die Hofzauberin von Daggerfall, Medora Direnni, war eine Kombination aus der Adelsfamilie der Dirennis, die Julian spielte, mit Medora, einer Tochter des Dichters Lord Byron. Ich hatte vorher eine Hexe namens Naga Nulf gespielt, die dann zur wahnsinnigen Hexe & Königswitwe Nulfaga wurde. Die meisten anderen Namen kamen einfach so zustande, weil wir meinten, dass sie sich cool anhörten.

    Benefactor: Morgiah hat Mannimarco in Daggerfall ihr „erstes“ versprochen. Was war dieses „erste“, das sie ihm versprochen hat? Der Spielführer [= The Daggerfall Chronicles, zum Text] hält nämlich fest, dass es nicht ihr Erstgeborenes ist. Wie wäre das in das ursprünglich geplante Tribunal eingebunden worden?

    Ted Peterson: Nun, ich wollte eindeutig implizieren, dass ihr „erstes“ auch ihr Erstgeborenes war, und die Leute sollten darüber flüstern, wenn sie schwanger wird. Es sollte Gerüchte geben, dass der kindliche Erbe von Ersthalt ein Wechselbalg sei, während die Wahrheit, die der Spieler enthüllt, darin besteht, dass das gar nicht der Pakt war, den Morgiah mit Mannimarco geschlossen hatte. Ich bin mir nicht sicher, ob ich jemals festgelegt habe, was das echte „erste“ war, bevor ich Bethesda verließ und die Entwicklung von TES3 eine andere Richtung einschlug. Aber ich wollte es mit der Verderbnis des Psijik-Ordens in Verbindung bringen. Die wären ein wichtiger Teil des Spiels geworden.

    Benefactor: Es war einmal ein Feature geplant, den Arena-Charakter nach Daggerfall zu portieren. Würdest du deiner Meinung nach den Charakter in Arena und Daggerfall für denselben halten?

    Ted Peterson: Ja, das ist nicht passiert, weil wir zwischen TES I und II geändert haben, wie Charaktererstellung und -fortschritt funktionierte, es also sehr schwierig wurde, einen direkten Port hinzubekommen. Wenn wir das zugelassen hätten, wäre klar geworden, dass ihr denselben Charakter spielt, der der Held von Arena war. Aber weil das nicht passiert ist, wird denke ich ziemlich klar, dass es unterschiedliche Leute sind.

    Benefactor: In den Spieldateien gibt es einen Drachen namens Skakmat. Im Spielführer wird er erwähnt, weil er während der Schlacht von Cryngaine unter dem Befehl von Nulfaga den Nebel verursachte. Leider kommt er im Spiel nicht vor. Wie wäre er in die Geschichte eingebunden gewesen? War er irgendwie an dem Schiffsunglück eures Charakters beteiligt, insofern der Sturm einer Sidequest zufolge irgendwie von Nulfaga verursacht wurde?

    Ted Peterson: Ja, Skakmat sollte auch euer Ticket zu Nulfaga sein. Ihr freundet euch mit ihm an und er zeigt euch den Weg nach Shedungent, ihrem Zuhause.

    Benefactor: Wie kam es nach dem Release von Daggerfall zu der Idee, alle Enden kanonisch zu machen? Gab es andere Optionen, die erwogen wurden?

    Ted Peterson: Ich war nicht im Zimmer, als es dazu kam, also bin ich mir nicht sicher. Ich wurde angeheuert, um einige Arbeiten aus der Ferne zu erledigen und habe mich nicht persönlich mit jemandem getroffen. Ich erinnere mich noch daran gefragt zu haben, was am Ende von TES II passierte, so dass die neue Lore, die ich schrieb, dazu passen würde, aber jeder druckste nur herum. Ich glaube, es war ein Pitch von Michael Kirkbride, aber in jedem Fall hielt es Ken Rolston für eine gute Lösung eines zugegebenermaßen kniffligen Problems. [-> Ken Rolstons Comment, 2.v.u.]

    Benefactor: Ich glaube, das war schon, nachdem Julian gegangen war, aber kannst du uns irgendetwas zu der Geschichte von Eye of Argonia sagen, dem Sequel zu Redguard? War es irgendwie von der Kurzgeschichte Eye of Argon beeinflusst?

    Ted Peterson: Entschuldige, aber das war nach meiner Zeit, ich weiß nichts über Eye of Argonia.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Oktober 2019
  2. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Interview Peterson (2019)
  1. Numenorean
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.647
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden