Azra Nachtweber

Werbung (Nur für Gäste)

Azra Nachtweber,[1] manchmal auch Azra Nachtführer[2] oder Azra Nightwielder[3] genannt, war ein Schattenmagier und Vorreiter der Schattenmagie sowie der Verzauberung von Zauberstäben.[4]

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Azras Verschwinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einst manipulierte er seinen eigenen Schatten zu solchem Umfang, dass sofort mehrere Spiegelbilder aus dem Schatten hervorkamen. Vor Furcht, welche nach dem Ergebnis dieses Versuches bei den benachbarten Rothwardonen aufkam, zogen sie aus und konfrontierten ihn. Azra war gezwungen, gegen sie zu kämpfen. Er verlor die Kontrolle über seine Schattenmagie und die naheliegende Umgebung wurde vollkommen zerstört. Azra verschwand und hinterliess einen riesigen Krater.[5] In dieser Senke liegt heute das Dorf Azras Kreuzung.[6]

Azras erneutes Erscheinen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Jahre später während des Kaiserlichen Simulacrums in 3Ä 397, wurde unter dem Deckmantel des Krieges von Ben'r-mahk der Schatten des Konflikts, ein Umbra' Keth, erschaffen. Ein geheimnisvoller Held, der sich aufgemacht hatte, Umbra' Keth zu zerstören, war auf der Suche nach Azra Nachtweber in den Gedärmen der Furchtfrost Grube. Er fand ihn in einem großen Kristall eingesperrt.[7] Durch seine lange Gefangenschaft oder eben Tod, verlor er seine Erinnerungen, obwohl das meiste seiner Kraft noch vollkommen erhalten war, und versuchte, seine Identität zurückzuerlangen. Azra verband sich mit dem Schatten des namenlosen Helden[8], welcher sich bereit erklärte, Azra bei der Identitätssuche zu helfen.

In Lakvans Festung traf der namenlose Held auf die zweite Inkarnation von Pergan Asuul, einem Schattenmagier, welcher wiederholt mit dem Helden kämpfte, um Umra' Keth zu stärken. Als dieser erneut besiegt wurde und er in seinem letzten Atemzug den Namen von Azra aussprach[9], kehrte die Erinnerung durch die Verbindung mit dem Schatten zurück.[10] Er schickte den Helden nach Azras Kreuzung, um ihn dort am Wasserfall beim Schlachtkrater zu treffen.[11] Dort belohnte Azra den Helden mit einem Sternenzahn und erzählte ihm, dass er sieben anstatt fünf Sternenzähne suchen musste, da sonst das Aufeinandertreffen mit Umbra' Keth desaströs enden würde.

Als der Held Umbra' Keth in der Gruft der Herzen mit Hilfe von Azra besiegte, verschwand er nach einem Gespräch mit dem Helden vollkommen, als die Schatten ihn riefen.[12]

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es ist ein Seltenes, sich mit dem Studium der Schatten zu befassen aber er war der erste, der erkannte, dass Schatten nicht einfach nur die bloße Abwesenheit von Licht, sondern eine Reflexion von möglichen Welten ist, welche durch die Kräfte von Konflikten entstehen können. Azra war der Meister der nicht wahrnehmbaren Magie.

Darüber hinaus galt Azra Nachtweber als ein Vorreiter der Verzauberung von Zauberstäben. Laut dem Telvannimagier Neloth war er ein Pionier in dieser Kunst der Verzauberung und obgleich seine Fähigkeiten nach heutigem Wissenstand noch relativ einfach waren, zeugten sie laut Neloth von den unglaublichen geistigen Fertigkeiten Azras und bildeten für den Telvanni einen wichtigen Grundstein in seiner eigenen Forschung zur Verzauberung von Zauberstäben.[13]

Assoziierte Gegenstände und Magie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen

  1. Laut Neloth zum Thema "Kann ich Euch bei Eurer Forschung behilflich sein?": "Wisst Ihr, ich bin ein Sammler. Ich sammle Stäbe. Magische Stäbe. Besonders die von Azra Nachtweber. "
  2. In den Queststages der Quest Azras Stäbe in The Elder Scrolls V: Dragonborn.
  3. Unübersetzter Name in The Elder Scrolls Travels: Shadowkey
  4. Laut Neloth zum Thema "Wer war Azra Nachtweber?": "Weniger bekannt ist, dass er auch ein Pionier der Stabverzauberung war."
  5. Siehe Zweite Schriftrolle des Schatten
  6. Laut einem Dialog „Der Krater, den seine magischen Kräfte sprengten, als er die Kontrolle über sie verlor, ist noch immer in der Nähe des nach ihm benannten Ortes Azras Kreuzung zu sehen.“
  7. Ob dies ein Gefängnis oder eine Gruft ist, ist nicht ganz klar. Die Schriftrolle des Schatten lässt hierbei auf letzteres schließen, auch wenn sein wiederauftauchen daran zweifeln lässt.
  8. Laut einem Dialog mit Azra Nightwielder: Das war schmerzhafter, als ich es in Erinnerung habe. Aber wir sollten jetzt durch die Schattenverbindung in Kontakt bleiben können.
  9. Laut einem Dialog mit Pergan Asuul: „Selbst die Vermischung Eures Schattens mit Azra Nightwielder wird Euch jetzt nicht mehr helfen.“
  10. Laut einem Dialog mit Azra Nightwielder: Ihr fühlt, wie ein Frösteln durch Euren Schatten geht, „Azra ... Nightwielder? Das ... klingt gut ... vertraut ... richtig ...“
  11. Laut einem Dialog mit Azra Nightwielder: „Ich werde nach ... Azras Kreuzung reisen. Trefft mich beim Schlachtkrater ... dem großen Loch direkt außerhalb der Stadt.“
  12. Laut einem Dialog mit Azra Nightwielder: „Nein, ich schulde Euch Dank. Ihr seid wirklich ein Held, wie ich ihn mir erhofft hatte. Aber jetzt ist es an der Zeit, dass ich meine eigene Reise fortsetze. Die Schatten rufen mich.“
  13. Laut Neloth zum Thema "Wer war Azra Nachtweber?": "Weniger bekannt ist, dass er auch ein Pionier der Stabverzauberung war. Jeder seiner Stäbe, den ich bisher entdeckt habe, hat mein Wissen enorm erweitert. Heute würden wir seine Techniken als rudimentär bezeichnen, aber sein Genie ist immer noch deutlich erkennbar."
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki