Draugr – Tamriel-Almanach

Ein Himmelsrand-Draugr im Ödsturzhügelgrab

Ein Draugr (nordisch, Plural Draugar[1]) ist eine untote[2] Kreatur, die in den Hügelgräbern und Höhlen der Insel Solstheim und in Himmelsrand anzutreffen ist. Sie sind untote Krieger, die in den Nordtempeln zum Schutz der Toten begraben wurden.[3] Neben den nordischen Kriegern sind in vereinzelten Wächterwölfe bestattet, die als Draugulf bekannt sind.

Arten

Ein Draugr, wie sie in Solstheim anzutreffen sind

Draugar auf Solstheim

Auf Solstheim kann man Draugar hauptächlich in alten Nordruinen und -gräbern finden. Diese dort hausenden Draugr sind an ihren roten Augen und einer fast schwärzlichen, abgemagerten Haut zu erkennen.

Ihre besonderen Eigenschaften sind die starken Nahkampffähigkeit, ihre Immunität gegen Blitz, Frost, Gift und Lähmung wodurch sie auch gut gegen Magier geschützt. Sie können mit dem Zauber Eddards Zorn die Waffen und Rüstungen ihrer Gegner auflösen, welche durch den Zauber in sogenannten Grabteer umgewandelt werden.

Draugar in Himmelsrand

Die Draugar in Himmelsrand findet man als Wächter in oder vor alten Nordruinen und Gräbern. Ihr Aussehen wird von Überlebenden als abgemagert mit gräulicher Haut und blau leuchtenden Augen beschrieben. Sie sind durch ihre alten Nordrüstungen und -waffen eine ernst zu nehmende Gefahr für Wissenschaftler und Abenteuerer, die alte Nordruinen erkunden. Hauptsächlich als Nahkämpfer auftretend, kann man auch Draugr-Magier, die meist den Zauber Frost und Frost-Atronach-Beschwören einsetzen, beobachten. Die bedeutensten Merkmale der Draugar in Himmelsrand ist ihr Umgang mit dem Thu'um. So können sie ihre Gegner mit dem Schrei Unerbitterliche Macht zurückstoßen oder entwaffnen.


Es gibt unterschiedlich starke, männliche und weibliche Draugar in Himmelsrand:

Ein nordischer Draugr-Todesfürst
Draugr

Dies ist der schwächste Vertreter der Draugar in Tamriel und kann auch nur in Lendenschurz und unbewaffnet angetroffen werden.

Ruheloser Draugr

Der Ruhelose Draugr hat immer eine Nordrüstung und alte Nordwaffen bei sich.

Draugrwicht

Der Draugrwicht ist im Prinzip ein stärkerer Ruheloser Draugr. Oft nutzt er Zauber.

Draugrgeißel

Diese Art des Draugr ist besonders aggresiv und kann den Thu'um nutzen.

Wie dieser wurden viele Draugar als Wächter der Toten offen in Nischen beerdigt
Draugr Todesfürst

Ebenso wie die Draugrgeißel setzt der Draugr Todesfürst oft den Thu'um ein. Diese Art des Draugr führt oft Ebenerzwaffen und -schilder und einen alten Nordhelm, der lange Hörner nach oben aufweist.

Es ist davon auszugehen, dass Draugr Todesfürsten während ihrer Lebzeiten stärkere Nord waren oder eine höhergestellte Aufgabe in der Streitmacht der Nord hatten als eine Draugrgeißel

Drachenpriester werden oft als oberste Draugr dargestellt, da ihre Gräber meist von Draugr Todesfürsten und Draugrgeißeln bewacht werden und anscheinend sie den Verrat der Drachenanbetung geleitet haben, man ist sich dessen aber nicht sicher.

Geschichtlicher Hintergrund

Da die ursprünglichen Nord aus Solstheim an starkem Hunger litten, begannen sie sich gegenseitig zu töten und zu fressen. Daraufhin wurden sie von ihrem Gott "Großer Schöpfer" zum Untot, dass sie auf ewig auf der Erde nach Fleisch trachten, verbannt.


Bei den Draugr aus Himmelsrand hingegen wird vermutet, dass diese einst die Drachen angebetet und somit Verrat begangen haben. Daher wurden sie zum Untot verbannt und müssen nun die alten Nordgräber vor Eindringlingen schützen.

Im Jahre 4Ä 201 erwachten wegen Alduins Rückkehr auch die höchsten Draugar in Himmelsrand, wodurch die sonst in ihren Gräbern liegenden und nur durch Lärm bzw. Erschütterungen wach werdenden Draugar wieder aktiv wurden und das Erkunden und Untersuchen von Nordruinen und -gräbern zu einem lebensgefährlichen Unterfangen wurde.

Besondere Draugr

Einige Draugr besitzen auch Namen, haben besondere Fähigkeiten oder helfen als Geist demjenigen, der sie vom Untot erlöst hat.

Hier eine Auflistung einiger besonderer Draugar:

Trivia

  • Laut der aus Markarth stammenden Kannibalin Eola schmecken Draugr überhaupt nicht.

Links

Wikipediaartikel zu Draugr

Anmerkungen

  1. altnordischer Plural; siehe auch den Wikipediaartikel zu Draugar
  2. In The Elder Scrolls III: Bloodmoon wurde der Draugr vermutlich fälschlicherweise als Tier eingeordnet.
  3. Siehe The Art of Skyrim, Seite 95.