Olaf Einauge

(Weitergeleitet von Olaf Ein-Auge)
Werbung (Nur für Gäste)
Artikelweiche.svg In dem Artikel Olaf Einauge geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Großkönig von Himmelsrand
Vorgänger
Nordischer Erbfolgekrieg
Olaf Ein-Auge
1Ä 420 - 1Ä 452[1]
Nachfolger
Asurn Eisbrecher[2]
Jarl von Weißlauf
Vorgänger
 ???
Olaf Ein-Auge Nachfolger
 ???
Olaf Ein-Auge

Olaf Ein-Auge (* 1Ä ???; † 1Ä 452[3]) war ein legendärer nordischer Held und König. Er war angeblich Jarl von Weißlauf[4] und nach dem nordischen Erbfolgekrieg von 1Ä 420 bis 1Ä 452[1] Großkönig von Himmelsrand. Den Legenden zufolge bekämpfte er hoch oben auf dem Berg Anthor den Drachen Numinex und wurde anschließend Großkönig von Himmelsrand.[4]

Frühes Leben

Über Olafs Herkunft gibt es keine Informationen. Er galt als ein erfahrener Krieger der Nord[4] und hatte dahingehend wohl zahlreiche Kampfwunden. Eine der markantesten war eine Verletzung seines linken Auges, welche ihm wohl den Beinamen "Ein-Auge" einbrachte.[5] Ob und wenn ja welche Seite er nach dem Tod von Borgas und dem Ausbruch des nordischen Erbfolgekrieges unterstützte ist nicht bekannt.

Der legendäre Kampf mit Numinex

Der Legende nach soll der Drache Numinex in ganz Himmelsrand eine Bedrohung gewesen sein. Es heißt, er habe ganze Städte und Dörfer verwüstet und zahlreiche Nord getötet. Olaf-Ein Auge, ein mächtiger und kampferprobter Krieger, soll sich den Legenden zu Folge freiwillig gemeldet haben, um den Drachen auf dem Berge Anthor gefangen zu nehmen.[4]

Wie in Legenden der Nord üblich gibt es hier verschiedene Versionen über Olaf. Während er in einer Version der Jarl von Weißlauf gewesen sein soll, soll er laut einer anderen Version den Bewohnern von Weißlauf versprochen haben, den Drachen zu töten, wenn sie ihn zum Jarl ernennen würden.[4] Wie es nun auch war, soll er dann mit einigen seiner besten Krieger den Berg Athor erklommen haben und sich dann einen Kampf mit dem Drachen Numinex geliefert haben. Nachdem seine Waffen gegen den Drachen nichts ausrichten konnten, soll er seine Waffen niedergelegt haben und den Drachen mit der Macht des Thu'um bekämpft haben.[4] In einer Version der Legende soll er seine Kräfte erst dann entdeckt haben, in einer anderen hätte er schon viele Jahre lang seine Stimme trainiert.[4]

Der Drache und Olaf sollen etwa gleich mächtig gewesen sein, doch plötzlich brach der Drache aus einem unbekannten Grund zusammen. Olaf und seine Gefolgsleute sollen den Körper des Drachen nach Weißlauf gebracht haben. Dort angekommen soll er den Bau der Drachenfeste, dem heutigen Palast des Jarl, befohlen haben, welche zur damaligen Zeit ein Gefängnis für den Drachen darstellen sollte. Die Drachenfalle, in der Numinex gefangen gehalten wurde, kann heute noch in der Drachenfestung bewundert werden. Aufgrund dieses Tat und seines Heldenmutes, soll Olaf Ein-Auge danach zum Großkönig von Himmelsrand ausgerufen sein worden.[4]

König von Himmelsrand, Tod und Beisetzung

Olafs Sarkophag in Totmannsruh

Die Windhelmer Königstafeln schreiben Olaf eine Regentschaft von zweiunddreißig Jahren zwischen 1Ä 420 und 1Ä 452 zu. Er war somit der erste König seit dem Ausbruch des Erbfolgekrieges und der erste seit Borgas, dem es gelang, die zerstrittenen Jarl unter seiner Herrschaft zu vereinen. Ihm wird zugeschrieben, dass Reach zurückerobert zu haben, welches sich im Krieg von Himmelsrand losgesagt hatte.[6]

Olaf Ein-Auge starb vermutlich 1Ä 452 und wurde in Totmannsruh im Fürstentum Hjaalmarsch beigesetzt und Asurn Eisbrecher von der Volksversammlung zum neuen Großkönig gewählt, Nachfolger wurde jedoch Kjoric.[7] Olafs Seele soll laut Aussage des Dovahkiin bis heute in Shors Halle in Sovngarde mit den anderen Nordhelden feiern.[8] 4Ä 201 soll ein Mitglied der Bardenakademie von Einsamkeit auf der Suche nach den Resten von König Olafs Vers das Grab betreten haben und dabei auf die wiederauferstandenen Überreste Olafs getroffen sein.[9]

Kontroversen über die Legende

Nach den Überlieferungen der Lieder des Barden Svaknir, soll die Geschichte sich anders zugetragen haben: Der Drache Numinex war bereits sehr alt und machte sich zum Berg Athor auf, wo er seine letzte Ruhestätte finden sollte. Olaf und seine Soldaten sollen den Drachen also fast widerstandslos gefangengenommen und nach Weißlauf gebracht haben.[10] Der Barde Svaknir soll ein Zeitgenossen Olaf Ein-Auges gewesen sein, welcher ihn aus Wut über seine Geschichten in den Kerker werfen ließ und all seine Lieder verbrannte.[9]

Hierbei stellt sich nun eine Frage, Woher hätte Svaknir davon wissen sollen? War er einer der Soldaten Olaf Ein-Auges? Und warum reagierte Olaf Ein-Auge auf seine Lieder so heftig? Es ist bei den Historikern heute noch umstritten, welche der Versionen nun den höchsten Wahrheitsgehalt enthalte, Tatsache ist das keine der Versionen zu einhundert Prozent belegbar ist und die Wahrheit wohl vorerst nicht ans Licht kommen wird.

Literaturverzeichnis

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 Laut seiner Königstafel in Windhelm
  2. gewählt, aber nicht gekrönt; der nächste regierende König war Kjoric der Weiße
  3. Vermutung, da dies laut Königstafel in Windhelm das letzte Jahr seiner Regentschaft bildet
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 4,7 Siehe Olaf und der Drache
  5. Siehe Bild Olafs
  6. Laut seiner Königstafel in Windhelm heißt es: "conquered the barbarous Reach". Da laut dem Der kleine Tamriel-Almanach (1. Auflage), Kapitel Himmelsrand heißt, dass das erste nordische Reich auch Hochfels und somit das Reach umfasste macht es nur Sinn, wenn man von "Wiedereroberung des Reach" redet
  7. Krone von Freydis
  8. Siehe die Quest "Sovngarde" des Spieles The Elder Scrolls V: Skyrim
  9. 9,0 9,1 Siehe die Quest "Die Flammen hüten" der Bardenakademie in The Elder Scrolls V: Skyrim
  10. Siehe König Olafs Vers und die Quest "Die Flammen hüten" der Bardenakademie in The Elder Scrolls V: Skyrim
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden