Adventskalender

Einen Guten Rutsch und ein frohes, neues Jahr 2020!

Das Jahr 2020 steht vor der Tür und wir hoffen, ihr habt alle einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

Doch zunächst wollen wir das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren lassen. Im Elder-Scrolls-Portal hatten wir ein recht ereignisreiches Jahr. Mit Screenshotwettbewerb, Tamriel-Wahlen und Adventskalender gab es doch einige Möglichkeiten aktiv am Forenleben teilzunehmen.

Auch an der TES-Front hatten wir eine ganze Reihe von Neuigkeiten. Leider nicht die, auf die die meisten warten. Und einige der Neuigkeiten sind auch nicht unbedingt positiv gewesen. Doch lasst uns einen Blick zurück werfen:

Nach der (sehr informationsarmen) Ankündigung von The Elder Scrolls VI auf der E3 2018 haben wir noch immer keine neuen Informationen erhalten. Noch immer gibt es nicht einmal einen uns bekannten Zeitrahmen für den Nachfolger von Skyrim. Selbst über Starfield, das Spiel, das vor TES VI erscheinen wird, wissen wir nichts. Somit können wir hier nur den Satz der letzten Jahre zitieren: Wir werden uns wohl noch einige Jahre gedulden müssen.

Bei Elder Scrolls Online konnten sich die Spieler über das neue Kapitel Elsweyr (mit Drachen), sowie die Erweiterungen Wrathstone, Scalebraker und Dragonhold freuen. Das Jahr des Drachen hatte so einiges zu bieten und macht Lust auf die Zukunft von The Elder Scrolls Online. Viele vermuten das nächste Kapitel wird uns nach Skyrim führen und wir sind sehr gespannt auf den 16.01.20 und die geplante Enthüllung. Insgesamt erfreut sich ESO einer großen Community und ist derzeit sicherlich der Leuchtturm im TES-Universum. Hier gab es für die Spieler viel zu tun, das Jahr war vollgespickt mit Events, in denen unter anderem Ereignisscheine für verschiedene Indrik-Reittiere gesammelt werden konnten. Leider hat ESO auch nach wie vor mit einigen technischen Problemen zu kämpfen, insbesondere die Dungeon-Suche ist nach wie vor ein ziemlicher Problempunkt, die auch zur Verschiebung eines der großen Ingame Events führte. Aktuell läuft noch das Neujahrsfest, in dem es umso mehr Ereignisscheine zu ergattern gibt.

Wie bereits im vergangen Jahr ging es für das Elder Scrolls-Sammelkartenspiel Legends drunter und drüber. Diesmal allerdings mit einem wohl unguten Ende. Anfang des Jahres erhielten wir mit Inseln des Wahnsinns erstmal eine neue und sehr wahnsinnige Storyerweiterung. Im weiteren Verlauf des Jahres folgten noch die Kartenerweiterungen Allianzkrieg, Monde von Elsweyr und Maul des Reichs des Vergessens (ja, die Erweiterung heißt tatsächlich so…). Auch schaffte es Sparky Pants in ihrem neuen Client endlich wieder Events zu veranstalten. Eine Fähigkeit, die seit dem Ende des alten Clients von Dire Wolf für fast ein Jahr nicht verfügbar war. Doch all das konnte anscheinend nichts gegen den Trend der sinkenden Spielerzahlen ausrichten und Ende des Jahres verkündete Bethesda, die Weiterentwicklung von Legends gestoppt zu haben. Das Spiel wird im aktuellen Status weiter verfügbar bleiben (für die nähere Zukunft), aber es wird keinen neuen Content mehr geben.

Dafür erschien dieses Jahr mit Elder Scrolls Blades ein weiterer Mobiltitel für TES. In Blades spielt ihr eine Klinge, die die Verfolgung durch die Thalmor überlebt hat und einige Jahre nach dem Großen Krieg in ihre Heimatstadt zurückkehrt und diese fast zerstört vorfindet. Während ihr die Stadt langsam wieder aufbaut, zieht ihr gleichzeitig in zufallsgenerierte Dungeons um Dorfbewohner zu retten und Ressourcen zu sammeln. In eigenständigen Storymissionen versucht ihr die Wiederauferstehung eines ayleidischen Lichs zu verhindern und die politischen Intrigen rund um die Königin von Blutfall aufzulösen. Das Spiel hat durchaus Ähnlichkeiten mit Fallout: Shelter, legt aber deutlich mehr Schwerpunkt auf Kämpfen statt auf Stadtmanagment. Nach einem dreiviertel jahr befindet sich das Spiel noch immer im Early Access und von der für diesen Herbst angekündigten Version für die Nintendo Switch hat man in diesem Jahr nichts mehr gehört. Es soll aber Anfang 2020 kommen, wir sind gespannt.

Dafür wagt TES einen Ausflug in die reale Welt. Im Dezember erschien das Tabletop-Spiel Call to Arms. Bisher kennen wir niemanden, der es besitzt, weswegen wir noch nichts mehr dazu sagen können.

Natürlich gab es dieses Jahr auch ein großes Jubiläum: 25 Jahre The Elder Scrolls. In der Woche der Feierlichkeiten verschenkte Bethesda zum Beispiel Morrowind (was zu einem Zusammenbruch ihrer Server führte…) und es gab viele Artikel über die Ursprünge der Reihe.

Im nächsten Jahr haben wir mal ausnahmsweise kein Jubiläum in petto. Aber sicherlich wird es wieder Erweiterungen von ESO geben. Und ganz vielleicht erfahren wir nächstes Jahr endlich etwas Neues zu TES VI oder Starfield…

Mögen eure Wünsche und Vorsätze in Erfüllung gehen und wir auch nächstes Jahr wieder tolle 365 Tage mit euch verbringen.

Das Team von ElderScrollsPortal.de


Killfetzer folgen
Killfetzer

Über den Autor

Ich bin seit 2006 Moderator im Elder Scrolls Portal (ehemals Scharesoft-Portal) und Administrator im Tamriel-Almanach. Als Super-Moderator habe ich keinen mir fest zugeteilten Forenbereich. Hauptsächlich kümmere ich mich derzeit um die Organisation der Wettbewerbe und den allgemeinen TES-Bereich.


Letzte Kommentare

  1. Mit Trauer gebe ich das Ableben meiner guten Vorsätze bekannt. Sie mussten nicht lange leiden.
    Ich frage mich aber was anderes:
    An Sylvester feiert die Welt das sich das Datum ändert.
    Wann feiern wir das Datum an dem sich die Welt ändert?

  2. Ein frohes neues Jahr 2019, welches auf 2020 updated wurde, denn man soll ja nichts wegwerfen.
    Gute Vorsätze habe ich mir auch auf einen Zettel geschrieben, den ich aber leider nicht mehr finde.
    Somit bleibt alles beim Alten.

  3. Frohes Neues allerseits!

    Ich hoffe ihr habt eure guten Vorsätze zusammen mit 2019 in die Tonne geworfen, die werden doch meistens eh nicht erfüllt 😉

  4. Kleiner Prinz

    Das Feuerwerk fällt dieses Jahr in Himmelsrand leider aus. 🙁

    Ach, wer hat denn dafür gesorgt das alle Magier der Richtung Zerstörungsmagie diesmal die Hände ind den Robenärmeln lassen? Die machen ja Krawall ohne Pyrotechnik:eek::oops:

  5. Grüße aus Himmelsrand….:D;)

    Ich wünsche euch auch einen guten Rutsch ins neue Jahr. 🙂

    Das Feuerwerk fällt dieses Jahr in Himmelsrand leider aus. 🙁

    Dies ist ein gemeinsamer Beschluss aller Jarls und der Thalmor.
    Den Antrag haben die Wölfe und Hasen, wegen Feinstaub und zu viel Lärm, gestellt. 😕

    Stattdessen soll es eine prachtvolle Hexenverbrennung geben. 😀
    Auch ein Daedrafürst soll auf den Scheiterhaufen kommen. 😮

    Ausgerichtet wird das Fest von den Wächtern von Stendarr.
    Die feierliche Örtlichkeit ist zu finden bei Stendarrs Stern. 🙂

    Für Essen und Tränke ist gesorgt, und für berauschende Getränke sorgt der Skooma Dealer. ❓
    Und für Musik und Gesang, wurde Swen aus Flusswald engagiert. 🙄

    Warme Kleidung und eure Waffen, wird empfohlen mitzubringen. 😉
    Zum Abschluss folgt dann noch ein Schlachtfest, bei dem alle aufeinander einhauen dürfen. 😡

    Gezeichnet:
    Tsun-Chji-al-Cobra

    [​IMG]