Vergessene Mine (Himmelsrand)

(Weitergeleitet von Die vergessene Mine)
Werbung (Nur für Gäste)
Der Eingang der Mine
Hauptraum der Mine. Hinter dem Wasserfall befindet sich der unbekannte Stollen.

Die vergessene Mine war eine Goldmine im Fürstentum Rift von Himmelsrand. Die Mine wurde irgendwann vor dem Jahr 4Ä 200 aufgegeben, da sie vollständig abgebaut war.[1]

Lage

Die Mine liegt östlich von Rifton in den Hängen der Velothi-Berge. Der Eingang ist am Ende einer kleinen Schlucht schwer zu entdecken. Auf einem Plateau südlich der Mine befindet sich das Haus Schwarz-Dorn. Nördlich der Mine kann man die Fahlsteinhöhle finden. Der ehemalige Weg zum Eingang ist inzwischen zugewachsen und von der Straße aus nicht mehr zu finden.

Aufbau

Eine Karte der Mine

Nach dem Eingang der vergessenen Mine führt ein kurzer Gang hinab in den Haptraum der Mine. In diesem befindet sich ein kleiner Teich, der von einem Wasserfall gespeist wird. Hier wurden die Vorräte der Bergarbeiter gelagert und es gibt einen Tisch, an dem sie ihre Mahlzeiten einnehmen konnten.

Vom Hauptraum der Mine führen drei ausgebaute Stollen weiter in die Mine hinein. Nachdem die Mine aufgegeben wurde, konnte hier kein Erz mehr gefunden werden.

Bei der kurzzeitigen Wiedereröffnung der Mine im Jahr 2Ä 201[1] wurde ein natürlicher Höhlengang hinter dem Wasserfall entdeckt, der in eine Höhle mit reichen Golderzadern führte.

Eine Besonderheit der Mine scheint das sehr weiche Gestein zu sein. Anscheinend war es nicht möglich, abgebaute Steine zu stapeln, da sie unter ihrem eigenen Gewicht zerbrachen.[1]

Geschichte

Das Skelett von Bern im versteckten Stollen

Im Jahres 4Ä 200 erwarb der Bergarbeiter Bern die Besitzurkunde der stillgelegten Mine für eine Handvoll Septime. Am 3. Tag des Herdfeuers dieses Jahres suchte er seinen Freund Hadrir, der ebenfalls Bergarbeiter war, auf und bot ihm an die Mine mit ihm wieder zu eröffnen.[1]

Nach drei Wochen war es den beiden Bergarbeitern nicht gelungen eine neue Goldader in der Mine zu finden. Sie hatten bis dahin hauptsächlich im unteren Stollen gegraben.[1]

Während der Ersten Saat des folgenden Jahres hatten die beiden Bergarbeiter noch immer kein Gold oder anderes Erz gefunden. Hadrir wollte zu diesem Zeitpunkt aufgeben, wie man seinem Tagebuch entnehmen kann. Bern schickte ihn allerdings zunächst in nach Rifton neue Vorräte besorgen. Als er am 26. der Ersten Saat zurückkehrte, fand er keine Spur seines Partners. Nach drei Tagen erfolglosem Warten gelangte Hadrir zum Schluss, dass ihn Bern im Stich gelassen hatte und zog nach Rifton auf der Suche nach Arbeit. Sein Tagebuch ließ er zurück, was die Rekonstruktion dieser Ereignisse ermöglichte.[1]

Bei einer späteren Untersuchung der Mine wurde ein natürlicher Höhlengang hinter dem Wasserfall im Hauptraum entdeckt. Dieser führte zu einer Höhle mit reichen Goldadern. In diesem Raum wurde auch das verschüttete Skelett eines Bergarbeiters gefunden. Mit diesen Informationen lassen die im Tagebuch beschriebenen Ereignisse ein anderes Bild entstehen. Nachdem Hadrir fortgegangen war, um Vorräte zu besorgen, hatte Bern den Gang entdeckt und begonnen Golderz abzubauen. Er wurde daraufhin von einem Einsturz getötet.[2] Da Hadrir den Zugang nicht fand, kam er zum Schluss, dass ihn sein Freund im Stich gelassen hatte.

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 Laut dem Tagebuch des Bergmanns
  2. Weder im Spiel noch im Creation Kit gibt es Beweise, dass das Skelett tatsächlich Bern ist. Allerdings liegt der Schluss nahe.
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden