Vulkanglas

Werbung (Nur für Gäste)
Artikelweiche.svg In dem Artikel Vulkanglas geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Vulkanglas, manchmal auch als Glasit[1], Rohglas oder Glas bezeichnet, ist eine grünliche sehr wertvolle Substanz, welche zum Schmieden von Waffen und Rüstungen verwendet wird. Sie ist trotz des Namens weitaus robuster als Glas und verfügt über einen wesentlich höheren Schmelzpunkt. Seine Eigenschaften ähneln denen von rohem Ebenerz, jedoch hat es eine milchige, durchsichtig grüne Farbe. Im Vergleich mit Ebenerz ist es zwar nicht so haltbar, aber dafür sehr viel leichter und flexibler.[2] Zur Herstellung von Vulkanglas wird Malachit als Hauptkomponente und zusätzlich dazu Mondstein für den richtigen Härtegrad verwendet. Während des Schmiedens muss dabei genau darauf geachtet werden, mit dem Hammer nicht quer zur Faser zu schlagen, da diese das Material zu zerbarsten drohen.

Das auf Vvardenfell bekannte Rohglas ist vermutlich das Ergebnis einer Verschmelzung von Malachit und Mondstein, die unter der Hitze des Vulkans von Vvardenfell zustande kam.[3]

Aus Vulkanglas lassen sich Rüstungen und Waffen der Hochelfen fertigen. Es wird auch als Stein für Schmuck wie zum Beispiel Ringe verwendet.[4] Ein weiteres besonderes Objekt aus Vulkanglas ist die Vulkanglasklaue, die in Himmelsrand zu finden ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorkommnisse von Vulkanglas in Morrowind gehörten früher alle dem Tribunalstempel. Doch einige Zeit vor dem Jahr 3Ä 427 änderte sich die Situation und der Kaiser des Kaiserreichs erkannte den Wert des auf Vvardenfell häufig vorkommenden Rohstoffes Rohlgas und beschlagnahmte das gesamte Vorkommen. Der Rohstoff durfte nur noch mit Genehmigung des Kaisers oder eines Vasallen abgebaut werden.[5] Das Monopol für den Handel mit Rohglas und Vulkanglas besaß zu dieser Zeit die Ost-Kaiserliche Händlergilde.[6] Das Schmuggeln war ein Verbrechen im Sinne von Hochverrat und wurde mit dem Tode bestraft. Selbst die Minenarbeiter hatten das Recht, einen Dieb gleich zu töten, dennoch kauften und verkauften eine Vielzahl Händler dieses wertvolle Material.[7]

Fundorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Rohglasvorkommen auf Vvardenfell

In Morrowind, vor allem auf Vvardenfell gibt es ein reichhaltiges Vorkommen von Rohglas und somit auch von unbehandeltem Vulkanglas.

Literaturverweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen

  1. Seit The Elder Scrolls Online
  2. Aus einem Gespräch mit Anarenen und Tendris Vedran.
  3. Dies ist nur eine Vermutung, es gibt keinerlei Beweise dafür. Allerdings lässt sich anders nicht erklären, warum in Morrowind Vulkanglas aus Rohglas entsteht, und seit Skyrim aus Malachit und Mondstein.
  4. Aus einem Gespräch mit Daynes Redothril.
  5. Aus einem Dialog in Morrowind (Topic: Morrowind-Legenden)
  6. Aus einem Gespräch mit Carnius Magius.
  7. Aus einem Dialog in Morrowind (Topic: kleines Geheimnis)
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki