Serie Star Trek/Raumschiff Enterprise

Dieses Thema im Forum "Filme- und Serienforum" wurde erstellt von Corben, 1. Januar 2006.

  1. Royal_Flush

    Royal_Flush Moderator Mitarbeiter

    Also, ganz so dramatisch wie du dehe ich das ja nicht. Es war zu viel Action und Handlung in die kurze Zeit gesteckt, richtig, und die Dialoge waren teilweise echt schlecht. Ich finde aber das handeln aller menschlichen Protagonisten durchaus nachvollziehbar und T'Kuvna(?) ist auch konsistent. Nur dass die anderen Klingonen sofort nach einem kurzen Kampf vereint Treue auf ihn schwören war etwas albern.

    Ich mag das neue Klingonen-Design, ich finde es sehr gut, dass sie klingonisch reden und die Serie sieht allgemein einfach hervorragend aus. Wo genau hier JJverse aus allen Ecken und Enden trieft ist mir absolut nicht klar. Visual Design ist ein Produkt der Zeit und sollte entkoppelt von der Handlung/Lore betrachtet werden. Niemand will heute eine Brücke wie auf der Picard Enterprise sehen und traditionelle Klingonen sähen auch einfach nur albern aus.
     
  2. Tommy

    Tommy Hausvetter



    Naja ... die Charakterentwicklung bei Michael (muss ich erst dran gewöhnen, dass das ein Frauenname sein soll) fand ich ziemlich erzwungen und unglaubwürdig. Dass jemand der 7 Jahre unter einem Captain gedient hat, sich eingangs verhält als würden sie sich erst seit 5 Minuten kennen und später seinen Captain einfach so hintergeht und KO haut, wirkt da irgendwie deplatziert.

    Finde ich auch ... nur dass es in der Serie nicht klingonisch klingt. Es wirkt als ob sie nochmal die Hälfte der Vokale gestrichen haben und alle Klingonen nuscheln als ob sie Wattebäusche im Mund haben. Außerdem hätte ich erwartet, dass sie anfangen zu singen wenn sie in die Schlacht ziehen :D

    Bei mir ist es genau anders herum ... ich finde das neue Klingonen-Design total albern und das alte Design super
    [​IMG]
    [​IMG]

    Um nicht gleich alles schlecht zu machen, kann ich aber sagen dass sowohl Captain Georgiou als auch Lt. Saru super gespielt waren. Erstere hatte so einen Hauch von Captain Janeway ... schade das wir in der Serie nichts mehr von ihr haben werden. Den von Doug Jones gespielten Saru find ich im Vergleich zu Michael viel glaubwürdiger und konsequenter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2017
  3. Soldiersmurf

    Soldiersmurf Vertrauter

    Da bin ich völlig bei dir. Aber nicht die ganz Alten aus Kirk Zeiten, natürlich. :D

    Doch, ich! :D
    Genau das ist doch das Markenzeichen von Star Track bzw der Föderationsschiffe.
    Für mich ist gerade dieses spezielle Set immer das besondere an Star Treck gewesen.

    Nun ich bin als Kind auch mit Kirk, Spock, Pille und Scotty groß geworden und Uhura war das eh Highlight der Brücke.
    Ob TNG, DS9 oder Voyager, Tele5 läuft bei mir beinahe täglich.
    Ich mag auch die neuen Filme, allerdings ist das für mich aber nicht mehr wirklich Star Treck.
    Kindheit prägt halt. :p

    Ich habe kein Netflex von daher werde ich mir die neue Serie vermutlich eh erst anschauen wenn sie im Free TV irgend wann mal läuft.
    Auch wenn ich von dem bislang Gesehenden äußerst skeptisch bin, ob das noch etwas für mich ist, gehe ich da erst mal unvoreingenommen
    heran.
    Capt. Archer mochte ich anfangs überhaupt nicht, heute ist es mein Lieblingsableger von Star Treck, besonders die 3 und 4 Staffel sind der Hammer.
    Schade das sie so früh abgesetzt wurde, da hätte ruhig noch etwas kommen können, finde ich.
     
  4. Killfetzer

    Killfetzer Super-Moderator Mitarbeiter

  5. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Trotzdem wesentlich besser als Justin Lin und Fast & Furious. Im letzten Film hat man das richtig gemerkt. Ich erinnere mich an die laute Musik, welche die ganzen Schiffe weggewumst hat, Musik! Natürlich waren Motorräder auch dabei.
    J. J. Abrams ist auch nicht der Beste, aber man hat gemerkt, dass er diesmal nur Produzent war.

    Deutlich besser, ist meiner Meinung nach die neue Serie, es ist endlich mal etwas anderes.:)
     
  6. Tommy

    Tommy Hausvetter

     
    Licht gefällt das.
  7. Killfetzer

    Killfetzer Super-Moderator Mitarbeiter

    Da kommen ja mehr wieder, als erwartet. Gefühlt alle, die (bisher) keine Nebenrolle oder Regie bei Orville hatten ;)

    Klingt auf jeden Fall recht spannend.
     
  8. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Der Trailer weckt alte Erinnerungen und zeigt die bekannten Gesichter. Der Trailer ist schon mehr "Star Trek" als die anderen Ableger. Ich hoffe wir werden die alten Synchronstimmen wiederhören. Nachdem die zweite Staffel von Discovery gut anfing, aber in Logikfehlern und ohne Star Trek Gefühl unterging, ist Picard eine neue Hoffnung. Die Serie soll auch weniger mit Raumschiffen zu tun haben und mehr auf Entdeckung fokussiert sein.

    Allerdings sieht man, dass Star Trek Online anscheinend kein Canon ist, denn ich kann mich nicht erinnern, dass Picard die Sternenflotte verlassen hat. Alex Kurtzman ist auch am Board, da mache ich mir ebenfalls sorgen, dennoch bieten die neuen Serien brillante Charaktere.:)
     
  9. Tommy

    Tommy Hausvetter

    Nachdem Discovery mit seinem Paralleluniversum in Staffel 1 und Zeitreisen in Staffel 2 nur Murks produziert hat und sich mit dem Ende von Staffel 2 vollends ins Aus katapultiert hat, ist die Picard-Serie hoffentlich eine gelungene Fortsetzung der normalen Star Trek Zeitlinie.

    Laut Bestätigung spielen neben Picard auch Data (auch wenn er nun etwas breiter im Gesicht ist), Seven of Nine, Riker, Troi und "Hugh" (Borg der in TNG vom Kollektiv getrennt wurde ... musste ich erst nochmal nachschlagen) mit. Bin gespannt was sie daraus machen - offensichtlich dreht es sich ja irgendwie auch um die Borg.
     
  10. Killfetzer

    Killfetzer Super-Moderator Mitarbeiter

    Ich würde sagen, glücklicherweise ist ST Online nicht kanon in dem Universum ;)

    Aber ich begrüße es sehr, dass es in der Original-Zeitlinie weitergeht und nicht in der komischen Kelvin-Zeitlinie. Was natürlich auch leider bedeutet, dass die meiner Meinung nach storymäßig sehr guten Bücher-Relaunches ebenfalls nicht kanon sind.
     
  11. Tommy

    Tommy Hausvetter

    Apropos Kelvin-Zeitlinie ... hab heute gelesen, dass der Star Trek Film von Tarantino im JJ-Universum spielen soll. Ich hätte erwartet, dass Tarantino irgend nen harten Klingonenfilm oder so macht. Mit dem Material was ihm im JJ-Universum zur Verfügung steht, weiß ich aber nicht ob das was wird. Allerdings hat er schon durchblicken lassen, dass er sich da nicht unbedingt an Spielregeln gebunden fühlt.

    Quelle: https://www.gamestar.de/artikel/quentin-tarantino-star-trek-letzter-film-pulp-fiction,3346903.html
     
  12. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden