Vampire: Die Maskerade - Bloodlines

Dieses Thema im Forum "Andere Spiele" wurde erstellt von Verganon, 9. August 2007.

  1. Moorkopp

    Moorkopp Reisender

    Das stimmt auffällig. Dabei hätte ich gerade DAS von einem Witcher-Spiel erwartet, was sich damit rühmt. Aber mhh, da lagen die Prios wohl woanders XD und das beim Monsterschlachten XD.

    Upsi, da hab ich nicht aufgepasst. Nein, natürlich mein ich das NICHT ironisch, sondern ganz echt. Normalerweise kenn ich das, dass man sich nochmal rausreden kann, oder halt noch andere Dialogoptionen dort hat. Nicht so in der Szene! Es sollte wirklich die Macht des Vampirs unterstreichen, der dich dazu zwingt! Und das, war wirklich einzigartig für mich bislang.
    Und auch die Vielfalt und unterschiedlichen Charas dort... Allein die Schwestern in dem Club, wo mich der "Ausgang der Quest" wirklich SEHR überraschte... oder den Ghul den man kriegt...
    Also das ist fantastisch. Dann diese Tiefe... alles ist stimmig, von Stimme, auftreten, Betonung... boah. Perfekt trifft es wirklich gut - und nein, ich bin nicht am Schwärmen grade XD. Ich mein das wirklich ernst XDDD.

    Und klar, vorsichtig bin ich auch, immerhin ist es ein "Nachfolge-Spiel", da kann immer was "schiefgehen" da das Original halt kaum zu toppen ist und es meistens schlechter wird. Doch wenn die sich ebensoviel Mühe geben (und danach siehts ja aus) wie zuvor... Huff... dann kann das wirklich gut - nein: SEHR gut werden. Und das als Nachfolger? Das muss man auch erstmal so hinkriegen :)
     
    Spiritogre und marex gefällt das.
  2. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Mein Fokus bei Spielen liegt grundsätzlich primär auf der Story gefolgt von den Charakteren. Mit am unwichtigsten ist mir das Kampfsystem. Wenn es nicht nervt, gut, wenn es nervt kommt es drauf an, ob ich das Spiel weiterspielen möchte. Baldur's Gate 1 und 2 habe ich damals mehrfach begonnen und immer nach ein paar Stunden dann wieder aufgegeben, weil es mich schon damals einfach zu sehr genervt hat...
     
    marex gefällt das.
  3. Moorkopp

    Moorkopp Reisender

    Na dann wäre Bloodlines eigentlich DAS Spiel für dich. *nickt Wie gesagt mehr Tiefe fand ich fast nirgens sonst was Interaktion, Auswirkungen der Roleplaydialoge und damit verbundenen Konsequenzen hatte :)
     
    Spiritogre und marex gefällt das.
  4. marex

    marex Abenteurer

    Das Gameplay von Bloodlines ist tatsächlich etwas clunky, das Studio stand damals direkt vor der Pleite und das Geld fehlte für die Fertigstellung, deshalb gabs auch sehr viele Bugs welche die Com mit den Fanpatches in den letzten 15 Jahren bis heute pflegte. Und der Fokus auf Gameplay ist bei Bloodlines auch nicht wirklich gegeben, eher total nebensächlich. Bloodlines 2, sollte es die Schwerpunkte ähnlich setzen, wird ganz klar ein Nischentitel. Zum einen weil die Zeit für diese Art Rollenspiele vorbei ist, zum anderen wäre die heutige Generation damit überfordert und zwar aus den Gründen weil RPGs in den letzten Jahren unheimlich weichgespült wurden. Das gilt auch für den Witcher das mehr ein Action Adventure als Rollenspiel ist. Selbst bei Veteranen wie sie einst BioWare waren ist von RPG in ihren Titeln noch kaum etwas übrig. Und vergleiche doch mal Oblivion mit Skyrim, Attribute gestrichen, Klassen gestrichen, Gildenquests zu minimalem Aufwand zusammengestaucht, Skills durch Perks ersetzt, Unique Quests durch Radiant System ersetzt. Überall sieht du so eine Entwicklung. Titel wie Divinity Divines haben zwar ein Revival, also Oldschool aber auch ein sehr kleines. Und sind in ihrer Machart klar dem Indie zugeordnet. Keine Blockbuster.

    Cyberpunk hat sich auf der E3 ja klar martialisch in Szene gesetzt, mit Keanu Reeves und Jubelschreien und dazu einen Cinematik Trailer. Aber wo war das Gameplay mit seinen tiefgreifenden Mechaniken, wo die Sachen die Cyberpunk zum großen Rollenspiel machen? Da kann man weiterhin nur spekulieren und die Ernüchterung kann da ganz schnell folgen. Bloodlines natürlich ebenso. Und BL wird gnadenlos untergehen, bis auf bei den Hardcore-Fans, wenn sich der Release mit Cyberpunk überschneidet, beide Q1 2020.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2019
  5. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Ich habe mir doch direkt nach der Bloodlines 2 Ankündigung damals beide Teile noch mal auf GoG gekauft (ich hatte sie zwar schon aber keine Ahnung wo die alten Packungen jetzt liegen, wahrscheinlich bei meiner Mutter im Keller mit ca. 2000 anderen alten Games).
     
  6. Moorkopp

    Moorkopp Reisender

    Hehe, bei mir passen die Alten noch alle auf ein Regaln in einem kleinen Schrank von einem halben Meter XD. In Reihe. Wobei ich immer die schönen Handbücher etc. mit Eifer gelesen habe und sie heut fast in Papierform vermisse. Die schöne Aufmachung, Bildchen und Erklärungen... hach... :)
     
    Spiritogre gefällt das.
  7. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Ich habe hier in der Wohnung eineinhalb Schränke mit Konsolenspielen (und den letzten paar PC Games, die ich Retail gekauft habe) sowie einen Umzugskarton im Keller mit Spielen und einen "Schuhkarton" mit den ganzen Zeitschriften-DVDs und deren Spiele Vollversionen. Aber das Gros meiner PC Spiele bis so ca. 2007 / 2008 erschienen (sowie ein Stapel alter Anwendungssoftware die heute völlig nutzlos ist), habe ich in Gelben Säcken verstaut und die blockieren einen halben Kellerraum bei meiner Mutter. Da habe ich einfach keinen Platz mehr.
    Wobei meine Schränke aus allen Nähten bersten, wenn ich heute noch mal eine Film BR oder so kaufe, kriege ich die gar nicht mehr da mit in die Schränke rein. Am "wenigsten" Platz nehmen meine alten ca. 500 Musik-CDs ein, wobei ich den Rest auch in einem Kasten im Keller gelagert habe.

    Wegen dem Platzmangel kaufe ich auch z.B. keine Collector's Editions, ich wüsste einfach nicht wohin damit. Wobei ich gerade die mit Figuren toll finde allerdings auch da das Problem, keine Ahnung wo man die hinstellen könnte.
    Meine alten Konsolen habe ich z.B. in großen Sporttaschen verpackt und unten im Kleiderschrank stehen, die Kabel, Netzteile und Pads alle in einem Karton im Keller.

    Eine große Wohnung mit eigenem Spielzimmer wäre schon cool. Aber das ist eben nicht drin. Außerdem gebe ich zu, ich habe nicht nur wegen dem Platz aufgehört zu sammeln sondern auch, weil sich bei mir wohl kein Nachwuchs mehr einstellen wird, der die Sammlung mal erben könnte. D.h. wenn ich nicht mehr bin wandert alles ohnehin auf den Müll. Der Gedanke ist schmerzlich, deswegen ist es okay, wenn ich heute vornehmlich Downloads kaufe.
     
  8. marex

    marex Abenteurer

    Klingt so als wäre es tatsächlich eher an die Liebhaber bzw Nostalgiker gerichtet und nicht an moderne Klopp-Titel mit ausgedünnten RPG Elementen, so bin ich guter Dinge.

     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2019
    Moorkopp und Spiritogre gefällt das.
  9. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    @marex, das Spiel sieht wirklich ziemlich gut aus nur mich nervt diese verdammte Egosicht, die stört mich schon bei Cyberpunk 2077. Ich hasse das in Rollenspielen und verstehe nicht, wieso das der neue Trend ist. Ich will keinen Egoshooter mit 08/15 Spielfigur sondern ein richtig schönes RPG, wo ich meinen (selbst kreierten) Char und seine aktuellen Klamotten sehen kann.
     
  10. marex

    marex Abenteurer

    Also mich störts nicht, im Gegenteil :) So ist man im Charakter mehr drin, man ist mehr selbst. Für Cyberpunk hat CDRed da ne schöne Erklärung für gegeben. Außerdem hat man dort viel Sachen wie Augmentierungen, Modifikationen, Sicht-Technik wie Brillen etc. Wäre aus der 3rd wenig glaubwürdig wenn du dann nen Sichtgerät aufsetzt mit denen man diverse Dinge besser sehen oder erkennen kann. Die Immersion ist für mich in 1st ungleich höher, besonders ohne Hud-Elemente.
    Zudem soll man in Cyberpunk sich mehr mit dem Charakter identifizieren können, in Witcher war 3rd Gerald eben der Gerald und man ist ihm "hinterhergelaufen". Das ganze Geschehen war aus seiner Sicht. Du bekommst in Cyberpunk schon recht ordentliche Optionen deinen Charakter nach deinen Wünschen zu erstellen. Außerdem wirst du ihn in recht vielen Cutszenen zu sehen bekommen, auch nicht gerade ein Element von Shootern.
    Alien Isolation wäre aus der 3rd kein so beklemmendes Erlebnis gewesen als das es ist. ich habs über 80h gespielt, ich weiß wovon ich da rede. Für mich hat 3rd immer so einen Actiongame und GTA-Charakter, und 1st Person ist nicht nur auf Shooter abonniert, Mirrors Edge zb. Das magst du anders sehen aber andere auch eben nicht. In TES und Fallout spiele ich auf oft nur 1st Person weil die Animationen in 3rd da sowieso so gurkig aussehen das es lächerlich wirkt. Aber das nur meine Meinung.
    Davon ab das Erkundungen aus der 1st "größer" wirkt, die Welt ist näher dran. Ich denke mal das ist sowieso sicher alles Ansichtssache aber da Bloodlines 2 sowieso Mod-Support erhalten wird und du Spiele erst lange nach Release zockst und jetzt auch nicht gerade Fan bist, sollte dich das weniger stören, ev bekommst per Mod später deine 3rd Perspektive
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2019
    Spiritogre und Soldiersmurf gefällt das.
  11. Moorkopp

    Moorkopp Reisender

    Hihi, wenn ich das neue sehe, mag ich das alte fast gar nicht mehr spielen. XD
     
  12. Soldiersmurf

    Soldiersmurf Vertrauter

    Ist es denn schon so sicher das es nur Egosicht gibt? Im ersten Teil kann man das ja umschalten.

    Es ist ja ein Entwickler Video, da alle Gamesseiten das Gleiche haben, und nur weil da bislang nur Ego zu sehen ist, heißt ja nicht zwingend das es am Ende nicht auch die 3rd wieder gibt.
    Schwach finde ich bislang aber die Tanzanimationen, auch wenn jetzt verschiedene, aber Teil 1 waren sie besser, vor allem für den eigenen Char. Und den Gag mit dem "nicht Tanzen, des Chars, können" hatten wir doch schon, sogar in 3 Teilen.
    Auch die Mucke!? Wie? Von dunklem Gothic zu Disco? Ich hoffe ja nicht für alle Clubs.
    Verstehe auch nicht weshalb die PC Games einen stummen Char gegrüßt??? Weil es vor 15 Jahren auch so war? Na, dann hätten sie ja auch die alte Grafik nehmen können.
    Blödes Argument. Ich finde es jedenfalls immer etwas schade, da ein sprechender Char die Immersion eines Spiels ganz ordentlich steigert.

    Mittlerweile bin ich ein gebranntes Kind, was Erwartung und Vorfreude auf Spiele an geht. Da gab es zuviele Enttäuschungen, daher lasse ich mich immer überraschen was da am Ende bei heraus kommt.
    Das Vampyre war ja auch so ein Spiel, das am Ende nicht das war was ich erwartet hatte.
    Sie mögen sich ja einen der Autoren von Teil 1 ins Boot geholt haben, ändert aber nichts daran, das das Entwicklerteam bislang noch nichts Dolles vorzuweisen hat. Auch wenn Indieentwickler sehr oft coole Ideen haben oder auch den Mut div. Dinge anders als die AAA Fraktion zu machen, wollen "Frischlinge" oft zu viel und am Ende funktioniert gerne mal nur die Hälfte.
    Dazu kommt die Unreal 4 Engine, ich habe da, aus den Erfahrungen durch div. Spiele, Bedenken ob das für solche Art Spiel die Richtige ist. Bei zu komplexen Berechnungen verschluckt die sich ja gerne mal.

    Könnte echt schwer werden, dann im März/April nächtes Jahr, sieht ja so aus das es 3 Wochen vor Cyberpunk heraus kommt. Ich halte den Releasetermin für keine gute Wahl. Glaube kaum das
    Vampire gegen Cyberpunk anstinken können. Kann mir daher gut vorstellen das VtM BL2 doch später heraus kommt. Und ich hoffe das Paradox den Epic Exklusivscheiß sein läßt, denn dann gibt es das Spiel, nicht nur bei mir, irgendwann mal höchstens im Sale. Und, nein, es ist nicht nur ein Launcher mehr...

    Aber erst mal abwarten und Tee trinken.
     
    Spiritogre gefällt das.
  13. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Ich denke, das empfindet halt jeder anders. Ich sehe mich eigentlich nie selbst als die Spielfigur, aus Immersionsgründen bin ich aber trotzdem gerne nahe dran, deswegen ist mir halt 3rd Person am liebsten.

    Ja, hatte ich schon gesehen. Ich bin allerdings trotzdem gespannt, wie mir das gefallen wird.

    Sicher, es kommt da völlig aufs Spiel drauf an. Mirror's Edge oder jetzt auch Dying Light ist die Ego-Sicht völlig in Ordnung.
    Bei den Bethesda RPGs gehe ich aber eben nur in Höhlen etc. auf Egosicht wobei ich sonst allerdings auch sehr nah ran zoome, sodass ich die Beine des Charakters schon gar nicht mehr sehe. Ganz rauszoomen mache ich dann auch nur, wenn ich ein wenig Übersicht brauche.

    Bei Bloodlines 2 heißt es dann im Moment wohl einfach mal abwarten. Man muss ja auch erst mal sehen, wie es sich wirklich spielt. Vielleicht ist dann die Egosicht teils doch ganz praktisch.

    Ich kaufe ehrlich gesagt kaum Spiele zum Release, mir sind die als Downloadtitel da auch einfach zu teuer.
    48 Euro war mein teuerstes Downloadspiel und das war eine absolute Ausnahme, weil ich es unbedingt sofort zum Release wollte und ich es auf einer Seite dann eben mit gutem Release-Rabatt bekam.
    In der Regel kaufe ich die wirklich wichtigen Spiele für mich als Download so für max. 25 Euro, das wird sicher auch bei Bloodlines 2 der Fall sein.
    Bei Cyberpunk hingegen möchte ich schon durchaus zum Release zuschlagen.

    Final Fantasy VII Remake erscheint ja auch am 3. März 2020, das wäre eigentlich ein Kandidat den ich genauso herbei sehne wie Cyberpunk, jedoch kommt es erst nur für die PS4. Genau genommen ist es bisher nur für die PS5 angekündigt. Die PC Fassung wird dann wahrscheinlich erst ein Jahr später erscheinen, höchst ärgerlich.
    Was bei mir sonst noch auf der "will ich unbedingt haben"-Liste steht, sieht man in meinem E3 Bericht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2019
  14. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vampire Maskerade Bloodlines
  1. Deadman666
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.151
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden