Was lest ihr gerade?

Dieses Thema im Forum "Literaturforum" wurde erstellt von m4xwll, 12. Juni 2014.

  1. Em_Ma

    Em_Ma Fremdländer

    Jetzt habe ich etwas mehr Zeit zu lesen und lese gerade mehrere Bücher. Ich verstehe doch keine Leute, die dasselbe Buch mehrmals lesen. Soll dieses Buch so cool sein oder was?
     
  2. Tohawk

    Tohawk Moderator Mitarbeiter

    Es gibt Bücher, die ich schon an die 30 mal gelesen habe.
     
    PixelMurder gefällt das.
  3. PixelMurder

    PixelMurder Freund des Hauses

    30 Mal vielleicht nicht, aber die Herr der Ringe-Trilogie, Dune, Der Azteke, die Covenant-Saga, oder die Zwerge habe ich auch alle an die 10 Mal gelesen. Das sind alles tiefe Bücher, die einem in eine andere Welt entführen und von mir aus gerne öfter.
     
  4. Novem99

    Novem99 Bürger

    David Gemmell - Waylander (nicht zum ersten mal)
     
  5. EvilMind

    EvilMind Hausvetter

    Es gibt Bücher die ich nach dem ersten Mal lesen weglege und im Bücherschrank belasse. Aber dieses hier gehört eindeutig nicht dazu. Hier musste ich die Erfahrung machen und das geht durchaus anderen auch so:
    Nach dem ersten Lesen hatte ich Fragen, die unbeantwortet blieben. Etwas überlesen? Falsch interpretiert? Zu schnell?
    Meist nehme ich dann solche Bücher ein zweites Mal oder auch häufiger in die Hand. Oft ergeht es mir dabei dann wie bei PC-Spielen: Es findet sich was Neues, etwas was man beim ersten Mal übersehen hat. Daher ist es nicht abwegig Bücher mehrfach zu lesen.

    Carl A deWitt Die Krone von Lytar
    Carl A deWitt ist ein Pseudonym des Schriftstellers Richard Schwartz
    Die Kurzbeschreibung des Buches bei Amazon:
    Genre:
    Fantasy mit Drachen und auch Elfen und Zwergen
    Als ich es das erste Mal gelesen habe dachte ich:
    Oh, Skyrim und Fallout in einer Welt wo man denkt das jeden Moment Hobbits auftreten

    Mein Eindruck:
    Lesenswert, wenn man das Genre mag. Einige Ungereimtheiten bei den Handelnden aber nichts was den Gesamteindruck zu sehr stört.
    Besonders interessant fand ich aber das man hier eine Person finden kann die eine Treppe hinuntergeht und eine andere Person folgt ihr indem sie die Treppe hinaufsteigt. Beides vom gleichen Ausgangspunkt-----künstlerische Freiheit?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2021
  6. Sonneundso

    Sonneundso Bürger

    Die letzte große Buchreihe, die ich noch gelesen hatte, war Game of Thrones. Leider waren die letzten beiden Bände nicht ganz so gut wie die ersten - die ich mir auch mehrfach durchgelesen hatte. Manchmal auch nur stellenweise, ist halt teilweise echt guter Stoff.

    Assassins Apprentice hatte ich mir einmal auf englisch durchgelesen, und einmal auf deutsch. Hat beides seine Vor- und Nachteile, wobei bei der guten deutschen Übersetzung trotzdem der Wortwitz, den die Autorin oft und gerne einsetzt, komplett verloren geht.

    Mehrfach lesen ist doch ganz normal, genau wie Filme nochmal gucken, Fotoalbum nochmal durchblättern, Schokoriegel nochmal kaufen/essen usw.

    Kinder lieben Wiederholungen, trotzdem bleibt beim ersten Eindruck am meisten "hängen".
    Den Prolog von Assasins Apprentice sehe ich fast bildlich vor mir.
     
  7. PixelMurder

    PixelMurder Freund des Hauses

    Von wegen Mehrfach-Lesen. Nach einer Pause bei Perry Rhodan Band 130 oder so, habe ich aus irgend einem Grund wieder neu begonnen. Die Reihe hat Höhen und Tiefen und ist begleitet von einer ständigen uterschwelligen Unlogik und der völligen Abwesenheit von modernen Konzepten wie Netzwerken oder Mobile-Geräten(die Typen haben Digital-Uhren und lesen Anzeigen auf Trommeln ab auf einem 1500m-Kugelraumer, der hunderttausende Lichtjahre weit fliegen kann), aber im Moment stecke ich gerade in einem der besten und epischsten Subzyklen und zwar die Hornschrecken, die mich ab und an Aliens erinnern, weil sie ebenfalls einen komplexen Leenszyklus haben.

    Aus Eiern schlüpfen fast unzerstörbare kleine Hornschrecken, die ganze Planeten abfressen(auch Stein und härtesten Stahl) und dann eine Substanz hinterlassen, die so fest ist, dass sie mit keinem bisher bekannten Waffe auch nur angekratzt werden können. Wenn der Planet leergefressen ist, ist er Meter hoch überzogen von der Substanz, die zwanzig Meter lange Schreckwürmer gebiert, die Energie durch die Sonne tanken könen und sie als Laser verballern können und natürlich ebenfalls unzerstörbar sind. Eine andere Rasse holt die Viecher dann ab und erntet dabei diese Substanz ab, um sie als Panzerung für ihre Raumschiffe zu nutzten. Ich erläutere jetzt nicht, wie sie das tun, aber die Hornschrecken sind intelligent und haben einen Pakt mit den anderen geschlossen, um sich so fortpflanzen zu können im Tausch gegen die Substanz.
     
  8. Killfetzer

    Killfetzer Super-Moderator Mitarbeiter

    Da ich neulich zufällig herausgefunden habe, dass ich den neusten Teil der Expanse-Reihe noch nicht gelesen habe (obwohl es den seit zwei Jahren gibt :eek:).

    Da meine Erinnerung an die bisherigen Teile doch ein wenig neblig ist, habe ich nochmal von vorne angefangen.
     
  9. Moorkopp

    Moorkopp Freund des Hauses

    Vor längerer Zeit mal wieder Bernard Cornwell - Der Bogenschütze.
     
  10. EvilMind

    EvilMind Hausvetter

    Heftnummer nehme ich an und nicht Bücher (Silberbände)
    Jau und das war mein Kommentar dazu---oder eines noch, deren Partner die ein Überleben im Austausch gegen----Zensiert ----bieten haben Köpfe wie ihre Raumschiffe. Wer hat sich wen da als Vorbild genommen?
    Nana, die hatten schon einen PipBoy:
    https://www.perrypedia.de/wiki/Multifunktionsarmband
    http://www.rz-journal.de/Downl/2171.html
     
    PixelMurder gefällt das.
  11. PixelMurder

    PixelMurder Freund des Hauses

    Silberband 130, hatte ungefähr zwei Jahre dafür, dann wurden die Plots immer abstruser und sogar unangenehmer.

    Ja gut, in Dune können die Sandwürmer auch ganze Fabriken verschlingen.

    Die Technik ist auch nicht konsistent. Der Clou waren zuerst die Psychostrahler, die dann plötzlich mehrere Bände nicht mehr angesprochen wurden(wohl weil es eine ziemlich autoritäre Methode ist, die an Fox News erinnert). Dann hat einer im aktuellen Band plötzlich einen Schweren Psychostrahler. Schwerer Psychostrahler? Ist es ein ne Psycho-Shotgun, oder eine Psycho-MG? ;) Wer es nicht kennt, man kann mit so einem Strahler einen Feind anstrahlen und dann Befehle geben oder Dinge vergessen lassen. Ich stelle mir dabei vor, wer solche Strahler in die Finger kriegen könnte.

    Wobei sie in einigen Bereichen extrem modern waren, schon fast Nostradamus-mässig. Der Untergang der Arkoniden, sie sehen nur noch in die Glotze, während ihnen die Felle davonschwimmen. Verdummungschwarm fliegt durch die Galaxie, erscheint mir fast so wie wenn Twitter, TikTok, Facebook und vielleicht auch noch Parler und Fox "News" durch die Galaxie schwwirren würden und unbescholtene Bürger zu Spinnern und Lemmingen machen. Und weiter vorne in den Bänden wird die Welt von einem totalitären Bully, ich meine Bull, geführt, während den Leuten alle Empathie und Gefühle abhanden gekommen sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2021 um 05:05 Uhr
  12. Sonneundso

    Sonneundso Bürger

    Mehrfach-Lesen vielleicht nicht, aber mein Vater meinte öfter, praktisch zu jedem guten SF-Film oder vor allem auch bei Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert:

    "..das gabs bei Perry Rhodan auch schon.."

    Ich hatte meinem Vater mal u.a. den Anhalter mitgegeben, oder Bücher von Stanislaw Lem. Mit dem Anhalter kam er nicht weit, die Bücher vom Lem fand er aber ganz gut.
     
    PixelMurder gefällt das.
  13. EvilMind

    EvilMind Hausvetter

    Ich habe mich mal sehr geärgert weil ich etwas hatte was nur noch selten zu finden ist:
    Alle 98 Rhen Darkh Romane in Erstauflage aus den Jahren 1966 - 1969
    Ich hätte sie mir bei Erscheinen eigentlich nicht kaufen dürfen (damals 11 Jahre alt) weil der Taschengeldparagraf mit Beträgen für Kinder in meinem Alter jonglierte die weit unter dem Preis eines Heftes lagen. Ich also immer schön gesagt auf die Frage: "Darfst du denn schon----?" als Antwort: "Ja, ich darf"
    Später als junger Erwachsener habe ich dann den Dachboden geräumt und gedacht: Das alles kann weg.
    Es wurden entsorgt: (Verkauf an einen Buchhändler)
    Alle 98 Rhen Darkh
    Ungefähr 1200 Bände Perry Rhodan (ohne Lücken in der Nummerierung)
    500 Landser Normal
    150 Landser Sammelbände
    Dazu noch eine nicht geringe Anzahl von Fix und Foxi Heften.

    Erzielt habe ich damals den stolzen Preis von 250 DM

    Das würden mir umgerechnet alleine die RhenDarkh heute mindestens bringen (bedenkend: Erstauflage und ohne Lücken)
     
    PixelMurder gefällt das.
  14. Sonneundso

    Sonneundso Bürger

    Ich hatte vor allem mit Fix und Foxi angefangen, und zu der Zeit konnte ich noch gar nicht lesen.
    Eine der ersten Geschichten, an die ich mich erinnern kann, war auch gleichzeitig mit eine der interessantesten, es ging u.a. darum, dass Pauli und Mausi Doppelgänger hatten, die sich etwas anders benahmen, als die üblichen Verdächtigen.
     
  15. Werbung (Nur für Gäste)
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden