Euer PC - Was habt ihr so für einen?

Dieses Thema im Forum "PC- und Technik-Forum" wurde erstellt von Scharesoft, 14. Mai 2005.

  1. marex

    marex Abenteurer

    Nene das ist keine Fake-Karte :D Man schaue auf die sehr schwankenden Framezahlen. Dann die versch. Patchstufen, der letzte hat die Performance noch mal gemindert. Dazu kommen die neueren Treiber von Nv die jetzt schon mehr auf RTX abzielen und Leistung bei den GTX'ern klauen

     
  2. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    Tja, ich hatte mir ja im Dezember (10.12) eine Powercolor RX 590 bestellt bei mindfactory.
    Leider habe ich wohl eine Montagskarte erwischt, denn vor ein paar tagen fing die Karte an, Artefakte auf den Bildschirm zu zaubern während des Spielens.
    Verschiedene Games getestet, Treiber neuinstalliert, verschiedene WattMan Profile ausprobiert, alles nix genützt. Die Artefakte sind erst verschwunden als ich heute Nachmittag wieder meine alte R9 380 Nitro eingebaut habe.
    Am Montag geht die Karte zurück nach mindfactory, mal sehen was ich mir dann für eine Karte kaufe.
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  3. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Das liest man immer wieder, dass die AMD GraKas von Powercolor, Probleme machen.
    Es ist schon viele Jahre her, als ich mir auch mal eine AMD Powercolor gekauft hatte, und ebenfalls mit Artefakten belohnt wurde.
    Die GraKa ging auch an den Händler zurück, und ich wechselte damals dann auf eine GTX-8080.

    Es kommt nun darauf an, was du ausgeben möchtest, und ob es wieder AMD sein soll ?
    Von den NVidia GTX-GraKas gibt es ja kaum noch Angebote, außer ein paar wenige GTX-1060 & 1070, die noch ausverkauft werden.
    Die GTX-1080 und 1080ti gibt es kaum noch zu kaufen.

    Meine Empfehlung wäre daher eine aktuelle NVidia "RTX" !
    Nur diese RTX-GraKas verfügen über die ganz neuen Grafikfunktionen, wie Raytracing und Deep Learning Super Sampling (DLSS).
    Das Spiel Metro Exodus, welches am 15.Feb. erscheint, unterstützt diese Funktionen, ebenso Battlefield 5 und Shadow of the Tomb Raider !







    Eine RTX-2060 gibt es bereits ab 370,-Euro.
    Beispiel:
    https://www.mindfactory.de/search_result.php?select_search=0&search_query=RTX+2060

    Nach oben hin, ist bis zur RTX-2080ti, alles offen ! ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2019
  4. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    Ich denke, ich werde mir die RX 590 von Sapphire kaufen. Meine R9 380 ist auch von Sapphire und davor hatte ich eine R7 250, ebenfalls von Sapphire.
    Ich habe sogar noch eine HD 6670 in Originalpackung hier rumliegen, ich glaube auch von Sapphire. Nie Probleme mit den Karten gehabt.

    NVidia kommt mir jedenfalls erstmal nicht ins Haus. Eine Einsteigerkarte, dazu nur 6GB RAM für 370€? Die 1060 hat noch 315€ gekostet bei Einführung.
    Raytracing brauch ich nicht, ebenso DLSS.

    Nochmal zwei Bilder, wie sich die Artefakte dargestellt haben - anhand von Jurassic World Evolution. Das ganze ging hin bis zum fast schwarzen Bildschirm: 20190118133858_1.jpg 20190118135757_1.jpg
     
  5. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Dann wünsche ich dir, dass du mit der Sapphire mehr Glück hast. :)
     
  6. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Vertrauter

    Sapphire ist mir nach solchen Newsmeldungen nicht gerade sympatisch: https://www.computerbase.de/2019-01/gpu-mining-sapphire-radeon-rx-570-16-gb-grin/

    Das ist wie Nestle kaufen aber vom Umweltschutz predigen.

    Momentan arbeite ich noch mit einem soliden Gebrauchtsystem, aber ich überlege doch in diesem Jahr einmal aufzurüsten. Die neue Generation an Ryzen, welche im Sommer kommen sollen, klingen doch sehr interessant.

    An Grafikkarten kommt für mich eh nur Nvidia in Frage, man munkelt die 2060 sei fast zu schnell für ihrerselbst, doch es bleibt das Limit an Speicher, welcher weiterhin auf 6 GB begrenzt ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2019
  7. marex

    marex Abenteurer

    Ich hatte auch nie Probleme mit Sapphire. Allerdings auch nie welche mit Radeons, egal welcher Marke. Mit Nv anfangs gleich 3 Karten hintereinander innerhalb 3 Monate verreckt, alle von Gainward. Montagskarten gibts immer, das wirst du bei jedem Hersteller mal haben. Die Unterschiede sind aber höchstens im Kühldesign und in der Taktung relevant, alle Bauteile werden gl. ich bei Foxconn gefertigt.

    Na wenn man schon so argumentiert dann kann man gleich alles boykottieren. Anfangen tut alles wie oben schon erwähnt bei Foxconn, die waren dafür bekannt unmenschlichste Arbeitsbedingungen zu haben und Mitarbeiter haben sich öfter mal in den Freitot gestürzt. Von daher könnte man dann sämtliche PC Hardware boykottieren. Oder andere Baustelle, was glaubt du welches pure Gift alles in einem Nutella Glas steckt? Und was das Label "jetzt mit verbesserter Rezeptur" wirklich bedeutet. Du kannst heute fast nichts mehr kaufen ohne irgendwas falsch zu machen
     
  8. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Es kommt immer darauf an, was du mit der GraKa anstellen möchtest, und welche Ansprüche du hast.
    Es gibt immer noch genug Spiele, welche auch mit 6 GB VRAM auskommen.
    Und gibt es doch mal ein aktuelles Spiel, was mehr fordert, dann kann man die Auflösung ja immer noch auf Bauklötzchen-Niveau, mit der Gefahr von Augenkrebs runter schrauben. :D

    Wer aber gern auf den allerhöchsten Einstellungen spielen möchte, der kann sich sowieso schon auf einen GraKa-Wechsel vorbereiten, denn dem reichen für so manches Spiel, wie B.V. oder Metro Exodus, nicht mal mehr die 8 GB seiner jetzigen GraKa aus.
    Und da reden wir noch nicht mal über 4K Monitore, sondern für den ganz normalen Alltags-Monitor.
    Denn eines ist ja wohl klar, kommende Spiele, und auch schon jetzt einige Spiele, nutzen Deep Learning Super Sampling (DLSS) & Raytracing, und dieses verlangt nach VRAM, will man alles auf "High" zocken.
    Kommt dann auch noch ein aktueller 21:9 oder 4K Monitor hinzu, wird es beim VRAM schnell sehr eng.

    Klar gibt es immer noch eine Menge Leute, welche sagen, dass sie dies alles nicht brauchen.
    Wenn dann aber doch der Tag der Hardware-Aufrüstung kommt, ...der wird es sich dann dreimal überlegen, ob er wirklich auf alle die Neuerungen verzichten möchte, und nach der Aufrüstung, dann Spiele zocken will, wie vor 10 Jahren.

    Eine Hardware-Aufrüstung muss Sinn machen.
    So ist derzeit zum Beispiel bei AMD noch nicht zu erkennen, dass es in naher Zukunft, GraKas geben wird, welche die neuen Funktionen, DLSS & Raytracing, unterstützen wird.
    Da muss man zu NVidia greifen, will man das WOW-Erlebnis der neuen Funktionen genießen.

    Allerdings ist auch hier die Frage offen, ob es nun jetzt sofort eine der RTX-20xx sein muss, denn Ende 2019 soll bereits die neue NVidia-Generation erscheinen.
    Und dann kommen ja auch die ersten GraKas von Intel auf den Markt.....;)
    Kann sein, dass sich dann AMD & NVidia warm anziehen müssen. :D
    https://www.golem.de/news/arctic-sound-intel-zeigt-grafikkarte-fuer-2020-1808-136032.html
    https://www.pcbuildersclub.com/2018...-als-highend-grafikkarte-auch-fuer-endkunden/
     
    Spiritogre gefällt das.
  9. Oblvion_Member

    Oblvion_Member Vertrauter

    Man muss bei fast allem differenzieren und abwägen. Irgendeinen Tod stirbt man täglich. Nutella kaufe ich schon aus gewissen Gründen gar nicht, wenn es geht lehne ich alle großen Konzerne wie Nestle, Unilever etc pp. ab. Sapphire könnte für mich mit einer solchen Meldung kein besseres Beispiel für negative Werbung machen.

    Deswegen überlegen, abwägen und dann entscheiden.

    Grafikkarten nicht, jedoch werden die CPUs in den letzten zwei, drei Jahren immer interessanter, bin gespannt was dieses Jahr denn kommen soll. Für mich spricht einfach dafür, dass ich jetzt aktuell mit einem I5 3470 arbeite, im Großen und Ganzen reicht er aus, hin und wieder merkt man jedoch, dass er nur vier native Kerne hat. Mit meiner 1050TI bin ich eigtl sehr zufrieden, mir würde daher eine RTX 2060 mehr als reichen, einfach auch daher das ich nicht mehr als Full HD zocke und ich auch kein Bedürfnis auf 4k oder ähnlich habe. Ein 144 Herz Monitor wäre mal eine Überlegung wert, aber das bleibt erstmal Zukunftsmusik.
     
  10. Veterano

    Veterano Mr. Oblivion 2017

    Ich wandel die Überschrift mal etwas ab.
    Euer PC - was wollt ihr für einen?
    Meinen jetzigen, habe ich jetzt gut 6 Jahre (12.4.2012) und habe bis vor kurzen noch alles spielen können, was auf dem Markt war. Für damalige Verhältnisse gut ausgestattet, nicht das Grösste und Teuerste aber mit genug Leistungsreserven und nie ein Problem gehabt. Langsam zickt die Kiste aber etwas rum und in Skyrim um Weisslauf, flackert es schon mal etwas heftiger. Es ist eine Frage der Zeit und ich haber erstmal wieder genug Skyrim gemacht.
    Dann muss ein neuer Rechner her, wo mir schwindelig wird, wenn ich lese, was ihr da so schreibt. Wie würde aus euer Sicht ein guter Rechner aussehen?
    Damals hatte ich knapp 1500 Euro ausgegeben. Dürfte jetzt auch etwas mehr sein.
     
  11. marex

    marex Abenteurer

    Ne dürfte hinkommen. Man muss eben "klug" einkaufen. Fertig Rechner sind natürlich etwas teurer, lässt du den zusammenbauen kommst billiger weg, das geht auch über Online Shops mit Garantie und Abholservice etc. Nur wenn du hier jm. fragst empfiehlt dir jeder seine Lieblingsmarken, seine Vorstellungen wie ein PC zu sein hat und was der alles haben muss. Ich schätze dich als "Normal Gamer" ein, kein Enthusiast wie unser Prinz hier :D und als solcher brauchst du auch keinen 3000+ Rechner auch wenn der noch für dich kocht, die Wohnung saugt und einkaufen geht.
     
    Veterano gefällt das.
  12. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    So wie zum Beispiel von einer 2080ti auf eine Titan RTX? ;)
     
  13. Soldiersmurf

    Soldiersmurf Vertrauter

    @Veterano
    Ich würde an deiner Stelle noch etwas abwarten, ich halte den jetzigen Zeitpunkt, sich komplett einen neuen Rechner zusammen zu stellen, für falsch.
    Zum Einen kommen etwa Mai/Juni die neuen Ryzen 3000 CPUs, die das Potenzial haben Intel massiv in die Schranken zu weisen, zum Anderen kommen im Februar die Radeon VII
    Grafikkarten. Mit Gerüchten und Vorhersagen ist es ja immer so eine Sache, daher spare ich mir das jetzt mal. Trotzdem halte ich es für klüger die paar Wochen nun auch noch durch
    zu halten.
    Inwieweit Raytraycing und DLSS sich tatsächlich durchsetzen werden steht in den Sternen. Momentan erinnert es ein wenig an so einige Features, die es immer wieder mal gab, die aber auch nie wirklich zum Standard wurden.
    Raytracing ist in meinen Augen eine nette Spielerei die auf Screenshots ganz toll aussehen mag, im Spiel selbst, in Bewegung kaum (stand jetzt) ins Gewicht fällt.
    Interessanter wäre da schon DLSS. Aber, Microsoft hat mit DirectML für Win10 eine neue Schnittstelle heraus gebracht hat, die theoretisch DLSS überflüssig macht und mit ihr sogar die Vega56/64 und auch die GTX 1000 Karten eine ähnlich gute Kantenglättung darstellen könnten und das sogar mit weniger Leistungseinbußen.
    Es liegt einzig und allein an den Spieleentwicklern was sich am Ende durchsetzen wird, momentan zahlt man bei den Nvidia 2000 Grafikkarten viel Geld, nur für einen Blick in die Glaskugel obendrauf.
     
    marex, Spiritogre und Veterano gefällt das.
  14. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Mein MSI Gaminglaptop findest du hier im Tread und ich würde nichts mehr anderes wollen. Gerade sinken die Preise bei Gaminglaptops => Guckst du hier
     
  15. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Raytracing und DLSS ist längst keine Spielerei mehr, sondern fester Bestandteil aktueller Spiele, wie Metro Exodus, Battlefield 5 und Shadow of the Tomb Raider, und einiger anderer aktueller Spiele.
    Und wenn sich die Spiele-Entwickler erst mal auf bestimmte Grafik-Funktionen von GraKas eingeschossen haben, wird so etwas zum Selbstläufer, und verschwindet so schnell nicht mehr.
    Kann dann höchstens technisch noch besser werden.

    Wie ich oben aber schrieb, würde ich auch noch abwarten, soll ein komplett neuer Rechner her.
    Falls man noch ein Jahr warten kann, würde ich schauen, was bis dahin Intel anzubieten hat.
    Denn dann soll die High-End-Grafikeinheit im CPU mit integriert sein, und dies dürfte interessant werden, und bestimmt auch preisgünstiger, als wenn man es getrennt kauft.
    Vielleicht gibt es bis dahin sogar eine auf dem Mainboard verlötete Grafik-CPU-Combo.
    Intel hält sich da ja noch etwas bedeckt, aber man liest dazu ja hin und wieder etwas.

    Mit Vorschlägen, wie der perfekte PC auszusehen hat, halte ich mich aus Erfahrung zurück.
    Denn ihr habt da andere Vorstellungen als ich.
    Nur so viel sei gesagt, dass CPU und Mainboard über genug Lanes verfügen sollte (+/- 40), damit es auf dem Mainboard auch möglich wird, ein paar Steckkarten unterzubringen, ohne dass aus 16 Lanes für die GraKa, plötzlich nur noch 8 Lanes und Weniger wird.
    Denn dann kann man sich eine teure und schnelle Grafikkarte sparen, wenn die dann nur noch mit halber Kraft läuft.

    Aber zunächst geht es ja mal um die defekte GraKa von "@mobius", und da kann nicht gewartet werden, denn die muss nun eingeschickt und ausgetauscht werden.
    Ob das nun eine Sapphire wird, oder was anderes ist egal, bzw. wohl auch von Mindfactory abhängig, was die derzeit im Angebot haben.
    Oft ist es ja so, dass der Händler dann im Austausch eine leistungsstärkere GraKa anbietet, ...ganz ohne Aufpreis.
     
    Veterano gefällt das.
  16. marex

    marex Abenteurer

    Wobei Grafik CPU-Kombination keine Intelneuheit ist sondern schon lang von AMD am Markt ist und das sogar inzwischen ziemlich leistungsstark. Jedenfalls für normale Bedürfnisse. Intel baut jetzt einfach nach und auch wenn es denn leistungstechnisch sogar stärker sein sollte wird sich Intel das gewöhnlich teuer bezahlen lassen. Im Falle von Veterano fände ich eine solche Pokerei jetzt unsinnig denn den bessten Zeitpunkt gibt es in der PC Anschaffung immer später, der liegt nie im Jetzt. Und auch wenn die Ryzen 3000 alles umreißen, die Ryzen 2000 sind ebenfalls schon mehr als zu gebrauchen, Begriffe wie "AMD mehr Anwendungen statt Spiele", das ist immer so Haarspalterei von Magazinen die, damit sie ihre Daseinsberechtigung irgendwie rechtfertigen da ein "Fachgeschwafel" von sich geben wo alles selektiert und in Schubladen gezerrt wird. Natürlich lassen sich mit AMD (Ryzen) auch super Zock-PCs bauen.So ein Blödsinn der etwas anderes behauptet.

    Kein Normalanwender schaut stundenlang auf Benchmarkgraphen und schwengelt sich einen weil Intel mal wieder 8 Punkte vor AMD liegt. Klar gibts solche Leute aber zu denen gehör weder ich noch glaube ich das Veterano auf so etwas gibt. Er kommt von einem AMD FX, der Sprung zu den Ryzen wäre ultimativ. Dazu dann ne Vega56 oder von mir aus ne RTX 2060 (nur mit 6GB Vram) und fertig ist der Grundriss für ne ordentliche Zockerkiste, da muss man gar kein Fass aufmachen mit allen möglichen Features die da noch kommen mögen oder grad Mode sind.

    Frage wäre jetzt, was muss alles neu und reicht FullHD, denn auf den 4k Zug springe ich selbst auch noch lange nicht auf.
    Wo ich jetzt tatsächlich skeptisch wäre, 2020 kommen vermutlich die neuen Konsolen auf den Markt, ev 2021. Und wie weit darf man dann den PC wieder aufrüsten. Wenn man schon ne ordentliche CPU hat, dann bestenfalls nur ne neue Graka, denn der Sprung wird wieder hoch sein was die neuen PC Anforderungen angeht. Aber nur weil die Optimierung auf den PC von Konsolentiteln zu wünschen übrig lassen werden, so wars nämlich auch mit der jetzigen Generation
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2019
    Veterano und EvilMind gefällt das.
  17. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Das macht halt den Unterschied zwischen mir, und einigen von euch hier !
    Ich mag High-End !
    Aber ich kaufe es immer "Gebraucht" bei Forum-Markplätzen ein.
    Wenn sich hier einer einen "neuen" Mittelklasse-PC kauft, habe ich für weniger Geld einen High-End-PC stehen, und dies sogar mit aktueller Hardware.
     
  18. Soldiersmurf

    Soldiersmurf Vertrauter

    Naja, wenn einem selbst mit einer 2080TI unter FullHD 30 bis max 40 FPS zum Spielen reichen. Solange Raytracing solche extreme Leistung benötigt wird es eine Spielerei bleiben.
    Zu Metro lässt sich noch nichts sagen, da noch nicht veröffentlicht, aber die beiden bislang einzigen Spiele die das unterstützen scheitern völlig.
    Und die neue DX Schnittstelle könnte DSLL tatsächlich überflüssig machen.
    Ich bleibe dabei, zum jetzigen Zeitpunkt sind diese beiden Features definitiv kein Grund Umsummen für eine Grafikkarte auszugeben.

    Nö, mir ging es um die Frage die Veterano gestellt hat, somit hat mein Post damit gar nichts zu tun.
     
    Spiritogre und Veterano gefällt das.
  19. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Mag für dich gelten.
    Aber den Anstoß gab @mobius mit seinem Problem.
    Und darum ging es mir. ;)

    Da wir bereits Anfang 2019 haben, würde ich jetzt auch nicht unbedingt auf eine 2080ti wechseln wollen, sondern bis Ende des Jahres warten, bis dann bereits die nächste Generation der NVidia-Grakas erscheint.
    Derzeit reicht mir meine Titan V noch völlig aus, die ich übrigens für nen Appel und nen Stück Brot, "Gebraucht" erworben hatte. ;)
    Aber dazu hatte ich hier ja bereits etwas geschrieben:
    https://www.elderscrollsportal.de/themen/euer-pc-was-habt-ihr-so-fuer-einen.243/page-24#post-1079197
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2019
    Soldiersmurf gefällt das.
  20. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Zum Thema Leistung: Nvidia trickst immer schon immer was im Bereich Bildrate angeht. Die meisten Werte sind syntetisch, daher kaum relevant für die wirkliche Spieleleistung. Viele Pro Gamer die nur auf Schnelligkeit spielen z.b. bei Shootern schalten eh meistens viele Effekte ab. Was Bildqualität angeht, war ATI heute AMD schon immer NVIDIA überlegen. Daher werden z.B. auf den IMACS von Appel auch nur AMD Grafikkarten verbaut. 75 % der Gamer heutzutage spielen auf FHD Monitoren, das heißt für die reicht ein AMD 590 oder eine GTX 1060 voll und ganz aus von der Leistung. Der unterschied von durchschnittlichen Einstellungen und Ultra Einstellungen ist oft für das menschliche Auge marginal. Schnellere Grafikkarten lohnen sich nur bei entsprechenden Anwendungen z.B. Videoschnitt oder Streaming


    Selbst NVIDIA gibt zu, das die erste Generation von Raytracing Karten keine lange Halbwertszeit hat, das heißt das die RTX 2000 Karten bald durch eine leistungsstärkere Generation abgelöst wird. Das Problem ist, das diese Karten ein sehr komplexes Boarddesign haben, das NVIDIA vor viele Probleme stellt. Daher war die RTX 2000 Reihe ein Schnellschuß, um etwas neues zu präsentieren. Aber anscheinend haben viele RTX Karten nach längerer Betriebszeit Probleme wie Zeilenfehler, was zeigt das es kein ausgereiftes Produkt ist. AMD verfolgt da eine etwas konservative Linie, CPU und GPU werden nur Stuffenweise erweitert. Die kommende AMD Vega 7 basiert zum größten Teil auf einem besseren Vertigungsprozess in 7 nm. Daher bei RTX Karten zahlt man viel, die Haltbarkeit des Produktes ist nicht garantiert. Die Vega 7 wird interresant, wenn der Preis nach einiger Zeit fällt, wegen der Stromersparniss.

    Der andere Punkt ist, das Spieleentwicklung schon sehr komplex und langwierig ist. Echtes Raytracing in Spiele zu integrieren, nicht ein paar Oberflächliche Effekte wie bei Battelfield, hieße den ganzen Workload für die Programmierung eines Spiels komplett um zu organsieren. Wäre eine Spielefirma heute bereit einen AAA Titel wie Red Dead Redemption 2, Cyberpunk komplett auf Basis von Raytracing zu programmieren, dann wäre der Titel frühstens 2029 fertig. Mein erstes Raytracing Projekt werde ich nie vergessen, unsere Firma hat für einen Firma die Autoteile Produziert 1997 40 Grossrechner mit DEC Alpha Prozessoren gebaut, die zu einem Cluster zusammen gefügt wurden. Zur Entwicklung der Modelle, wurde drei Ingenieure, vier Programmier und sechs Grafiker gebraucht. Zwei Jahre später wurde das ganze aus Kosten Gründen aufgegeben. Was ich damit sagen will, der Aufwand um Spiele mit Raytracing zu entwickeln muss sich in erster Linie für die Spiele Produzer lohnen. Daran zweifle ich stark.
     
  21. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden