Die Quahl der Wahl - ein neuer PC

Dieses Thema im Forum "PC- und Technik-Forum" wurde erstellt von darklady310187, 7. Juli 2019.

  1. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Ich habe mir mal bei Mindfactory ein Komplettsystem erstellt zum Preis von € 1.675,33. Guter Preis für soviel Leistung.


    [​IMG]
    AMD Ryzen 9 3900X 12x 3.80GHz So.AM4 BOX
    Garantieverlängerung: Nein

    Als Geschenk verpacken: Nein

    Artikelnummer: 73066

    Bestellt | wird am 9.7.2019 erwartet

    1

    € 529,00*





    € 529,00*





    [​IMG]
    MSI MPG X570 GAMING PLUS
    Garantieverlängerung: Nein

    Als Geschenk verpacken: Nein

    Artikelnummer: 73140

    Lagernd | > 5 St. (weitere sind unterwegs)

    1

    € 189,85*





    € 189,85*





    [​IMG]
    8GB MSI Radeon RX 5700 XT Aktiv PCIe 4.0 x16 (Retail)
    Garantieverlängerung: Nein

    Als Geschenk verpacken: Nein

    Artikelnummer: 73227

    Lagernd | > 5 St.

    1

    € 419,00*





    € 419,00*





    [​IMG]
    16GB Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DDR4-3600 DIMM CL18 Dual Kit
    Garantieverlängerung: Nein

    Als Geschenk verpacken: Nein

    Artikelnummer: 8867591

    Lagernd | nur noch 1 St.

    1

    € 138,64*





    € 138,64*





    [​IMG]
    Corsair SPEC-DELTA RGB mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz
    Artikelnummer: 8910603

    Lagernd | > 5 St.

    1

    € 63,20*

    € 63,20*

    [​IMG]
    750 Watt Corsair TX-M Series TX750M Modular 80+ Gold
    Als Geschenk verpacken: Nein

    Artikelnummer: 8786430

    Lagernd | > 5 St.

    1

    € 88,44*



    € 88,44*



    [​IMG]
    1000GB Corsair Force Series MP600 M.2 2280 PCIe 4.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (CSSD-F1000GBMP600)
    Garantieverlängerung: Nein

    Als Geschenk verpacken: Nein

    Artikelnummer: 8930070

    Bestellt | wird am 10.7.2019 erwartet

    1

    € 247,20*





    € 247,20*
     
  2. darklady310187

    darklady310187 Mrs. Oblivion 2015

    Aktuelle Konfiguration bei Mindfactory

    Ich wollte erst die RX 5700 nehmen, entschied mich aber wegen der höheren Lautstärke unter Last dagegen. Vielleicht ändert sich dies, wenn es die Custom Designs der anderen Hersteller gibt, was ca. Mitte August sein sollte. Beim Ryzen 7 3700 X bleibt es erstmal.

    Mit der Zusammenstellung bin ich deutlich über dem festgelegten Budget. Aber je nachdem ob ich 16 oder 32 GB Ram bzw. ein X470 oder ein X570 Mainboard nehme, ändern sich die Gesamtkosten dramatisch. Daher geht es die ganze Zeit bei mir hin und her.
     
  3. Soldiersmurf

    Soldiersmurf Vertrauter

    Hast du auch die neuen Nvidia Super Karten auf dem Schirm?
    Die neue 2060 Super hat nun auch 8GB VRam und ist so schnell wie die "alte" 2070, ist aber 50, 60 Euro günstiger.
    Raytracing steckt eh noch in den Kinderschuhen und auch die Spiele, die angeblich Raytracing unterstützen, schummeln und nutzen nur einen Teil der Funktion.
    Wenn du wie ich momentan darauf verzichten kannst, wäre meine Wahl im Moment eine 2060 Super.
    Ich war von meiner 1060 Pallit sehr begeistert, daher zB diese..
    https://www.mindfactory.de/product_...r-GamingPro-OC-PCI-E-DDR6-retail_1320433.html
    ...oder auch die Gainward Golden Eagle ist/war bei den Vorgängermodellen sehr beliebt.
    https://www.mindfactory.de/product_...per-Phoenix-GS-PCI-E-DDR6-retail_1320431.html

    Mein Tipp : CPU momentan ganz klar AMD, Grafikkarte, trotz Sympathieverlust, Nvidia 2060/70 Super.

    Brauchst du denn 32 GB Ram? Ich habe 16 und diese noch nie wirklich voll ausgenutzt. Da würde ich erstmal bei 16GB bleiben, du kannst dir ja bei Bedarf später weitere 16 dazu kaufen.
    Bei den Preisen der 500er Mainboards würde ich erstmal ein 470er nehmen. Es kann sein das man etwas Leistungsverlust hat, aber so dolle wird das nicht sein. Auch das momentan die 400er Treiber sicherlich ausgereifter als die 500er noch sind. Der Ryzen 7 3700 X ist für Spiele auch mit 470er Chipsatz mehr als schnell genug und da der 478er Ram bis 3466Mhz akzeptiert, reicht das auch.

    Das wären jedenfalls rund 250 Euro weniger als bei der 2070, 32GB und 570er Variante. Mein Geldbeutel ist meist auch nicht so stramm, von daher kenne ich das. :D
     
    darklady310187 gefällt das.
  4. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    @darklady310187
    Wäre vielleicht auch mal interessant zu wissen, welche Hardware du derzeit im PC hast.
    Vielleicht reicht es schon, nur die GraKa auszutauschen.
     
  5. marex

    marex Abenteurer

    Das Board ist etwas arg teuer, wenn du kein Übertakter Profi bist ist sowas überdimensioniertes eh nicht nötig. Ich lese immer häufiger das die goldenen Tage bei Gigabyte bzgl. Zuverlässigkeit vorbei seien. Ich bin immer vorsichtig bei sowas wollte es dennoch erwähnt haben. Die Chipsätze für die AMD CPU sind noch relativ neu und es werden noch viele (nötige) Bios Updates kommen. Bist du mit sowas vertraut? Es ist nicht unüberwindbar schwierig aber sollte auch erwähnt werden. Der Aufpreis für die Montage und Prüfung ist schon nicht grade niedrig aber grad die Prüfung, wenn sie gründlich gemacht wird, halte ich schon für empfehlenswert, oft sind es so die kleinen Details wo es dann hakt.

    Billigeres Board aber nicht billig <-- dient nur als Denkanstoß, soll nicht heissen das du das jetzt sofort so umändern musst.

    Was die Empfehlung für Nvidia betrifft, trifft das für den Moment zu. Und auch mit den Custom Lösungen für die Radeons hast du recht, diese werden leiser und teils sogar schneller sein. Was nur kaum einer beachtet ist, das AMD bei den Treibern für Radeons lange und nachhaltig optimiert und zwar so das es mit der Zeit spürbar wird. Nvidia optimiert immer nur für die aktuelle Generation. Meine GTX ist in den letzten Monaten spürbar langsamer geworden weil sie kaum noch beachtet wird. Ja sie wird supportet aber die Leistung nimmt ab, bei Neuerwerb war sie wesentlich schneller. Ich müsste mir also Anno dazumal Treiber laden wenn ich das alte Niveau wollte. Das klingt komisch und es wird hier wahrscheinlich drüber gelächelt werden aber glaub mir, es ist so. Das Leistungsniveau der Radeon Vegas ist kaum noch mit den zu Releasezeiten vergleichbar. Wenn du also noch warten kannst bis August, dann mach das und schau dir dann die 5700 oder 5700XT an. Langzeitmäßig wirst du damit (sehr wahrscheinlich) besser fahren.

    32 GB Ram ist etwas viel, 16 würde vorerst reichen aber ich versteh diesen "wenn dann 1x richtig"-Kauf. Ram ist derzeit auch extrem günstig, das kann sich schnell wieder ändern, für 16 GB hab ich noch über 200€ bezahlt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2019
    Veterano gefällt das.
  6. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Bei all den Empfehlungen zu günstigeren Mainboards wird aber vergessen, dass das X570 nun PCIe 4.0 bietet.
    Allerdings macht dieses Mainboard nur Sinn, wenn dann auch der Rest der neuen Hardware diesen Standard unterstützt.

    Aber was nutzt der neueste PC, wenn eine alte Gurke von PC mit einer HighEnd-GraKa, diesen neuen PC im Regen stehen lässt ?
    Will man also....

    ...so sollte man eher auf eine HighEnd Grafikkarte setzen und bei Board, CPU, und RAM etwas kürzer treten.

    Gerade beim VRAM sind bei manchen Spielen schon jetzt 8 GB nicht mehr ausreichend.

    Hier mal das Video, was ich schon öfter hier gepostet hatte.
    So sind 6 oder 8 GB für derzeitige Spiele noch ok, aber wohl kaum noch für die kommenden Spiele.
    Und vereinzelt auch schon jetzt nicht mehr, wie dieses Video zeigt. (Schatten des Krieges)



    Und dass man auch mit einem 20,-Euro CPU hohe FPS erreichen kann, wenn eine gute GraKa im PC steckt, zeigt dieses Video.
    Natürlich muss man nun auch nicht gleich solch drastisch sparen, aber das Video zeigt auf, dass primär eine gut GraKa für hohe FPS verantwortlich ist, und nicht die CPU.



    Edit:
    Wer sich auf neue Spiele einstimmen möchte, hier die PCGH-Liste für 2019 & 2020 !
    https://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/Specials/PC-Spiele-2018-1231189/
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2019
  7. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    Allerdings gibt es keine Grafikkarte, die auch PCIe 3.0 nur annährend auslastet.
    Und ob sich als Privatperson eine PCIe 4.0 SSD lohnt sei mal dahingestellt.

    Aber die Hersteller lassen sich die Mainboards jetzt ja ordentlich kosten, ist ja alles neu und so. :D
    Hauptsache natürlich die Effizienz der Lüfter weiter verringern, indem man diese möglichst großflächig mit Plastik abdeckt und nur einige Luftschlitze zum "Atmen" lässt. :rolleyes::confused:
    Design vor Funktionalität. Aber keine Sorge, danke RGB läuft alles nochmals doppelt so schnell. :cool:
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  8. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    Du sprichst die Lüfter auf den Mainboards an ?
    Da stimme ich dir zu.
    Ich war noch nie ein Freund dieser Mini-Lüfter auf den Mainboards.
    Zu schnell geben diese den Geist auf, ...und was macht man dann !
    Leider haben alle diese X570 Mainboards diese Lüfter, ...egal von welchem Hersteller.
     
  9. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    Gigabyte hat auch eins mit passiver Kühlung im Angebot.
     
  10. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Anfang August kommen für die RX 5700/Pro Costummodelle mit leiserem Lüfter von Asus, MSI, Saphire,Gigabythe etc. Bis dahin würde ich warten mit dem Kauf der Grafikkarte.
    Ich würde auf alle Fälle eine M2 SSD mit PCI 4.0 nehmen, die kommen auch noch.
    Beim RAM würde 3600 MHZ Module nehmen, das macht einen deutlichen Geschwindigkeits unterschied.
    Ein X570 ist Zukunftssicherer und wenn ASROCK ein Board rausbringt, wird es auch billiger.

    Ich an deiner Stelle würde mir keinen Druck machen. Bis September wird es mehr Auswahl geben und da die Nachfrage jetzt hoch ist, werden sich die Preise bis dahin auch günstiger.
     
  11. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Ich hatte auf der E3 die AMD Pressekonferenz gesehen und war ziemlich enttäuscht. Die RX 5700 ist laut deren eigener Benchmarks nicht schneller als meine GF 1070TI kostet aber fast genauso viel wie meine Karte vor einem Jahr und verbraucht immer noch mehr Strom. Interessant ist das größere Modell aber auch da kann man meiner Ansicht nach dann eher zu einer GF 1080TI greifen, sofern man die zu einem guten Preis bekommt. Gut, zugegeben, die 2000er Modelle von NVidia sind teurer und haben nicht mehr so ein gutes Preisverhältnis im Vergleich.

    Gleiches Spiel bei den CPUs, insbesondere der damals gezeigte "Streaming"-Benchmark war ein schlechter Scherz, ist ja toll, dass die Ryzen CPU Videokodierung kann, mit dem schnellsten Modell sogar bis zu 40FPS während die Intel CPU im Vergleich nur 1 - 2 FPS schafft. Nur ist das halt völlig sinnlos, da das die GPU macht und die schafft mehr als 60FPS, was zum Streamen ja die entscheidende Zahl ist.

    Ich war eine Zeitlang großer AMD-Fan (hatte mehrere Athlon PCs und bis letztes Jahr praktisch immer Radeon Karten) aber weder Ryzen noch die neuen GPUs begeistern mich, es ist immer irgendwie "too little, too late". Was nützt mir tolle 12-Kern Leistung, wenn die Spiele nur 1 - 4 Kerne unterstützen und eine 6 Kern CPU von Intel mit dem 12-Kernen vom Ryzen den Boden aufwischt, weil die Einzelkernleistung bei Intel merklich größer ist!? Und wenn das Spiel dann 4 Kerne nutzt habe ich bei 6 Kernen immer noch zwei komplett für Streaming und andere Hintergrunddienste übrig.
     
  12. mobius

    mobius Mr. Skyrim 2017

    Und wenn AMD nicht wäre, würde Intel uns immer noch Quad-Core CPUs als "state-of-the-art" verkaufen.
    Aber hey, nächstes Jahr immerhin ein neuer Sky-Lake Aufguss mit zwei neuen Kernen, weiterhin in 14nm und - wer hätte es gedacht - neuem Sockel. Bravo Intel.

    PepeClap.gif
     
  13. marex

    marex Abenteurer

    Also eigentlich ist das hier ein Kaufberatungs-Thread, der eigentlich kindische Intel vs AMD Kleinkrieg nützt hier der TE herzlich wenig, umso mehr weil solche teilweisen Falschinformationen wer nun schneller und langsamer ist nur verwirren und so gar nichts nützen. Wenn man für mehr Frames im einstelligen Bereich bis zu 150€ mehr bei bedeutuend höherem Stromverbrauch zahlen möchte, kann man sich auch den dicken Intelboliden holen, damit ist der TE sicher super geholfen zumal sie scheinbar keine Profi Dauerzockerin ist die sich den ganzen Tag an Benchmarks ergötzt. Und bevor jetzt der nächste kommt und meint ich schreibe Unsinn, guckt euch den Test auf Computerbase (die eigentlich als Intel/Nvidia Hochburg bekannt sind) doch bitte noch mal genauer an ;)

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2019 um 18:14 Uhr
    Veterano und Soldiersmurf gefällt das.
  14. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Also einen Sprung von 118 auf 125 Prozent bei Frames bei weniger Stromverbrauch zeigt für mich, dass der Intel locker und gemütlich vorne liegt, und so wenig an Frames mehr alleine durch die CPU ist das nicht.

    Ich würde es ohnehin so machen, mir für ein festgelegtes Budget die beste Kombination aus CPU und GPU zu holen, um das maximale an Leistung dafür zu kriegen.

    Der Ryzen 9 3900X kostet immerhin auch 530 Euro.

    Darum geht es nicht. Du kannst ja gerne Hersteller aus ideologischen Gründen unterstützen, ich schaue vornehmlich auf Leistung und Qualität. Deswegen springe ich auch bei Bedarf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2019 um 19:50 Uhr
  15. Soldiersmurf

    Soldiersmurf Vertrauter

    Ich weiß ja nicht was du daraus liest, aber das sind keine Prozent sondern Frames. Der I9- 9900k hat im Durchschnitt im Multicore 118 FPS, Singlecore 124 FPS, Full HD 125 und UHD 110 bei 106 Watt.
    Der Ryzen 7 3700X ist zwar etwas langsamer 117 (-1), 116 (-8), 117 (-8), 107 (+1) kostet aber fast 200 Euro weniger und verbraucht nur 77 Watt. Mit locker und Bodenaufwischen seiten Intels wie viele schreiben ist da also nichts.
    Hinzu kommt das auch die ersten beiden Ryzen Serien erst einige Treiberoptimierungen bekamen, das wird für Ryzen 3000 auch passieren und ihn noch ein wenig mehr Leistung bringen.
    Dazu kommt bei Intel noch das Sockelchaos, da ist oft ein CPU Upgrade ohne neues Mainboard, gar nicht drin.
    Ne, ne, Intel steht momentan mit dem Rücken an der Wand, da werden auch die neuen im herbst angekündigten CPUs, wieder mit neuem Sockel, auch nichts dran ändern.
     
    marex gefällt das.
  16. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    "Alle Angaben in Prozent. Ryzen 7 2700 nominiert auf 100 Prozent".

    Im kompletten Artikel wird übrigens darauf hingewiesen, dass es nicht um FPS geht sondern um Frametimes und das bei dieser Art des Benchmarkings AMD leichte Vorteile aufgrund leicht anderer Technik hat.

    Was mich als Zocker interessiert sind die FPS in Spielen, die ich spiele. Alles andere ist Spielerei.
     
  17. darklady310187

    darklady310187 Mrs. Oblivion 2015

    Mindfactory-Konfiguration Nr. 2

    Das Mainboard habe ich durch ein günstigeres B450-Modell ersetzt (was Dank Bios-Update möglich ist).

    Da ich erst später gemerkt hatte, dass die Bluray-Combo nicht ins Fractal passt, gibt es nun eine angepasste Konfiguration mit einem Pure Base 600:
    Edit: ah, jetzt habe ich verstanden, was mit "externem Laufwerksschacht" wirklich gemeint ist, und zwar sind diese für Laufwerke gedacht, die von außen zugänglich sind. Und ich dachte die ganze Zeit, dass die externe Laufwerke meinen, die per USB angeschlossen werden. Also, passt ein 5,25 Zoll Laufwerk, wie ein Bluray-Player, doch ins Fractal hinein

    Trotzdem der Vollständigkeit halber:

    Konfiguration Nr. 3

    Tauscht Mindfactory die Standard-Gehäuselüfter durch die Silent Wings aus oder werden die Silent Wings zusätzlich eingebaut?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Juli 2019 um 14:25 Uhr
  18. dilldappel

    dilldappel Reisender

    Das mit dem Bios ist ja umstritten, wegen der Spannungsversorgung. Gerade deswegen würde ich kein B450 Board nehmen, weil die von den Komponenten nicht für Leistungshungrige Komponenten ausgelegt sind.
     
  19. darklady310187

    darklady310187 Mrs. Oblivion 2015

    Als ich meinen damaligen PC zusammenstellte, fiel mir die Entscheidung für die Komponenten gefühlt leichter...

    Hoffentlich letzte Konfiguration

    Fractal R6 anstelle des Pure Base 600, da mir die Temperatur-Entwicklung besser gefällt. Das Mainboard setzt auf den 470-Chipsatz. DVD oder Bluray. Im Moment besitze ich weder Filme noch Spiele auf einer Bluray. Vielleicht kaufe ich irgendwann günstig einen Bluray-Player für die Filme. Die letzten Spiele habe ich über Steam gekauft. Daher ist in der aktuellen Konfiguration nur ein DVD-Brenner drinne.

    Wenn keiner eine Antwort zur Frage zum Gehäuse-Lüfter-Einbau in meinem vorherigen Post weiß, muss ich wohl beim MF-Support nachfragen.

    Edit:

    So, nun hat das Lüftersetup ebenfalls eine Änderung erfahren. Die derzeitige Planung: Nach vorne kommen die drei 120 mm Nanoxia Lüfter zum Einsaugen der Luft und hinten ein 140 mm Silent Wings 3, welcher die Luft wieder nach draußen befördet. Oder gibt es noch eine bessere Lösung?

    Der alte PC steht übrigens unterm Tisch in der Ecke in einem nach vorne und hinten offenen Rollcontainer aus Holz. Von der Breite und Höhe her würde der neue reinpassen. Bei der Länge stehe er vorne und hinten jeweils gut 2 cm über.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2019 um 00:50 Uhr
  20. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

  21. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden