Fallout 4

Gestern habe ich mal den Feinschliff an Nattick Powerplant unterbrochen, weil ich wieder mal rauswollte. Also mit Danse Richtung Glowing Sea für die Quest und unterwegs wollte ich noch Somerville Place besuchen, um zu fragen, was anliegt. Die Minutemen-Quest wollte ich auch beschleunigen, damit ich das Schloss als Siedlung haben kann. Dann waren wir plötzlich in der Nähe von Egret Tours Marina und schon ging wieder die Routine los und ich habe den Rest des Abends mit dem ersten schnellen Einrichten der Siedlung verbracht.
Bevor ich heute weitermache, gibt es noch ein paar Tweaks zu machen, Boden glätten, Gras wegmachen, wo ich es nicht durch den Beton wachsen sehen möchte, sowie die neuen Grenzpfähle setzen.

Da alle Siedlungen erweitert sind, passen ja die grünen Workshop-Grenzen nicht mehr, die ich deswegen ganz ausblende. Ich habe es mehr oder weniger im Kopf, wie weit die neuen und genügend grossen Grenzen reichen, aber ich bin auch nicht immer sicher nach so langer Zeit.
Also habe ich zwei Grenzpfähle als SCOL erstellt, einen für die Ecken und einen für die Seiten. Das sind Holzpfosten, die mit Efeu überwuchert sind, und oben jeweils zwei Latten haben, die als Seite oder Ecke platziert sind, damit ich sie optisch voneinander unterscheiden kann, und sich meistens so in die Landschaft einpassen, dass man sie nur sieht, wenn man sie sucht.

Diesen sichtbaren Teil meines Siedlungs-Overhauls könnte ich eigentlich mal releasen. Alle Vanilla-Siedlungen fehlerfrei nach Büchlein überarbeitet, exakt nur die Zellen bearbeitet, die ich musste, alles von Hand gecleant. Gute 10 neue Siedlungen auch in DLC nach demselben Muster. Gebäude teilweise geflickt, auch in Far Harbor.
Wobei der beste Teil die überarbeiteten Workshop-Scripte sind und hier fängt es an inkompatibel zu werden. Auch baue ich um eine möglicherweise veraltetete Rebuilt Series Prewar Houses herum, das einige Siedlungen verbessert. Wenn ich es Overhaul nennen würde, müsste ich das deinstallieren und die Gebäude selbst flicken. Ich müsste auch eine spezielle Version meiner Settlement-Mod durchtesten in einem neuen Durchgang und wahrscheinlich müsste ich auch Scripte ändern, damit sie auf eine UFOP-Version der Workshop-Scripte passen. Es ist halt nicht immer so einfach, wie man denkt, ich kann nicht einfach in einer Kopie rasch alles herauswerfen, was ich nicht releasen kann, und es dann sofort raufladen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Weiter im privaten Tagebuch :)
Gestern ging es in die Glowing Sea mit Danse, wo ich neben dem endlosen Spawn von nervigen Viechern auch das Wetter beobachtete, was mich nochmals zu ein paar Tweaks trieb, an Vanilla-RAD-Wettern und solchen aus True Stroms. Irgendwie kam mir der Himmel selbst generell zu hell vor und ich sah, dass es mehrere Wetter betraf, weil diese so schnell wechselten.
Aus irgendeinem Grund, haben RAD-Wetter bis zu viermal schneller gewechselt, als andere, aber das macht keinen Sinn in der Glowing Sea. Man möchte permanent das mieseste RAD-Wetter, da es für Atmosphäre in einer Wüste sorgt, sieht ziemlich geil aus, wenn man da die Crater-Siedlung vor sich sieht. Also die Volaitilität verringert auf Default.
Dann generell Sky Upper dunkler gemacht über den ganzen Tag, das sah zu wenig düster aus.

Ist allerdings schade, dass die Glowing Sea so underdevelopt ist. Es hat drei oder vier POI, aber sonst ist das einzige Leben da drin ein endloser Spawn von Tanks, also das nervigste, was das Game zu bieten hat, und höchstes ein Gebäude, das es sich zu betreten lohnt. Und die Crater-Siedlung ist ja ebenfalls lächerlich klein. Okay, es ist schon bescheuert, dass da überhaupt Leute wohnen, aber die Siedlung lässt auch alles vermissen, was einem ein Leben überhaupt ermöglicht, kein Klo, keine Küchen, keine Mauern gegen Viecher, keine Dekoration, ...

Habe mich gefragt, ob ich der Siedlung eine Werkbank gönnen sollte, wollte schon immer mal eine oder zwei Siedlungen in der Glowing Sea, die ich mit verschiedenen Stilen bebauen kann, mindestens eines im Children of Atom-Stil, aber auch ein Aussenposten der Brotherhood oder ein Raider/Scavenger-Posten wäre interessant. Es stellt ja kein Problem dar, Workshop-NPC mit Schutzanzügen zu spawnen.

Wobei es nett wäre, wenn ich Gebäude bauen könnte, die sicher vor RAD wären, d.h. Siedler könnten dann die Klamotten wechseln und ich könnte schlafen. Möglicherweise baue ich einfach einen craftbaren Aktivator, der in einem Umkreis RAD abstellt oder so Eventuell müsste ich sogar ein spezielles Wetter einwechseln. Zwar regnet es nicht in Hütten, aber die Nebel-Effekte gehen nicht weg.
Am geilsten wären zwar quaderförmige Aktivatoren in verschiedenen Grössen, die nur im Workshop-Modus sichtbar wären, so wie es "Build your own pool" mit Wasser macht. Die könnte man in Gebäude stellen. Wenn ich einfach einen Radius um einen Punkt ziehe, stimmt das ja nicht mit der Architektur überein. Und das möchte ich, um Siedler ihre Klamotten korrekt per Script wechseln zu lassen.
Und wenn ich herausgefunden habe, wie das geht, kann ich gleich noch ein Set von Aktivatoren konzipieren, die Wild-Tiere in Gehegen halten. Auch hier ist es ja so, dass die KI-Packages vom Zentrum aus einen Radius haben, aber Gehege viereckig sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn man mal Blut geleckt hat... Nachdem ich mal eine erste Siedlung in Gebäuden von Gras bereinigt und die Landschaft besser eingeebnet hatte, mache ich das jetzt bei jeder neuen Siedlung, das macht manche Gebäude erst vernünftig nutzbar. Es ist ja so, dass ich einen Gras-Overhaul drin habe, der auch flächendeckend Gras in Landschaftstexturen einbaut, die es vorher nicht hatten, was das Problem verstärkt. Andrerseits würde sonst Fallout 4 aussehen wie tot, mit geschrubbten Flächen ohne jegliches Gras.
Also habe ich einige Duplikate von Landscape-Texturen erstellt, die garantiert kein Gras haben und ersetze dann die vorhandenen mit gleichem Namen in Gebäuden.
Zuletzt habe ich Jamaica Plains behandelt. Vor dem Gebäude den Boden geebnet, die Kirche und weitere Gebäude von Gras gesäubert. Ich arbeite da immer an Rebuilt Series Prewar Houses vorbei, das etwa auch Jamaica Plains verbessert und die wichtigsten Gebäude repariert.
Habe mir auch wieder gedacht, als ich im Render-Fenster die kaputten Gebäude da sah, dass irgendjemand uns den Workshop-Modus vermiesen wollte. Wieso muss wirklich jedes Gebäude kaputt sein und wieso gibt es keinen Mechanismus, um diese zu reparieren und keine vollständigen Scrap-Listen, um den Boden zu reinigen? Gibt es überhaupt ein Gelände mit einem vernünftigen Gebäude? Besonders zynisch finde ich die Gelände, wo die Workshop-Grenzen um das einzige kaputte Gebäude laufen, während alles darum herum richtige Dächer und keine Löcher in den Wänden hat. Oder sowas wie die Siedlung in der Stadt, die eigentlich nur eine Strasse ist, während alle Gebäude um sie herum mit Holzplatten verschlossen sind. Voraussichtlich geht einem Vorkriegs-Bürogummi die Fähigkeit ab, ein Dach professionell zu reparieren, aber für das Wegreissen von Holzplatten sollte es reichen.

Habe bereits das halbe Commonwealth verlinkt bis nach Murkwater runter, darunter auch die Vault 88, nächstens übernehme ich das Schloss für die Minutemen, worauf ich mich freue.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Kleiner Prinz
Wenn man mal Blut geleckt hat...

Was mich dabei interessieren würde, ...

Jetzt machst du dir wieder diese riesige Arbeit, genau wie bei SkyrimSE.
Dein SkyrimSE liegt nun in der Ecke, und du hast nach eigener Aussage, keine Lust mehr drauf.

Nun ist Fallout4 dran, bis du es super gemoddet hast, und dann wahrscheinlich ebenfalls in die Ecke fliegt.
Warum moddest du diese beiden Spiele nicht so, dass du deine Arbeit auch veröffentlichen kannst, zum Beispiel auf Nexus, oder hier im Forum ?
Dann hätten wir alle etwas davon.

Wäre doch schade, wenn solch viel Mühe von dir, am Ende verstaubt.
 
Warum moddest du diese beiden Spiele nicht so, dass du deine Arbeit auch veröffentlichen kannst, zum Beispiel auf Nexus, oder hier im Forum ?
Weil es nochmals soviel Arbeit macht, bis sich das releasen lassen würde, d.h. ich müsste mich selbst modden, neue Durchgänge mit einem abgespeckten Mod-System machen, zusätzliche Mods für Kompatibilitätschecks installieren, Scripte ändern, usw. Das sind keine Peanuts. Ich habe an sich ein vollständiges Settlement-System, das aber aktuell nur zu mir und meinem Mod-System passt. Wenn ich das releasen wollte, hätte ich mindestens ein halbes Jahr mit Arbeit am Feierabend und Wochenende, nur damit es immer noch nicht mit allem kompatibel ist und viel Support-Aufwand ergeben wird. Oder auch nicht, weil zu dem Zeitpunkt jeder Starfield zockt oder es wahrscheinlich nicht kompatibel zu Sim Settlements wäre, das die wenigen verbleibenden Survivors unbedingt brauchen.
Wahrscheinlich wäre es eher sinnvoll, eine Reihe von kompatibleren Klein-Mods zu releasen, statt das ganze Paket. Aber im Moment, oder eigentlich schon viel länger, bin ich sowieso gestresst im Job und kann nach Feierabend nur noch absitzen und herumbasteln.
 
  • Like
Reaktionen: Kleiner Prinz
Es gibt manchmal die Tage, da ist der Wurm drin in Fallout 4, ich bin gerade mal ein paar hundert Meter weit gekommen, und zwar bis zur Constitution, mit einem Save, nachdem ich den Transmitter und die Pumpen repariert hatte.
Nicht nur, dass es hier häufig ruckelte, auch der Bug mit dem weissen Bild tauchte sporadisch auf und dieser wird irgendwann wieder mal der Grund für eine Rage-Deinstallation sein. Das Problem gibt es nach Google-Suchen mindestens schon seit 2015 und es haben es einige Leute. Meistens wird Wetness als Grund erwähnt, aber auch Screen Space-Reflection oder Ambient Occlusion werden genannt. Gestern nochmals ein paar Flags umgestellt, ins Spiel und sofort war der Bug da.
Dann raus zum Captain und einem ziemlich heftigen Kampf, der für sich für einige Tode gesorgt hat. Aber dann bricht der Captain auch mitten im Dialog ab, weil er sich von den Raidern weiter unten angegriffen fühlt und ist dann nicht mehr ansprechbar, bis die alle tot sind. Oder dann kommen plötzlich lange keine Scavenger mehr, bis ich merkte, dass sie im Schiff sind, wo es einen endlosen Spawn gab, der mich wieder tötete. Dann war plötzlich der Abend vorbei und ich verlor die Geduld, habe also die Quest immer noch nicht abgeschlossen.
Aber auch Mods bringen ihre eigenen Probleme. Z.B. die Mod, die auf Ego umschaltet, wenn man zoomt. Die verliert jedes Mal ihre Einstellungen, wenn man in die PA steigt oder sie verlässt. Oder das an sich fette AMAC-Sniper-Gewehr, das mit einer PA schlicht und ergreifend unbenutzbar ist, weil es mich entweder extrem verlangsamt oder mich ganz festfriert, wenn ich es nur in der Hand trage. Beide Bugs wurden den Mod-Erstellern bereits von anderen gemeldet, aber das letzte Update ist ein Jahr her oder so.

Weil ich gerade in einer PA und mit Danse unterwegs bin, führte das zu folgende Fragen für gestern: Funktioniert überhaupt irgendetwas richtig in diesem Game? Hatte ich nur 3 Minuten ohne Bug und/oder Geruckel? Ist es das wert, einen ganzen Abend auf 80 bis 100 zu sein und mein Karma mit haarigen Flüchen zu beflecken? Rechtfertigt der gestrige Abend überhaupt noch eine Installation von Fallout 4?
Es ist eben immer noch so, dass ich Fallout 4 als einen frühen Prototyp für das Game meiner Träume ansehe(Lore, Radio, Umgebung, Endzeit, Ballern und Bauen, ...), man müsste es jetzt nur noch finalisieren und optimieren, damit der Spruch "it just works" wieder eine Bedeutung kriegt.
 
Zuletzt bearbeitet:
und/oder Geruckel

Selbst mit meinem damaligen GTX1080ti-SLI hatte ich in mancher Gegend starke FPS-Einbrüche.
Erst wenn ich meinen neuen PC habe, reaktiviere ich auch wieder mein Fallout4.
Dieses liegt Fix&Fertig installiert auf einer externen Festplatte als Datensicherung.
Unterhalb einer 3090 oder 4090 tue ich mir es erst gar nicht mehr an, mich mit einer einfacheren GraKa, ruckelnd durch das Spiel zu bewegen.
 
Bei den Infos, die ich habe, nutzt Fallout 4 nicht mal mein System vollständig, und es hat Specs, die zum Release-Zeitpunkt Zukunftsmusik waren.
 
Hat jetzt tatsächlich seit 24 Stunden niemand gepostet? Ist euch in Deutschland der Strom ausgegangen? Oder hat Bethesda ein Game releast, das ein anderes Forum rechtfertigt, und ich habe es nicht mitgekriegt? Oder, was eher wahrscheinlich klingt, ist die Zombie-Apokalypse angebrochen? Anyway, Godd sei der Seele dieses Forums gnädig ;)
Ich denke, dass die meisten Mitglieder, die in diesen Thread aktiv waren, seit einer geraumen Weile etwas anderes spielen als Fallout 4. Oder hast du dich auf das ganze Elder Scrolls Portal bezogen?

Seit November 2021 spiele ich Fallout 4 nicht mehr, also im klassischen Sinne (gemeint ist das Erkunden, das Erledigen von Aufgaben und Kämpfen). Im Januar dieses Jahres hatte ich das Spiel nur als "Schaukasten" für meine Outfit-Studio-Basteleien ("Rüstungs"-Mashups) genutzt, denn ich vermisste das Herumschrauben an Sams Cyborg/Androide/Roboter-Look. Zuletzt war ich auf dem "Roboter-Trip". Wenn ich das schon erwähne, dann kann ich auch gleich die Screenshots posten ;)

Sam-IWSynapticCustom1.jpg Sam-IWSynapticCustom2.jpg



Verwendete Mods:
IW – Synaptic
Synth Regeneration: gibt es auf Kelckens Discord (Section 3 Stumping Grounds, unter "Releases")
Mark V(B) Armory


Seitdem ich diese Idee mit dem eigenen Forum hatte, komme ich generell sehr selten zum Spielen von Videospielen. Wenigstens klappt es mehr oder weniger mit dem Fortschritt meines aktuellen Skyrim-Modprojekts. Wann ich jemals wieder "richtig" Fallout 4 spiele, steht in den Sternen. Bis dahin wird das Spiel hin und wieder als Schaukasten herhalten müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: PixelMurder
Oder hast du dich auf das ganze Elder Scrolls Portal bezogen?
Es war das ganze Forum gemeint.

Ich weiss nicht, ob ich Fallout 4 richtig zocke, obwohl ich durchaus langsam durchs Spiel komme, zuletzt habe ich mit den Minutemen das Schloss eingenommen, nur damit ich es im CK optimieren kann. Bin gerade daran, die Landschaft zu verbessern. Kein Gras in den Gängen, weniger aussen, mehr Strand aussen. Den Platz besser begradigen, usw.
Und vor dem Schloss war Jamaica Plains dran, inklusive Rebuilt Series Prewar Houses, das selbst seine Fehlerchen hat.

Wobei auch dieses CK seine Zicken hat, wie jedes davor und seine Games. Ich verstehe das nicht, kein Quad hat mehr als fünf Texturen und trotzdem nimmt es teilweise keine neuen Landschaftstexturen an, was sich darin äussert, dass eine Strand-Textur exakt bis zu einer Quad-Grenze geht und wie abgeschnitten aufhört.
Es ist zwar interessant, dass ich Quads mit 8 Texturen gesehen habe. Hingegen habe ich die Vermutung im Netz gelesen, dass Fallout 4 nur vier Texturen pro Quad unterstützt, im Gegensatz zu Oblivion mit 9 oder Skyrim mit 6. Okay, das würde zu meinem Eindruck passen, dass Games von denen immer mehr verarmen. Aber wie haben die dann 8 Texturen ins Quad hereingebracht? Ich kann es nicht mit meinem CK.

Habe übrigens zufällig eine Godd-Statue gefunden im Nexus und ich konnte nicht widerstehen, ihm einen würdigen Tempel zu widmen ;)
https://www.nexusmods.com/fallout4/mods/33532

 

Anhänge

  • Fallout4-2023-02-04-12-31-11-480.jpg
    Fallout4-2023-02-04-12-31-11-480.jpg
    400,4 KB · Aufrufe: 45
  • Fallout4-2023-02-04-11-08-14-346.jpg
    Fallout4-2023-02-04-11-08-14-346.jpg
    254,1 KB · Aufrufe: 47
  • Fallout4-2023-02-04-08-19-11-174.jpg
    Fallout4-2023-02-04-08-19-11-174.jpg
    398,9 KB · Aufrufe: 64
  • Fallout4-2023-02-04-08-07-19-612.jpg
    Fallout4-2023-02-04-08-07-19-612.jpg
    392,3 KB · Aufrufe: 42
  • Fallout4-2023-02-01-17-15-20-288.jpg
    Fallout4-2023-02-01-17-15-20-288.jpg
    216,8 KB · Aufrufe: 43
  • Fallout4-2023-01-31-20-43-09-449.jpg
    Fallout4-2023-01-31-20-43-09-449.jpg
    225,2 KB · Aufrufe: 45
  • Fallout4-2023-01-31-20-27-36-594.jpg
    Fallout4-2023-01-31-20-27-36-594.jpg
    239,5 KB · Aufrufe: 42
  • Fallout4-2023-01-31-20-23-51-460.jpg
    Fallout4-2023-01-31-20-23-51-460.jpg
    270,7 KB · Aufrufe: 44
  • Fallout4-2023-01-30-20-52-30-423.jpg
    Fallout4-2023-01-30-20-52-30-423.jpg
    316 KB · Aufrufe: 45
  • Fallout4-2023-01-24-20-13-25-293.jpg
    Fallout4-2023-01-24-20-13-25-293.jpg
    166,9 KB · Aufrufe: 40
Zuletzt bearbeitet:
Also eines muss man dem Game geben, es hat enorm viel Content drin. Habe das Gefühl, schon ewig im Commonwealth zu sein, aber ich habe den ganzen Nordosten der Karte noch nicht besucht, auch nicht Far Harbor und Nuka World. Gestern hatte ich genug vom Bauen und Testen beim Castle und bin dann spontan auf Erkundungstour, zuerst noch bei Hallucinogen vorbei, dann dem Courser nach ins GreeneTech Genetics, wo für mich gestern Feierabend war, nachdem ich zum dritten Mal abgekratzt bin. Ist zwar auch kein Wunder, da die Waffen wie die PTSR tragen, deren Splash-Schaden dich auch hinter einer Mauer killen kann. Habe mir zwar auch schon überlegt, mal die gelevelten Listen zu erleichtern, sodass nicht gleich jeder One-Hit-Kill-Waffen trägt.

Wahrscheinlich habe ich zu viel gebaut und gebastelt, habe jetzt bereits zu viele Siedlungen, für die ich eine Idee hatte, die ich aber nicht in dem Sinn fertig gemacht habe. Und eine Idee brauche ich, da Siedlungen kaum mehr notwendig sind, um Ressourcen zu kriegen, es ist Bauen zum Selbstzweck. Was auch daran liegt, dass ich die Ressourcen aufgebohrt habe, um sie an meine Möglichkeiten anzupassen. Man kommt nicht durch, wenn das Scrappen einer Karre 10 Stahl gibt. Und ich kann unmöglich genug Material herbeischaffen, um Thicket Excavations zu füllen.
Habe bereits 23 Siedlungen eingenommen, was noch nicht mal die Hälfte ist. Die einzige Siedlung, die ich als fertig bezeichnen würde, ist das Minutemen-Rekrutierung-Center County Crossing. Bei Nattick habe ich eines für die BoS begonnen, aber nicht fertig gemacht. Und in Jamaica Plains ist eigentlich nur der Tempel fertig, sonst habe ich einfach mal genug Zeug gebaut, damit die Sielder zufrieden sind. Liegt vielleicht auch daran, dass meine Siedlungsgebiete viel grösser sind als im Original, was auch mehr Arbeit gibt. In Jamaica Plains habe ich ganze Strassenblocks mehr, inklusive einiger reparierter Gebäude.
Das führt dazu, dass ich grosse Pläne habe, aber dann die Lust verliere. Dann raus auf einen Streifzug und bereits ist wieder eine Siedlung eingenommen, und die letzte bleibt liegen.
Beim Castle habe ich endlich den Boden in den Griff gekriegt und rundherum weisse Strände gepinselt für Beach-Mods und craftbare Bikini-Schönheiten. Nimmt mich Wunder, wenn ich wieder dazu komme, das zu tun.

Wobei es auch nicht hilft, dass der Bug mit dem weissen Bild weiterhin akut ist, du willst nicht so bauen. Und wie wenn das nicht reichen würde, gibt es auch noch einen sporadischen neuen Bug mit schwarzem Bild. Das UI funktioniert weiterhin problemlos, aber alles dahinter ist rein schwarz. Ich vermute, dass es an einem korrupten ImageSpace oder ImageSpaceModifier liegen könnte (gab es schon in Fallout 3), bin mir aber nicht sicher. Interessanterweise triggert der Bug auch, wenn ich eine Nachtbild-Brille anziehe, was auf ein Problem mit dem betreffenden ImageSpaceModifier hindeuten könnte, der aber absolut normal aussieht im CK.
Den schwarzen Bug kann ich meistens beheben, wenn ich dahin schnell reise, wo ich sowieso gerade bin. Aber generell ist es bei beiden Bugs eine gute Idee, an einen anderen Ort zu gehen und die Sache auszusitzen.
Und weiterhin probiere ich andere Einstellungen und manchmal denke ich, das hat funktioniert, nur damit es fünf Minuten später wieder weiss wird. ZUM KOTZEN!!! Man könnte wirklich denken, dass ich jetzt alle möglichen Kombinationen von Einstellungen in Fallout 4 und dem NVidia-Inspektor durchgespielt habe und eine davon hätte zufällig den Bug verschwinden lassen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also dieses Greenetech Genetics hat mir gestern den letzten Nerv geraubt, ich habe gestern noch nicht mal die erste Zelle geschafft. Der Rhythmus war: Tot, tot, tot, Crash.
Das Game läuft nicht schnell und wird sporadisch schwarz oder weiss, aber es ist zumindest recht stabil, aber gestern war der Wurm drin. Auch komisch: Einen Save gemacht vor einer schwierigen Szene, dann ging es los mit diesem Rhythmus und ich musste das Game mehrmals neu starten, und plötzlich crashte es repetierbar, sobald ich in den Raum schaute.
Aber es war wie gesagt auch extrem unfair, so über Gears of War auf Wahnsinn. Alle hatten Super-Wummen und dann diese Geschütze mit One-Hit-Kill-Explosiv-Geschossen.
Ich musste einfach wieder lernen, wo was ist und wie man es am besten abknallt. Es ist auch diese Inkonsistenz im Gameplay: Weil es so bockschwer ist und Geschütze und Gegner sofort einen Hit landen, wenn man nur vorsichtig um die Ecke schaut, muss ich Jet und Stimpaks einwerfen wie Bonbons, was es in gewisser Weise wieder zu leicht macht. Gegner haben keinerlei Handycaps, aber du kämpfst mit den trägen Kontrollen. Die sind einfach doppelt so schnell damit, einen Hit zu machen, wie du brauchst, um überhaupt anzulegen und das Ziel zu finden. Und dann gibt es hinter dem Efeu noch zwei Raketenwerfer-Spezialisten, die dich teilweise mitten in einem Raum hinter einer Mauer töten, wo es physikalisch gar nicht möglich ist.
Und weil die so schnell sind, ist das VATS unumgänglich und auch das ist kein gutes Gameplay: Manchmal ist jeder Treffer auch über weite Distanz ein garantierter Kill, dann treffe ich aber wieder zehnmal überhaupt nichts. Dabei sehe ich deutlich, dass der Lauf wirklich nicht auf den Gegner zeigt, obwohl der in gerader Linie vor einem steht.

Wahrscheinlich sind da Mali am Wirken, aber es sind zu viele und nichts davon lässt sich nachvollziehen, ohne dass ich ständig ins UI gehe, meine Status-Effekte prüfe und gleich noch fresse und saufe. Und ich habe wirklich Mühe, genug Wasser mitzuschleppen, wenn jeder Klick auf eine Chemikalie Durst macht.
Okay, der Schwierigkeitsgrad ist meine Schuld, aber das Gameplay ist einfach nicht ausgegoren und sehr unruhig, auch wenn man das auf einer leichten Stufe wenig merkt.

Ich hatte ja schon mal letzthin den Durst abgeschwächt, aber es reicht einfach nicht für ein Gameplay, in dem man nicht ständig ins Inventar muss. Wahrscheinlich werde ich das noch weiter entschärfen, sodass Durst fast nur über Zeit entsteht und Krankheiten noch mehr durch die Ausdauer geblockt werden.
Wer es nicht weiss: Alle Krankheiten werden in Vanilla zufällig mit einer viel zu hohen Chance ausgewürfelt, es spielt dabei (in einem sogenannten Rollenspiel) keinerlei Rolle, welche Ausdauer und welche Perks du hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
War gestern wieder richtig im Modding-Rausch, plötzlich war 10 Uhr, Zeit schlafen zu gehen, da ich jeweils halb 5 aufstehe.
Greenetech Genetics hinter mich gebracht nach ein paar Toden mehr, es ist und bleibt unfair. Hinter der Ecke ist ein Raketenwerfer, der in weniger als einer Sekunde losballert, wenn er nur einen Millimeter von dir sieht.
Allerdings machte mir die Beleuchtung dieses Gebäudes ziemlich Freude, genauso wie die der The Third Rail oder des Memory Den. Langsam habe ich das Prinzip genagelt. Es sieht fast samtartig schummerig aus, mit wenigen sichtbaren Lichtern als Highlight, verstärkt durch Chromatic Aberration aus Reshade. Es ist oft neblig, aber man sieht trotzdem genug, um funktionieren zu können. Und diese Farben: Kalte Wände und ein warmes Licht davor, alles verstärkt durch ein LUT. Werde dann mal wieder ein paar Screenshots bringen.

Wobei ich gestern noch bei der Railroad rein durfte und es war der Horror, merkte sofort, dass da was nicht stimmt mit viel zu gleissenden Lichtern. Tatsächlich, aus irgendeinem Grund hatte ich da nicht alle Lichtquellen in meinen Patch geschaufelt. Sofort ausgestiegen und es nachgeholt, und da ich gerade dabei war, habe ich auch noch den Escape-Tunnel und die Old North Church nachgebessert.

Ausserdem bin ich dem Problem mit den durchsichtigen Fensterscheiben im Hotel Rexford und dem Cambridge PD nachgegangen. Hatte da mal besseres Glas eingewechselt, aus einer Mod, die super craftbare transparente Wände bietet und trotzdem leuchtete das Glas praktisch. Hatte dann die Vermutung, dass das Glas vom Mesh kaputt gemacht wird, das das eigentlich gute Glas einbindet, oder dass es an der Beleuchtung selbst liegt.
Auf jeden Fall hat es exakt hinter dem Fenster jeweils zwei Lichtquellen, ein weisses, was wohl die Sonne simulieren soll, und im Fall von Rexford noch das Neonlicht vor Valentines Büro, es ist sogar so angeschrieben ValentinesNeonLight oder so ähnlich. Das soll wohl den Einfall des Lichts vom Memory Den simulieren. Aber okay, es ist Bethesda. Versagt! Wenn eine Lichtquelle eine externe Emmitance hat, wird die Farbe von Effect-Lighting des Wetters gesteuert, d.h. es spielt keine Rolle, welche Farbe das Licht eigentlich hätte. D.h. es scheint nicht rot, sondern weiss. Wobei ich nicht erst seit gestern den Eindruck habe, dass Bethesdas Beleuchtungsteam farbenblind ist, oder sich weigert, irgendwas zu testen.

Wobei ich für Innenzellen mit durchsichtigen Fensterscheiben sogar ein spezielles Wetter erstellt habe, das die von Bethesda ersetzt. Das ist das Wetter, das durch die Glasscheiben sichtbar ist. Man möchte nicht, dass dieses Wetter hell ist, auch am Tag nicht, da man sonst durch die Fenster zu viel vom lausigen LOD sieht. Habe mir auch schon überlegt, ob ich da einfach Glas einbaue, das nicht transparent ist.
Habe auch alle Wetter (FxRegionXXX) bearbeitet, die Bethesda für die Emmitance von Dingen einsetzt, es hatte, wen wundert es, auch da zu helle und zu weisse Einstellungen für EffectLighting. Bethesda hätte dieses Feld mit "Methode, um Fixer aus dem Bahnhofsklo zu vertreiben" anschreiben sollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schraube immer noch am The Castle herum, im CK, in XEdit und im Game, wobei die Framerate langsam am Arsch ist und die Memory scheinbar voll; hat immer wieder mal eine vereinzelte Textur, die halb geladen ist.
Kein Wunder, es hat da soviel Clutter und NPC drin. Habe bald 30 Siedler, aber die verlieren sich im Areal. Zusätzlich habe ich noch gute 20 gecraftete Siedler: Strandschönheiten, Wachen, Touristen, Encounter(teils mit Herden) und Wachen. Die haben zwar ganz abgespeckte Scripte und Verhaltensweisen und sind nicht mit dem Workshop verlinkt, saugen aber sicher auch an der Leistung.
Und es ist sowieso schwierig und zeitaufwendig, jede Fläche in diesem Schloss zu dekorieren, wie wenn es belebt wäre. Creative Clutter und Do it yourshelf helfen dabei, aber mit der Zeit repetiert sich auch das optisch.

Damit ich in manchen Siedlungen nicht zwangsweise Essen anbauen muss und sie anderen Aufgaben zuweisen kann, habe ich mir übrigens Food-Emitter(20, 50, 100) gegönnt. An den Strom anschliessen und schon hat man 100 Food.

Im Moment öffnet gerade das CK, muss nochmals dem Terrain nach, das noch einige Macken hat. Habe das ganze Areal des Workshops überarbeitet: Gras weg, wo es keines haben sollte, Boden begradigt, mehr Flächen aus dem Meer geholt, die sich auch als Strand eignen.
Es ist tatsächlich so, dass das CK neuerdings einen Bug hat, und zwar kann es pro Quad nur 4, statt 8 Texturen annehmen, dabei sind 6 wie in Skyrim schon zu wenig. Das erklärt auch, wieso es viele Quads mit 8 Texturen drin hat.
Ich hoffe, die fixen das noch, das ist richtig mühsam: Asphalt, Ozeanboden, nasser Sand, trockener Sand, damit kriegt man keine realistischen Böden hin, z.B. reicht es dann nicht für Gras oben am Strand.
Ich vermute zwar, dass es nie passieren wird oder mindestens lange dauert. Ich meine, ich musste lange googeln, bis ich überhaupt diese Information fand. Von den wenigen Moddern im Vergleich zu Skyrim beschäftigt sich wahrscheinlich nur noch ein irrelevanter Bruchteil mit dem Terrain.


Wobei dann trotz dem Vintage-Feeling aufkommt, mit diesem gelblichen Sand, den craftbaren Palmen, Badetüchern, Strandliegen und Sonnenschirmen :)
Nette kleine Mod: Beach Workshop.

Dann noch ein paar Bilder von unterwegs, während ich ständig an der Beleuchtung rumschraube. Gerade dieses Parkhaus in der Glowing Sea sieht spektakulär aus, wobei der Screenshot die animierten Wasser-Caustics nicht zeigt. Und die Old North Church kommt auch immer besser, genauso wie die Gebäude im High-Tech-Stil.

 

Anhänge

  • Fallout4-2023-02-12-19-06-50-623.jpg
    Fallout4-2023-02-12-19-06-50-623.jpg
    566,8 KB · Aufrufe: 35
  • Fallout4-2023-02-12-18-54-59-602.jpg
    Fallout4-2023-02-12-18-54-59-602.jpg
    584,6 KB · Aufrufe: 38
  • Fallout4-2023-02-12-19-15-45-657.jpg
    Fallout4-2023-02-12-19-15-45-657.jpg
    386,9 KB · Aufrufe: 36
  • Fallout4-2023-02-12-19-18-09-564.jpg
    Fallout4-2023-02-12-19-18-09-564.jpg
    419,4 KB · Aufrufe: 41
  • Fallout4-2023-02-12-19-19-36-918.jpg
    Fallout4-2023-02-12-19-19-36-918.jpg
    581,8 KB · Aufrufe: 48
  • Fallout4-2023-02-12-19-28-28-928.jpg
    Fallout4-2023-02-12-19-28-28-928.jpg
    693,5 KB · Aufrufe: 35
  • Fallout4-2023-02-09-19-53-38-590.jpg
    Fallout4-2023-02-09-19-53-38-590.jpg
    171,7 KB · Aufrufe: 40
  • Fallout4-2023-02-11-18-15-57-933.jpg
    Fallout4-2023-02-11-18-15-57-933.jpg
    84,6 KB · Aufrufe: 43
  • Fallout4-2023-02-11-06-25-30-385.jpg
    Fallout4-2023-02-11-06-25-30-385.jpg
    57,9 KB · Aufrufe: 46
  • Fallout4-2023-02-08-18-37-51-921.jpg
    Fallout4-2023-02-08-18-37-51-921.jpg
    403,5 KB · Aufrufe: 42
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Kleiner Prinz
Überarbeite gerade nochmals die Vault 88, die ich dank eigenen Tweaks vollständig zum Bauen benutzen kann.
Die Beleuchtung macht mich schon fast glücklich, wenn es heute auch noch ein wenig Feinschliff braucht.
Dann habe ich gestern noch in der Metro Unterböden eingezogen. Manche Orte haben keine Kollision auf dem Boden, sodass Zeug einsinkt und man es nicht richtig platzieren kann. Habe das schon in anderen Siedlungen gemacht, einfach ein Boden-Mesh mit Kollision unter die sichtbaren Böden platzieren.
Es kommen bei mir ja schon Siedler, die mit speziellen Vault-88-Outfits und -Waffen ausgerüstet sind, ich möchte denen aber heute noch ein wenig mehr Charakter geben. Sie haben schon zufällig Brille, Minen-Helme oder Baseball-Mützen, ich werde denen heute noch Implantate und andere lustige Addons geben. Das soll keine cleane Vorkriegs-Vault werden, das sind Ödländer, die ihre Kultur in Vault-Ruinen einbringen. Muss mal abchecken, ob ich denen auch Raider-Accessoires gebe.

Habe übrigens nicht vor, darin auch nur ein Vault-Teil zu bauen, es wäre sowieso unrealistisch, dass ich ohne Fertigungsanlagen, schwere Maschinen und Spezialisten eine Vault bauen könnte. Eine Ausnahme sind wenige Teile, die dann so aussehen sollten, als ob sie schon vorher da gewesen wären.

Weiterer Plan: Ich habe bereits je eine Pille, die mir einen oder drei Siedler nach spawnt. Muss das noch ändern, dass sie immer zu mir gebeamt werden, statt zum Zentrum der Siedlung. Das Problem ist hier, dass die Vault enorm gross ist und es schon Zufall ist, wenn sich Siedler in die Metro oder ans andere Ende mit dem Laden begeben. Und ich habe auch nicht vor, durch die ganze Vault zu laufen, um einen Siedler zuzuweisen.
Und wenn ich schon dabei bin, gibt es noch eine neue Pille, die Siedler ohne Jobs zu mir beamt. Das mit der Glocke ist zu langsam, wenn es überhaupt funktioniert.
Zum Glück muss ich hier nur Scripte von mir duplizieren und leicht tweaken, easy.
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe dieses Weekend das Lair freigeschaltet und das war mal Arbeit. Von einem messbaren Schwierigkeitsgrad kann man gar nicht sprechen, es würde voraussetzen, dass man eine Sekunde überlebt, um messen zu können. Diese Melee-Assaultrons waren selbst mit Jet ein Problem, ohne geht es gar nicht. Jeder Raum da drin war die Hölle und ich musste lernen, wie damit umgehen, dabei bin ich auch schon Level 80.

Und was habe ich am Ende dafür gekriegt? Ein Loch, in dem die Wände verschwinden, wenn man sich dreht.

Eigentlich mag ich die Architektur darin, die mit verbesserter Beleuchtung noch fetter aussieht und ich hätte mir gerne viel Mühe gemacht, um es auszustatten, aber so geht es gar nicht. An sich habe ich die Precombined da ausgehebelt, um vernünftig scrappen zu können, wie in anderen Innenzellen mit Workshop auch. Ich meine, in der Vault 88 habe ich auch keine Probleme. Lustigerweise habe ich das Problem im Hauptraum des Lair gar nicht, aber darum herum zickt alles, man dreht sich und die Böden und die Wände verschwinden im Takt und der Himmel scheint durch. Und ich habe einfach keine Ahnung, was ich dagegen machen soll, da alles aussieht, wie wenn es funktionieren müsste.

Ich meine, in der Theorie wollte ich gar nicht alles scrappen und es nervt sogar, wenn alles um einen herum Overlays kriegt, wenn man sich im Workshop-Modus dreht. Ich würde mir die Mühe machen, exakt nach Vorgaben sauber neu zu definieren, was scrappbar sein soll und was nicht. Aber ich kriege mit Bordmitteln noch nicht mal ein neues Precombined für das Cambridge PD hin, wo nichts scrapbar sein soll. Sobald ich ein neues mache und alle Flags update, verschwinden auch da Wände, während es ohne Precombined gar nicht glitcht. Eigentlich wollte ich hier ja nur zwei statische Waschbecken versenken und sie durch richtige ersetzen, dazu ein paar neue Dinge hinzufügen. Lösche ich hingegen die Precombined, sieht alles gut aus.

Komischerweise gab es auch so ein ähnliches Mini-Problem im gleichen DLC und zwar im Gebäude unter der Satellitenanlage. Und zwar scheint genau an zwei kleinen Stellen der Himmel durch, obwohl sich dahinter ein Raum befindet. Und diese Lücke sieht man von beiden Seiten, wie wenn sich darin Himmel befinden würde. Und hier scheint er immer durch, egal ob man sich dreht oder nicht. Sonst sieht alles so aus, wie es sollte, keine verschwindenden Wände. Habe es da gelöst, indem ich einfach mit einer Holzplanke die Lücke verborgen habe.

Was mich zur Frage bringt, ob es da ein anderes Problem gibt und die Precombined nicht die Wurzel des Übels sind. Immerhin habe ich ähnliche Probleme mit einem Raum mit und ohne Precombined, und die Satellitenanlage ist praktisch unverändert und hat Precombined. Aber was ist es dann? Das Interior-Wetter? Eine kaputte Textur? Ein Flag irgendwo? Lightbox/Roombound-Probleme? Und wieso habe ich das Problem im Hauptraum nie? Oder ist das Game einfach überfordert mit dem Lair? Es braucht länger, um die Zelle zu laden und ich sehe hin und wieder eine nieder aufgelöste Textur, die aussieht, wie auf dem falschen Mip-Map-Level. Anyway, sehr demotivierend.
 
Hab gestern nochmals den kompletten Boden des untersten Stockwerks des Lair mit unsichtbaren Unterböden gefixt. Fast das ganze Gebäude hat keine fucking Collision am Boden, d.h. alles was man craftet, sinkt in den Boden ein. Tolle Leistung. Anyway, einfach einen Betonboden mit Collision eine Einheit unter dem sichtbaren Boden platzieren, Problem gelöst.
Habe es an diesem Ort mit einer Collision-Box probiert, das ist ein unsichtbarer Kubus, dem man sagen kann, was mit ihm kollidieren soll. Habe dann verschiedene Einstellungen versucht, aber das ging nicht. Wäre besser und einfacher zu nutzen gewesen, da das unsichtbar ist. Es hat ja im Lair unten Kabelkanäle und Gitter, darunter würde man den Betonboden sehen. D.h. ich musste hier viele kleine Stücke darum herum platzieren und auf dem Gitter sinken halt Objekte weiterhin ein. Überall sonst reicht auch ein Boden, den man maximal skaliert hat.

Dann war ich in der Vault 81, um Ada durch Curie zu ersetzen. Muss heute da noch die Beleuchtung fixen. Und Ada wurde feindlich gegenüber den Vault-Bewohnern, als ich sie entlassen habe. Wahrscheinlich fehlt der eine Fraktion oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schön, dass sich wieder mal jemand meldet...

Keine Sorge, ...ich bin öfter hier ! :)
Habe derzeit nur wenig zum selber posten.

Habe vor ein paar Tagen mein PC-BIOS gemoddet, und es NVMe-fähig gemacht.
Und jetzt war ich gerade dabei, mein OS auf die NVMe zu klonen.

Desweiteren gab es ein Update von einer Win11-Pro Version auf eine Win-11-Pro-Workstation.
Wenn ich damit fertig bin, erfolgt ein kleiner Umbau in meinem PC.
Dann der Einbau neuer SSDs und der Wechsel auf RAID-10 (=RAID 1+0).

Aber damit es hier auch mal wieder Bilder von mir gibt, welche aus meinem Archiv...

45223692nn.jpg


45223693ur.jpg


45223694gf.jpg


45223695ob.jpg


45223696sd.jpg


45223697iq.jpg


45223698lv.jpg
 
  • Like
Reaktionen: PixelMurder