Gabel der Gänsehaut

Werbung (Nur für Gäste)
Artikelweiche.svg In dem Artikel Gabel der Gänsehaut geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Die Gabel der Gänsehaut ist ein Artefakt, das mit dem Daedra-Prinzen Sheogorath in Verbindung gebracht wird.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gabel der Gänsehaut tauchte erstmals in Vvardenfell auf. Sheogorath beauftrage den Nerevarinen, den Riesen-Netchbullen zu erschlagen. Dazu sollte er die Gabel der Gänsehaut verwenden, die er vom Argonier Großkopf erhält. Schließlich bringt er die Gabel Sheogorath, der diese dann mit in sein Reich nimmt und ihm im Ausgleich dafür den Speer der bitteren Gnade überlässt.

Auf den Schauderinseln traf der Held von Kvatch auf Großkopf, der die Gabel wiederhaben wollte. Nur Bolwing, ein Waldelf, wusste mehr über ihren derzeitigen Verwahrungsort. Er erzählte dem Helden, dass die Gabel im Besitz der Ketzer sei, die mit den Eiferern um sie kämpften. Nachdem der Held die Ketzer erschlug brachte er die Gabel zu Großkopf.

Es ist nicht sicher, ob die Gabel noch öfter von Großkopf genommen wurde, doch aus seinen Äußerungen lässt sich das schließen.

"Sie ist weg, aber sie kommt zurück, sie kommt immer wieder zurück!"

Großkopf


  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki