Conan Exiles (Talk, Screens, Infos)

Dieses Thema im Forum "Andere Spiele" wurde erstellt von Ehemaliger Benutzer 16133, 7. Mai 2018.

  1. Spiritogre

    Spiritogre Angehöriger

    Ich bin gerade sauer und werde Conan Exiles wohl auf einige Zeit nicht mehr anfassen.

    Ich habe vorhin ein paar Stunden versucht, mein Solo-Spiel zum Laufen zu kriegen. Nachdem ich dann bis auf zwei alle Mods gelöscht hatte ging es dann endlich. Nur leider fehlt dadurch jetzt die Hälfte, viele Gebäude sind zerstört, viele Thralls laufen ohne Klamotten und mit falschen Frisuren oder mit Glatze rum und praktische sämtliche Einrichtungsgegenstände sind auch weg. So macht das leider keinen Spaß. Klar könnte ich alles irgendwie wieder hinbauen aber das würde viele Tage Arbeit bedeuten und wer weiß, wie es dann nach dem nächsten Patch ist.

    Das ist einfach k*acke, was Funcom da macht.
     
  2. Moorkopp

    Moorkopp Freund des Hauses

    Was gibst du dem Spieleentwickler Funcom die "Schuld" wenn Modder Mods nicht zum laufen bringen. Und ich sage bringen. Das Spiel läuft mit vielen Mods einwandfrei und macht mir mit den Neuerungen auf Siptah sehr viel Spaß. Aber ist klar ne? Immer muss ein Spiel so bleiben wie es ist und früher war eh alles besser sagen die Alten.
    Ich sage: Früher war es anders. Und ja, der Mensch ist ein Gewohnheitstier, was sich schlecht anpassen kann, wenn ihm was nicht passt oder er überfordert ist. :(
    Screens gefällig? Bitte sehr:
    20201105130143_1.jpg
    20201105130205_1.jpg
    20201105130216_1.jpg
    20201105130242_1.jpg
     
  3. Spiritogre

    Spiritogre Angehöriger

    Das Spiel läuft mit weiter gepflegten und neu angepassten Mods vielleicht einwandfrei. Das ändert nichts daran, dass es Funcom ist, die die Schnittstelle für Mods nicht einfach erweitern, was ein guter Entwickler tun sollte, sondern komplett umgestalten, sodass die alten Mods nicht mehr funktionieren. Durch das automatische Speichern kann man auch nicht einfach rumprobieren, einmal eine Mod aus der Liste entfernt und der Schaden ist da, da man eben keinen alten Spielstand neu laden kann. Das ist einfach schlechtes Design, denn mein Spiel ist eben komplett kaputt, unabhängig ob neue Mods funktionieren oder nicht.
     
  4. Moorkopp

    Moorkopp Freund des Hauses

    Okay, deine Meinung.
    Ich finde es nur schade das du immer noch Funcom für nicht funktionierende Mods verantwortlich machst. Das hat mit Schnittstellen etc. überhaupt nix zu tun.
    Funcom hat Mod-Support - sonst wären Mods nicht so einfach installier und spielbar, aber das mal nur am Rande. Der Entwickler kann - wie jeder andere auch - nichts für nicht geupdatete und gepflegte Mods. Auch nehmen sie nun Mods die gut laufen ins reguläre Spiel und passen die Forderungen an die Spieler an. Und bekämpfen somit aktiv das OP-Multiplayer-Griefing-Ding, was wohl für solche Multis normal geworden ist. Ist doch okay, wenn darauf ihr Augenmerk liegt und dabei auch solo nicht vergessen wird. Denn Solo ist Conan immer noch spielbar und sogar jetzt leichter geworden.
    Und das Spiel ist kein reiner Singleplayer, wo alle Daten bei dir aufm Rechner sind (neues Medienzeitalter des Onlinezusammenspiels sei dank). Du spielst auch Solo auf nem Server - wenn auch versteckt. Auch das ist bekannt, das man da tricksen muss und ne Datensicherung macht, will man seine Daten behalten. Ich habs noch nicht getestet, doch so bin ich immer vorgegangen. Denn ne Wahlmöglichkeit für n Solo ob man Siptah oder das normale Conan spielen will, hat man schon. Ebenso ist dort auch Koop möglich.

    Ich für mich zumindest bin mit dem neuen Siptah sehr zufrieden. Auch enthält der neue Patch jetzt die langersehnte Charneugestaltungbank oder wie dort genannt Schminktisch.
    Ich kann schon verstehen das es alte Spieler vergrault. Aber dann sollen die aufhören Conan zu spieln, wenn sie sich nicht an neue Dinge wagen oder mittragen wollen.
    Leben und leben lassen ja? Man braucht dann nen Spiel nicht verreißen oder verteufeln. Es ist halt eben nicht für jeden was und besser als ARK ist es auf jeden Fall. Wenigstens geben sie sich Mühe.
     
  5. EvilMind

    EvilMind Angehöriger

    Wenn man der Seite "Mein mmo" glauben darf, also dann halten knapp 50 % um genauer zu sein 49 % der Spieler den kostenpflichtigen AddOn Isle of Siptah für einen Griff ins Klo.
    Ich selbst enthalte mich mal, ich kenne es ja nicht, aber wenn ich das da lese was die schreiben dann kommt mir das erst mal nicht ins Haus, es sei denn, der PvP Anteil der hier angeprangert wird fällt weg.
    Also bei mir immer noch erst mal abwarten angesagt.
    https://mein-mmo.de/neue-conan-exiles-map-faellt-auf-steam-durch/
     
  6. Moorkopp

    Moorkopp Freund des Hauses

    Jap, und deswegen sind Lemminge Lemminge und der Mensch ein Herdentier. Wenn 100.000 Leute dir sagen der Himmel ist doch grün, ist er nicht automatisch grün, wenn du hochguckst. Du wirst es erst wissen, wenn du es selbst spielst. Und da du schon das alte Conan nicht gespielt hast sondern dein Fallout, was dir mehr liegt... spar ich mir hier die Argumente.
    wenn du wissen willst, was Conan Isle of Siptah ist:
    Bitte sehr: Ich denke das ist neutral genug um sich nen Bild zu machen was da abgeht und was nicht.

    ACHTUNG SPOILER!

    Conan Exiles Isle of Siptah ☠️ S2E001: Conless ist zurück! ☠️ german gameplay
     
  7. Spiritogre

    Spiritogre Angehöriger

    Aber genau das ist doch die Schuld von Funcom. Wenn eine Mod gut läuft und dann nach einem offiziellem Patch nicht mehr, es kommen sogar Fehlermeldungen, dass diese Mods nicht mehr funktionieren, dann hat Funcom Mist gebaut und nicht der Modder, weil sie das Hauptprogramm so geändert haben, dass die Mod nicht mehr geht - und das eben mit voller Absicht oder aus eigener Unfähigkeit. Mit dem Modder hat das nichts zu tun, der hat ja ursprünglich eine voll funktionsfähige Mode hingelegt und es ist ja nun nicht so, dass er von Funcom dafür bezahlt wird, die dann auch über Jahre immer wieder anzupassen.

    Oh, wenn man jetzt fies wäre, dann könnte man dem Absicht unterstellen, die wollen die Mods von Fremden gerne selbst verbreiten und an fremder Arbeit mitverdienen.

    Auch das ist dann schlecht gelöst, ist ja nicht so, dass man das Solospiel plötzlich in ein Serverspiel umwandeln kann. Es sind letztlich getrennte Spiele die sogar unterschiedlich funktionieren. Man denke nur an Thrall Archer, die im Solospiel von Zinnen schießen können im Onlinespiel aber plötzlich gegen eine unsichtbare Wand schießen bzw. es gar nicht erst versuchen und sofort nach unten laufen.
    Da es zwei verschiedene Teile sind spricht also nichts dagegen, dass man im Solo-Spiel eigentlich auch manuell speichern können sollte.

    Nur weil ich mich jetzt beschwere muss man nicht alles gleich schwarz und weiß sehen. Conan Exiles ist immer noch ein fantastisches Spiel. Das Problem ist einfach, wenn ich 100 Stunden "Arbeit" in meinen Spielfortschritt gesteckt habe und das dann von Funcom (nicht den Moddern wie gesagt) kaputt gemacht wird und ich das alles über Tage und Wochen fixen müsste, anstelle weiter zu zocken, dann vergeht mir eben persönlich die Lust daran weiter zu zocken.

    Das Spiel ist ja auch letztlich ein Endlosspiel ohne festes Ende und ich habe so ziemlich alles im Solospiel gesehen, außer jetzt natürlich die neue Erweiterung. Ich habe es also quasi durchgespielt (eine Errungenschaft fehlte mir, bevor sie die ergänzt hatten). Was mich noch fesselte waren halt tolle Festungsanlagen bauen (und gegen die Purge verteidigen). Ich habe drei größere Anlagen, die ich über viele Wochen gebaut habe, und die sind jetzt eben zum Teil kaputt. Wenn ich da dann keine Motivation habe, dann kann man das als persönliches Problem sehen, man kann aber auch sagen, Funcom hätte es besser machen können, denn mein Willen jetzt noch eine Erweiterung zu kaufen (hatte ja fast alle) nur um dann in einem Jahr wieder vor einem Scherbenhaufen zu stehen, nö, kein Bock. Ich habe jetzt Monster Hunter: World geholt und ja auch noch My Time at Portia, vergnüge ich mich halt mit denen und beobachte Conan aus der Ferne.
    Es ist ja auch kein Totalverlust. Ich hatte laut Steam 280 Stunden Spaß mit dem Spiel und das ist schon irre.
     
  8. EvilMind

    EvilMind Angehöriger

    Nein, grau, aber das liegt an der Gegend wo ich wohne.:cool:
    Ab und zu ist er auch strahlend blau
    Es werden leider ein paar allgemeine Vergleiche mit Fallout folgen (weil es angesprochen wurde):rolleyes:
    Ich glaube das hatte im Beispiel Conan nichts mit dem "was dir mehr liegt" zu tun sondern eher etwas mit einer Erwartungshaltung die man an ein Spiel hatte oder hat. Ich gebe offen zu, bei Conan hatte ich eine andere als sich dann inGame bestätigt hat. Dafür werde ich weder FunCom noch andere Spieler verantwortlich machen sondern ganz alleine mich, denn ich wollte mehr oder anderes als das Spiel mir bieten konnte. Für mich, das mag bei anderen durchaus anders sein und das ist gut so, wir sind ja zum Glück als Spieler kein Einheitsbrei sondern Individualisten mit Vorlieben, Abneigungen und Erwartungen.
    Das ich auch bei Fallout nicht alles gut finde dürfte hinlänglich bekannt sein doch dort hatte und habe ich mehr für das was ich erwarte als bei Conan.

    Diese Aussage ist ein zweischneidiges Schwert. In Falle FunCom gehe ich mal nicht von Absicht aus. Das mache ich bis auf Fallout nie. Bei Skyrim bin ich mir in dem Falle nicht sicher da ich es nicht spiele. Es ist nicht vergleichbar, jedenfalls nicht zu hundert Prozent aber es zeigt doch was ich meine.
    Creation Club.
    Bekommt der neue Inhalte dann funktionieren---zumindest bei Fallout 4---einige Mods nicht mehr. Warum? Ein Update des CC ändert theoretisch nichts an den bereits vorhandenen Grundspieldaten (wenn man davon absieht das CC Inhalte die man nicht nutzt mit dem Zusatz Lookout failed im Construktion Kit enthalten sind.

    Jedes Update des CC aber bedingt bei Bethesda das die Versionsnummer des Spieles sich auch ändert (BuildNr) Da aber die Mods (ich nenne sie nicht, gehört nicht hier hin) die vorherige BuildNr erwarten funktionieren sie natürlich nicht mehr. Bethesda hatte versprochen das bei zukünftigen Updates des CC die BuildNr nicht geändert wird-----Pustekuchen, eine der vielen kleinen "Lügen?" oder soll man sagen Unterlassungen des Konzerns? Genauso aber kann es sein das es nicht anders möglich ist und die Änderung der BuildNr sein muss, dann aber verspricht man nichts was man nicht halten kann.

    Stimme ich voll zu---für manche aber (Anwesende ausgeschlossen) scheint schwarz weiß sehen aber der einfachere Weg zu sein.
    Da wage sogar ich zuzustimmen denn ich habe es länger solo als auf dem Server gespielt. Solo hat es mir insofern mehr Spaß gemacht:eek: weil ich mein Tempo beim Spiel selbst bestimmen konnte. Auf dem Server kam ich mit dem Tempo mit dem die anderen vorgingen nicht mit und das erzeugte Frust, der letztendlich zum Abbruch führte, und nicht das Verhalten oder das Verhältnis zu den anderen Spielern dort. (Die Level und Fortschritte lagen zu weit auseinander)

    Ich sehe das fast genauso. Fast deswegen---es ist ein persönliches Problem denn ich habe andere Dinge erwartet, nicht Funcom.
    Nein aber zu "Funcom" hätte es besser machen können, in den Augen der Spieler mit Sicherheit aber das zählt nicht, es zählt wie Funcom glaubt es am besten zu lösen um der Masse der Spieler gerecht zu werden Auf Einzelschicksale wwerden sie dann keine Rücksicht nehmen (können).
    Leider ist das aber dann auch so das einige vor einem Scherbenhaufen stehen.
     
  9. Spiritogre

    Spiritogre Angehöriger

    Ja, das verstehe ich. Ich habe im Multiplayer mit Moorkopp und Co. ja auch weit hinterher gehangen, und war vor meinem großen "Gaming - Break" "nur" Level 43 oder so, während die anderen praktisch alle 60 hatten und in ganz anderen Gebieten unterwegs waren. Ich habe deswegen auch dort meist alleine vor mich hingebaut aber es war halt immer ziemlich cool, wenn man sich dann doch mal über den Weg lief oder die Basen der anderen besucht hat.

    Einer der Gründe, das mit dem hinterher hängen, dass ich auch MMORPGs fast ausschließlich solo zocke. Als ich damals mit MMORPGs richtig angefangen habe, war ich bei Guild Wars von Anfang an dabei, während meine RL Kumpels WoW gezockt haben. Dann kam nach knapp einem Jahr der Bruch, wo viele GW Zocker aus meiner Gilde dann auch zu WoW gingen und statt mit meinen RL Kumpels zu spielen, die schon eben viel weiter waren, habe ich es dann mit den alten GW Leuten gespielt. Nach einer Abopause waren die aber auch von Dannen gezogen und ich habe dann mit meiner Frau seither WoW immer nur alleine immer mal für zwei, drei Monate gespielt und dann war wieder gut. Bei anderen MMORPGs, selbst bei Guild Wars 2, bin ich nie wieder so reingekommen, weil ich nicht mehr täglich zocken wollte, weil ich keine Lust hatte wieder neue Leute kennenzulernen, die dann auch die Erwartung haben, dass ich regelmäßig da bin usw. und so wurden MMORPGs dann zu Solo-Spielen für mich, angefangen mit Age of Conan damals, das meine Frau aber nicht mehr mitspielen wollte, WoW hatte sie sozusagen für alle anderen Games dieser Art "versaut".
    MMORPGs machen solo teils auch viel Spaß, es reicht schon, dass da andere, echte Menschen rumlaufen und nicht nur NPCs aber die Spielmechaniken sind Solo-RPGs einfach meilenweit unterlegen. Ich bin dann mehr der Weltenerkundler, weil Handwerk und Raids halt oft unerreichbar sind.

    Man muss bei einem Fallout aber auch klar zu Conan Exiles unterscheiden, dass der Unterschied ob eine Mod noch geht oder nicht, gewaltig ist. Bei Skyrim etwa, wo ich auch 100 Mods laufen haben ist mir noch nicht wirklich untergekommen, dass eine nicht mehr geht. Und selbst wenn, es sind dann ja nur "Gimmicks" die wegfallen. Da fehlt dann halt die Waffe, Rüstung oder Gebäude etc.. nicht schlimm, lässt sich ja einfach ersetzen.
    Bei Conan Exiles ist das eigene Spiel aber eben ziemlich hinüber, wenn man bestimmte Mods aus der Liste nehmen muss, da es ja ein Bauspiel ist. Meine Anlagen sind, wie gesagt, teils halb zusammengebrochen, mir fehlen ganze Gebäude und bei den stehenden Gebäuden fehlt halt die ganze Inneneinrichtung. Die Gartenanlage ist auch weg und selbst die Thralls, die ich teils eben mit Kosmetik-Mods aufgehübscht hatte, sind eben zu nackten "Glatzköpfen" verkommen.

    Momentan fehlt mir da einfach die Motivation, das alles wieder ins Reine zu bringen. Besonders wenn ich jetzt neue Mods als Ersatz suchen sollte und die dann auch beim nächsten Addon / Patch auch nicht mehr gehen und wieder alles kaputt ist. Bleibt nur, soweit möglich ohne Mods zu zocken aber dadurch geht zumindest mir sehr viel Immersion flöten. Ich baue mir da ja gerade meine eigene Puppenstuben-Stadt.

    Denn seien wir ehrlich, was Conan Exiles fehlt sind Story und "lebendige" NPCs, die wenigstens den Anschein eines Tagesablaufs pflegen und mal ein paar Phrasen von sich geben. Conan Exiles ist nahe dran ein Traumspiel zu sein aber sagen wir mal so, hätte ein Skyrim solch ein Craftingsystem und solche Baumöglichkeiten (und noch den Multiplayer), das wäre eine völlig andere Liga von Spiel.


    Apropos, es war auch die komische Politik von Funcom, die mir damals Age of Conan madig gemacht hat. Ich hatte damals immer mal wieder einen Monat abonniert und mir dann irgendwann auch das Addon teuer gekauft, als sie auf Free to Play umstellten. Ein, zwei Wochen, nachdem ich das Addon geholt hatte. Die Frechheit war nun, wer das Addon spielen wollte, der musste weiter Abo zahlen, wurde also doppelt zur Kasse gebeten. Das habe ich nicht eingesehen und damit war Ende. Ich habe dann später immer noch mal wieder reingeschaut aber nie mehr wirklich reingefunden, weil das Kampfsystem jetzt nach über 12 Jahren auch zu hakelig, langsam und unintuitiv ist. 2008 habe ich mich damit abgefunden, weil die Welt unglaublich cool und bis dahin ungesehen war. Heute gibt es einfach Alternativen.

    Und Funcom ist ja, in gewisser Weise berüchtigt, eben seit Age of Conan, mit ihrer Politik häufig mal Mist zu bauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. November 2020
  10. Moorkopp

    Moorkopp Freund des Hauses

    Man levelt in Conan ja automatisch. Egal ob man baut oder die Welt erkundet. Ich hab mich damals sowie heute kaum angestrengt endlich Lev. 60 zu werden. Und ja, das ist halt Conan. Du kannst als Noob-Char nicht in die High-End-Gebiete. Was ich auch gut finde.
    Und ob jetzt Conan ne Story fehlt wie Skyrim? Ne! Das sind zwei komplett andere Spiele und Conan hat ne super Story. Zwei sogar. Eine für das alte Exile und dann noch eine tolle neue für Siptah. Und hier unterscheidet sich das deutlich von anderen Spielen: Die Story muss man selbst entdecken und es gibt dafür keinen Fahrplan.
    Das ist ungewohnt und auch nicht jedermans Sache. Mir jedenfalls gefällts super und ist sehr spannend mMn..
    Ich bau auch gern in Conan doch es macht mir umso mehr Spaß auch einfach durch die Gegend zu tingeln und Sachen zu sehen. Und die Städte im alten Conan sowie die neue Spielmechanik in Siptah ist für mich zumindest richtig gut umgesetzt. Und im Gegensatz zu "früher" brauch ich jetzt nicht mehr zig Aufhübschungs- oder Dekomods.
    Ich genieße im Solo das Play sogar mehr oder weniger Vanilla weils mich so anmacht. Im Gegensatz zu Skyrim (was man nicht vergleichen kann und sollte) ist das ein Traum. Wers mag. Ich jedenfalls brauch keine Menschenmassen um mich um in einem Multiplayer glücklich zu sein. Ich mag eher so die Einsamkeiten in nem Spiel und damals als ich auch noch Eso gezockt hatte, war ich auch so eher der Erkunder und Weltenbummler. Mich machts halt nicht an, Errungenschaften zu jagen oder ne unnatürliche Sammelleidenschaft an den Tag zu legen. Ich brauch auch in Conan nicht mehr zigtausend Thralls.
    Das mit deinem Spiel tut mir natürlich leid, doch nochmal: Es ist nicht Funcom. Das Spiel läuft ohne Mods einwandfrei und richtig saugut. Wenn die Mods geupdatet würden, wenn sie es noch bräuchten und machen würden, oder du eher auf ohne Mods bauen gesetzt hättest - wärst du auch gar nicht so am mäkeln und so enttäuscht.
    Verstehen tu ich dich allerdings.

    Ich für mich jedenfalls bin nicht am Alten verhaftet. Egal wo. Schade ok. Aber kein Weltuntergang, wo ich nen Entwickler verteufle und verdamme. Oder schlechtrede. Was hab ich davon? Nüx, genau außer zerreißende Nerven und Wut. Aber ich bin da eh nicht so... jankend. Und wenns keine Entwicklung durch Zerstörung gäbe, wären wir Menschen noch in der Steinzeit.
    hihi*
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2020
  11. Moorkopp

    Moorkopp Freund des Hauses

    Entschlossen
    20201106193445_1.jpg

    Zum Kampf bereit!
    20201107223955_1.jpg

    Die Ruhe nach dem (S)Tturm! Sonnenuntergang.
    20201105234917_1.jpg
     
    Spiritogre gefällt das.
  12. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Conan Exiles (Talk
  1. KevinS
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    531
  2. Der Neue
    Antworten:
    52
    Aufrufe:
    4.597
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden