Heute mal Japanisch, Schatz?

Dieses Thema im Forum "Andere Spiele" wurde erstellt von troubega, 12. August 2019.

  1. Deepfighter

    Deepfighter Almanach-Moderator Mitarbeiter

    Nein, da sei unbesorgt! :) Alles ist lokalisiert.

    Bei Trails of Cold Steel fand ich persönlich den englischen DUB sehr piepsig und wenig immersiv, was mich sehr aus dem Konzept gebracht hat. Aber wenn du mit deiner Version beides zur Verfügung hast, dann kannst du ja einfach beides probieren und dich für das entscheiden was dir mehr zusagt. Musst dich nicht zum Japanischen zwingen.
     
    Spiritogre und troubega gefällt das.
  2. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Wie Deepfighter schon sagte, das Spiel ist komplett auf englisch nur wurden für die PS4 und PC Versionen noch über 5000 Zeilen Sprachausgabe hinzugefügt, die es auf Vita / PS3 nicht gab. Dennoch bleiben viele Texte dennoch ohne Vertonung.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass englische Dub von japanischen Spielen oft grausig ist. Genau wie bei Billig-Dubs im deutschen Fernsehen werden bei japanischen Anime / Spielen gerne die Stimmen auf extrem hoch und piepsig gestellt und sie sprechen dramatisch übertrieben. Im japanischen Original hast du das so in der Regel nicht, da sprechen sie ganz normal, wobei natürlich auch teils übertrieben, je nach Art.

    Ist mir insbesondere bei der Neptunia Serie negativ aufgefallen. Da hatte ich die Spiele zunächst auf PS3 und habe mir dann später noch mal die Remaster (überarbeitetes Kampfsystem, Bugs ausgebügelt etc) für PC geholt und konnte dort dann auf japanisch zocken. Da waren dann mit einmal die Dialoge viel ruhiger und es gab sogar älter klingende Sprecherinnen, von diesem künstlichen Piepstönen war im Original kaum mehr zu merken. Das war doch gleich viel angenehmer für die Ohren.
     
    troubega gefällt das.
  3. Ypselon

    Ypselon Ehrbarer Bürger

    Steinigt ihn...er spielt meine Lieblingsspielreihe auf English !!!!!!

    Spass beiseite, in Japan ist Synchronsprechen halt sehr angesehen, es gibt sogar komplette Schulen dafür wo einem das beigebracht wird. Aber das interessante ist, das Japanische Sprecher/Sprecherinnen allgemein mehrere Tonhöhen draufhaben, um mal bei Neptunia zu bleiben, man sollte kaum glauben, das Purple Heart und Neptune von ein und derselben Sprecherin gesprochen werden :)
     
    Spiritogre gefällt das.
  4. troubega

    troubega Abenteurer

    Ich scheine kurz vor dem Ende von Trails of cold steel zu sein Und höre immer wieder, wie viel besser der zweite Teil sein soll. Stimmt das denn? Mit was sollte ich denn rechnen? Zumindest rein optisch ist das Spiel ja immer noch auf PS2 Niveau.
     
  5. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Da es insgesamt vier Teile sind, solltest du dir wirklich überlegen, ob du die Reihe weiterspielen möchtest, denn wenn macht es ja eigentlich ja nur Sinn, wenn es einem soviel Spaß macht, dass man auch das Ende erleben will.
    Wobei Teil 1 und 2 eben Playstation Vita Spiele sind. Ab Teil 3 wird die Grafik ein wenig besser und Teil 4 ist dann schon fast auf frühem PS3 Niveau.

    Was ich Falcom zu Gute halte ist eben, dass sie ihre Spiele übersetzen und auf viele Plattformen bringen. Im Gegensatz eben zu etwa Atlus. Was ein großer Nachteil ist, sie benutzen eben die kostenlose Phyre Engine von Sony (wollen jetzt aber wohl langsam umsteigen). Die ist halt uralt und wird seit 2011 auch nicht mehr weiterentwickelt. Sie hätten also eigentlich schon vor etlichen Jahren umsteigen MÜSSEN.

    Das dämliche ist, und da sind japanische Firmen durch ihre eigene Sturheit und Intoleranz sich eben oft selbst im Weg, sie entwickeln aktuell ihre eigene Engine. Das kann meiner Ansicht eigentlich nur in die Hose gehen. Die Falcom Titel sehen ja gerade so aus wie sie aussehen, weil die Firma klein ist und nicht viele Resourcen hat. D.h. eine eigene Engine wird am Ende auch nicht sooo wahnsinnig viel packen und weiterhin fernab moderner Grafik sein. Dabei ist das doppelt dämlich, da die Lizenzgebühren für große Engines inzwischen alle ziemlich gering sind. Statt also einfach z.B. die Unreal Engine zu nehmen und ihre Resourcen in die Spiele zu stecken verschwenden sie sie, nur um unabhängig zu sein.
     
    troubega gefällt das.
  6. troubega

    troubega Abenteurer

    Ich sag mal so: für einen ersten Teil einer (unter) Reihe ist trails of cold Steel 1 wirklich nicht scheiße. Es hat definitiv seine markanten Schwächen. Das pacing ist etwas gewöhnungsbedürftig und gegen Ende werden die Szenarien auch sehr, sehr langweilig. Eine industrielle Stadt, eine Miene, eine militärfestung. Das ist alles nicht wirklich interessant. Aber ich erkenne was die Autoren damit erreichen wollten: eine Welt darstellen, aus verschiedenen Blickwinkeln und das haben sie unfassbar gut gemacht.

    Für mich ist Trails of cold steel 1 ein besserer Start einer reihe als z. B Kingdom Hearts 1 ( wenn man die The Legend of Heroes Reihe ausklammert) daher bin ich doch recht begeistert davon.

    Das Kampfsystem machte mir aber auch erst gegen Ende wirklich Spaß. Aber das was das Spiel gut macht, die Charaktere, die Geschichte, das allgemeine Setting ist dann direkt unfassbar gut. Und ich habe irgendwie eine Schwäche für Schul-settings in fantasy Welten. (Nicht Persona) Und die Charaktere sind mir auch ans Herz gewachsen. Deswegen frage ich mich halt ob die Schwächen von Teil 1 in Teil 2, 3 und 4 immer noch so vorhanden sind.

    Von mir aus kann ein Spiel auch aussehen wie ungewaschener Arsch. Atmosphäre ka. durch viele andere Dinge erzeugt werden und das schafft trails of cold Steel 1 auch mit einer Technik zum weglaufen. Was ich dann aber nicht verstehe ist dass es halt gelegentlich ruckelt. Z.b. relativ weit am Ende bei einem Schulfest ist die Frame rate konstant nur noch halb do hoch. Das kann man einfach nicht bei der Optik erklären. Ich denke mir sogar die Unity-Engine würde einen gewaltigen grafischen Sprung für die trails of cold Steel Spiele bringen. Eine eigene Engine ist mittlerweile kaum noch notwendig. Selbst Nintendo ging mit ihrem letzten Yoshi Spiel auf die Unreal Engine 4.

    Ich war die letzten Tage durch warframe abgelenkt und werde Trails wahrscheinlich heute durchspielen. Und bin gespannt ob die Feder die ich oben in diesem Post angemerkt habe, auch in Teil 2, 3 und 4 vorhanden sind?
     
  7. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Ich spiele solche Titel eigentlich rein wegen der Story und dem Setting sowie den Charakteren. Gut, 2D Retrografik muss ich auch nicht haben und das Kampfsystem sollte nicht zu lange aufhalten, darum mag ich z.B. auch solche Spiele wie das angekündigte Baldur's Gate 3 jetzt nicht so, das SRPG XCom Taktikkampfsystem und die ISO-Perspekte rauben mir zu viel Zeit und zu viel Immersion. Ich will kein General sein, der von oben seine Einheiten steuert, sondern eben richtig in die Welt eintauchen und direkt im Geschehen sein.

    Ich kenne Trails of Cold Steel persönlich zugegeben bisher nur die ersten beiden Teile und Teil 2 habe ich auch nur ein wenig angespielt. Das generelle Kampfsystem verändert sich nicht sonderlich, ist allerdings auch kein Wunder, das gab es schon in der Trails in the Sky Trilogie (und vielleicht sogar schon in noch früheren Teilen). Von daher denke ich, wird es zwar mit jedem Teil etwas verfeinert aber bleibt letztlich recht gleich. Von dem was ich an Videos gesehen habe macht sie aber ab Teil 3 einen kleinen grafischen Sprung, der bei Teil 4 noch einmal zulegt. Dadurch sieht es immer noch nicht wirklich gut aus aber immerhin.

    Was das Ruckeln angeht, na ja, es sind halt Ports und die Engine ist eben alles andere als aktuell. Da ist halt bei den Umsetzungen recht mäßig nachgebessert worden. Nervig, aber kann man mit leben, denke ich.

    Ich sage es ehrlich, ich bin kein Freund der Unity Engine. Sie ist toll für Innenräume und Adventures aber bei Außengebieten, gar wenn man etwas Weitsicht hat, dann kackt sie völlig ab. Das sieht man z.B. wunderbar bei Dreamfall Chapters, dessen Systemanforderungen sind abnorm für die gebotene Grafik.
     
    troubega gefällt das.
  8. troubega

    troubega Abenteurer

    Nach 80 Stunden habe ich Trails of Cold steel endlich durch. Das Ende, though. Trails of cold Steel 1 hat viele markante Schwächen. Das Pacing ist gewöhnungsbedürftig funktionierte aber für mich, jedoch vielleicht nicht für jeden. Das Kampfsystem machte mir erst nach 60 Stunden Spaß da ich eh generell wenig Erfahrung mit rundenbasierten Kämpfen habe und diese mir teilweise noch zu ungewöhnlich wirken und die Optik ist teilweise eine Frechheit und die Performance schließt sich dem teilweise auch an.

    Doch die Stärken überwiegen für mich klar. Die Charaktere sind f****** großartig. Noch nie schaffte ich es so schnell mir so viele Charaktere und ihre Gesichter zu merken wie hier. Ihre Einführung in die Hauptgeschichte und in das Setting sind einfach handwerklich großartig gemacht. Das Setting selber ist auch sehr glaubwürdig gestaltet worden. Auch wenn die letzten Missionen in Sachen Darstellung etwas zurückfallen. Eine Mine, eine Waschstation, eine industrielle Stadt, das ist nun nicht die kreativste Arbeit. Aber scheiße! Ich habe Bock auf den zweiten Teil und bis ich ihn mir nächsten Monat hole, spiele ich den ersten Teil im New Game +.
    Übel wie viele gute japanische Spiele ich mittlerweile kenne. Und es gibt noch so viel mehr die ich ausprobieren will! Irgendwann. Nach der Trails of Cold steel Reihe.
     
    Spiritogre gefällt das.
  9. troubega

    troubega Abenteurer

    Ich habe zwar weder das Geld noch die Zeit dafür, aber ich habe mir gerade trails of cold Steel 2 auf Disc bestellt. Möchte Teil 1 aber noch im New Game + beenden bevor teil 2 kommt. Alle Trophäen sollten dabei drin sein
     
  10. troubega

    troubega Abenteurer

    Kiseki no zero, Trails from Zero, das nach dem 3. Trails in the sky spielt, kommt am 14. März endlich mit englischer Übersetzung auf den PC! Blöd ist, dass ich einen Konsolenspieler bin. Gut ist dass es ein PSP Spiel ist das heißt die Systemanforderung ist sogar für meinen Ranz-PC noch tragbar:

    Dateikapazität
    1,37 GB insgesamt

    CPU
    Pentium4 1,3 GHz oder höher / Core 2 Duo 2 GHz oder höher

    Speicher
    1 GB oder mehr

    VIDEO
    VRAM 512 MB oder mehr (3D-Beschleuniger kompatibel mit DirectX 9.0c oder höher)

    Erforderliche Auflösung
    800 * 600 Vollfarbe

    DirectX
    DirectX 9.0c oder höher

    #Machbar

     
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2020
  11. troubega

    troubega Abenteurer

    Zum 10-Jährigen Jubiläum der NieR-Reihe wurde nun ENDLICH die Remaster-Version von "NieR: Replicant" angekündigt (Das ist die Version mit dem Bub als Prota und nicht Papa-Nier).

    Neben verbesserter Optik und Auflösung, wird das Spiel Vollvertont werden, der Soundtrack von Keiji Okabe neu eingespielt und es wird auch neue Charaktere geben. Zudem werden arbeiten auch die Sprecher von 2B und 9S aus Automata im Spiel mit und auch die Möglichkeit eines neuen Ende wurde erwähnt. Erscheinen wird das Spiel für PS4, Xbox ONE und Steam und entwickelt wird es von Toylogic Inc.
    Ich selber habe Nier in der Papa-Nier Version im letzten Jahr gespielt und fand es großartig und freue mich auf das Remaster!

    Mit NieR Re[in]carnation wurde zudem der erste Mobile-Ableger der Reihe angekündigt. Wann das Mobile-Game kommt, ist noch nicht klar.
    [​IMG]

    Jedoch wird es im Juni endlich die Global-Variante von Yoko Taros anderem Mobile Game SINoALICE geben, dass sich viele klassische Märchen zum Vorbild nimmt.
     
    Spiritogre gefällt das.
  12. troubega

    troubega Abenteurer

    Im Herbst 2020 erscheint Trails of cold Steel 4 in Nordamerika für PS4! Für Switch und PC irgendwann 2021. Eine Ankündigung für Europa steht noch aus

    QUELLE

    Zu dem wird es eine day one Edition und eine Special Edition geben:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich selber habe in Teil 1 bereits 100 Stunden gesteckt und beinahe zweimal durchgespielt. Ich habe dann Teil 2 angefangen und Teil 3 wird morgen oder übermorgen bei mir eintreffen. Ich bin mega heiß und freue mich wie Bolle!
     
    Spiritogre gefällt das.
  13. troubega

    troubega Abenteurer

    Okay, mal ne schwierige Frage, hoffe das man mir helfen kann (@Spiritogre vielleicht?) zur Trails Reihe gehören neben der Cold Stell Spiele auch die Trails in the sky und der "Crossbell Arc", die Trails to Azure and trails from Zero beinhalten
    Während die Trails in the sky Spiele easy durch Gog.com gespielt werden können, ist es etwas schwieriger mit dem crossbell Arc . So viel ich weiß sind die Spiele in den Westen noch gar nicht rausgekommen und da frage ich mich, wie ich sie jetzt an spielen kann, wenn ich kein Japanisch kann und wo ich sie überhaupt kaufen kann?
     
  14. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Hier ist mal eine Liste mit allen "Heroes"-Spielen: https://legendofheroes.fandom.com/wiki/The_Legend_of_Heroes_(series)
    Das ging halt, wie ich glaube ich schon mal irgendwie geschrieben habe, schon in den späten 80ern los. Von daher ist es denke ich nicht wirklich sinnvoll alle spielen zu wollen. Interessant wäre es sicher, alle Titel zu spielen, die in Zemuria angesiedelt sind: https://legendofheroes.fandom.com/wiki/Zemuria

    Ich selbst handhabe das so, dass ich alles was irgendwie auf Englisch von Falcom kommt auf meine Liste setze, egal welche Serie, Trails, Ys, Xanadu, Zwei ... und die dann immer mal bei Gelegenheit kaufe. Klar finde ich es schade, dass es nicht alle Titel auf Englisch gibt aber das lässt sich nun einmal leider nicht ändern. Die Fanbase ist dann wahrscheinlich auch bei den alten nicht übersetzten Titeln nicht groß genug, als dass es da Fanübersetzungen geben könnte, mir sind jedenfalls bisher keine untergekommen.

    Immerhin besteht ja durchaus die Chance, dass die Crossbell und "no Kiseki" Teile von PSP / Vita noch irgendwann übersetzt und portiert werden, haben sie mit den beiden "Zwei" Spielen, die nun wirklich eher unbekannt sind, ja auch nach ca. zehn Jahren dann irgendwann gemacht.


    Wobei man da spielerisch auch nicht zu viel erwarten sollte. Xanadu Next etwa, ursprünglich von der PSP, hat mich da schon ein wenig enttäuscht, weswegen ich auch mein Tagebuch im Blog nachher irgendwann abgebrochen habe. Man merkt halt, es ist ein PSP Spiel mit all seinen Limitierungen aus der damaligen Zeit. Die Dungeons waren nicht gerade groß und abwechslungsreich, stattdessen fängt irgendwann so ab Mitte des Spiels das Grinden an, um die Spielzeit zu strecken. Dabei fand ich Story und Charaktere auch hier wieder wirklich super.
     
  15. troubega

    troubega Abenteurer

    Also mir wurde geraten die crossbell Spiele und die Trails in the sky Spiele zu spielen, da sie in trails of cold Steel 3 und 4 immer wieder Erwähnung finden und auch Charaktere aus diesen Spielen dort vorkommen sollen. Es ist nicht unbedingt notwendig sie zu spielen, aber ich mag die Trails Reihe genug, um auch die anderen Spiele mal zu spielen um das maximal Erlebnis draus zu ziehen. Aber ich finde halt keine Version der Spiele für den PC. Wie gesagt die trails das Kai Reihe ist auf dem gog.com erhält nicht aber die crossbell spiele irgendwie ja nicht
     
  16. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Weil es die Spiele nur für PSP / Vita gibt und nur in Japan...

    Im vergangenen Jahr gab es immer mal wieder News um Gerüchte, dass sie auf PS4 (und PC) portiert und auch, wenn NISA Lust hat, dann vielleicht übersetzt werden.

    Ich falle in einem Japano-Games Forum auch immer wieder darauf rein, wenn Leute dieses oder jenes Spiel gezockt haben, nur um dann festzustellen, dass das Leute sind, die halt japanisch studiert haben oder sogar dort leben.
     
    troubega gefällt das.
  17. troubega

    troubega Abenteurer

    Ich packe meinen Post aus dem Screenshot Thema Mal hierhin, falls Diskussionsbedarf besteht! Hoffe natürlich, dass ich nicht der einzige bin der die brillant eines persona entdeckt hat, was bei der Zahl "5" im Titel doch eher zu bezweifeln wäre!


    Mein großer Japan-Gaming-Tripp geht weiter mit Persona 5 Royal:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Ich liebe dieses Spiel aktuell mehr, als erwartet. Holy shit, macht es bock. Ich nutze dabei nicht mal die Schnellreise. Ich liebe diese Simulationaspekte am meisten. Mit der U-Bahn vom Café aus in die Innenstadt fahren, dort dann umsteigen, und dann zur Schule zu laufen kriegen so unfassbar langweilig ist aber so spaßig.
    Zu gucken wie man den Schulalltag irgendwie in den Griff bekommt ist so unfassbar inspirierend! Es gab eine Zeit in meinem Leben wo ich das Haus nie verlassen konnte aufgrund von Krankheit und zu der Zeit hätte ich dieses Spiel so unfassbar gerne gespielt. Alleine schon um noch das Gefühl zu behalten ein halbwegs normales Leben führen zu können. Dass das rundenkampf System in dem Spiel auch noch unfassbar spaßig ist, und der hat da generell über jeden Zweifel erhaben ist, macht es nur noch um so fantastischer .

    Und wenn ich mich nicht irre, gibt es sogar Romantik Optionen, was mir natürlich generell immer gefällt. Und ich habe auch während der aktuell 17 Stunden bemerkt, dass ich viele Dialog Optionen nicht nutzen konnte, weil meine Skills noch nicht gut genug waren. Das motiviert mich schon, über einen new game plus Durchgang zu überlegen. Und das habe ich bei trails of cold Steel 1 noch nicht mal beendet! Was aber dieses Gott verfluchte Shin megami Tensei oder wie auch immer man das aus schreibt, sein soll weiß ich einfach noch nicht. Aber Wind persona 5 ein Teil davon ist, kannst ja erstmal so scheiße nicht sein!
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Mai 2020
  18. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Oh, hatte im Screenshot-Thread ja auch schon geantwortet, wenn es besser passt, dann hier auch noch mal mein Post.

    Ich war ja ewig nicht online, deswegen etwas verspätet der Kommentar.

    Freut mich sehr, dass es dir gefällt. Ich habe damals auf der PS3 die Originalversion ja auch in kürzester Zeit in knapp 120 Stunden durchgesuchtet und P5 war definitiv mein spiel des Jahres 2017.

    Als Love Interest habe ich mir mit Makoto sicher eine der schwerer zu bekommenden ausgesucht, wobei ich auch nichts gegen Anne gehabt hätte. Allerdings ist das Ganze dann am Ende sehr enttäuschend, weil man eh nichts spannendes machen kann, wahrscheinlich weil es zu viel Aufwand gewesen wäre die Grundhandlung für jedes Love Interest einzeln abzuändern. Sprich, man kann ca. zwei, drei Dates machen, das war es dann, danach passiert nichts mehr und natürlich wird es auch in der Haupthandlung bei den anderen nicht erwähnt, dass man ein Paar ist. Einzig lustig ist, wenn man mehrgleisig fährt gibt es am Valentinstag eine nette Szene, wo einem das "Fremdgehen" um die Ohren fliegt (habe ich natürlich nicht gemacht sondern mir auf YT angeschaut).

    Shin Megami Tensei ist die Ur-Serie, gemein haben sie halt den "Pokémon"-Aspekt. Monster "einfangen", fusionieren und für sich kämpfen lassen. Die ersten Teile erschienen ja auch schon vor 30 Jahren oder so in Japan auf dem PC. Insgesamt haben sich halt im Laufe der Jahrzehnte verschiedene Spielprinzipien und Serien herausgebildet, wobei Persona da sicherlich eine gewisse Ausnahmestellung inne hat, eben weil es den Schulaltag einbaut und sich letztlich mit Teil 5 auch immer mehr vom Horror-Aspekt entfernt hat. Aber neben den 3rd Person RPGs gibt es von SMT auch 1st Person RPGs und sogar Rundenstrategie-RPGs.
    Ein wenig schade ist, dass sie nach der PS2 Zeit, wo es ja eine ganze Reihe Shin Megami Tensei Titel gibt: Lucifer's Call, Digital Devil Saga, Persona 3 und 4 etc. danach dann auf den Nintendo DS / 3DS umgeschwenkt sind. Persona 4 ist wegen der "Andersartigkeit" auch der erste Titel der Reihe, wo sie dann auf den Serien-Oberbegriff Shin Megami Tensei verzichtet haben.

    Ich habe mir sämtliche Teile für den 3DS geholt und die sind alle fantastisch, sogar die SRPGs machen ordentlich Laune weil sie tolle Charaktere und Story haben. Allerdings ist erwähnenswert, dass die neueren Personas dagegen ein Kinderspiel sind. Gerade SMT 4 und Co. sind bockschwer (deswegen und weil sie auf Handheld sind habe ich sie auch alle leider bisher nicht durchgespielt). Bei SMT 4 stirbt man am Anfang quasi im Minutentakt, bis man genug Monster hat und die einigermaßen gelevelt hat, danach geht es dann einigermaßen, sofern man sich Zeit lässt und ordentlich weiter levelt. Die 3DS Spiele sind übrigens teils leider ziemlich teuer, typisch Nintendo, niedrige Auflage und wenn die abverkauft ist gibt es nur noch den Gebrauchtmarkt und da steigen die Preise dann bei solchen Fanlieblingen schnell ins Astronomische.
     
    troubega gefällt das.
  19. troubega

    troubega Abenteurer

    Also ich selber spiele Persona 5 auf dem 2. Schwierigkeitsgrad und bin damit sehr zufrieden. Aber als ich P5 startete, war mir Herausforderung noch nicht wichtig. Seit dem Post von mir über deinem, hat sich dad aber geändert. Seit dem habe ich Bloodborne 3 durchgespielt und bin an Dark Souls 3 dran. Wobei ich Herausforderung eher im aktiven Kampf statt strategischen Kämpfen bevorzuge.

    Wie umfangreich die Shin Megami Tensei Reihe ist, ist mir mittlerweile auch klar und obwohl ich gerne eine Reihe von Anfang bis Ende spiele, wenn mir ein Teil gefällt, werde ich hier wohl danken verzichten. Aber lucifers call sagt mir tatsächlich was! Mein älterer Bruder hatte das damals gespielt und ich fand das schon sehr gewöhnungsbedürftig in Sachen Optik. Aber persona 5 ruht aktuell noch bei mir da ich mich eben auf Dark Souls III konzentrieren. Ist ja immerhin auf japanisch! Ich muss aber zugeben, dass mir das Setting von Shibuya wirklich außerordentlich gefällt. Ich habe mir schon überlegt mir die Yakuza Reihe zu holen, aber erst wenn Sie sich dafür auch Zeit habe. Ich bin auch erst mal gespannt wann ich persona 5 weiter spiele. Meine "waifu" die ich auf dem Cover entdeckt habe, ist leider noch nicht aufgetreten.
     
    Spiritogre gefällt das.
  20. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Mein Einstieg damals auf der PS2 war Persona 3. Ich habe tatsächlich vor noch mal die fehlenden Teile wie Lucifer's Call / Nocturne oder eben Digital Devil Saga 1 + 2 ab der PS2 nachzuholen, alles was älter ist lohnt dann nicht mehr wirklich.

    Das große Problem von Atlus ist, obwohl sie inzwischen zu Sega gehören, dass sie ein Spiel immer Plattformexklusiv machen. Und da haben sie halt vor knapp zehn Jahren entschieden, Persona auf Sony und SMT auf Nintendo.
    Selbst wenn es jetzt ja von einem Catherine dann eine PC Version gibt, haben sie da ja extra abgespeckt und einfach die alte Version genommen statt das kurz darauf erschienene Remaster. Spielerisch hat Catherine ja nichts mit SMT zu tun, stilistisch und inhaltlich ist es jedoch sehr ähnlich.

    Ich habe mir sogar Persona Q 1 + 2 gegönnt, allerdings muss ich da sagen, so ein reiner Dungeon Crawler im Etrian Odyssey Stil mit Karten zeichnen ist dann nicht so meins. Persona 4 Arena wiederum ist ein sehr spaßiges Prügelspiel. Die anderen Spinoffs wie Dancing Stage habe ich mir dann aber verkniffen.
     
    troubega gefällt das.
  21. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Heute Japanisch Schatz
  1. elevencore
    Antworten:
    47
    Aufrufe:
    12.530
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden