Haus Dres

(Weitergeleitet von Fürstenhaus Dres)
Werbung (Nur für Gäste)
DF Bücher.gif Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht ausreichend mit Belegen (Einzelnachweisen) ausgestattet.
Hilf bitte dem Tamriel-Almanach, indem du die Angaben recherchierst und Belege zu ihnen angibst.
Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: wertende Schreibweise, Informationen aus Dragonborn und ESO fehlen, Geschichte fehlt
Banner von Haus Dres in 2Ä 582

Das Fürstenhaus Dres (Doht.pngRoht.pngEkem.pngSeht.png) ist eines der Fürstenhäuser Morrowinds. Soweit bekannt gehörte das Haus während seiner gesamten Geschichte von der Ersten bis zur Vierten Ära den fünf Großen Häusern an, die den Rat und somit ein Regierungsorgan der Dunmer bilden.[1] Haus Dres ist vor allem für die systematische Versklavung von Argoniern und deren Einsatz als Arbeiter auf seinen Plantagen bekannt.

Ruf

Dres hat außerhalb Morrowinds einen sehr schlechten Ruf, da es sich als der stärkste Verteidiger der Sklaverei in Morrowind bekannt gemacht hat. Daraus kann man schließen, dass die Wirtschaft vorrangig durch den Sklavenhandel getragen wird. Die riesigen Plantagen mit tausenden von Sklaven, die sowohl Tiermenschen, Menschen als auch Elfen sind, werden gefürchtet. Ein weiterer wichtiger Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft, die sich auf den Anbau diverser Pflanzen, die nur in Morrowind heimisch sind, wie die Karrenwurzeln und die Aschepilze sowie die Viehzucht bzw. die Zucht von Netch und Schlickschreitern, die wegen des Leders bzw. der Nutzung als Verkehrsmittel als wichtige Güter gehandelt werden. Die wichtigste Einkommensquelle und somit die profitabelste, sind und bleiben aber die Sklaven, welche zum Großteil an die anderen Häuser verkauft werden, obwohl es auch nicht selten vorkommt, dass auch Altmer gerne argonische Sklaven erwerben. Die Versklavung von Dunmern ist unüblich und kommt nicht vor.

Haus Dres wird im Allgemeinen als das traditionellste, der großen Häuser angesehen. Das Fürstenhaus Dres ist loyal zum Tribunals-Tempel und hat diverse Abkommen mit dem Fürstenhaus Indoril, weswegen sie ebenso wie dieses auf eine Kolonialisierung Vvardenfell verzichtet haben.

Geschichte

Gerüchte aus Cyrodiil im Jahr 3Ä 433 besagen, dass König Helseth sich mit dem Fürstenhaus Dres verbündet hat und nun die Überrreste von Indoril bekämpft.

Gebiete

Provinz Morrowind 3Ä 427: Das Gebiet das Hauses Dres liegt im Südosten Morrowinds an der Grenze zu Schwarzmarsch. Der Hauptsitz liegt in Tränenstadt (Tear).

Am Ende der dritten Ära lag der Dres-Distrikt im Süden Morrowinds an der Grenze von Schwarzmarsch, wo die Deshaan-Ebene in Sumpfgebiete übergeht.[2][3] Der Hauptsitz des Hauses Dres lag bis zum Roten Jahr in Tränenstadt.[4] Im Gegensatz zu anderen Fürstenhäusern besaß Haus Dres keine Territorien auf der Insel Vvardenfell.[5]

Es ist unbekannt, wo die verbleibenden Territorien des Hauses nach dem Roten Jahr liegen.

Literaturverweise

Anmerkungen

  1. Haus Dres war bereits Bestandteil des Ersten Rates in 1Ä 416 und wird ebenfalls in 3Ä 427 und 4Ä 201 zu den Großen Häusern gezählt.
  2. Laut Fürstenhäuser von Morrowind
  3. Laut Der kleine Tamriel-Almanach (1. Auflage), Kapitel Morrowind
  4. Laut dem Dialog zum Thema Tränenstadt in The Elder Scrolls III: Morrowind
  5. Laut dem Dialog zum Thema Fürstenhäuser in The Elder Scrolls III: Morrowind
Die fünf Großen Häuser Morrowinds
Haus Dres | Haus Indoril | Haus Redoran | Haus Sadras | Haus Telvanni
Historische Große Häuser Morrowinds
Haus Dagoth | Haus Dwemer | Haus Hlaalu
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden