Hlaalu Morgiah

Werbung (Nur für Gäste)
Morgiah im Jahre 3Ä 405, während ihres Aufenthaltes als Prinzessin in Wegesruh.

Hlaalu Morgiah (* 3Ä 384), auch Schwarze Königin genannt, ist die Tochter von Barenziah und Symmachus. Sie ist die Schwester von Hlaalu Helseth, ehemalige Prinzessin von Wegesruh und derzeitig die Königin von Erstburg. Mit Reman Karoodil hat sie zwei Kinder, Goranthir und Rinnala.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barenziah bekam acht Jahre nach Helseth das zweite Kind mit Symmachus, welches sie nach seiner Mutter Morgiah benannten. Als Morgiah acht Jahre war verschlechterte sich die Beziehung mit dem Kaiserreich, weswegen Barenziah mit ihr und ihrem Bruder zusammen in die Kaiserstadt fuhr, wo sie hinter die Machenschaften des Jagar Tharn kam. Nachdem sie dem Ewigen Champion geholfen haben Jagar Tharn auffliegen zu lassen, floh Barenziah, Morgiah und Helseth zusammen mit König Eadwyre nach Wegesruh, wo sie nach der Heirat ihrer Mutter Prinzessin von Wegesruh wurde.

Als die Thronfolgerfrage in Wegesruh gestellt wurde zeigte Morgiah keinerlei Ambitionen sich dafür einzusetzen. Sie überlies diesen Kampf seinem Bruder Helseth und Elysana, Eadwyres Tochter mit seiner verstorbenen Erstfrau Carolyna. Im Jahre 3Ä 405 als der Kaiserliche Agent den Tod König Lysandus’ untersuchte gab Morgiah ihm den Auftrag einen Brief an den König der Würmer auszustellen. In diesem bittet sie ihn um den Gefallen Reman Karoodil, dem König von Erstburg, die Chance zu geben mit seinem toten Sohn zu reden, unter der Bedingung sich mit ihr zu verloben. Die Verlobung wird ausgesprochen und Morgiah wird Königin von Erstburg wo sie ihren Beinamen „Schwarze Königin“ erhält.

Nicht alle Menschen sind ihr in Erstburg freudig gesinnt oder akzeptieren die neue Dunmer-Königin. Die Trebbiter-Mönche, eine Organisation welches sich für eine reine Altmer-Blutlinie auf Summerset einsetzen, akzeptieren ihre Führung nicht. Fürstin Gialene, welche die Absicht hat selber Königin zu werden und ihr Berater Kael manipulieren diese schon angespannte Situation, woraus eine offene Rebellion resultiert. Die Rebellion missglückt nach einem Trick von Morgiah. Diese erzählte Gialene, dass eine Reihe Kampfmagier sich gegen den Aufstand stellen würde, was jedoch nur einfache Bogenschützen waren. Die Reflektions-Zauber die, die Feuerbälle der Kampfmagier zurückschleudern sollten, reflektiert die Heilungsmagie, wodurch die durch die Pfeile entstandenen Wunden nicht geheilt werden konnten. Die Revolte war gescheitert. Seither hat sich niemand mehr gegen Hlaalu Morgiah als Königin aufgelehnt.

Zusammen mit Reman Karoodil herrscht sie über Erstburg mit einer Menge von Barenziahs Intelligenz und dem Geist für Vergeltung. Ihre gemeinsamen Kinder, Goranthir und Rinnala, genetisch halb-Altmer, sind in ihrer Erscheinung vollkommene Dunmer und bereit für den Thron.

Verwandtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literaturverweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden