Oblivion:Armand Christophe

Werbung (Nur für Gäste)
Armand Christophe
ID: 00034870
Rasse Rothwardone Geschlecht Männlich
Weitere Informationen
Stufe 8 Lebensenergie 100
Magie 85 Ausdauer 214
Verantwortung 0 Aggression 0
Fraktion Diebesgilde (Katze)
Fraktion 2 Einwohner des Hafenviertels der Kaiserstadt (Poor)

Armand Christophe ist ein Rothwardone aus The Elder Scrolls IV: Oblivion, der den Fraktionen Diebesgilde als Katze und Einwohner des Hafenviertels der Kaiserstadt als Poor angehört.

Inventar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Aufgaben haben mit Armand Christophe zu tun:

Diebesgilde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SR Marker2.png Ahdarjis Erbstück
SR Marker2.png Aus der Diebesgilde geworfen
SR Marker2.png Diebesgilde: Regeln & Informationen
SR Marker2.png Die Elfenjungfrau
SR Marker2.png Möge der beste Dieb gewinnen
SR Marker2.png Nachsicht
SR Marker2.png Rettungspfeil
SR Marker2.png Steueraufhebung für die Armen
SR Marker2.png Stiefel von Jak Springferse
SR Marker2.png Suche nach der Diebesgilde


Legende: SR Marker.png Aufgabe beginnt bei der Person SR Marker2.png Aufgabe hat mit der Person zu tun

Dialoge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Armand Christophe Schatten mögen Euch verbergen.
Armand Christophe Schatten mögen Euch verbergen.
Armand Christophe Schatten mögen Euch verbergen.
Armand Christophe Nun macht, dass Ihr fort kommt
Armand Christophe Schatten mögen Euch verbergen, Taschendieb.
Armand Christophe Ich habe so eine Ahnung, dass wir uns wieder sehen werden.
Armand Christophe Ihr habt genug von meiner Zeit in Anspruch genommen.

Armand Christophe Ihr wurdet ausgestoßen, da Ihr Eure Geschwister in der Diebesgilde schlecht behandelt habt. Wenn Ihr wieder in die Liste der Gilde aufgenommen werden wollt, müsst Ihr Schadensersatz erbringen.
Armand Christophe Seid Ihr bereit, die Strafe zu zahlen?

Armand Christophe Ah, unser neuer Taschendieb.
Armand Christophe Trifft sich gut, dass Ihr vorbeikommt. Ich habe da ein ... Problem, mit dem Ihr mir möglicherweise helfen könnt.
Armand Christophe Ich habe möglicherweise etwas für Euch, aber hier können wir nicht darüber reden. Trefft mich am üblichen Ort zur üblichen Zeit.
Armand Christophe Habt Ihr die Steuergelder gefunden?
Armand Christophe Kennen wir uns?
Armand Christophe Ihr seid also wieder da.
Armand Christophe Ja ... Ihr könntet der Richtige sein.
Armand Christophe Ich habe wirklich keine Zeit für Leute wie Euch.
Armand Christophe Oh. Ihr schon wieder.
Armand Christophe Seid Ihr verwirrt?
Armand Christophe Ihr habt Llathasas Büste gestohlen und mir Hieronymus Lex vom Hals geschafft. Ihr habt jedoch gegen den Kodex der Diebesgilde verstoßen.
Armand Christophe Ihr habt jemanden in der Kapelle getötet, und nun müsst Ihr dafür den Blutpreis bezahlen. Bis Ihr gezahlt habt, seid Ihr nicht länger ein Mitglied dieser Gilde.
Armand Christophe Kommt nicht zurück, bis Ihr sie habt.
Armand Christophe Mit Eurer Hilfe habe ich den Spitzel enttarnt, der die Diebesgilde unterwandert hatte.
Armand Christophe Ich weiß, ich habe Euch in der Angelegenheit mit der Büste benutzt, aber ich konnte nicht sicher sein, ob Ihr nicht mit Myvryna unter einer Decke steckt.
Armand Christophe Hier ist die versprochene Belohnung. Die Büste ist zwar dahin, aber Ihr habt sie verdient.
Armand Christophe Ich verleihe Euch zudem den Rang eines Banditen. Gute Arbeit!
Armand Christophe Ich verstecke mich vor der Kaiserlichen Wache. Geht und findet Methredhel. Sie hat Eure Anweisungen.
Armand Christophe Schön, Euch wiederzusehen!
Armand Christophe Ihr habt Euch gut gemacht.

Armand Christophe Seid Ihr bereit, den Preis zu zahlen, den Ihr schuldig seid?
Armand Christophe Seid Ihr bereit, den Blutpreis für die Morde zu zahlen, die Ihr in der Kapelle von Cheydinhal begangen habt?
Armand Christophe Seid Ihr bereit, den Preis zu zahlen, den Ihr schuldig seid?
Armand Christophe Werdet Ihr den Blutpreis zahlen?
Armand Christophe Seid Ihr gekommen, um den Blutpreis zu entrichten?
Armand Christophe Seid Ihr bereit, den Blutpreis zu zahlen?

Armand Christophe Es ist gefährlich für mich, mit der Büste zu tun zu haben. Ich sollte nicht einmal mit Euch sprechen. Geht und findet Methredhel. Sie hat Eure Anweisungen.

Armand Christophe Dar Jee wohnt in Leyawiin. Er hat nicht viel Geld, aber er hat mehr als Ongar.

Armand Christophe Die Leute, die im Hafenviertel leben, sind sehr arm. Es ist Brauch, dass die Stadt keine Steuern von ihnen fordert, obwohl sie vom Gesetz her dazu berechtigt ist.
Armand Christophe Das Geld, das die Stadt erhielte, würde kaum die Kosten der Eintreibung decken.
Armand Christophe Der Graufuchs hat den Armen im Hafenviertel stets Schutz garantiert. Er will diese Ungerechtigkeit nicht zulassen. Hier geht es ums Prinzip.

Armand Christophe Nicht hier. Der Garten von Dareloth am Wasser. Mitternacht. Wir sehen uns dort.
Armand Christophe Ihr seht nicht sehr vertrauenswürdig aus. Ich weiß nicht, wovon Ihr sprecht.
Armand Christophe Seid geduldig und wartet auf die anderen. Ich brauche den Waldelfen und den Argonier, damit ich beginnen kann.
Armand Christophe Nun sind alle da. Lasst uns beginnen. Jeder von Euch wünscht, in die Diebesgilde aufgenommen zu werden.

Armand Christophe Arbeit? Wir sind Diebe, keine Steinmetze oder Schreiberlinge.
Armand Christophe Als Dieb seid Ihr auf Euch allein gestellt. Sucht ein Haus, das gute Beute verspricht. Seht nach, ob der Eigentümer da ist.
Armand Christophe Wenn er fortgeht, brecht ein und stehlt etwas. Ihr braucht weder eine Erlaubnis noch Befehle dafür.
Armand Christophe Ihr werdet allerdings feststellen, dass Ihr Diebesgut nur an Hehler der Gilde verkaufen könnt. Die meisten anderen Kaufleute nehmen keine heiße Ware.

Armand Christophe Ihr müsst mehr Erfahrung sammeln, bevor ich Euch bezahlte Aufträge geben kann. Ongar ließ mich wissen, dass Ihr noch nicht viel Beute abgeliefert habt.
Armand Christophe Wenn Ihr der Diebesgilde durch den Verkauf gestohlener Gegenstände an Ongar genug Geld eingebracht habt, habe ich vielleicht etwas für Euch. Dann kommt zurück.
Armand Christophe Der Graufuchs hat mich angewiesen, mich um ein Problem zu kümmern, und ich gebe es an Euch weiter.
Armand Christophe Hieronymus Lex trieb von allen Leuten hier im Hafenviertel Steuern ein! Euer Auftrag ist es, diese Steuergelder wiederzubeschaffen. Seid Ihr dazu bereit?
Armand Christophe Vielleicht habe ich mich nicht klar genug ausgedrückt. Wir reden nur im Garten von Dareloth um Mitternacht übers Geschäft.
Armand Christophe Ich bedarf eines geschickten Diebes. Wenn Ihr mehr Erfahrung hättet, könnte ich Euch vielleicht brauchen.
Armand Christophe Die Hehler berichten mir, wie viel Beute Ihr an sie weitergegeben habt. Wenn Ihr der Gilde mehr eingebracht habt, werdet wieder bei mir vorstellig.
Armand Christophe Die Gilde hat den Auftrag erhalten, eine einzigartige Statue zu stehlen. Es ist eine Büste von Llathasa Indarys, der kürzlich ermordeten Gräfin von Cheydinhal.
Armand Christophe Euch wird eine angemessene Summe gezahlt. Nehmt Ihr diesen Auftrag an?
Armand Christophe Ihr solltet mich hier nicht ansprechen. Trefft mich am üblichen Ort. Dareloths Garten, um Mitternacht.
Armand Christophe Leider habe ich nichts für Euch. Ich arbeite nur mit den weniger erfahrenen Mitgliedern der Gilde. Wendet Euch von nun an an S'krivva in Bravil.
Armand Christophe Ihr findet sie im „Einsamen Freier“. Ich würde Euch nicht empfehlen, sie zu Hause zu stören, es sei denn, die Tür ist unverschlossen.

Armand Christophe Ihr habt das Tagebuch nicht. Verschwendet nicht meine Zeit!
Armand Christophe Methredhel hat mir das Tagebuch gebracht. Sie hat sich ihre Aufnahme in die Diebesgilde verdient. Ihr wart nicht so erfolgreich.
Armand Christophe Da wir selten drei mögliche Neulinge gleichzeitig haben, gebe ich Euch und Amusei noch eine Chance.
Armand Christophe Der Erste, der mir Rohssans Schwert bringt, wird aufgenommen. Aber dies ist Eure letzte Chance. Der Verlierer bekommt nichts. Seid Ihr einverstanden?
Armand Christophe Meinen Glückwunsch! Ihr seid mit dem Tagebuch zurückgekehrt. Ihr habt Euch die Aufnahme in die Diebesgilde verdient.
Armand Christophe Ihr seid nun Gildenmeister Graufuchs unterstellt. Er hat drei Richtlinien aufgestellt, die Ihr befolgen müsst.
Armand Christophe Meinen Glückwunsch! Ihr seid mit dem Tagebuch zurückgekehrt.
Armand Christophe Unglücklicherweise wart Ihr so dumm, Amantius Allectus bei dem Diebstahl zu töten!
Armand Christophe Nun müsst Ihr seinen Blutpreis zahlen, um in die Gilde aufgenommen zu werden. Da Ihr noch kein Mitglied seid, ist es nur die Hälfte.
Armand Christophe Ihr brauchtet zwei Anläufe, aber Ihr habt es geschafft. Ihr habt Euch die Aufnahme in die Diebesgilde verdient.
Armand Christophe Ihr seid nun Gildenmeister Graufuchs unterstellt. Er hat drei Richtlinien aufgestellt, die Ihr befolgen müsst.
Armand Christophe Ah, Ihr seid endlich mit Rohssans Schwert zurückgekehrt.
Armand Christophe Unglücklicherweise wart Ihr so dumm, Rohssan bei dem Diebstahl zu töten!
Armand Christophe Nun müsst Ihr ihren Blutpreis zahlen, um in die Gilde aufgenommen zu werden. Da Ihr noch kein Mitglied seid, ist es nur die Hälfte.

Armand Christophe Bitteschön.
Armand Christophe Ihr habt nicht genug Münzen, um einen zu kaufen.

Armand Christophe Erstens, bestehlt niemals ein anderes Gildenmitglied.
Armand Christophe Zweitens, tötet niemanden bei Eurer Arbeit. Dies ist nicht die Dunkle Bruderschaft. Tiere und Monster dürfen notfalls getötet werden.
Armand Christophe Drittens, bestehlt nicht die Armen. Bauern und Bettler stehen unter dem persönlichen Schutz vom Graufuchs, vor allem hier am Hafen.

Armand Christophe Er ist der beste Hehler der Diebesgilde. Er ist oft in der Gildenhalle und in den Elfengärten.
Armand Christophe Er ist der beste Hehler der Diebesgilde. Er arbeitet im Elfengarten in der Kaiserstadt.

Armand Christophe Er ist nur ein Name auf einem Steckbrief. Ich traue Euch nicht genug, um mehr zu sagen.
Armand Christophe Seid still, Narr. Der Garten von Dareloth am Wasser. Mitternacht. Wir sehen uns dort.
Armand Christophe Ihr sagt, ein Bettler riet Euch, mich aufzusuchen? Das genügt mir. Die Bettler sind die Augen und Ohren des Graufuchses.
Armand Christophe Er ist der König der Diebe in Cyrodiil. Ihr könnt ihn als unseren Gildenmeister bezeichnen, obwohl er diesen Titel ablehnt.
Armand Christophe Er ist der König der Diebe in Cyrodiil. Ihr könnt ihn als unseren Gildenmeister bezeichnen, obwohl er diesen Titel ablehnt.
Armand Christophe Hier ist weder die Zeit noch der Ort dafür.

Armand Christophe Was tut Ihr hier?
Armand Christophe Ihr seid ein willkommener Anblick.
Armand Christophe Ah! Unser neustes Mitglied.
Armand Christophe Kann ich Euch helfen, Taschendieb?
Armand Christophe Psst. Hier drüben.
Armand Christophe Mir gefällt Eure Visage nicht. Geht weiter.
Armand Christophe Ich freue mich, Euch zu sehen.
Armand Christophe Ihr seht aus wie jemand, dem ich vielleicht helfen könnte.
Armand Christophe Ich bin mir nicht sicher, ob ich Euch trauen kann. Geht doch einfach weiter.
Armand Christophe Der Graufuchs schätzt Eure Taten für die Gilde.

Armand Christophe Er ist Hauptmann der Kaiserlichen Wache. Er liegt in Fehde mit der Diebesgilde und dem Graufuchs.
Armand Christophe Vor zwei Jahren machte ich ihn öffentlich lächerlich, als er versuchte, mich zu verhaften. Lex hat dies nie vergessen.

Armand Christophe Dann habe ich keine Verwendung mehr für Euch. Geht, und kehrt erst wieder, wenn Ihr die Strafe bezahlen könnt.

Armand Christophe Wie schade. Lasst es mich wissen, wenn Ihr Eure Meinung ändert.

Armand Christophe Wir werden nicht wieder davon sprechen, bis Ihr den Blutpreis bezahlen könnt.
Armand Christophe Dann tretet mir erst wieder unter die Augen, wenn Ihr soweit seid!
Armand Christophe Dann tretet mir erst wieder unter die Augen, wenn Ihr soweit seid!
Armand Christophe Dann geht.
Armand Christophe Dann trollt Euch, solange Ihr noch könnt.
Armand Christophe Dann solltet Ihr nun fortgehen.

Armand Christophe Hervorragend. Bringt sie zu mir, wenn Ihr sie habt.

Armand Christophe Gut. Denkt daran, Ihr dürft dabei niemanden töten. Wenn Ihr Dietriche braucht, kann ich Euch welche verkaufen.

Armand Christophe Sehr gut! Die Gilde akzeptiert Eure … Entschuldigung und heißt Euch wieder in ihrem Kreis willkommen.

Armand Christophe Das ist Eure Gefängnisstrafe, nicht meine.

Armand Christophe Eure Großzügigkeit stellt Eure Ehre innerhalb der Gilde wieder her. Ihr könnt nun Mitglied werden.
Armand Christophe Als neues Mitglied seid Ihr nun unserem Gildenmeister Graufuchs unterstellt. Er hat drei Richtlinien aufgestellt, die Ihr befolgen müsst.
Armand Christophe Ihr habt Eure Ehre und die der Diebesgilde wieder hergestellt. Nun kann ich Euch offiziell für Eure Bemühungen belohnen und Euch den Rang eines Banditen verleihen.
Armand Christophe Ihr habt Eure Ehre innerhalb der Diebesgilde wieder hergestellt. Nun kann ich Euch für die Beschaffung der Steuergelder bezahlen und Euch zum Straßenräuber befördern.
Armand Christophe Wir werden allen, auf diesen Steuerlisten verzeichneten Leuten ihr Geld zurückgeben.
Armand Christophe Kaum zu glauben, dass dieser Narr den ganzen Weg gekommen ist, um so eine lächerliche Summe einzusammeln. Behaltet's. Ich wollte den Wachen nur zeigen, dass sie zu weit gegangen sind.
Armand Christophe Damit kann der Makel, der dank Eurer der Diebesgilde anhaftet, wenigstens teilweise bereinigt werden. Hier ist die Belohnung, die Euch der Graufuchs für das Besorgen der Stiefel versprach.
Armand Christophe Es wird allmählich Zeit. Ich schätze, ich muss Euch wieder aufnehmen. Aber versucht, diese Fehler in Zukunft zu vermeiden.
Armand Christophe Ich bin nun befugt, Euch zum Meisterdieb zu befördern. Ich schätze, ich darf Euch gratulieren. Haltet Euch für den Fall bereit, dass der Graufuchs Euch wieder benötigt.
Armand Christophe Ich akzeptiere diesen Blutpreis und heiße Euch wieder in der Diebesgilde willkommen. Doch eigentlich sollte ich Euch den Hals umdrehen. Macht daraus keine Gewohnheit!

Armand Christophe Ihr könnt gegen Euch verhängte Geldstrafen bei der Wache erbringen, die Zeit absitzen oder mir die Hälfte zahlen, und mich machen lassen.

Armand Christophe Wird erledigt. Ich werde alle Unterlagen zu Euren Straftaten verschwinden lassen.

Armand Christophe Die beste Informationsquelle sind Bettler. Ihre Augen und Ohren sind fast überall.
Armand Christophe Es wird Euch aber ein paar Münzen kosten. Sie erzählen Euch nichts ohne Bezahlung. Jedenfalls nichts Wahres.

Armand Christophe Wie es scheint, habt Ihr Euch dazu hinreißen lassen, jemanden zu töten. Die Diebesgilde kann über Mord nicht hinwegsehen.
Armand Christophe Ihr seid nicht länger Mitglied der Diebesgilde, es sei denn, Ihr zahlt den Blutpreis. Nach den Traditionen der Gilde müsst Ihr für jede getötete Person zahlen.
Armand Christophe Ah! Der Graufuchs wird sehr zufrieden sein. Wir werden es den Leuten zurückgeben.
Armand Christophe Kaum zu glauben, dass dieser Narr den ganzen Weg gekommen ist, um so eine lächerliche Summe einzusammeln. Behaltet's. Ich wollte den Wachen nur zeigen, dass sie zu weit gegangen sind.
Armand Christophe Ich finde, es ist an der Zeit, Euch zum Straßenräuber zu befördern. Ich gratuliere Euch zu Eurem neuen Rang in der Gilde.

Armand Christophe Ein kleiner Hinweis. Leute, die zu viele Fragen stellen, sind hier nicht besonders beliebt.

Armand Christophe Luciana wohnt in Bravil. Sie ist eine gute Hehlerin. Zumindest besser als Ongar und Dar Jee.

Armand Christophe Ich denke, das kann eine Weile warten. Lasst es mich wissen, wenn Ihr Eure Meinung ändert.

Armand Christophe Lasst mich wissen, wenn Ihr das Geld und die Steuerlisten habt.

Armand Christophe Ongar wohnt in Bruma. Er hat nicht viel Gold, aber nur bei ihm könnt Ihr heiße Ware verkaufen, wenn Ihr neu in der Diebesgilde seid.

Armand Christophe Orrin ist ein respektabler Hehler, sofern es so was gibt. Er hat eine Menge Geld, ist aber ein harter Verhandlungspartner. Geht zu ihm statt zu Luciana.

Armand Christophe Gut. Findet heraus, wo er die Steuergelder aufhebt, und bringt sie zu mir. Ich brauche auch die Steuerlisten, damit ich feststellen kann, wie viel jeder Bürger zahlt. Dann können wir das Geld zurückgeben.

Armand Christophe Seid Ihr taub? Sagte ich nicht bereits, dass sie in Bravil ist?

Armand Christophe Die Diebesgilde ist kein Märchen. Wir sind die Anhänger des Graufuchses, und ich bin der Gildenälteste. Allein dadurch, dass Ihr mich gefunden habt, habt Ihr den ersten Test bestanden.

Armand Christophe Methredhel, Ihr kennt die Regeln. Für Amusei und den Neuling werde ich sie jedoch noch einmal klar darlegen.

Armand Christophe Wer mir das Tagebuch des Amantius Allectus bringt, ohne ihn zu töten, wird in die Gilde aufgenommen.

Armand Christophe Es befindet sich irgendwo in der Kaiserstadt. Die Bettler helfen Euch gegen Bezahlung. Ich kann Euch Dietriche verkaufen, wenn Ihr sie braucht.

Armand Christophe Noch etwas. Ihr dürft Euch während dieses Wettstreits nicht gegenseitig töten. Wir mögen Diebe sein, aber wir sind keine Mörder.

Armand Christophe Es ist sehr ungewöhnlich, dass sich drei mögliche Neulinge gleichzeitig bewerben. Anstelle eines normalen Tests Eurer Fähigkeiten müsst Ihr einen Wettstreit austragen.

Armand Christophe Brecht Ihr eine der drei Regeln, so werdet Ihr aus der Diebesgilde ausgeschlossen. Wenn Ihr mordet, müsst Ihr für eine Wiederaufnahme in die Gilde den Blutpreis zahlen.
Armand Christophe Der Blutpreis gilt für jedes Eurer Opfer. Ihr könnt bei jedem Gildenältesten bezahlen.

Armand Christophe Ihr wurdet aus der Gilde ausgeschlossen. Zahlt Strafe bei einem Gildenältesten, wenn Ihr wieder hinein wollt.

Armand Christophe Ihr beschreitet einen gefährlichen Weg. Behaltet das Geheimnis der Gilde für Euch, sonst ... Wenn Ihr Eure Meinung ändert, ich bin hier.

Armand Christophe Der Graufuchs ist seit über 300 Jahren Anführer dieser Gilde. Er hat den Armen im Hafenviertel stets Schutz garantiert.

Armand Christophe Die Doyen sind die Hände und Augen der Gildenmeister. Von ihnen erhaltet Ihr Eure Aufträge. Dafür tun sie Euch Gefallen.
Armand Christophe Ich bin der eine Doyen, und S'krivva ist der andere.

Armand Christophe Er ist Hauptmann der Kaiserlichen Wache und ein Narr. Er ist einer dieser Typen, die auf Recht und Ordnung pochen.
Armand Christophe Er hegt einen Groll gegen die Diebesgilde und besonders gegen den Graufuchs. Lex hat es sich zur Mission gemacht, den Graufuchs zu fangen.
Armand Christophe Der Graufuchs ist seit über 300 Jahren Anführer dieser Gilde. Er hat den Armen im Hafenviertel stets Schutz garantiert.

Armand Christophe Ihr scherzt. Jeder kennt Nocturnal. Sie ist die Daedrafürstin der Schatten. Die Meisterin der Mysterien. Die Heilige des Verdachts.
Armand Christophe Diebesgildenmitglieder verehren sie ob ihrer Macht und ihres Einflusses. Wir geben ihren Segen mit den Worten „Mögen die Schatten Euch verbergen“.

Armand Christophe Die besten Hehler arbeiten nur mit Diebesgildenmitgliedern höheren Ranges zusammen. Hier eine Liste mit Leuten, zu denen Ihr gehen könnt.

Armand Christophe Nicht hier. Nicht jetzt. Garten von Dareloth. Hafenviertel. Mitternacht.
Armand Christophe Ah, ja. Ein weiterer Schurke, der in einem kaiserlichen Gefängnis gesessen hat. Der Graufuchs bietet Euch die Gelegenheit, der Diebesgilde beizutreten.

Armand Christophe Methredhel, Ihr habt Euch die Aufnahme in die Diebesgilde verdient.

Armand Christophe Hört auf zu jammern, Methredhel. Ihr bekommt bald eine neue Gelegenheit. Warum würde die Diebesgilde einen Neuling ablehnen?

  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden