Einen Guten Rutsch und ein frohes, neues Jahr 2018!

Das Jahr 2018 steht vor der Tür und wir hoffen, ihr habt alle einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

Im vergangenen Jahr haben wir im Portal erneut die Charaktere Tamriels ausgezeichnet und konnten tolle Bilder bewundern.Natürlich gab es auch wieder einen Adventskalender mit TES-Überraschungen für jeden der 24 Tage. Vielen Dank an alle Teilnehmer dieser Aktionen!

Auch an der TES-Front hat sich einiges getan: Elder Scrolls Online hat mit Homestead, Horns of the Reach, Morrowind und Clockwork City gleich vier neue Erweiterungen erhalten und lädt zu ausgedehnten Streifzügen im Tamriel der Zweiten Ära ein. Mit Homestead hielt endlich das Housing Einzug ins Spiel – man kann nun Häuser kaufen und diese möblieren, sowohl mit gekauften, also auch mit selbstgebauten Möbeln. Horns of Reach beinhaltet 2 neue 4-Personen Dungeons. Morrowind, das erste Kapitel von ESO, bringt Vvardenfell mit Seyda Neen, Balmora, Vivec und anderen aus Morrowind bekannten Orten ins Spiel. Mit Clockwork City kann endlich auch Sotha Sils Stadt besucht werden, außerdem ist ein neuer 12er Raid enthalten. Über das ganze Jahr verteilt wurden außerdem folgende Events gefeiert: Neujahrsfest, Fest der Narren, Mittjahrgemetzel und Hexenfest.

Das Elder Scrolls-Sammelkartenspiel Legends ist offiziell veröffentlicht worden und hat mit Der Fall der Dunklen Bruderschaft, Heroes of Skyrim und Rückkehr in die Stadt der Uhrwerke drei Erweiterungen erhalten. Zwei der Erweiterungen erzählen Geschichten aus der zeitlichen Lücke zwischen Oblivion und Skyrim. Weiterhin wurden Gauntlets, Twitch-Drops und tägliche Login-Boni eingeführt. Eine Wettbewerbsszene lässt leider nach wie vor auf sich warten.

Auch mit Skyrim scheint Bethesda noch ordentlich Geld zu verdienen und bescherte uns dieses Jahr erneut mehrere neue Versionen: Skyrim für die Nintendo Switch, Skyrim Virtual Reality für die PS4 und Skyrim Monopoly. Weiterhin testet Bethesda mit dem Creation Club erneut kostenpflichtige Modifikationen. Freigeschaltete Entwickler können dort von Bethesda geprüfte und freigegebene Modifikationen gegen Geld verkaufen.

Die Feierlichkeiten zum 15-jährigen Jubiläum von Morrowind sind leider recht bescheiden ausgefallen, wurden aber natürlich trotzdem von den alten Hasen gebührend gefeiert. Auch von Daggerfall gibt es noch Neuigkeiten und es wurde eine neue Version des Community-Projekts Daggerfall Deutsch veröffentlicht.

Was die Zukunft von Elder Scrolls angeht, waren die Nachrichten eher gemischter Natur. Im Gegensatz zum letzten Jahr, in dem es noch hieß, dass sich TES 6 in der Entwicklung befindet, hieß es dieses Jahr von Pete Hines, dass Bethesda noch zwei „major titles“ entwickeln würde, bevor sie mit der Entwicklung von TES 6 auch nur beginnen würden. Was bei den typischen Entwicklungszyklen bei Bethesda von 4 Jahren und mehr im schlimmsten Fall wohl auf ein weiteres Jahrzehnt bis TES 6 hindeuten könnte…

Im nächsten Jahr gibt es leider kein TES-Jubiläum, aber sicherlich können wir uns auf eine weitere Vergrößerung von ESO freuen. Und vielleicht erfahren wir nächstes Jahr endlich etwas Neues zu TES 6 oder einer Wettbewerbsszene von Legends…

Mögen eure Wünsche und Vorsätze in Erfüllung gehen und wir auch nächstes Jahr wieder tolle 365 Tage mit euch verbringen.

Das Team von ElderScrollsPortal.de


Killfetzer folgen
Killfetzer

Über den Autor

Ich bin seit 2006 Moderator im Elder Scrolls Portal (ehemals Scharesoft-Portal) und Administrator im Tamriel-Almanach. Als Super-Moderator habe ich keinen mir fest zugeteilten Forenbereich. Hauptsächlich kümmere ich mich derzeit um die Organisation der Wettbewerbe und den allgemeinen TES-Bereich.


Letzte Kommentare

  1. Auch von mir die besten Wünsche für das neue Jahr.
    Nachdem ich als wohlerzogener Selbständiger meine Feiertage (22.12.-29.12.) mit einer mittelschweren Grippe im Bett verbracht habe weis ich das hohe Gut der Gesundheit wohl zu schätzen.
    Ich wünsche also allen dass ihr so gesund wie möglich bleibt oder werdet und immer eine Lücke zur Erholung findet in eurem Alltags- oder Berufsstress. Ich hatte im Letzten Jahr eindeutig zu wenig davon.
    Deshalb ist auch mein einziger guter Vorsatz im neuen Jahr … öfter an mich denken und daran was mir gut tut, sonst beiss ich noch vor der Rente ins Gras.
    In diesem Sinne, auf eine ausgewogene work-life Balance in 2018!

  2. Auch von mir ein frohes tolles Jahr 2018! Ich hoffe ihr habt euch nicht so sehr an der Erderwärmung beteiligt, habt alles heil überstanden und an die Tiere gedacht.:)
    Ich freue mich ebenfalls auf ein weiteres Jahr mit euch, ganz gespannt bin ich auf die nächsten Wettbewerbe.

  3. Auch wenn Killfetzers Beitrag im Namen des gesamten Teams geschrieben ist, wünsche ich auch selber noch einmal allen einen guten Rutsch ins Jahr 2018 und ein frohes neues Jahr! 🙂

    Ich selber freue mich auf das nächste Jahr mit den kommenden Wettbewerben hier im Portal und sicher der ein oder anderen Neuerung. Vielen Dank an alle, die dem Forum bisher treu geblieben sind, auf ein weiteres gemeinsames Jahr!

  4. Ich wünsche ein frohes neues Jahr.
    2018 soll Euch allen viel Glück, Erfolg, Freude und Zufriedenheit bringen … und kernige Gesundheit bescheren!

  5. Danke Killfetzer über den sehr aufschlussreichen Beitrag.
    Vor allem der Skyrim Abschnitt ist sehr interessant zu lesen.

    Es möge Euch das neue Jahr Gesundheit und Humor bewahren, Verdruss und Sorgen euch ersparen.
    Vieles wart ja falsch gemacht, weil es viel zu kurz durchdacht.
    Mehr an Ausdauer beim Denken, soll das neue Jahr uns schenken.

    Ich trinke auf gute Freunde – die nie da sind wenn man sie braucht.
    Ich trinke auf verlorene Liebe – der man nicht nachweinen sollte
    Ich trinke auf alte Götter und auf neue Ziele, auf den ganz normalen Wahnsinn, auf das was einmal war. Darauf, dass alles endet, und auf ein neues Jahr.

    Meine Vorsätze 2018:
    1. Werde ich NICHT mit dem Rauchen aufhören
    2. Werde ich NICHT auf Sex verzichten
    3. Werde ich NICHT auf meine Schokolade verzichten
    4. und ich werde verdammt nochmal so bleiben, wie ich bin …
    5. Außerdem habe ich mir vorgenommen, viel mehr Dinge zu tun, die mich glücklich machen …

    Dinge auf die ich 2018 verzichten kann:
    -Leeres Bankkonto
    -Arschlöcher
    -Falsche Freunde
    -Leere Versprechungen
    -Lügen und Enttäuschungen

    Prost Neujahr! Bleibt ohne Vorurteile, aufrecht und gesund.