Balfiera

Werbung (Nur für Gäste)
DF Bücher.gif Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht ausreichend mit Belegen (Einzelnachweisen) ausgestattet.
Hilf bitte dem Tamriel-Almanach, indem du die Angaben recherchierst und Belege zu ihnen angibst.
Insel Balfiera
Lage Balfiera.png
Lage von Balfiera im Jahre 3Ä 405
Wissenswertes
Provinz Hochfels
Vorherrschendes Volk Altmer [1]
Bretonen
Hauptstadt Direnniturm [2]
Herrscher Medora Direnni
Örtliche Gottheit keine
Ritterorden keine
Heutige Zugehörigkeit keine [3]
Balfiera ist ein aus mehreren kleinen Inseln zwischen Hochfels und Hammerfall bestehender Distrikt am östlichen Ende der Iliac-Bucht. Die Hauptinsel Balfiera ist der Standort des Direnniturmes, welcher einst das Zentrum des Dirennireiches war. Der Distrikt ist darüber hinaus heute die letzte von Elfen beherrschte Region in einer ansonsten rein menschlichen Provinz.

Geografie

Allgemeines

Der Distrikt Balfiera besteht aus sechs großen Inseln, von welchen die südöstlichste Hauptinsel Balfiera die größte ist.[4] Auf dieser liegt auch der heute als Direnniturm bekannte Diamantturm, welcher als das älteste Gebilde auf dem Kontinent Tamriel gilt.

Orte auf Balfiera

Das Balfiera-Archipel ist nur sehr dünn besiedelt. Darüber hinaus gibt es sehr viel mehr Friedhöfe als Städte.

Geschichte

Der Adamant- beziehungsweise Direnniturm

Balfieras Geschichte beginnt in der Merethischen Ära und damit, dass der Adamantturm im Jahre MÄ 2500 errichtet wird. Damit ist dieser Turm das älteste Gebilde auf dem tamrielischen Kontinent. Es heißt, dass die Aedra den Turm in der Zeit, als sich die Welt der Realität annäherte geschaffen haben, um von dort aus über die Erschaffung von Mundus zu diskutieren.[5]

Als in der Folgezeit aldmerische Siedler von Sommersend aus in Richtung Hochfels auswanderten verschlug es eine Gruppe dieser Siedler auf das Inselarchipel in der Iliac-Bucht. Diese Gruppe waren die Direnni, welche den Adamantturm wiederentdeckten und zu ihrem Familiensitz machten. Seitdem ist der Turm auch als der Direnniturm bekannt. In der daraufhin folgenden Ersten Ära errichteten die Direnni von Balfiera aus ein mit dem Dirennireich ein riesiges Reich, welches zu seiner Blütezeit ein Viertel des gesamten Kontinentes bedeckte.

Nach dem Zerfall des Dirennireiches schrumpfte der Herrschaftsbereich der Direnni wieder auf Balfiera zusammen, welches bis heute fest unter ihrer Herrschaft steht. Eine versuchte Invasion durch Rothwardonen im Jahr 1Ä 907 konnte der Klan erfolgreich abschmettern.[6] Die anderen Staaten in Hochfels sehen das Archipel seit jeher als neutralen Boden an, welchen sie daher oftmals für Verhandlungen und das Unterzeichnen von Abkommen und Verträgen verwenden. Im Jahre 3Ä 405 wurde Medora Direnni, welche nach dem Tod ihres Geliebten Lysandus von dessen Mutter Nulfaga mit einem Fluch belegt wurde, von dem von Kaiser Uriel Septim VII entsandten kaiserlichen Agenten befreit. Seitdem herrscht sie über Balfiera und den Direnniturm, wie es schon seit jeher Tradition ist.

Mit dem Erstarken des Thalmors zu Beginn der viertenÄra und dem Entstehen des dritten Aldmeri-Bundes bildeten sich in Balfiera und Schildwacht Flüchtlingsgemeinden, die dem Einfluss der Elfen zu entgehen versuchten. Nichtsdestotrotz gab es auf der Insel in der Iliac-Bucht mysteriöse Todesfälle. Da die Opfer alle gemischten Blutes waren oder vom Thalmor als unrein eingestuft wurden, stehen sie vermutlich mit diesem in Verbindung.[7]

Literaturverweis

Anmerkungen

  1. de facto
  2. de facto; offiziell hat Balfiera keine Hauptstadt
  3. im Buch Die Verwerfung im Westen wird keine Angabe gemacht, ob Balfiera seine Unabhängigkeit während des Drachenbruchs verloren hat. Darüber hinaus heißt es im Der kleine Tamriel-Almanach (1. Auflage), Kapitel Hochfels, dass Balfiera schon immer ein neutraler Boden war
  4. die Anordnung und Lage der Inseln besitzt entfernte Ähnlichkeit mit dem US-Bundesstaat Hawaii
  5. Vor den Zeitaltern der Menschen
  6. Die Bretonen: Mischlinge oder Vorbilder?
  7. Der Seelenlord, Teil 1, Kapitel 3, Abschnitt 1, Seite 44
 
Vorlage Karte klein.png
Historische Gebiete im Raum der Iliac-Bucht

Abibon-Gora · Alcaire · Alik'r · Anticlere · Antiphyllos · Ayasofya · Balfiera · Bergama · Betonia · Bhoriane · Cybiades · Daenia · Dolchsturz · Dak'fron · Drachenschwanzberge · Dwynnen · Ephesus · Gavaudon · Felsschlucht · Glenumbria-Moor · Ilessanische Hügel · Kairou · Kambrien · Koegria · Kozanset · Lainlyn · Menevia · Mournoth · Myrkwasa · Nordmoor · Orsinium · Phrygias · Pothago · Santaki · Satakalaam · Sentinel · Shalgora · Tigonus · Totambu · Tulune · Urvaius · Wegesruh · Wrothgarianberge · Ykalon

Vorlage Karte klein.png
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden