Die 250 besten PC-Spiele aller Zeiten

Dieses Thema im Forum "Andere Spiele" wurde erstellt von Kleiner Prinz, 9. Juli 2018.

  1. Killfetzer

    Killfetzer Super-Moderator Mitarbeiter

    Dann will ich doch mal schauen, was ich davon so gespielt habe:

    233. The Lost Vikings
    212. SimCity 2000 --> Civ war mir immer lieber...
    203. Commandos 2 --> Was dieses Spiel an Lösungsmöglichkeiten geboten hat, ist fantastisch. Allerdings ist es meiner Meinung nach ein wenig über zu viele Freiheiten gestolpert (und über die ziemlich schlechte 3D-Grafik, eine gute 2D-Grafik wäre hier wahrscheinlich die bessere Wahl gewesen)
    200. Kerbal Space Program
    (195. Fallout 4) --> installiert aber immer noch nicht angefangen :p
    179. XCOM 2: War of the Chosen
    176. Sid Meier’s Civilization --> Ja, ich habe das Original gespielt. Mit der gedruckten Anleitung, die etwa 800 Seiten hatte :D
    173. Command & Conquer 3: Tiberium Wars --> Seltsamerweise habe ich nie eine der beiden Red Alert Varianten gespielt, von denen, die ich kenne, finde ich diese hier (in Übereinstimmung mit dem Ranking) als die schlechteste.
    154. Star Wars Jedi Knight: Jedi Academy
    146. Tropico --> Naja, die Idee war mal was anderes, aber im Endeffekt war es doch nur ein "normales" Aufbauspiel.
    134. Fallout: New Vegas --> Ich verstehe nicht, warum New Vegas soweit hinter FO3 steht. Ich würde es deutlich davor sehen.
    120. Grand Theft Auto 2
    119. Freelancer
    114. Age of Empires
    113. The Elder Scrolls 4: Oblivion
    108. GTA 4
    105. Anno 1602
    103. Fallout 3
    83. Commandos --> Ein geniales und verteufelt schweres Spiel (vor allem das Addon). Ich glaube es gibt kein Spiel, bei dem ich so oft neu laden musste.
    82. Command & Conquer
    80. Curse of Monkey Island
    76. Command & Conquer: Generäle
    63. Die Siedler 2 --> Mein erstes eigenes PC-Spiel :)
    57. Unreal Tournament
    56. The Elder Scrolls 3: Morrowind
    50. Operation Flashpoint --> Eigentlich ein ziemlich cooles Spiel, leider hatte ich hier mit ständigen Abstürzen zu kämpfen, weswegen ich es irgendwann gelassen hatte.
    43.Monkey Island 2: LeChuck's Revenge
    38. Halo --> Ja, Halo war ein ganz netter Shooter, warum er aber so gehyped wurde, verstehe ich bis heute nicht.
    30. The Elder Scrolls 5: Skyrim
    27. Star Wars: Jedi Knight 2 - Jedi Outcast
    21. Portal 2
    19. Star Wars: Knights of the Old Republic
    17. Splinter Cell --> Ich bin mit dem Spiel irgendwie nie warm geworden und habe nach so etwa einem Drittel aufgehört zu spielen.
    16. Diablo 2
    13. The Secret of Monkey Island
    10. Half-Life --> Als ich das gespielt habe, war ich eigentlich viel zu jung und der Schwierigkeitsgrad und Setting nicht so wirklich für mich geeignet. Ich habe es erst Jahre später irgendwann mal durchgespielt.
    5. Age of Empires 2
    1. Portal

    Das wären dann 26 soweit ich mich erinnere. Ich habe auch irgendein Need For Speed gespielt, aber keine Ahnung mehr welches, da aber die meisten in der Liste waren, war das wahrscheinlich auch dabei. Ich habe mal zu den meisten einen kurzen Kommentar geschrieben, aber zu einigen habe ich ja sogar schon Reviews verfasst ;) Trotzdem sind auch in meiner Liste eine ganze Reihe von Spielen dabei, die mich nicht gefesselt haben und die ich nie durchgespielt hatte.

    Auch ich vermisse einige Spiele in dieser Auflistung und bin über einige andere doch sehr über die Platzierung (oder ihr allgemeines Auftauchen) erstaunt. Von den fehlenden wären hier zum Beispiel schon Spellforce, Civ2/3 oder Neverwinter Nights genannt worden.
     
  2. Tommy

    Tommy Hausvetter

    Ladyfalk gefällt das.
  3. Ricardo_Diaz

    Ricardo_Diaz Super-Moderator Mitarbeiter

    Schauen wir mal, was ich von der Liste gespielt habe:

    239. Thief: Deadly Shadows
    217. Falcon 4.0
    216. Dark Project: The Metal Age*
    212. SimCity 2000
    209. Medieval 2: Total War
    206. Command&Conquer: Alarmstufe Rot 2
    191. Hitman 2: Silent Assassin
    175. Rome: Total War
    174. Empire Earth
    168. The Witcher 2*
    163. Medal of Honor: Allied Assault
    153. Splinter Cell: Pandora Tomorrow
    146. Tropico
    138. The Witcher*
    122. Tomb Raider (2013)
    114. Age of Empires
    113. The Elder Scrolls IV: Oblivion
    112. Grand Theft Auto: San Andreas
    108. GTA IV
    103. Fallout 3
    98. Dishonored
    81. Mirror's Edge
    76. Command&Conquer: Generals
    71. Battlefield 1942
    70. Rise of the Tomb Raider
    66. Stronghold
    60. Life is Strange
    56. The Elder Scrolls III: Morrowind
    52. Thief: The Dark Project
    49. Dragon Age: Origins*
    46. GTA 3
    41. Battlefield 2
    36. Assassin's Creed IV: Black Flag
    31. Anno 1404
    30. The Elder Scrolls V: Skyrim
    28. Assassin's Creed 2
    23. GTA: Vice City
    20. Mafia
    19. Star Wars: Knights of the Old Republic*
    17. Splinter Cell
    5. Age of Empires 2

    *) (noch) nicht ganz durchgespielt, aber zumindest diverse Spielstunden

    Darüber hinaus habe ich von der Liste noch diverse Spiele rumliegen (schon länger oder - gog-seidank - erst seit kurzem), aber bislang noch nicht die Zeit gefunden, sie (anzu-)spielen. Die führe ich jetzt aber nicht auf.

    Solche Rankings sind natürlich immer subjektiv, aber das Thief 3 so weit hinten ist, ist mir irgendwie komplett unverständlich, ebenso wie Rome: Total War. Immerhin hat es GTA: Vice City in die Top30 und mein Alltime-Favorite Age of Empires 2 - absolut verdient - in die Top5 geschafft!
    Vermissen tue ich auf dieser Liste neben TES2: Daggerfall die Sierra-Aufbauspiele, allen voran das gute, alte Pharao. Dass das (und Daggerfall!) nicht dabei ist, ist fast schon ein Sakrileg! :p
     
  4. Destero

    Destero Vertrauter

    Ein Klassiker, eines meiner Lieblingsspiele von damals, kommt in Form eines Sequels zurück:

     
  5. Senuge

    Senuge Bürger

    Wie es um die Erstplatzierungen steht, darüber lässt sich streiten. Es ist letzten Endes "nur" ein Redaktionsranking, da ist Subjektivität Teil des Programms. Dennoch nett, dass dahingehend nun auch ein Community-Ranking aufgestellt werden soll, da habe ich gleich einmal ein paar Häkchen gesetzt.

    Von den 3 Games, die man selbst noch hinzufügen kann, fiel meine Wahl auf Shadow Man, ELEX sowie Psychonauts. Die habe ich nun wiederum im Rahmen meiner eigenen Subjektivität vermisst :p
     
  6. Destero

    Destero Vertrauter

    Mein Herz geht auf, wenn ich just sehe, dass es nun eine remasterte Version von "The Bards Tale" gibt, mit den 1. drei Teilen!
     
    ZettBln und Veterano gefällt das.
  7. Tommy

    Tommy Hausvetter

    Aktuell läuft ja wieder das nächste Ranking bei Gamestar (diesmal ausgewählt von Redakteuren): Die 100 besten PC-Rollenspiele aller Zeiten

    Platz 1 wird zwar erst heute Abend revealt, allerdings kann man sich sicher sein, dass es Witcher 3 sein wird. Bin gerade die Liste durchgegangen und ich hab immerhin 77 der 100 besten Rollenspiele auch gespielt.
     
    Spiritogre gefällt das.
  8. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Man merkt aber deutlich, wo Gamestar herkommt, fast keine asiatischen Spiele und ein Final Fantasy VI auf Platz 81 ... (insgesamt drei japanische Titel in der Liste)

    Und leider enthält die Liste auch Action-RPGs wie Diablo und auch drei MMORPGs haben es rein geschafft und sogar fast reine Actiongames wie System Shock und Deus Ex, die nun wirklich nichts darin verloren haben.
     
    Henryetha gefällt das.
  9. Ek Ek

    Ek Ek Neuankömmling

    Mh, da möchte ich widersprechen. Gamestar bedient ihre Zielgruppe und das sind deutsche Spieler. Auf diesem Markt ist es daher völlig natürlich, dass asiatische Spiele wenig Anklang haben. Ich kenne zwar keine genauen Zahlen, aber es ist nachvollziehbar, dass Gothic oder Baldur's Gate deutlich mehr Spieler bei uns als "bestes PC-Spiel" bezeichnen würden als FF VI. FF VII ist übrigens auch dabei (30). Das hast du übersehen.

    Deus Ex hat zu seiner Zeit, als es veröffentlich wurde, Maßstäbe neu gesetzt. Ich weiß noch wie das damals für Furore gesorgt hat, daher in meinen Augen verdient auf Platz 10 als bestes RPG. Mich wundert eher, dass Baldurs Gate 2 hinter Star Wars: Knights of the Old Republic liegt, wenn auch nur knapp. Hier und da hätte ich auch andere Titel auf der Liste verrückt, das ist natürlich sehr subjektiv.
     
  10. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Ich korrigiere den Satz mal: Gamestar bedient ihre Zielgruppe und das sind deutsche PC Spieler.

    Für den deutschen Markt mag ein Gothic populär sein, international spielt es keine Rolle und hat auch immer schon nur sehr durchschnittliche Wertungen eingefahren. International liegen die Verkäufe eines Final Fantasy aber weit, weit vor selbst einem Baldur's Gate.

    Final Fantasy VII hatte ich nicht übersehen.Ich hatte ja geschrieben, es gibt drei japanische Spiele in der Liste. Das dritte wäre dann Chronotrigger.

    So oder so liegen viele JRPGs weit vor etlichen der anderen genannten Spiele. Und überhaupt finde ich die Reihenfolge gerade ab ca. Platz 20 völlig willkürlich.

    Deus Ex ist KEIN Rollenspiel, genau wie einige andere Titel auch, deswegen hat es in der Liste nichts verloren. Schon schlimm genug, dass Action-RPGs mit drin sind.
    Wenn Deus Ex mit drin ist, dann kannst du in so eine Liste auch Wolfenstein: Youngblood mit rein nehmen. Nur weil ein Spiel ein paar Elemente eines RPGs hat ist es das eben noch lange nicht.
     
    Dr.Dementor und Ek Ek gefällt das.
  11. Ek Ek

    Ek Ek Neuankömmling

    Was hätte Gamestar denn deiner Meinung nach besser machen können um wirklich die 250 besten PC-Rollenspiele zu benennen? Ich habe mir den Artikel nicht komplett durchgelesen, aber war da die Rede von einer messbaren Größe? Ich glaube es ging wirklich nur um die Meinung der Redaktion.

    Ob nun Action-RPGs 'RPGs' sind oder nicht ist eine schwere Frage finde ich. Wo setzt man da gerechte Maßstäbe an? Ich würde nicht so 'gernerassistisch' sein (dafür halte ich dich auch nicht) und genau benennen können, was die Kriterien wären, damit man 'RPG' sagen darf. Sobald eine Entwicklung des Charakters möglich ist, ist es für mich ein RPG, egal welche anderen Faktoren dort mit reinspielen. Wenn das bei Wolfenstein: Youngblood auch geht (ich kenne das Spiel nicht), dann ja wäre es für mich ein RPG. So sind z.B. für mich auch die späteren Teile der Far Cry Reihe RPGs und Ego Shooter. Letzteres hat für mich das Kriterium nur aus der Ego-Perspektive zu spielen und mit Waffengewalt durch die Story kommen zu müssen. Far Cry Primval z.B. hat das. Ich würde also dieses auch in der Liste der 250 besten PC-RPGs listen können, sofern es zu den 250 besten gehören würde - mit dem Fokus auf das RPGlern hat es das in meinen Augen nicht. Der Fokus ist hier mehr auf dem Shooter. Deus Ex hingegen hat absolut den Fokus auf der Entwicklung. Nicht nur RPG-technisch, sondern auch storytechnisch was den Protagonisten angeht ist das merkbar. Genau das war auch der große 'positive Aufschrei' damals. In diesem Punkt stimme ich mit der Meinung der Redaktion von Gamestar überein.

    Hat Final Fantasy so einen großen Anteil (global) an PC-Spielern? Ich dachte immer das wäre mehr die Konsolensparte.
     
  12. troubega

    troubega Abenteurer

    Oh. Interessante Liste! Finde solche Listen ja immer cool. Vor allem wenn sie von professionellen Redakteuren der Game-Industrie kommen! Die müssen sich ja auskennen :)

    IMG_20190809_165010.jpg


    IMG_20190809_165620.jpg IMG_20190809_165413.jpg

    BULLSHIT! I call that Bull to the shit!!!
     
  13. Tommy

    Tommy Hausvetter

    Was ist da jetzt genau das Problem? Die Gamestar ist ein PC Gaming Magazin, weshalb ich von denen auch eine PC Liste erwarte ohne, dass sie das explizit in die Überschrift schreiben.

    Ist halt schwierig irgendwo die Grenze zu ziehen und ist allem voran subjektiv. Wenn Deus Ex nicht zählt, dann würde ich beispielsweise auch so Titel wie Dark Souls aus der Liste kicken. Das ist auch nur ein Actionspiel mit RPG-Elementen und im Gegensatz zu Dark Souls hatte Deus Ex immerhin sowas wie eine Story.

    Insgesamt kann ich als "deutscher PC-Spieler" die Liste gut nachvollziehen. Das ein oder andere Spiel hätte ich zwar anders einsortiert, aber das geht sicherlich jedem so.

    So hab ich das auch wahrgenommen. Von Final Fantasy VII und VIII hatte ich zwar grob im Kopf, dass die damals auch für PC rauskamen. Allerdings waren die Teile davor und danach ausschließlich auf den Konsolen beheimatet, weshalb ich mir nur schwer vorstellen kann, dass es da eine große PC-Fanbase gab. Dass es Chrono Trigger für PC gibt, wusste ich auch nicht ... aber tatsächlich kam da 2018 eine PC-Version raus. Man lernt nie aus.

    @troubega
    Ich glaube du musst deinen Post mal näher erklären, zumindest weiß ich nicht ganz was du uns mit den Screenshot sagen willst. Ich kenn aber zugegebenermaßen "Legend of Heroes: Trails of Cold Steel" nicht.

    edit:
    kleiner Nachtrag:
    Ich bin nochmal durch die Liste durchgangen und bin erstaunt, dass die Piranha Bytes Spiele so schlecht wegkommen sind. Das halte ich echt für ungewöhnlich für eine deutsche PC-Liste von der Gamestar. Da fehlen einige Teile der Gothic- und Risen-Reihen und Elex fehlt auch. Klar spielen die international nicht so die Rolle, allerdings hätte ich die hier schon erwartet.

    Beim Überlegen sind mir auch noch folgende Titel eingefallen, die in der Liste fehlen:

    - Two Worlds II (fand ich super damals ... allerdings ist die Erinnerung schon etwas verblasst)
    - Game of Thrones (das Gameplay war nur durchwachsen, allerdings hat es eine der besten Spielestories die ich je gespielt hab)
    - The Fall: Last Days of Gaia (das "deutsche Fallout", zum Release zwar etwas verbuggt, hat mich damals aber sehr gefesselt)
    - AtomRPG (mein Überraschungshit letztes Jahr, spiele es aktuell nochmal durch mit den letzten Content-Updates)
    - Dead State (das beste von den Zombie-Games der vergangenen Jahre)
    - Mars: War Logs & The Techomancer (fand ich beide super, bin mal gespannt was Spiders demnächst mit "Greedfall" abliefert)

    Wie man sieht, sind das eher Nischentitel, die es objektiv vielleicht nicht verdient haben in eine Top 100 zu kommen bzw. die bei genauerer Betrachtung eventuell auch nicht alle in meine Top 100 gekommen wären. Allerdings sind sie mir trotzdem genug im Gedächtnis geblieben, um hier nochmal kurz aufzublitzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2019
    Sgt. Fontanelli und Ek Ek gefällt das.
  14. marex

    marex Abenteurer

    Ist doch eigentlich völlig wurst wer da was wie platziert. Sie sagen ja sogar direkt zu Beginn dass das alles sehr subjektiv ist und die Meinung!! der Redaktion wiederspiegelt. Grenzwertiger finde ich eher die hörigen Anhänger die alles diskussionslos von denen fressen. Bekommt ein Spiel bei Gamestar eine Wertung von 70% ist das schrott, müll und wird nicht gekauft. Weder vorher gesehen noch selbst gespielt. Also wenn ich so funktionieren würde wäre mir so allerhand abhanden gekommen. Ich hab meine eigene Liste und das ist meine Rangfolge wie ich sie für richtig halte, und es interessiert einen Keks ob ich damit anecke oder jm. das anders sieht. Weil jeder seine eigene Liste hat. Ich finde die Gamestar oft fragwürdig wie sie werten und welche Meinungen sie vertreten aber das ist halt deren Bier, das hat für mich keinen Anspruch auf Richtigkeit.

    Bei der E3, wo sie gestreamt haben, habe ich gelangweilte respektlos spöttelnde "Redakteure" gesehen die irgendwie alles madig reden mussten. Das hatte schon fast Schulhofcharakter weil es ganz offensichtlich dem Stimmenfang diente so nachdem Motto, "schaut wir sind cool, wie ihr da draussen, weil wir auch alles scheisse finden" Schlimmer finde ich aber die Influenzer wie Behaind, PietSmiet und Co, die machen Meinungsbildung und drücken mit ihren zugegeben professionell gemachten Videos ihren endgültigen "das ist so Gesetz, Punkt"-Stempel auf. Und die haben ihre zahlreichen Lemminge.
     
    Ek Ek, Tommy und Spiritogre gefällt das.
  15. Henryetha

    Henryetha Abenteurer

    Naja, asiatische Spiele und deutscher Markt hin oder her, Final Fantasy XIV ist auch bei deutschen Spielern äußerst beliebt und ist überhaupt nicht in der Liste drinnen.

    Dann gibt es sowas wie Darkest Dungeon, das zwar soweit ein ganz gutes Spiel ist, doch in der Liste völlig überbewertet.

    Und auch was Action RPGs angeht, muss ich mich Spiritogre anschließen - und das obwohl ich ein großer Fan von Path Of Exile & Co bin. Doch Rollenspiel-technisch passen diese Spiele nur bedingt rein, was in Ordnung wäre, wenn nicht Titel, die den Namen "Rollenspiel" wirklich mit ihrer Story und ihrem Character-Design verdient haben, auf der Strecke dadurch bleiben würden.
    Und mal ehrlich.. reduziert man solche ARPGs mal wirklich auf ihre Story und das Design der Charaktere, bleibt da meistens nicht viel übrig. Der Spielspaß bei den ARPGs liegt doch primär bei den Spielmechaniken selbst.
     
    Spiritogre gefällt das.
  16. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Natürlich ist es eine rein subjektive Liste der Redaktion. Dennoch wirkt sie halt wie willkürlich zusammengewürfelt, insbesondere wenn man die Gamestar eigenen Testwertungen mit einbezieht.

    Mir ging es eigentlich eher darum, dass Zeitschriften wie Gamestar halt absolut Mainstream sind, gerade der Bereich JRPG ist natürlich eine gewisse Nische, die hauptsächlich bei Konsolenspielern zum Tragen kommt. Das ändert aber nichts daran, dass viele JRPGs inzwischen auch für den PC portiert werden. Aber ein Gamestar beachtet da eben maximal sowas wie ein Final Fantasy XV, während die den Rest überhaupt gar nicht erst kennen (und somit auch nicht berücksichtigen können in ihrer Liste).

    Hier mal quasi ein Gegenstück dazu, von Gregor von Rocket Beans, bei ihm kommen in der Liste der 101 besten Rollenspiele aller Zeiten praktisch keine westlichen Games vor, weil die ihn wiederum nur selten interessieren: https://www.youtube.com/playlist?list=PLng-hJ0Wsy0OCcsWmhzThv0lr9QzFsxk1
    Bis auf Mass Effect, Shadowrun, Anachronox, Buck Rogers, Ambermoon und Doom 2 RPG (ein Dungeon Crawler) hat der praktisch nur japanische Games in der Liste.

    Was die Genres angeht, für mich ist ein Deus Ex übergeordnet ein Shooter, wenn man will fällt der in eine Unterkategorie wie Schleich-Shooter etc.
    Ein Far Cry Primal fällt für mich in die Kategorie der Survival Games, da hier auch Crafting eine große Rolle spielt.

    Bei Action-Rollenspielen kann man sich halt streiten, genauso wie bei MMORPGs, ob die da mit reingehören, kann man machen, muss man aber nicht. Aber alles andere, wie eben Deus Ex hat da einfach nichts verloren. Nur weil ein Charakter Level und Statuswerte hat, weil es Crafting gibt etc. macht das halt noch lange kein RPG, dazu gehört einfach das generelle Gameplay und das Gesamtkonzept, ein Zelda gilt ja auch als Action-Adventure und nicht als RPG trotz Crafting etc.

    Was für mich hart an der Grenze ist, ist selbst Mass Effect, ja, das ist irgendwie noch ein RPG aber eben doch auch schon ein ziemlicher Hybrid. Ähnlich wird es wohl auch beim kommenden Cyberpunk 2077 sein.

    Grundsätzlich ist es einfach so, ich mag solche Listen aber ich finde, man muss sich einfach auskennen. Klar kann man eine Liste a la "die besten Ego-Shooter auf der PS4" machen, aber da fehlen dann eben 90 Prozent aller wirklich guten Shooter. Und genau das Problem habe ich hier mit dieser Liste. Da geht es nicht wirklich um die besten RPGs (auf PC) sondern wirklich nur um die besten RPGs aus dem deutschen PC Mainstream, welche die Redakteure zufällig irgendwie vom Namen her kennen.
    Das zeigt ja wie gesagt auch teils die Platzierung, ein Mass Effect 1 ist vor Teil 2 einsortiert, das ist alles an Willkürlichkeit nicht zu überbieten.
     
    Tommy und Ek Ek gefällt das.
  17. Tommy

    Tommy Hausvetter

    Ist das echt so? Ich kenn mich nicht mit MMOs aus, aber kenn genug Leute die regelmäßig MMOs spielen. Von denen spielt aber keiner Final Fantasy - die spielen stattdessen so Mainstreamkram wie WoW, Guild Wars 2, ESO oder diverse Survivaltitel, die aber nicht mehr wirklich unter RPG fallen. Allerdings scheint da trotzdem was dran zu sein, wenn man den Steamstatistiken glaubt, dann hat sich die Anzahl der gleichzeitigen Spieler innerhalb eines Jahres mehr als verdreifacht. Keine Ahnung wie repräsentativ das für das Gesamtbild ist, da das nur die Steamversion ist. Naja ich muss echt zugeben, dass MMOs und auch asiatische Spiele etwas sind, was sich komplett außerhalb meiner Filterbubble abspielt.
     
    Ek Ek gefällt das.
  18. Ek Ek

    Ek Ek Neuankömmling

    Sind das alles RPGs? Von denen habe ich noch nie gehört und eigentlich bin ich immer recht angefixt von RPGs. Siehste mal, dass man nie auslernt. Die schaue ich mir zumindest mal an ob sie was für mich sind.

    Absolut. Ich halte das genau so wie du. Einer der Gründe warum ich mir schon ziemlich lange weder Zeitschriften gekauft habe, noch mir irgendwelche Tests irgendwo durchlese. Das mag unvorbereitet klingen, aber ich fahre tatsächlich seit 15 Jahren sehr gut damit und habe bisher von allen Käufen (es waren doch einige) nur einen einzigen bereut (Lords of the Fallen), weil mir das Spiel zu schwer und unfair ist. Ich bin kein Soulslike-Gamer. Ein gewisses Maß an Herausforderung finde ich völlig in Ordnung, aber Herr Gott ich will in meiner Freizeit zum Spaß zocken und weder dafür ackern müssen als bekäme ich Geld, noch den gleichen Stresslevel haben wie in der Firma.
    Lange Rede kurzer Sinn: Ich gebe nicht viel auf Wertungen und habe einiges an Spielzeit sehr genossen was laut Tests eher mittelmäßig sei.

    @Spiritogre
    Das ist auch völlig in Ordnung so wie du diese Spiele siehst. Es zeigt wieder Mal, dass jeder Spiele unterschiedlich einordnet und ich glaube das ist es auch, was den Reiz für die Entwickler ausmacht, eben hier ein Produkt abzuliefern was diesen Maßstäben gerecht werden kann. Natürlich könnte man da jetzt meinen, dass die Wertungen hier und da falsch, unfair usw. wären, aber ganz ehrlich: ich verstehe auch die Redakteure. Auf irgendwas müssen sie sich nunmal festlegen in ihrem Test und ich denke inzwischen ist es selbstverständlich für einen Leser, dass man sich den Test durchließt (sofern man eine externe Einordnung haben möchte) und nicht einfach nur die Prozentnummer im Fazit.

    Die aktuelle Liste zeigt aber einmal mehr (auch in Verbindung mit dieser Disskusion) dass es wundervoll ist wenn man selbst denkt. Ich bin da sehr froh drüber.
     
    marex, Spiritogre und Tommy gefällt das.
  19. Tommy

    Tommy Hausvetter

    ja sind alles RPGs zumindest nach meiner Definition, allerdings keine hochpolierten AAA-Produktionen ... ich kann da ja mal etwas ausholen:
    Game of Thrones
    Das Spiel kam damals bei den Kritikern zwar nicht so gut an, da das Gameplay manchmal schon etwas eigenwillig ist. Trotzdem gehört die Geschichte um Mors Westford und Alester Sarwyck mit ihren überraschenden Twists für mich zu den besten Videospiel-Stories aller Zeiten (was wohl auch daran liegt, dass G.R.R. Martin hier mitgeschrieben hat).


    The Fall: Last Days of Gaia
    Ist ein in Deutschland produziertes postapokalyptisches RPG aus dem Jahr 2004. Es ist leider nur auf deutsch rausgekommen, weshalb es davon, anders als bei vielen anderen älteren Spielen, nie ein späteres digitales Release gab. Das bekommt mal wohl nur noch gebracht über eBay.


    AtomRPG
    Ist ein russisches rundenbasiertes postapokalyptisches RPG, das Ende letzten Jahres raus kam. Es erinnert sehr stark in die alten Falloutspiele, allerdings spielt AtomRPG in der Sowjetunion bzw. dem was davon übrig ist - mit allem was da dazu gehört. Es gab in den letzten Monaten einige Content-Updates und aktuell arbeiten die Entwickler an dem Standalone-Addon "Trudograd". (ACHTUNG: nur auf englisch/russisch spielbar)


    Dead State
    Ist ein rundenbasierendes Taktik-RPG das in der Zombie-Apokalypse spielt. Man muss dabei seine Gruppe schützen, Läden plündern und Überlebende rekrutieren. Dabei ist das Spiel gespickt mit sozialen Konflikten und Kämpfen gegen Zombiehorden und rivalisierende Gangs. Um zu Überleben muss man schon einige harte Entscheidungen treffen. (ACHTUNG: nur auf englisch spielbar)


    Mars: War Logs
    Hier spielt man auf einer Cyberpunk-Version des Mars. Nach einem großen Krieg ist der Kontakt zur Erde völlig abgebrochen und es hat sich eine neue Gesellschaft entwickelt. Objekte aus der Vorkriegs- bzw. Kolonisierungszeit sind nur mehr Legenden und Relikte. Auf dem Mars kämpfen die Gilden Aurora und Abundance um die Vorherrschaft und dazwischen streben auch die Technomanten nach der Macht. Das Setting und die Atmosphäre sind erfrischend neu und gleichzeitig bedrückend und dreckig.


    The Technomancer
    Ist der indirekte Nachfolger von "Mars: War Logs", d.h. selbes Setting aber keine zusammenhängende Story. Hier spielt man einen der namensgebenden Technomancer und gerät zwischen die Fronten der Mächte.


    Greedfall
    Ist das neueste RPG von Spiders und kommt am 10. September raus. Sieht auf den ersten Blick von der Aufmachung und dem Setting wie eine Mischung aus Risen, Witcher und Fable aus. Mal schauen wie gut das wird:


    ein Titel ist mir dann noch eingefallen den ich vergessen habe:

    Expeditions: Viking
    Ist ebenfalls ein rundenbasierendes Taktik-RPG in dem man sich eine Mannschaft zusammenstellt um an der Küste Britanniens Ruhm, Beute und Verbündete zu sammeln mit dem Ziel seinen Clan vor der Eroberung durch Skule Schädelspalter zu schützen. Die Story finde ich sehr gut gelungen und man hat einigen Handlungspielraum bei der Entscheidung ob man nun Klöster plündert oder lieber Bündnisse schmiedet. Vorgänger ist "Expeditions: Conquistador" wo man spanische Eroberer in Südamerika spielt - allerdings war da der RPG-Fokus noch deutlich kleiner.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2019
  20. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Die ganzen Spiders Spiele habe ich inzwischen auch fast alle, allerdings auch alle bisher nur angespielt. Eben weil ich auch noch jede Menge ähnlicher Großproduktionen zum Zocken habe. Aber sie machen durchaus einen sehr soliden Eindruck. Ich denke Spiders ist so ein wenig das französische Äquivalent zu Piranha Bytes, das erste Spiel von denen, das mir damals aufgefallen war, war Faery: Legends of Avalon. Danach haben sie dann für die Adventure Spiel Ikone Jane Jensen (Gabriel Knight Serie) Gray Matter gemacht, bevor sie dann Bioware nacheiferten.

    Zum Thema RPGs noch, für mich persönlich zählen etwa die Persona Serie als auch die Mutter-Serie Shin Megami Tensei zu den besten Rollenspielen, die es gibt. Und dann seit geraumer Zeit auch fast alles von Falcom wie die oben schon von Troubega angezeigte The Legends of Heroes Serie und da insbesondere die Trails of Cold Steel Quadrilogie (wobei ich nur zwei davon kenne, die die anderen beiden erst noch übersetzt und hier erscheinen müssen).
    Da können nur ganz, ganz wenige westliche Rollenspiele mithalten.

    @troubega, wie findest du das Spiel jetzt eigentlich? Habe gesehen, du hast schon einen Stapel Screenshots gepostet.


    Was mir sonst noch eingefallen ist, SRPGS kommen in der Gamestar-Liste gar nicht vor, die haben sie komplett vergessen... (wobei die deutschen Vertreter wie DSA - Blackguards zugegeben auch nicht zur Spitze gehören). Aber das neue Fire Emblem geht nicht umsonst bei sämtlichen Verkaufscharts durch die Decke und die alten Teile, bevor die Serie so populär wurde, kosten heute Mondpreise.
    (Immerhin sind SRPGs meiner Ansicht nach noch weitaus mehr RPG als ARPGs).

    Und ansonsten, ja, Final Fantasy XIV ist sehr populär, sogar erfolgreicher als Elder Scrolls Online glaube ich. Es ist ja auch nicht umsonst neben WoW noch das einzige mit einer Abogebühr.
    Ich fand es auch super, habe einmal die Beta gespielt und einmal kurz im Freimonat, allerdings zahle ich eben keine Abogebühren (mehr), die Zeiten sind für mich vorbei.
    Der zweite Wehrmutstropfen ist, anders als ESO wird man bei FF XIV teils gezwungen Multiplayer zu zocken, um weiter zu kommen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2019
    Henryetha gefällt das.
  21. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden