Die Screenshot-Galerie außerhalb des TES-Universums

Dieses Thema im Forum "Andere Spiele" wurde erstellt von Briinah Eowyn, 12. Oktober 2014.

  1. Senuge

    Senuge Bürger

    Du wirst es mögen, das garantiere ich dir^^ Auch, wenn dieser Teil eine etwas andere Richtung geht als die Vorgänger. Die Möglichkeiten dort finde ich aber äußerst suchterregend, insbesondere im Multiplayer!

    Lass dir die DLCs nicht entgehen :3

    [​IMG]
     
  2. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Oh man, Saints Row 2 - 4 habe ich auch noch ziemlich unangetastet in meiner Steam-Bibliothek. Hatte einen mal kurz angespielt und er gefiel mir sehr gut, hatte damals aber gerade ein anderes Spiel gezockt und das dann vergessen.

    Nier: Automata steht auch noch ganz oben auf meiner "will haben"-Liste. Ich wollte schon immer Drakengard 3 haben, aber das ist ja nie Retail hier erschienen und der Endkampf ist eh nicht normal zu schaffen, das einzige Spiel, wo ich mir tatsächlich dann das gesamte Spiel als Let's Play angeschaut habe. Drakengard 1 habe ich übrigens gespielt, hatte ich mal zufällig für 10 Euro aus einer Grabbelkiste im Supermarkt gefischt, weil mir das Cover gefiel (damals kannte niemand Yoko Taro). Habe diese Mischung aus Diablo und Dynasty Warriors damals auch gerne gezockt, war nur einer dieser Titel, 30 bis maximal 60 Minuten und dann ist erstmal gut. Deswegen auch nie durchbekommen (allerdings sagt jeder, dass das Durchspielen von dem Teil eine Quälerei ist).

    Bayonetta habe ich schon vor Jahren auf der PS3 gezockt, als die Demo kam war ich sofort gefangen, Grafik, Gameplay, alles genial. Teil 2 habe ich auf der Wii U, spielerisch ist es noch mal merklich ein Schritt nach vorne, leider mussten sie ihr ja die Haare abschneiden, Nintendo ist doch immer sehr ängstlich (im Westen) wenn es um das Thema "sexy" geht. Leider ist von Nintendo ja kein Spiel in den letzten Jahren in dem auch nur die Spur Erotik vorkam unzensiert zu uns gekommen, die Amerikaner von Tree House (NoA) haben da regelrechte Panik, weswegen selbst ein Fire Emblem mit teils nur erheblichen Schnitten hier erscheint. Ich verfluche diese prüden Luschen noch heute, wie sie Tokyo Mirage Sessions teilweise regelrecht verstümmelt und unterträglich gemacht haben oder Fatal Frame 5 die Klamotten ausgetauscht.
     
  3. Da bin ich ganz ehrlich, ich habs nie begriffen. Aber Kartenspiele waren noch nie meins, dazu war ich schon immer zu blöd xD

    Ich hab die Complete Packs, keine Sorge ;)

    2 und 3 müssten geschnitten sein auf Steam wenn du nicht Schweizer oder Österreicher bist. Ich hatte 2 und 3 Uncut gekauft, 2 auf GoG, 3 weiß ich leider nicht mehr. In der zensierten Version von 3 lassen sich Passanten zb. nicht als Schutzschilde nehmen, es gibt keinen Hordenmodus (den man eigentlich eh nicht braucht) und Coop funktioniert wohl nicht mit der internationalen Version. Ist dir das schnuppe, viel Spaß trotzdem irgendwann :cool: Ich kann mich noch erinnern, SR3 kam damals ein paar Tage nach Skyrim raus. Und obwohl Skyrim grad neu, haben ein paar extra für SR3 das Spiel pausiert und mussten erst SR3 spielen. Aus heutiger Sicht ist SR3 natürlich, wenn Skyrim ungemoddet, vollgepackt mit Inhalt und alles wesentlich lebendiger. Und der frei gestaltbare Hauptchar cooler inszeniert als ein Com. Shepard
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. März 2018
    Spiritogre gefällt das.
  4. Soldiersmurf

    Soldiersmurf Freund des Hauses

    Nur halbwegs ? Ist doch weit komfortabler und auch witterungssicherer als die Alublechhütten in Megaton.
    Ich würde in einer postakopalyptischen Welt auch nach solch einem Keller ausschau halten. :D

    @Ladyfalk
    Ja, ich meinte Nier:Automata. Die PC Fassung soll ziemlich verbugt sein, wohl nichts wirklich schlimmes, aber wohl nerviges.

    Und wie es oft so ist, haben die Einen solche Bugs, Andere wiederum gar keine. Das und auch die 50 GB Speicherplatz lassen mich immer zaudern.
    Meine beiden SSDs (1x 480 und 1x 240 GB) sind recht voll und ich kann mich momentan von den darauf installierten Spiele nicht trennen.
    Ich kenn das schon, deinstalliere ich davon eins, habe ich nächste Woche Bock es zu spielen.
    Ältere Spiele, wie zB Bayontta, kann ich auch auf die HDDs installieren, aber neuere grafisch anspruchsvollere Spielen sollten schon auf eine SSD.
    Aber Nier:Automata hole ich mir auf jeden Fall noch die Tage, habe soviel Gutes darüber gelesen, außerdem finde ich 2B richtig süß. :D

    Ach so, Gwint. Habe ich in der ersten Partie Witcher ein wenig gespielt und das Spielprinzip fand ich auch ganz spaßig. Allerdings braucht man aber auch gute Karten und die hatte ich nie Lust zu suchen. Einige bekommt man auch nur wenn man diverse Quests so und so abschließt, da ich kaum welche dabei bekommen habe, widersprach es wohl meinen Entscheidungen.
    In den letzten drei Durchgängen bin ich Gwint völlig aus dem Wege gegangen.

    Ich blicke zwar immer noch nicht durch die Story durch, macht aber auch nichts, solange das Verprügeln von Engeln (die ich mir immer etwas anders vorgestellt habe) so spaßig ist. :p
    Das Spiel wirft einem Gegner entgegen die abgedrehter kaum sein könnten und die Bossgegner sind schon zu Beginn ganz schön groß.

    20180310204815_1.jpg 20180311001659_1b.jpg 20180311005804_1.jpg 20180311014517_1.jpg 20180311014518_1.jpg
    20180311142553_1.jpg 20180311144835_1.jpg 20180311145242_1.jpg 20180311145536_1.jpg 20180312201708_1.jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2018
    Kleiner Prinz, Spiritogre und Jorgodan gefällt das.
  5. Noch mal neues aus dem Keller. Kennt ihr das noch?

    Meine Sitzecke
    Fallout4 2018-03-11 17-09-11.jpg

    Mein Schlafzimmer
    Fallout4 2018-03-11 17-09-28.jpg
    Meine Haustiere
    Fallout4 2018-03-11 17-10-11.jpg und Fallout4 2018-03-11 17-10-17.jpg
    Mein Entspannungsraum
    Fallout4 2018-03-11 17-10-42.jpg
    Meine Werkstatt
    Fallout4 2018-03-11 17-10-56.jpg

    Edit

    Also Spielfiguren wie Bayonetta, Tracer, Widowmaker, Triss usw kenne ich von anderen Orten aus dem Internet. Ich weiß, da seid ihr nie----ich bin wenigstens ehrlich:cool:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. März 2018
  6. Ladyfalk

    Ladyfalk Angehöriger

    Das ist gemütlich, wow... Vermietest du das auch an nicht Falloutler @Ivanhoe? Oo" :) Würd ich glatt nehmen.

    Mein Haus
    20180311181711_1.jpg

    Mein Schlafzimmer
    20180311181952_1.jpg

    Mein Wohnbereich
    20180311181657_1.jpg

    Meine Haustiere
    20171024164532_1.jpg 20171024164912_1.jpg 20171024165203_1.jpg

    Mein Garten
    20180311181718_1.jpg


    Spiel: Subnautica. Einmal Early Access, ein anderes Mal released. Im Kreativ Modus gebaut und auch nicht. :)
     

    Anhänge:

  7. Subnautica ist auch mein aktueller Titel. Nach dem ganzen Geschleiche und Gekämpfe wollte ich mal etwas ganz anderes. Ich hab noch nicht angefangen (keine Zeit). Werde ich aber heute machen. Dann gibt's auch Screenshots :D
     
  8. Hab gestern Eigenbedarf angemeldet
     
    Jorgodan und Ladyfalk gefällt das.
  9. Ladyfalk

    Ladyfalk Angehöriger

    Hach, schade ;)
     
  10. Amneris

    Amneris Ehrbarer Bürger

    Ist eigentlich recht simpel. Wie du ja schon festgestellt hast, dreht es sich um den alten Himmel/Hölle Konflikt, mit dem Unterschied zu DMC, dass hier ausnahmsweise mal die Vertreter der Hölle (Hexen) die Guten sind.

    Bayonetta wachte 20 Jahre vor Spielbeginn am Grund eines Sees auf, konnte sich aber an ihre Vergangenheit nicht erinnern. Im Laufe der Zeit trifft sie auf Rodan und Enzo, letzterer versorgt sie mit Infos über das Rechte Auge. Einem Edelstein, der zusammen mit dem Linken Auge die Augen der Welt ergibt. Diese Relikte wurden ursprünglich von den Umbra-Hexen und den Lumen-Weisen, den Bewahrern des Gleichgewichts im Konflikt behütet. Dementsprechend erhofft sich Bayonetta von dem Edelstein ihre Erinnerungen zurück und begibt sich auf die Suche danach.

    Das Spiel hat mir damals sehr viel Spaß gemacht, den wünsche ich nun dir. :)
     
    Soldiersmurf gefällt das.
  11. Jorgodan

    Jorgodan Ehrbarer Bürger

    @Ivanhoe die Idee im Keller noch mit Holzbauelementen zu Arbeiten gefällt mir seeeeehr gut. Das muss ich in einer passenden location auch mal ausprobieren. Überhaupt werde ich demnächst mal nach meinen vielen Siedlungen in FO4 sehen. Mir kribbelt es schon wieder in den Heimwerkerhänden. :D
     
    Ladyfalk gefällt das.
  12. Wenn Ladyfalk noch mal lachen möchte, so sehe man sich die bekloppte Cutszene an... Pierce macht nämlich scheiß :p Ich finde die Sprecher ja echt hervorragend, alle...

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. März 2018
    Kleiner Prinz, Soldiersmurf und Ladyfalk gefällt das.
  13. Soldiersmurf

    Soldiersmurf Freund des Hauses

    Nun ja, ich weiß zumindest das, das Mass Effect Shepard/Thali Romanzen "Fan" Video, das die Gamestar letztes Jahr ganz stolz vorstellte,
    nur einen kleinen Ausschnitt des Orginalvideos zeigte. :p

    Danke, aber vllt bin ich nur zu doof, doch ich finde das Spiel ganz schon knackig. Diese Alfheimlevel kriege ich gar nicht gebacken und bei den meisten Bossgegnern
    beisse ich mindestens einmal (eher öfter) ins Gras bevor ich die packe. Ich finde Bayonetta einen Ticken zu schwer, mir fehlt auch sicherlich Übung mit solchen Spielen
    und dem Controller.
    Der einzige große Kritikpunkt meinerseits ist das blöde Speichersystem!
    Weshalb kann man, nach Beenden des Spiels, nicht an einem der automatischen Speicherpunkte weitermachen, sondern muß das ganze Kapitel von vorn beginnen?
    Besonders da Bayonetta wirklich kein leichtes Spiel ist und man bei den meisten neuen Gegnern erstmal probieren muß, was ihre Schwächen und Stärken sind.

    Damit der Post noch auf das Thema des Threads kommt, noch ein paar Bilder.

    Kennt das einer von euch?

    20180205022636_1.jpg 20180205022702_1.jpg 20180205020754_1.jpg 20180115202049_1.jpg 20180205022929_1.jpg

    Hatte ich neulich angefangen, da aber Life is Strange meinen Controller nicht erkennen wollte, habe ich es erstmal beiseite gelegt.
    (Das er dafür über den Steam Big Pictures Modus konfiguriert werden muß, muß man auch erstmal wissen)

    Aber der Anfang war schon mal sehr vielversprechend und ich freu mich darauf es demnächst nochmal in Angriff zu nehmen.
     
  14. Na klar. Ich habe es zwar noch nicht gespielt, aber schon viel drüber gelesen, sowohl von medialer Seite als auch durch Erfahrungsberichten von Freunden. Es soll einen wohl sehr in den Bann ziehen und schwer wieder loslassen. Sollte ich jemals nicht wissen was ich noch spielen kann, werde ich mit das Spiel zulegen.
     
  15. Spiritogre

    Spiritogre Vertrauter

    Life ist Strange habe ich auch, habe ich drei Mal angefangen und weiß, dass es gut ist aber irgendwie ist es mir ein wenig zu langsam, das muss ich mal zocken, wenn ich viel Geduld habe. Ist aber leider in den letzten Jahren ein grundsätzliches Problem, das ich mit Adventures habe. Ich war bis vor ca. 10, 12 Jahren der riesen Point & Click Fan und habe fast alles gespielt, was auf den Markt kam aber inzwischen gibt es soviele Games, dass ich nicht die Zeit und Ruhe dafür mehr finde obwohl sich inzwischen mind. zwei Dutzend toller Titel bei mir angesammelt haben.
     
  16. Amneris

    Amneris Ehrbarer Bürger

    Zum einen Übungssache und zum anderen kannst du den Schwierigkeitsgrad jederzeit anpassen. Die Bosse sind aber wirklich nicht ohne, das stimmt. Allein der Kampf gegen Fortitudo hat mir am Anfang sehr zu gesetzt. Aber wie gesagt, durch Übung und auch den neuen Fertigkeiten wird's besser. :)
    Stimme ich dir zu. Dieses Autospeichergedönse geht mir bei allen Spielen, die dadurch die normale Speicherfunktion nicht haben gehörig auf den Wecker.
     
  17. Ja ich hab alle Episoden komplett und auch mal angespielt. Und ja mir gehts da genauso, als ich versucht habe es zu spielen war ich zu unruhig. Das ist sicher alles sehr schön gemacht und obwohl ich ein Gegner von Speedgaming bin, konnte ich mich mit diesem Tempo nicht anfreunden. Ich bin auch nicht sonderlich begabt in Spielen wo die große Rätselraterei angesagt ist weil ich mich schlecht in sowas hineinversetzen kann.

    So, SR 3 ist fast fertig, ohne die DLCs. Ich kann nur sagen, 7 Jahre nach erscheinen (oder vllt. genau deshalb?) haut das Spiel immer noch vom Hocker und ich hatte in der letzten Zeit selten so viel Spaß mit einem Titel. Was auch mit fortschreiten der Mission einem da entgegen geworfen wird... man fragt sich nicht nur 1x mal welches Kraut die Entwickler sich reinziehen und das im positiven Sinne ^^ Ich freue mich sehr auf SR 4 das ich bisher nur angespielt hatte aber schon das Intro, wie auch in SR3, lässt wieder Absurdes erwarten.

    Agents of Mayhem ist das bislang letzte Spiel in diesem Universum, wurde aber durchwachsen aufgenommen. Es gibt Gerüchte das SR 5 irgendwann folgen wird obwohl es sehr schwer wird wie man diesen ganzen Wahnsinn noch toppen will. Vllt. geht man zurück zu SR 2 das noch etwas anders gestrickt war. Für mich aber unbestritten einer der besten Spielereihen. Und damit beende ich die "Berichterstattung" über SR 3, die DLCs soll jeder Interessierte selbst erfahren ^^

    [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG]
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. März 2018
  18. Jorgodan

    Jorgodan Ehrbarer Bürger

    So ich bin durch mit Deus Ex: Mankind devided.
    Ich habe etwas über 70 Stunden gespielt und bin enttäuscht dass es schon zu Ende ist. Ich bin so kurze Spiele nicht gewohnt.:D Jetzt wo ich halbwegs begriffen habe wie es geht, hätte ich sehr gerne noch weitere 100-200 Stunden drangehängt. Nun verstehe ich auch wie es manche schaffen derartig viele Spiele pro Jahr abzureissen wo ich normal nur 2-4 Stück schaffe.
    was hat mir gefallen:
    Die Grafik ist toll, die locations sind super entworfen. Die Atmosphäre ist genial.
    Als Mensch der eigentlich keine shooter spielt, gibt mir das Spiel sehr viel Freiraum für meinen eigenen Spielstil.
    Die Backgroundstory und atmosphärische Unterstützung des Grundthemas (The Mechanical Apartheid) ist einfach enorm packend inszeniert. Es tauchen viele moralische Themen auf die einige Parallelen zum Thema Synth bei FO4 haben und hier mit viel mehr Tiefe und Differenziertheit sehr glaubhaft dargestellt werden. Es ist teilweise so erschreckend realistisch dass einem ein Schauer über den Rücken fährt. Für mich ist das die größte Stärke des Spieles. Es könnte tatsächlich so sein. Das macht einem Angst.
    Der Einzelkämpfer - Charakter kommt meinem Spielstil sehr entgegen. Ich mag keine Coop-Systeme und habe erst recht keine Lust aufzupassen, dass irgendwelche Begleiter ihren Schädel behalten. :D
    Die Dialoge sind klasse und die Nebenmissionen sind sehr gut. Überhaupt haben mir die Zwischensequenzen viel mehr Spaß gemacht als die Hauptstoryquests.
    Die Balance des Spieles ist sehr gut und der Mangel an allen Verbrauchsgütern zwingt einem zu sehr überlegtem Handeln.

    Was mir nicht gefallen hat:
    Das Einstiegstutorial ist für jeden absolut Unwissenden wie mich völlig unzureichend. Zu schnell, zu kurz, zu wenig erläutert. Bevor ich überhaupt begriffen hatte was das Spiel von mir will, war entweder ich tot, oder alle anderen und der Hubschrauber war sowieso weg. Bevor ich überhaupt begriffen hatte das das Tutorial zu Ende war, hatte ich schon die gesamte Mission verkackt und auch noch einen Agenten auf dem Gewissen. Das ist kein gefühlvoller Empfang.:eek:
    Damit hängt dann auch zusammen dass der Einstieg extrem schwer war. Schon auf dem ersten Weg zu Koller fehlte mir jedes Equipment und Wissen über alternative Wege. Wer nur über 20 x speichern und sterben mögliche Wege erkunden kann verliert schnell die Lust am Spiel.
    Das war auch mein Hauptproblem in den Hauptmissionen. Du kannst eben nicht zurückgehen und das später nochmal versuchen. Der 10 fache "Ätsch-Peng-Tod" Effekt um einen Weg von 30 Metern zu erkunden (weil die Tür eben zu ist) wird dann wahlweise von "Ätsch- Akku alle- Peng-Tod" oder "Ätsch- Muni alle-Peng-Tod" ersetzt. Das hat mich extrem genervt.
    Dazu kommt das dieses Auto- Deckungssystem nicht wirklich gut funktioniert. Oft steht man dann halt plötzlich mitten auf`m Weg ohne Deckung:.. ätsch-peng....
    Entweder klettern können oder eben nicht. Ein bischen klettern können ist genau so elend und hat mich (genau so wie der Vorspann) sofort an AC erinnert. Nur dort wo das Spiel einen Weg definiert funktioniert es. Gerade bist du über einen Abgrund von 5 m gesprungen und stehst vor einem 2 Meter hohen Gesins oder Dach. Aber dort geht es nicht weiter. Sprung ... griff ins Leere, Landung auf der Straße... ätsch........:D und so weiter.
    So Kleinigkeiten wie Scharfschützengewehr kann nicht ruhig gehalten werden (siehe FO4) fallen da schon nicht mehr ins Gewicht.
    Die Hauptstory war mir etwas zu Ziellos und die Karten im allgemeinen hätten ruhig größer sein dürfen. Aber das hängt wohl eher damit zusammen dass ich halt lieber erkunde und entdecke als mich ständig durch Meuten von Gegnern zu schleichen oder zu ballern.
    Die Charaktere waren recht oberflächlich im Vergleich zu anderen Spielen und die Charakterentwicklung halt nur auf die technische Ausstattung begrenzt. Aber das Spiel will ja sicher auch kein erstklassiges RPG sein.

    Fazit. Für mich eher ein durchwachsenes Spielerlebnis mit sehr gelungenen Stärken und ebensolchen Schwächen. Als Action RPG oder Shooter-RPG crossover aber eine extrem gut gelungene Kombination mit toller Grafik und Atmosphäre die unter die Haut geht.
    Alles nur meine ganz persönliche Meinung und keine "Spielekritik"

    Und hier noch ein paar letzte Bilder:
    20180313001845_1.jpg

    20180311023557_1.jpg 20180311205546_1.jpg 20180311210733_1.jpg 20180311224007_1.jpg 20180312234128_1.jpg 20180312235141_1.jpg 20180313002935_1.jpg
     
  19. Natürlich ist es subjektiv, aber vieler deiner Kritikpunkte habe / hatte ich nicht. Vor allem die Vorgehensweise mit dem Deckungssystem und die Suche nach alternativen Wegen ist etwas, was man in Teil 3 bis zum Erbrechen 'übt' und einem daher in Fleisch und Blut übergeht. Auch - und da gebe ich dir Recht, dass sie hier zu kurz sind - werden die Tutorials in Teil 3 viel ausführlicher erklärt. Da sich die Steuerung und das System von Teil 3 zu 4 so gut wie gar nicht geändert hat, hielten es die Entwickler wohl für unnötig hier in gleichem Maße ausführlich drauf einzugehen. Ein ähnliches Verhalten gibt es z.B. auch zwischen Mass Effect 2 auf 3. Kann nan natürlich so oder so sehen. Ich fand es in Ordnung. Ich hatte aber auch im Unterschied zu dir die Kenntnisse von Teil 3. Vielleicht hättest du auch lieber Teil 3 von Deus Ex zuerst spielen sollen. :p
     
    Jorgodan gefällt das.
  20. Die Welt wurde von Aliens überrannt und wir werden in einer Simulation festgehalten aus der wir Stück für Stück wieder ausbrechen müssen um in die reale Welt zurückzufinden. So weit, so bekloppt :DDafür haben wir ausbau- und skillbare Superkräfte ^^ Etwas Action mit Begleiterin Ashley...



    Allein die Charaktergestaltungsmöglichkeiten und die Klamotten und die bekloppten Waffen... eine Kanone die Pümpel verschiesst und "Abgase" freisetzt..? :confused::D Natürlich werden hier Spiele wie Mass Effect und Filme wie Independence Day und Superhelden-Filme gnadenlos nach Strich und Faden abgewatscht ^^
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. März 2018
    Soldiersmurf, Kleiner Prinz und Ladyfalk gefällt das.
  21. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Screenshot Galerie außerhalb
  1. INEED$
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    850
  2. sativ
    Antworten:
    762
    Aufrufe:
    76.207
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden