Haymon Camoran

Werbung (Nur für Gäste)

Haymon Camoran, auch der Camoran-Thronräuber oder Camoranischer Usurpator genannt, war ein Altmer und einer der großen Feinde, mit der sich das Kaiserreich von Tamriel in der dritten Ära konfrontiert sah. Er eroberte Hammerfell und Valenwald und wurde in der legendären Seeschlacht der Iliac Bucht durch die Truppen von Baron Othrok besiegt.

Person[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haymon Camoran war Kaltos Camorans Hexer, eine Position, die dem Kaiserlichen Kampfmagier gleicht. Er hat sich vorwiegend für Totenbeschwörung interessiert. Kaltos wollte den Camoran Thron für sich gewinnen, wurde aber anschließend von Haymon verraten. Von diesem Tage an war Haymon als der Camoran Thronräuber bekannt.

Camoran Thronräuber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haymon Camoran wurde bald unter dem Namen des Camoran Thronräubers, oder auch Kamoranischer Usurpator bekannt. In einem großen Feldzug, der im Jahre 3Ä 249 begann, eroberte er fast ganz Hammerfell. Auch Valenwald fiel seinem Krieg zum Opfer. Zuletzt wollte er Hochfels erobern. Grund dafür, dass er ungehindert soweit vordringen konnte, ist auf zwei bedenkliche Faktoren zurück zu führen. Zum einen war das Reich uneins, da die Hauptstreitmacht Hochfels' von zwei unfähigen Königen beherrscht wurde - den Herrschern von Wegesruh und Daggerfall. Auch Königreich von Sentinel, dass eine beachtliche, militärische Stärke hätte beisteuern können, konzentrierte sich mehr auf die Intrigen zwischen Helena und ihrer Cousine Jilathe. Der zweite Grund war die gespannten Situation zum Kaiserreich. Da Cephorus II zu jener Zeit herrschte, war man dem Septim Imperium nicht freundlich gesinnt, und begrüßte jeden Feind des Kaiserreiches.

Widerstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während Haymon seine Armeen aus Untote, Skeletten, Vampiren und Daedra, welche er in Arenthia rekrutiert hatte, Stück für Stück gegen Kriegsgefangene, hauptsächlich Rothwardonen und Waldelfen austauschte, bildete sich im Jahre 3Ä 266 eine Rebellion, unter Baron Othrok, der die Bevölkerung über die Untaten des Thronräubers aufklärte. So wurde die Armee des Thronräubers im Jahr 3Ä 267 in der Iliac Bucht gestellt und vernichtet. Es war die größte Armee, welche die Provinz Hochfels jemals hervorbrachte. Einzig Uriel Septim V's Armee, im Feldzug gegen Akavir sollte größer sein.

Nachkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haymon Camoran zeugte mit seiner bosmerischen Geliebten Kaalys seinen Sohn Mankar Camoran, der erneut das Kaiserreich angreifen sollte, in dem er die Oblivion Krise durch den Tod des Kaisers Uriel Septim VII auslöste.

Wichtige Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki