SSE Skyrim SE mehr oder weniger tot ?

Dieses Thema im Forum "[Skyrim] Allgemeines Forum" wurde erstellt von Ypselon, 28. Januar 2017.

  1. dreifels

    dreifels Freund des Hauses

    es werden hier pauschal verscheidene Faktoren durcheinander gewürfelt. Ausserdem gibt es noch gar kein SSE mit 200 Mods, mangels SKSE, man kann also real gar keine echte Vergleichtests machen.

    Dabei vergleiche ich oldSkyrim mit ENBoost mit Skyrim SE ohne ENBoost

    Im Wesentlichen gibt es diese getrennte Bereiche, die auch getreennt zu bewerten sind:

    1) Grafikquailität: Landschaft, Köper, etc. - ist unverändert dasselbe und hängt nur von der Graka ab, bzw. von den Texturen und uGridsToLoad, also beides old und SE gleich (bei beiden kann ich uGridsToLoad = 7 setzen, mehr ist fragwürdig, primär von Graka abhängig, für beide gilt dasselbe)

    2) Grafikanimationen im weitesten Sinne (Wetter, Wassser, Regen/Schneee) hängt von der Graka und der Physiks an, also auch gleich

    3) Script processing für Animationen: hier könnte SE eine Leistungsvorteil bringen, wenn das in 64 bit verarbeitet würde.
    Da aber beide, Papyrus Compiler und Papyrus Assembler 32bit ohne Erweiterungsflag für über 2GB sind, ist auch diesbezüglich kein Unterschied

    4) Mehr parallel aufende Scripts durch Multiprocessing - könnte eine Beschleunigung von solchen "Arbeiten" bringen, wo hohe Rechnenleistung der CPU nicht für ein Script, sondern für gleichzeitige Ausführung verschiedener Scripte verlangt wird. Ein Beispiel: ERSO mit allen frei laufenden Gruppen und AFT mit Kleidungswesel und mehrere Begleiter und dann frühmorgens in Weißlauf ein sav laden und starten und sofort aus dem Tor laufen. Die Chance für einen CTD ist dabei 20%, weil gleichzeitig alle durchs Tor wollen, bis zu 25 hab ich gezählt, und gleichzeitig auch noch die Begleiter nicht nur durchs Tor wollen, sondern auch noch einen Kleidungswechsel alle machen müssen. Wenn dann noch als "Hit" ein Drache auftaucht, der als Feature Beschwören von Untoten hat, also alle NPCs (ca. 40) nun auch kämpfen wollen und die eigenen Begleiter noch im Kleidungswechselmodus sind, kommt es bei old Skyrim zu einem aprupten FTP-Verlust und die Begleiter kämpfen halb angezogen.

    So was könnte unter SE besser verarbeitet werden, wenn SE dann tatsächlich alle Kerne nutzt, also die CPU voll ausschöpft, was bei oldSkyrim nicht geht. Aber: So weit ich in Win7 64bit/Taskmanager/Leistung verfolgen konnte, macht das Skyrim SE eben nicht, sondern arbeitet, wie bei oldSkyrim, nur mit 4 Kernen, also 2 CPUs (ich weis nicht, ob das evtl. an Papyrus) liegt. In solch einer Situation ist auch Skyrim SE kein spürbarer Vorteil

    5) andere Hardware, insbesondere HD (auch unabhängig von oldSkyrim oder Skyrim SE) Hier ist n.m.E. die SSD sehr wichtig. Ich hatte bis vor 6 Wochen Skyrim auf E: mit einer OCZ Vector 150 und nun eine Cruicial CT525 mit angeschaltetem MomentumCache. Bedingt mehr RAM, weil dadurch bis zu 6 GB RAM als SSD-Cache genutzt werden. Bei meinen 16GB RAM ist das so eben noch machbar, weil bei EMBBoost Skyrim bis zu ~ 6GB RAM möchte.
    Das gab spürbar weniger Verlangsamungen bei Zellwechsel (z.B. Schnellaufen mit allen Begleitern von Weißlauf nach Flusswald, also bei häufigem grösseren Nachladen von der Platte. (Immerhin hat die OCZ effektiv 100-150 Mbit/s, die Cruicial aber 250-400 Mbis/)

    Das könnte bei SE auch besser sein, aber vermutlich erst, bei mehr als 16GB RAM verbaut

    Also: So lange kein SKSE da ist, bleibt alles Theorie, echte Vergleiche gibts nicht. Und dann bleibt die Frage, ob dann SE angepasste neue Grafikmods kommen, die z.B. Gesichter, Bodies, Landschaften, etc. in echter 3D HDT Qualität ermöglichen, nicht nur einfach hochgerechnete alte Texturen. Und entsprechend ausgereiften Körper- und Gesichtsanimationen. Das seh ich nicht, dass da die Modder prötzlich wieder enthusiastisch werden.

    Erst dann macht auch höhere CPU Leistung Sinn. Ich hab CPU I7 2.2 GHz und mit einem anderen Rechner verglichen, der 3.4 GHZ hat: keine wirklichen Verbesserungen, ausser bei hochauflösenderen Körperbewegungs-Animationen bei Kämpfen, wobei vieles davon die GPU und die Physiks übernehmen, also auch gegenüber oldSkyrim unverändert.

    Skyrim SE ist nun mal eine Adaption auf Win64, kein neues Skyrim. Wer ein 64 Bit WIN7 hat und damit bei oldSkyrim klar kommt, braucht bei Umsteigen auf Skyrim SE jedenfalls keine neue Hardware (wenn er sie vorher nicht sowieso brauchte, RAM und GRAKA)

    Edit
    @Licht Bei diesen Vergleichen muss man natürlich berücksichtigen, dass die mit nur Original gemacht sind, also ohne jegliches Mod und ohne irgendeine sonstige Hinzufügung.

    Edit 2
    hab irgendwo gelesen, dass bein WIN10 Graka-Unterstützung für mehr als 4GB verbaute VRam mitunter Probleme macht, hab das aber nicht verfolgt, weil für mich WIN 10 eh kein Thema ist)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2017
  2. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses

    Doch die gibt es, sogar hier im Forum, mit ~ 50 Mods!
    "GTX970, FX-8350, 16 GB RAM, HDD" # 117
    Jetzt kann sich jeder selbst ausrechnen wie weit er mit seiner Konfiguration gehen kann.

    So sinnfrei sind die Systemanforderungen gar nicht.
    Ja ich habe getestet und meine Meinung steht hier überall nachzulesen auch im darauffolgenden # 118

    Nachzulesen Hier
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2017
  3. dreifels

    dreifels Freund des Hauses

    und hat mit dieser Diskussion absolut nichts zutun, wir reden vonn ~ 200 Mods, wobei es dann immer noch darauf ankommt, was das für Mods sind, also nur gleiche Installation auch vergleichbar ist, und das geht noch nicht.
    Alles andere ist Theorie ohne Grundlage, Mutmaßungen, Schätzungen.

    Edit
    Ich hab jetzt 180 Mods drauf, ohne die grossen Questmods, und renne immer noch mit 4 Begleitern bei 40-60 FPS. (wobei ich heute entdeckt habe, dass ich die 5 original Skyrim gar nicht gecleant hatte. Nachdem ich das auch gemacht habe, läuft alles noch mehr wie geölt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2017
  4. Soldiersmurf

    Soldiersmurf Vertrauter

    Ich kann deinen Gedankengängen überhaupt nicht folgen.
    Du provozierst in deinem Beispiel eine extrem Situation die man evtl. ja als Vergleich ( mit passender Hardware) von Oldrim und SSE heran ziehen kann.
    Doch wie machst du die 20% Chance von CTDs am Multiprocessing fest ?
    Du überlastet nicht nur die Scriptengine sondern die ganze Creativeengine und auch dein System, sprich Hardware.
    Dir ist schon klar das bei einem Zellwechsel alles einer Zelle geladen wird, dazu zählen neben Skripten auch Konfigurationsdateien, Meshes, Sounds, Texturen, grafische Effekte und und und, hinzu kommen da dann noch deine 40 NPCs, eben auch mit besagten Files. Wie du da ausgerechnet nun das Multiprocessing von Skripten bei dem gleichzeitigen "Ansturm" von Daten heraus filtern kannst oder zu erkennen glaubst, mußt du mir erklären.
    Wenn ich mir deine Hardware so anschaue denke ich das nicht nur der Creativeengine, bei deinen "Experimenten" hin und wieder mal die Puste ausgeht.


    Aber mal ehrlich was hat die Diskussion im Hardwarevergleich eigentlich mit dem Thema dieses Threads zu tun ?
     
    Licht gefällt das.
  5. dreifels

    dreifels Freund des Hauses

    einfach, weil sich bei so was raus stellt, in wie weit SE wirkich besser ist. In dem man die Grenzen findet. wieviel Threads, wieviel Kerne werden gnutzt, wie flüssig ist Bewegung und Bild. Dann kann ich erkennen, was - bei derselben Hardsawre - auf SE zurückzuführen ist.

    Ausgangspunkt war die Behauptung, die ich für falsch halte, bei Umsteigen auf SE müsse neue Hardware her.

    und das hat mit dem Thema gar nichts zu tun.
     
  6. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    @dreifels, da muss ich jedoch Soldiersmurf zustimmen. Dein Gedankengang kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen und da hat auch Lahmaf schon Recht gehabt. Du kannst definitiv schon Vergleiche in der Leistung ziehen und Grenzen konntest du bereits seit Beginn feststellen.

    Ich verweise mal auf dieses Video, dort ist eine sehr große Grenze aufgezeigt und dabei braucht man kein SKSE. Zudem ist dein Szenario irreführend, niemand hat gleichzeitig so viele Begleiter wie du, die Probleme kommen dann eher durch deine Mods. Man sollte nicht vergessen, dass Skyrim und auch die SSE nicht darauf ausgerichtet sind.
     
  7. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses

    Weil der Vergleich in Post 39 diese Aussage widerlegt, es sei denn ältere Systeme spielen ohne Mods.
    Das hat beim Alten Skyrim 2011 schon nicht funktioniert (Minimum/empfohlen)!
    Erinnerst du dich an die Anfänge. Dann die ersten Mods, selbst ein AMD Athlon 64 X2 6400+ und einer GTX 460 gingen da die Puste aus.
    Klar bittet die 64 Bit mehr Möglichkeiten und sie läuft stabiler, wer jetzt schon einen Vernünftigen neueren PC besitzt ist demnach im Vorteil.
    Für alle anderen ist das eine Frage zwischen Daumen und Zeigefinger.
    Fazit:
    Der größte Teil wartet mit einer Investition, die 64 Bitt ist also etwas für zukünftige.
    So hat Skyrim die Chance länger zu überleben.
     
  8. dreifels

    dreifels Freund des Hauses

    aber keine bezüglich der Ausgangsbehauptung (die da war "SE bedingt neue Hardware") aussagekräftige.
    Denn erst, wenn man beides ausreizt und an die Grenzen kommt, kann man - für jeden Bereich separat - einen aussagekräftigen Vergleich machen. Also bedingt das verschiedene Tets mit exact den gleichen Installationen und exact der gleichen Hardware. Dann kann ich sagen "das .. geht gleich und das .. geht besser". Alles andere ist reine Annahme, ohne Belege.

    Deswegen auch diese Mods, ich will ja wissen, was geht noch und wie und was geht dann nicht mehr und wo treten wann und warum Probleme auf. Und dann, wenn SKSE und dieselben Mods für SE verfügbar sind, eine Vergleichinstallation, und dann habe ich die Information belastbar.
     
  9. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    @Lahmaf, wenn man mit Mods spielen möchte reichen sowieso die Anforderungen nicht aus, meine Aussage bezog sich aber auf diesem Satz. Die Stabilität wurde trotzdem verbessert.
    Und das bleibt auch weiterhin Quark. Selbst dein Verweis auf New Ravens Beitrag hat es bestätigt. Er hat nämlich durch das Deaktivieren und Aktivieren von Mods keine nennenswerten Unterschiede bei den FPS erkennen können und ich habe ebenfalls nichts erkannt mit meiner Hardware und ich kann mit mehreren Mods auf gleichen Einstellungen weiterspielen.:confused:
    Des Weiteren hat die Skyrim SE mit einer GTX 460 noch gute FPS, diese alte Grafikkarte habe ich noch im alten Rechner verbaut und selbst mit Mods hast du dort eine solide Leistung, mit der du immer noch teilweise Spaß haben kannst. (Könnte aber auch etwas besser sein.:D)

    Es kommt auf die Mods an, wenn du jetzt High-End Texturen oder Mods nimmst, dann musst du dir logisch neue Hardware zulegen, außer du bleibst bei normalen Texturen. Jedoch gibt es das schon seit Morrowind und dem OBGE, daran ist nichts neu, dennoch kannst du mit gewohnter Hardware, welche Oldrim mit Mods geschaft hat locker die SSE benutzen.:)

    Wir drehen uns jedoch anscheinend im Kreis, wir haben keine neuen Erkenntnisse, weil der SKSE noch nicht fertig ist und entfernen uns vom eigentlichen Thema, ich denke einmal wir sollten uns wieder auf den Anfangspost konzentrieren und erst wieder etwas posten, wenn wirklich der SKSE fertiggestellt worden ist.;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2017
  10. dreifels

    dreifels Freund des Hauses

    Diese Behauptung ist definitv falsch:
    Dabei kommt es nicht auf die (bei beiden Versionen unterschiedlichen) Einstellungsauswahlen im Optionsfenster an, sondern auf die Einstellungen in skyrim.ini und skyrimprefs.ini, und die können weitestgehendst 1:1 übernommen werden.

    Dabei ist der Unterschied bei SE ein anderer:

    111111.jpg

    222222222.jpg

    Die Einstellmöglichkeiten in Optionen sind anders, also in sofern gar nicht vergleichbar. Ein "Extrem" gibt es bei oldSkyrim nicht, und auch die daraus sich ergebenden Einträge in der .ini sind nicht identisch.
    Um vergleichen zu können, müssen also die ini in beiden Fällen praktisch 1:1 sein, das ist manuell zu machen, nicht über die Optionen Auswahl. Ich kann also sehr wohl mit praktisch denselben .ini Werten dieselben Mods bei SE fahren (bei den 64bit-spezifischen Werten, wie 64bit-Rendererziele, enfällt das natürlich). In SE gibt es dann weitere und andere Werte, die eine höhere Qualität und/oder Leistung, also eben eine Anpassung auf 64 bit, bewirken sollen.

    Edit
    dazu gibt es leider keine Information über die Hardware und welche Mods das sind und wieviel FPS dabei, also nicht verifizierbar ob für die Fragestellung zutreffend.
    Nur: Wasser, Wasserfälle, Regen, Massenkämpfe und eine reibungslos ohne Begleiter schlendernde Spielferfigur hab ich auch mit OldSkyrim. Was ich nicht installiert habe, weil es mich nicht interessiert, ist diese Bodyanimation, kann also nicht sagen, ob die bei mir ebenso läuft. Der Massenangriff der Drachen ist mir auch unbekannt, weis nicht, wie/wo der herkommt, aber das wäre vor allem etwas, das höhere CPU Speed verlangt, und mangels Information dazu bei dem Video kann man also nichts dazu sagen.
    Also: hübsche Präsentation, aber nicht wirklich erhellend.

    Edit2
    Das könnte einen echten Schub für SE geben, düfte aber auch kein Hardwareupgrade erforderlich machen: http://enbdev.com/index_en.html 24 january 2017 Updated ENBSeries 0.310 for TES Skyrim SE. Added support of loading multiple plugins (.dllplugin extention) from "enbseries" folder.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2017
  11. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses

    Schau hier noch einmal rein.
    # 70 " Die Maschine hat ihre Grenzen"
    # 77 " Das alte Skyrim lief bei mir auf "Sehr hoch" SSE dagegen auf "Mittel"
    # 83 "Er hat sein System extra deswegen Aufgerüstet und wie viele haben das vorher getan." " Nur mal zum Vergleich:
    # 84

    SSE Automatisch erkannte Einstellungen. #83
    Nur einmal zum Vergleich SSE.jpg
    Zur Manipulation kann ich die Haken jetzt auch setzen und die Werte verändern.
     
  12. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Du kannst schon lange die technische Leistung vergleichen. Er hat alles ohne Mods verglichen, also das Originale Skyrim und die SSE. Er hat lediglich die NPCs und die Drachen von Hand gesetzt, die Hardware hat sich nicht geändert und die FPS sind im Video zu sehen. Versuche auch einmal diese Szenarien zu setzen und du wirst das gleiche Ergebnis sehen. Du kannst also schon lange Vergleiche ziehen und musst nicht auf den SKSE warten.

    Hier seine Hardware:
    i7-4790k 4.0Ghz CPU
    16gb RAM
    EVGA GTX 1070 SC GAMING

    Bei mehreren NPCs wird das alte Skyrim nur ruckeln, wie im Video verdeutlicht. Bei den riesigen Leichenberg hat er nur 14 FPS, dagegen bei der SSE 60 FPS. Beim Kampf mit mehreren NPCs hat er bei Oldrim nur 30 FPS und bei der SSE wieder 60 FPS, also das Video sagt schon eine Menge aus. Wenn also die Objektedichte immer mehr wird, dann wird auch Skyrim einknicken, dass sieht man auch in Enderal, dort wurden erheblich mehr Objekte gesetzt und ich nehme an, dass die SSE erhebliche Vorteile dort bringen kann.

    Hier mal ein Zitat aus dem Computerbase Forum, welche weiteren Verbesserungen dabei sind.

    @Lahmaf und was genau sollen mir die Beiträge sagen? Dreifels hat es schon angesprochen es gibt keine Schatten auf Extrem. Die ganzen Einstellungen haben sich verschoben. Mittel müsste dann bei der SSE eigentlich hoch sein, wie bei Oldrim. Ich kann nur aus meiner Sicht sagen, dass ich mit den gleichen Einstellungen, keine Verluste oder nur geringere machen musste. Dabei habe ich jedoch nicht die Schattenqualität auf Extrem gesetzt, wenn du das machst, dann sind es auch nicht die gleichen Einstellungen, aufrüsten brauchte ich aber deswegen nicht.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2017
  13. dreifels

    dreifels Freund des Hauses

    @Licht das sind zwei verschiedene Themen. Einmal die Behauptung "für SE muss neue Hardware her" und dann "SE kann mehr".
    Das este ist falsch, das zweite richtig, aber (2) begründet keine Richtigkeit von (1). In wie weit (2) relevant greift, zeigt sich aber erst, wenn die gleichen Mods für SE bestehen und/oder extra dafür neue Arbeiten kommen, die die theoretischen Möglichkeiten wirklich umsetzen. Letztlich kommt es nicht auf theoretisch mögliche Ergebnisse an, sondern auf das, was real als Fortschritt im konkreten Spiel empfunden wird.
    So wäre für mich z.B. eine Frage, ob ich dann mit mehr als 3 Begleitern gut rumrennen kann, mit Kleidungwechsel bei Verlassen der Stadt etc., oder in wie weit mein jetzt sehr gutes fliessendes Wasser und Wasserfälle dann wirklich besser sind, oder die Landschaft, oder ob die Gesichter und Bodies und Klamotten/Rüstungen dann mit wesentlich höherer Auflösung flott laufen, oder gar mit echter Mimik (gibt ja bislang in der Richtung wohl gar nichts für SE). Also: was geht echt besser in der konkreten Anwendung.
    Bislang hab ich nich nichts gefunden, was bei mir für SE ein "must have" auslöst. (Allerdings werde ich irgendwann SE nochmal neu installieren und dann sorgsam sehen, ob/was ich alles aus old nehmen kann bzw. für SE vorfinde. Ich hab keine Lust, erst die (noch) nicht für SE verfügbaren Mods alle für mich auf SE zu ändern und evtl. auch noch zu übersetzen, weil es die nur in Englisch gibt. Was nicht für SE in Deutsch und ausserhalb von Steam da ist, gibts für mich nicht. Also noch ein Riesenfehlbestand. (Ich werd auch nicht nochmal den Fehler machen, mir über Steam ein Mod zu installieren und das zusammen mit per NMM oder manuell installierten Mods, das gibt nur massiv Ärger und Konfliktpotential, vor allem bei Deinstallieren) .
     
  14. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    @dreifels, die erste Behauptung kam nicht von mir und ich habe das Video auch nicht für Lahmaf gepostet. Die zweite Behauptung ging eigentlich an dich und auch das Video, jedoch kam diese Behauptung auch nicht von mir. Das Video zeigt nämlich gewisse Unterschiede und nein du kannst schon jetzt Vergleiche ziehen und brauchst da auf keine Mod zu warten, um die Leistung zu testen. Ich verstehe nicht, wieso du das Ergebnis nicht anerkennen willst? Das Video und der Test haben eine deutliche Grenze aufgezeigt, welche bei Oldrim existiert. Die Unterschiede kannst du schon in den beiden Originalfassungen ausmachen.;)

    Das ist auch keine Theorie, sondern Praxis. Ein Beispiel habe ich schon mit Enderal genannt, eine 64bit Version wird dort wahrscheinlich mehr Vorteile bringen, aufgrund der hohen Objektdichte. Dieses Szenario ist auch im Video verdeutlicht. Erstelle doch einmal eine kleine Mod und füge 50 NPCs hinzu, dann gibst du den NPCs höherauflösende Rüstungen, welche für beide Versionen existieren und testest dann die Framerate. Dabei wirst du feststellen, dass Oldrim einbricht.

    Ich denke mal wir sollten wirklich erst auf den SKSE warten und auf die restlichen Mods, weitere Posts bringen nicht mehr viel, da sowieso schon alles gesagt wurde und sich die ganze Situation erst nach einigen Monaten etwas ändern kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2017
  15. dreifels

    dreifels Freund des Hauses

    Yep, vorher ist alles Stochern im Nebel. Alles andere hast Du per PM ja.
     
    Licht gefällt das.
  16. RoterHase

    RoterHase Angehöriger

    :D Kommen wir nach den "Alternative Fakten" :rolleyes: zu etwas völlig anderen o_O
    @Ypselon
    Gemessen an den Modzahlen ist SSE mehr tot als lebenndig.
    Schau man sich aber bei Steam die "Topspiele nach aktuellen Spielerzahlen" an wirkt das Spiel schon lebendiger:
    20 - 23207 - The Elder Scrolls V: Skyrim
    ...
    36 - 12008 - The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition
     
  17. Lahmaf

    Lahmaf Freund des Hauses

    Es lebe die Konsole ...
     
  18. dreifels

    dreifels Freund des Hauses

    2017 soll Skyrim für Nintendo Switch kommen. Weswegen wohl auch kein Elder Scrolls 6 in 2017 kommen dürfte. Die wollen erst mal so viel verkaufen, wie möglich. Aber alles keine Modderscene, dabei denkt man bei Steam wohl wieder intensiver über Modding mit Bezahlung nach. Offensichtlich versucht Steam so, die nicht erreichbaren Modder zu erreichen, die im Zweifelsfall eher zu Nexus gehen und veröffentlichen.

    Was jetzt langsam kommt, ist Enderal. Dürfte noch mal wieder alte Spieler reaktivieren. (Ich habs noch nicht angefasst)

    Aber bei angeblich 30 Mio verkauften Spielen (wenn das stimmt http://www.pcgames.de/The-Elder-Scr...rkaeufe-auf-30-Millionen-angestiegen-1214080/ ) sind 12.000 oder 23.000 nun wirklich sehr wenig.

    Edit
    die Zahlen aus 2014 lesen sich anders (wobei sich die Frage stellt, wo die 30 Millionen hergekommen sind)
    "Skyrim laut Liste exakt 5.664.405 Spieler und 5.942.000 Käufer weltweit"
    https://www.golem.de/news/onlineportal-konkrete-spielerzahlen-auf-steam-1404-105934.html

    und bei Steam sieht das so aus: http://store.steampowered.com/stats/?l=german
    aktuell: 16,533 höchst: 23,207 Skyrim
    aktuell: 9,602 höchst: 11,914 Skyrim Special Edition

    Das zeigt klar, dass immer noch, trotz Konsole, fast doppelt so viele oldSkyrim spielen, wie SE

    Edit 2
    interessant auch die unique download Zahlen bei Nexus für die deutsche Übersetzungen des Unofficial Skyrim Patch:
    2013 - v2.1.3bg - 20,681
    2016 - v308 - 8,304
    2016 - v4.0.6 - 7,194
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2017
  19. Licht

    Licht Mr. Morrowind 2015/2016/2017

    Steam kennt nur die PC Spieler, daher werden die anderen Käufer bei den Konsolen anzutreffen sein. Bethesda machte selbst eine Aussage, dass rund 90% ihrer Käufer Konsolenspieler sind. Die Aussage würde aber gleich sein. Selbst die Konsolenspieler werden wohl nicht gewechselt haben, da für sie die neue Version extra Geld kosten würde. Ich bezweifle, dass daran die Mods etwas geändert haben.

    Zahlen zu den Mods oder die aktive Spielerzahl, sind für mich in der The Elder Scrolls Reihe nicht von Belang und ich würde auch nicht anhand der Zahlen sagen, dass ein Titel tot oder lebendig wäre. Wenn man das tut, dann müsste Morrowind auch schon tot sein und das ist es definitiv noch lange nicht, solange man für die TES Reihe Mods erstellt/veröffentlicht, solange stirbt auch keines dieser Spiele, meiner Meinung nach.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2017
  20. dreifels

    dreifels Freund des Hauses

    ich denke, Du irrst
    Steam bietet zum Download / Onlineinstallation PC + PlayStation 4 + Xbox One an, und zwar beides, oldSkyrim und SE
    Allerdings ist SE nur für PC-Spieler, die alle DLCs haben, kostenlos. Die anderen müssen dafür blechen. D.h., alte Konsolenspieler müssen SE kaufen, neue kaufen direkt SE und nicht erst oldSkyrim

    Damit sind das die Zahlen die von allen drei zusammen.

    Ich würde die Zahlen auch nicht als Indiz für "tot oder lebendig" ansehen, aber sie geben einen Hinweis auf den Trend. (Was man ja auch an den Postingzahlen hier sieht). Viele von den neuen Spieler, so nehme ich stark an, kennen nur Steam. Dabei gibt es praktisch keine deutschsprachige Community auf Steam, was in der Folge bedeutet, dass zumindest die neuen Spieler überhaupt keine richtige Anlaufstelle haben. (Werbung muss her! ;) )
     
  21. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden