Was beschäftigt euch beim Wandern in Skyrim

Dieses Thema im Forum "[Skyrim] Allgemeines Forum" wurde erstellt von PixelMurder, 25. Juli 2020.

  1. Moorkopp

    Moorkopp Ehrbarer Bürger

    Also hast dus doch "gemoddet" und spielst es eben nicht Vanilla. :) Ich kann dich beruhigen, ich auch nicht und die Mods die ich in der Oldrim dafür nutze sind für mich gut genug. Sie bringen auch die Aspekte ins Spiel die du hier gerade für Vampire und Werwölfe ansprichst und ein schöner Werwolfmod aus der alten Zeit für die Oldrim sorgt für realistische Aspekte im Spiel wie automatische Verwandlungen zu Vollmond und allem drum und dran.
    Was ich nur nach wie vor modtechnisch vermisste war Clandenken für Vampire und die Umsetzung dafür, doch auch dafür gibts ne Mod die das zumindest ein wenig aufgreift, wenn auch unter anderen Aspekten. Ich denke nicht das die SSE was Mods angeht sowas bietet :p da die Mod auch nicht mehr verfügbar ist. ^^
     
  2. Sonneundso

    Sonneundso Reisender

    Das ist bei Oblivion auch ein wenig besser so. Man spielt sich halt auf diese und jene Weise - ein. Heilt man sich, wirkt das irgendwie entfremdend - bzw. bringt eigentlich keinen großen Spielmehrgewinn.
    Meistens sind die Chars dann für mich unattraktiver.
    Bei einer meiner Avariel liegt schon ein Return-Skript parat. Ist aber ein wenig trickie bzw. fummelig.

    Taktisch sieht das so aus (bei Oblivion) :
    Zuerst lässt man sich gleich zu Anfang infizieren.
    Man hat dann z.B. den netten Jägerauge-Zauber,, Hypnosezauber und kann mehr schleppen und ist generell stärker - dazu kommt die Not, Blut zu saugen, um die Tagesaktivitäten nutzen zu können.
    Dann muss man aufpassen, bis die Fähigkeit- und Attributwerte 100 erreichen. Der Vampirismus blockt die Weiterentwicklung ab 100.
    Jetzt kann man sich heilen lassen und normal weitermachen.

    Man kann es auch sein lassen, und die Blockade mit der Konsole auflösen.
    Die entsprechenden + Werte, die man als Vampir haben müsste, werden auf die 100 draufaddiert.
    (mache ich ab 100 - das ist nicht ganz korrekt, aber dafür einfacher ;) )

    Bei Skyrim habe ich Vampir sein noch nicht ausprobiert. Da bin ich aber auch viel lieber Vampir-Jäger.
     
  3. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Und der Himmel ist blau und die Bäume grün ;) Eigentlich fand ich, dass Dawnguard den Vampirismus versaut, trotz aller Features, die es bringt und die ich gerne nehme. Ist mir schon bekannt, dass der TES-Vampirismus nicht dasselbe ist, wie den, den man aus der Literatur kennt. Muss mir aber überhaupt nicht gefallen, deshalb folgt mein Modell in vier Stufen dem Grundsatz, je höher je mehr Nachteile und je mehr Vorteile, alle Level haben eine eigene Rasse, die en Spieler immer krasser aussehen lässt(gibts zwar als Mod, aber selbst gemacht). Auf Level 1 und 2 ist man nicht als Vampir bekannt, weil man optisch noch relativ normal aussieht, hat dafür aber weniger der Vorteile der höheren Level. Ab Stufe 3 wird man als Vampir erkannt und kann nirgends mehr hin und funktioniert überhaupt nur noch in der Nacht. Vampirlord kann man nur auf Level 4 sein. Damit man da bleibt, muss man gehörig Hälse knabbern. Andrenfalls fällt man immer mehr Stufen runter und kratzt auf Level 0 an Hunger ab. Aber bereits vorher hat man soviele Mali, dass man kaum mehr funktionieren kann.
    Und dann gibt es die hüsbchen Features wie einen beschwörbaren Sarg, craftbares Knoblauch-Gift, alles Silber schmerzt gewaltig, man kann nicht mal mehr einen silbernen Kerzenleuchter ins Inventar nehmen, ohne abzukratzen. Und nur die "bösen" Altare geben Boni und töten dich nicht. Ausserdem rüste ich den
    Spieler mit mehr Zaubern aus als Lord.


    Übrigens überdenke ich gerade die MMöglichkeit, meine Terrains nochmals zu updaten vor allem Bäume und Gras. Einiges gefällt mir nicht 100. Manche Lod-Bäume sind ein wenig zu gross, und die aktuelle Baum-Mod hat Bäume drin,, die mir nicht besonders gefallen.
    Aber dann fängt wieder alles an. Abchecken, was kompatibel und was neu ist, Patches installieren, DynDoLod laufen lassen, ... Dann ist wahrscheinlich die World-Map wieder kaputt, dann HD-Worldmap drüber installieren und, und, und... Das Problem ist auch, dass seit der letzten Vollinstallation zum Thema soviel Zeit vergangen ist, dass ich kaum noch weiss, was ich installiert habe und welche die richtigen Einstellungen von DynDoLod sind. Ausserdem habe ich selbst diverse LOD- und Baum-Texturen angepasst und welche waren das wieder. Auf jeden Fall ziemlich viel Arbeit nur weil mir ein paar Bäume nicht gefallen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. August 2020
  4. Sonneundso

    Sonneundso Reisender

    Das ist auch in Oblivion ein ziemliches Problem: Schnellreisen und Obliviontore..
    Die "Schnellreisen" sind gar nicht schnell, und wenn man auf der stärksten Stufe ist, Lichtempfindlichkeit hoch, ein paar Schritte weiter..tot..
    ..und das als Untoter..

    Tatsächlich versauen einige Mods den Vampirspaß - aber was solls..
    andere wiederum, welche in den Städten Teleport ermöglichen z.B. erleichtern das Reisen.
    Dann gibt es noch ein Abenteuerzelt - bekommt man u.a. auch von Saphiria - dass kann man mit auf Reisen nehmen, und dann darin pennen..
    Das Vampirhallenmod von Diener Re ist recht lustig und hat zusätzliche hilfreiche Blutsklaven.

    Wenn man schon mal Vampir gewesen ist, kann man z.B. das Vampirdasein mit Zaubern imitieren - zumindest, was die Verstärkungen angeht, Hypnose, Unsichtbar, dies und das.

    Die Logik von dem Vampirismus ist gar nicht so schlecht, wenn man bedenkt, dass man mit mehr Blut im Kreislauf wieder menschlicher und dadurch schwächer wird. Umgekehrt wird man zum magischen Untoten (mit Superkräften..), der Hunger nach Blut wird stärker, man wird mehr und mehr zum willenlosen Tier/Monster - ähnlich weltentrückt wie dieser Müllgrubenbubi oder ähnlich einem Werwolf..

    Ein Problem bleibt: was passiert, wenn man länger kein Blut trinkt? Dann müsste ganz normal die Ausdauer sinken, bis man komplett unten bleibt.
    Serana selber sagt ja auch sowas wie dass sie off gewesen ist, also betäubt, kraftlos, gelähmt, ..usw.
    Man könnte die Zeit ja so einstellen, dass die Ausdauer nach einem Monat anfängt zu sinken.
    Andererseits..man kann ja kaum noch interagieren - also wird man schon viel früher Blut trinken müssen.

    In Oblivion ist es in der Magiergilde/Geheimen Universität sehr schön. Viele nette Blutspender..
    Der Spielspaß da ist z.B. überhaupt in eine Art Arbeitsalltag hineinzufinden..
    Deswegen auch die Modidee: Blutsaugender Erzmagier. Schön geheimnisvoll. Vampirische Nachkommen..
    Eine Handvoll Zusatzitems, magische Bücher, magisches Krimskrams und dies und das.
    Experimentiert habe ich mit verstärkten Alchemiehilfsmitteln.
     
  5. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Ich sehe es eher so, dass man mit mehr gebissenen Hälsen mehr zum Monster wird, es ist eine bewusste Entscheidung, die Sau rauszulassen. Man kann aber auch auf Level 1 rumdümpeln und nur ab und zu um zu Überleben einen Banditen beissen, der es sowieso verdient hat.
    Wenn man nicht wissen möchte, ob das Vieh glücklich war, kann man auch praktische Blut-Portionen in Flaschen kaufen auf Vollkihar.

    Bin übrigens gerade an zwei Dingen: Wasser und die Beleuchtung von Skuldafn.

    Generell ist mein Interior-Wasser meistens zu leuchtend und zu farbig. Oder auch praktisch unsichtbar, je nachdem welche Nase das Level gestaltet hat und etwa das Default-Wasser für einen Brunnen nahm, statt Pfützenwasser, das weniger transparent ist. Ausserdem habe ich gemerkt, dass Cubemaps eine grosse Rolle spielen. Wer es nicht weiss: Echte Reflektionen brauchen viel Rechenpower, deswegen gibt es das in kaum einem Spiel und wenn doch, extrem dosiert. Statt dessen werden Cubemaps genutzt. Das sind ganz kleine billige und verwaschene Bilder, die in einem gedachten Würfel um ein Objekt(Wasserfläche, Rüstung, Metallfächen) gezogen werden uund reflektiert werden. Auch Worldspaces und Innenzellen können Cubemaps definiert haben, die werden für Wasserflächen genutzt, d..h. das selbe Wasser kann je nach dem extrem anders aussehen, Minen haben andere Cubemaps als eine grüne Naturhöhle. Leider sind die Cubemaps für Naturhöhlen viel zu grün, sieht völlig unrealistisch aus. Checke gerade mehrere ab.

    Für meine Beleuchtungs-Mod habe ich eine private Zelle, die fertige Beleuchtungsobjekte enthält, die man irgendwo hin kopieren kann. Dwemer-Lampen mit allen Effekten, Strassenlaternen in verschiedenen Stilen, Lampen für den Boden, Wande odoer Decken. Dazu gehören meist etwa ein Feuerkessel, ein Glow/Rauch-Objekt und eine Leuchtquelle. Habe jetzt gerade drei neue Templates für Nord-Ruinen erzeugt: eine Feuer-Pfanne für den Boden, eine Feuerpfanne auf einem Podest und eine Wand-Lampe, die mit den Drachenschnauzen. Wenn man mal etwas zum kopieren hat, geht das relativ rasch, Skuldafn vollständig zu beleuchten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. August 2020
  6. Sonneundso

    Sonneundso Reisender

    Mein letzter Besuch in Skuldafn war toll. Der letzte Sturmruf-Schrei..

    Ergebnis: Auf der Terasse vor der letzten Treppe liegen drei Drachenskelette..ein sehr schönes Bild, man schaut zum Horizont und sieht von vorne nach hinten mehrer Drachenskelette gewissermaßen parallel zum Horizont liegen. Mit den aneinandergereihten Drachenskeletten sieht das ganze ein wenig so aus, wie ein gestylter Drachenfriedhof - oder eben wie besondere Gargoyles in Formation - nur eben als Drachen.
     
  7. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    An sich blieb meiner Morwen ja nur, die Vampir-Karriere oder den Krieg zu starten. Wobei sie bei letzerem traditionell wie alle ihre Vorfahrinnen der Ansicht ist, dass nichts zu tun das beste für Himmelsrand ist. Es scheinen ja alle zu warten, bis Morwen etwas tut.

    Statt dessen endlich Rigmor of Bruma installiert. Wenn ich ich richtig erinnere, hatte ich das mal vor längerer Zeit angespielt, fand es aber nicht speziell gut. Scheinbar ist der Start jetzt aber deutlich besser geworden und gut inszeniert und ich muss neue Inhalte haben, weil ich die alten kaum mehr sehen kann.
    War zwar ein wenig holprig am Anfang und zwar muss man eine Verwundete, die am Boden liegt, aufnehmen und zu einem Boot tragen. Technisch gesehen schleppt man dabei eine Armor mit einem Slot mit sich herum, es ist kein echter NPC.
    Allerdings verstehe ich nicht, wiesoo man dem Spieler vorher nicht per Script die Hände leert und ihn per DisablePlayerControls so einstellt, dass er nur laufen, aber keine Waffe ziehen kann, sieht dämlich aus mit dem Schwert in der einen Hand und einem Zauber in der anderen. Ausserdem war es bei Nacht(eine sehr dunkle) und ich habe kaum den Weg gefunden und bin dabei gehüpft. Dabei habe ich zwei Mal die Verwundete fallen lassen, was Very Unimmersive ist, wie MrX sagen würde. Es scheint so, dass das passiert, wenn man hüpft oder so.
    Aber sonst toller Einstieg, Vanilla-NPC haben neue Dialoge gekriegt. Der Mod-Ersteller kann ja nix dafür, dass ich schlagartig und ohne Vorwarnung von einem Drachen geröstet wurde, als ich die Verwundete wieder aus dem Boot nahm. Ist allerdings nach dem Neuladen nicht mehr passiert.

    Inzwischen denke ich jedes Mal wieder, Fuck nochmals, noch so ein blöder Drache, deren Seelen könnte ich inzwischen verkaufen, weil alles Relevante freigeschalten ist. Am nervigsten sind solche, die etwa kommen, wenn ich bei Riften aus der Stadt gehe. Oder in Weisslauf selbst. Und das obwohl sie wegen Dragonrend eigentlich zu einfach sind dafür dass es Drachen sind. Zwar rösten mich immer noch die meisten Drachenangriffe schhneller als ich den Effekt bei mir ankommen sehe, aber mit dem Schrei kann man sie abbrechen und wenn sie am Boden sind, sind sie eigentlich zuwenig resistent. Zum Glück eigentlich, dann habe ich es schneller hinter mir.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2020
  8. Sonneundso

    Sonneundso Reisender

    So ein bisschen könnte man schon den Eindruck bekommen, da ist jemand mit zuwenig HPs unterwegs.

    Heute hatte ich mal wieder längere Übungs/Level-Sessions. Die Frage fing an mit "Habe ich schon den Seelenfallenzauber?"
    In Oblivion konnte man Seelenfalle (per Radius) auf eine volle Turnhalle mit Leuten anwenden. Anschließend Feuerball für die ganze Halle..
    ploing...ploing..ploing..pl..

    Bei Skyrim steht man vor dem letzten (toten) Bauernopfer (bin dann wieder zurückgelatscht): cast, cast, cast, cast, ...um Beschwörung hochzuleveln. Ein bisschen auch Illusion..
    Aber man kann Wiederherstellen und Zerstören nicht gut leveln.

    Was wären nette Übungsszenarios für die Winterfeste? Unten am Eisstrand experimentieren, wie so mancher verlorengegangene Schüler?

    Zerstörungspercs ändern: wie? bzw. was? Eine Variante könnte sein: 2 Runen, oder 3.

    Mehrunes Messer: Wie stellt man die Wahrscheinlichkeit ein (im Skript, aber wieviel mehr)?

    Die Magiergilde gefällt mir auch nicht so richtig, zuwenig Leute, zuwenig Besuch, zuwenig Unterhaltungen, eher langweilige Quests. Kein Vergleich zu Oblivion. Eigentlich eine Beleidigung für Oblivion, Skyrim überhaupt als Vergleich heranzuziehen.
    In Oblivion hatte ich sehr gerne auf dem Mauerrand in der geheimen Universität gesessen. Bzw. gesessen habe ich gar nicht, sondern mir eher vorgestellt. Das wäre etwas nettes für Harvald seine Übungen gewesen. Auf der Mauer sitzen, MP3-Player anwerfen..

    Auch gar nicht so schlecht wäre ein Teleporter (aber ein echter) z.B. zum Erzmagierzimmer.
    Also wenn schon Magie..

    Das Auge von Melka und den Molag Bal Streitkolben habe ich schon testweise umgestellt. Der Streitkolben hat jetzt zusätzlich Ausdauer/Leben/Magie-Absaug. Den Hinweisen von Kleiner Prinz folgend mit etwas stärkeren Werten. Eigentlich ist es ja egal, der Streitkolben ist auch so toll, zusammen mit den Einhand-Percs.

    Das Auge von Melka ist etwas verunglückt, so dass man ganz genau zielen muss. Ansonsten hat der aber einen starken dreifach-Zauber.

    Neuere Überlegungen dieser Art gehen dazu, dem Haus von ZettBln noch eine Magierkutte (mit dreifach..), Schuhe mit Tragkraft, Zauberhut (..) und die ein oder andere Kiste zuzufügen.
    Questtechnisch könnte man noch eine kleine Herumlaufquest/Begleitquest einbauen.
    Mein Char, den ich extra für das Haus begonnen hatte, ist schon wieder bei Level 23. Gestorben ist der noch nicht - aber es war immer knapp. Am Anfang hatte ich die einfachen Zauber in beiden Händen.
    Beim ersten Char hatte ich mit einer Hand angefangen, das war ein Fehler.

    Dass die Magie dauernd alle ist, ist ein wenig doof. Ein Tränke helfen zwar, man muss sich auch abgewöhnen, ständig vorbei zu holzen..
    Zerstörungstechnisch - oder generell zaubertechnisch ist es ein wenig besser ohne Begleitung. Wie soll ich Zerstörung leveln, wenn Lydia schon vorab alles tothaut?
    Auch das Steinhaut-Casten scheint unter Druck besser anzuzählen...scheint..
     
  9. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Soweit ich weiss, gibt es mehr XP, wenn man Skills im Kampf anwendet.

    Okay, ich bin mit wenig HP unterwegs, oder besser gesagt, mit einem höheren Unterschied zwischen mir und Gegnern, zu meinen Lasten natürlich. Ausserdem nutze ich einen Perk, der mich mehr Minions beschwören lässt, aber mir 350 Punkte(ja, genau, WTF :D ) Rüstungswert abzieht, wenn ich nicht irgend etwas beschworen habe, deswegen habe ich mir Spells gegönnt, die mich Häschen und Hühnchen beschwören lassen, wenn es mir zu leicht ist mit beschworenenTanks. Trotzdem: Was erwartest du, wenn dich ein Drache von hinten anbläst :)

    Anyway, bisher hatte ich nicht viel Freude mit Rigmor von Bruma, aber nur zum Teil wegen der Mod selbst. Das scheint hochgradig inkompatibel mit Majestic Mountains und/oder Enhanced Landscapes zu sein. Und zwar so, dass ich nur mit TCL durchkam und mich fast verirrte hinter den Felsen auf der Suche nach dem Eingang oder überhaupt einem Weg. Patch habe ich bisher keinen gefunden, was mich schon sehr wundert.

    Es fehlen aber auch jegliche Intro-Sprüche, wenn man sie anredet, obwohl sonst alles voll vertont ist. Gegner, die wahrscheinlich hätten Gegner sein müssen, waren friedlich und das waren wohl an die zwanzig. Habe sie einfach ignoriert, da ich sowieso keine Lust zu Prügeleien hatte.
    Und dann die unklaren Quest-Anweisungen. Besuche die Höhle, dann durch alle Höhlen durch, was soll ich da drin. Dann zurück und plötzlich hatte es Gegner drin, wohl ein Trigger vorher nicht getriggert. Und vorhin musste ich ernsthaft aufhören, weil es plötzlich hiess, gehe nach Fort Soundso, aber ich habe keine Ahnung, wo es durch geht. Trotz der Karte habe ich in den Höhlen keinen Durchgang gesehen und aussen weiss ich nicht, ob es da einen Weg gibt, oder ob es durch Majestic Mountains verstellt ist.
    Irgewndwie war es ein Rattenschanz von Problemchen, viel Gehüpfe in den Bergen, und das drei Stunden lang, mehrfach Konsole öffnen müssen. Wie gesagt: Nicht alles ist ein Problem des Autors, aber alles in allem nicht lustig.

    Dann habe ich mich aber auch veranlasst gefühlt, ihr ein besseres Gesicht zu gönnen, quick und dirty mit dem CK, hatte zu nieder aufgelöste Texturen und ein unnötig deprimiertes Gesicht. Und die Rüstung habe ich auch sofort ersetzt durch eine aus meiner Garderobe. Komischerweise hat ihre Freundin ausgesehen wie von Metalsaber oder Biin, super gut gemacht. Ausserdem alle Innen-Zellen mit einem Patch an mein Beleuchtungs-Stil angepasst, auch nicht gerade toll gewesen. Und dann muss ich noch abchecken, wieso es so bescheidene Texturen für die Zelte aus der Mod hat.
     
  10. Sonneundso

    Sonneundso Reisender

    Neuladen..
    Hatte ich auch schon mal auf der Brücke in Weißlauf. Ich hab den Drachen noch nichtmal gesehen. Glaube aber, der hat eher gehapst
     
  11. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Ah, endlich. Habe einen Trick herausgefunden, um eine Refraktion um den Spieler zu faken, wenn er Drogen nimmt oder anderen Effekten unterliegt. Einfach das Mesh vom Activator EpxlosiveGasTrap in ein Movable Static kopieren, dann mit dem Spieler mitbewegen. In Fallout 4 gab es zwar einen bedeutend besseren Effekt dafür und zwar ein FXCameraAttachIrgendwas, das war der Wetter-Effekt während dem Atom-Sturm in Far Harbor. Zwar gibt es auch einen CameraAttachRefraction(ooder so ähnlich) in Skyrim, aber entweder funktioniert es nicht, oder es ist unter Mods verschwunden.


    Teste gerade noch ein anderes Feature aus und zwar das Wirken von Zaubern über eine Lesser Power, damit man als Zweihand-Kämmpfer nicht ständig die Waffen für einen Zauber wechseln muss. Bisher gibt es je einen Schrei für Heilung, Slowtime und Tote beschwören. Das macht das Game eindeutig besser und flüssiger für einen Zweihand-Nekromanten. In einer idealen Welt hätte ich Zauber je in einer Ausführung für die Hand oder als Schrei, was ziemlich viel Arbeit geben würde und ausserdem das Magie-Inventar zumüllt, weil alle Zauber unter Powers wären. Ausserdem scheinen Lesser Power den Nachteil zu haben, dass sie keine Magie verbrauchen. Da muss ich noch einen Fake-Spell machen, der Magie abzieht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. August 2020
    Sonneundso und Kleiner Prinz gefällt das.
  12. Kleiner Prinz

    Kleiner Prinz Hausbruder

    PixelMurder gefällt das.
  13. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Genau aus der. Wobei ich die Texturen aus der fast gleichnamigen Mod für Fallout 4 kopiert habe, die in meinem Data-Ordner waren besser und bereits von mir nachbearbeitet.
     
    Kleiner Prinz gefällt das.
  14. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Im Moment beschäftigt es mich gerade, ob ich überhaupt noch in Himmelsrand wandern möchte. Ich würde das Game sofort und unwiederruflich rauswerfen, wenn es einen Nachfolger gäbe oder irgend ein anderes dieser Art.
    Wahrscheinlich ist nicht nur Rigmor schuld, vielleicht habe ich auch gerade die Entsprechung für die weiblichen Tage oder so, ich kann den Scheiss einfach nicht mehr ertragen.
    Gameplay: War schon 2011 von vorgestern und träge und zäh, was aber dadurch aufgewogen wurde, dass alles neu war, es viel davon gab und ich nach einem Fantasy-Rollenspiel lechzte. Aber heute laufe ich durch Dwemer-Ruinen und Höhlen und mache nicht mal mehr Kisten auf, weil es darin nichts gibt, was meine Schmiede-Rezepte, durch die ich gefühlte 10 Minuten scrollen kann, übertreffen könnte.
    Und immer mehr schicke ich meine Begleiter und beschworene Nasen vor, weil die Kämpfe einfach nicht mehr attraktiv sind

    Bedienung/UI: Ich bin hier mit dem Gamepad eindeutig im Nachteil und zwar nicht, weil ich nicht ausreichend und gut genug treffen würde, Skyrim ist ja das Gegenteil eines Präzisonsgames wie DOOM Eternal. Aber weil ich nur drei Shortcuts habe. Ich habe jetzt die Wahl, ein verarmtes Gameplay zu haben oder endlos durch träge Listen zu scrollen(weil es keine dirkete Auswahl durch klicken gibt). Noch beknackter, wenn man Zweihand-Nekromant ist und ständig die langen Animationen ertragen muss. Dieses ständige Pausieren und Waffen wechseln zu müssen, um Zauber zu wirken. Ätzend. Habe in der Vergangenheit viele Favoriten-Menu--Mods runtergeladen, und ich habe drei statt zwei Shortcuts wegen einer Mod. Habe jetzt zwar für den nächsten Durchgang iEquip vorgemerkt, das auch mit Pad anständig funktionieren soll. Aber pfui @Bethesda für eure Gamepad-Belegung. Und wenn ich mit M&T spielen würde, ein pfui @Bethesda für lausige PC-Kontrollen. Und die ganzen Menus taugen auf allen Plattformen nur mit Mods. Wie kann eine bezahlte Nase ein UI gestalten, indem sämtliche Liste so schmal sind, dass prinzipiell 90% aller Einträge abgeschnitten werden?

    Grafik: Je mehr mit 4-8K und hübschen Meshes ersetzt wird, je jämmerlicher wirkt der Rest. Selbst Mods wie Rigmor sind ein Ärgernis. Jedes Mal wenn ich über eine weitere bisher übersehene Kack-Textur oder Mesh stolpere und sofort Richtung Nexus losreite, frage ich mich, ob ich den alles selbst tun muss. Oder wieso the fuck Bethesda es nicht für notwendig hielt, mal endlich die Licht-Glitches zu fixen. Rigmor hat sich Mühe gegeben, ein nettes Sturmmäntel-Lager zu designen, dann läuft aber die Hälfte der Soldaten mit Fackeln rum und es flackert überall deswegen.
    Und prinzipbedingt passt einfach nichts richtig zusammen, wie wenn ein richtiger Game-Entwickler alles aus einem Guss entwickelt hätte. Jeder Modder macht das um Längen besser, was ihn im Game angekotzt hat und manchmal auf einem Niveau, wie wenn es für ein Game von 2020 wäre, aber wenn man alles in einen Data-Ordner kopiert, stimmt das Resultat dann trotzdem nicht. Ich kann superhübsche Screenshots machen, weil ich genau weiss, wo die Glitches sind und in die andere Richtung aufnehme. Und auf diesem Niveau wird es dann plötzlich schwer herauszufinden, wie man das verbessert und es artet in Arbeit aus, etwa rauszufinden, wieso der Schnee und die Asche so beknackt auf die Meshes gemappt sind oder wieso alle Pfützen in Interiors so harte Kanten haben.
    Animation: Ich meine, ich habe XPMSE und Animationsoverhauls für Tiere installiert und es ist immer noch animiert wie in einem der ersten Filme überhaupt, gefühlt 8bit. Ich kann diese Säbelzahntiger und Bären kaum noch ertragen. Oder dass etwa Mammuts sich nicht dem Untergrund anpassen und über Stock und Stein laufen, wie wenn es unsichtbare Rampen hätte.

    Und dann das Quest-Design und Inszenierung. Wie schon mal gesagt, funzt mir überall Majestic Mountains in Rigmor rein und ich kann es nicht temporär ohne Aufwand und Verluste entfernen. Ohne Konsole wären das alles Plotstopper.
    Aber auch sonst ist es ständig holprig, wenn man es mit einem richtigen Game wie The Witcher vergleicht. Begleiter laufen in Szenen und man sieht ihre Augäpfel, es geht nicht weiter, wenn man Trigger nicht betritt, auch weil man durch unklare Anweisungen nicht genau weiss, was zu tun ist.
    Es zeigt halt, dass dieses Game nichts anderes unterstützt, als schwebende Mapmarker, denen man hirnlos folgen kann. Ich finde es gut, wenn Leute Experimente machen, wie man es besser machen könnte, aber im Fall von Rigmor funktioniert es einfach nicht. Und nicht nur, weil ich wahrscheinlich höhere Berge, viel mehr Gras, viel mehr Bäume und viel dunklere Nächte als der Mod-Ersteller habe und vor lauter Bäumen den Wald nicht sehen kann. Es reichen auch geänderte Navmeshes oder mehr Leichen, die einen Actor auf seinem Weg zum Trigger behindern, um eine Quest zu stoppen.
    Jetzt gerade ist die Aufgabe, zu warten, bis Nase Y vom Gaul abgestiegen ist, um mit ihm zu reden. Aber er steht längst da und nichts geht und er kriegt keine neuen Dialoge. Wie schon mehrfach heute und die letzte Woche.
    Dabei habe ich, Bethesda sei Dank, Hornhaut entwickelt in gewissen Hirn-Regionen, die mit flüssigem Quest-Design und anständigem Gameplay zu tun haben. Und Vanilla-Quests laufen bei mir heute nur gefühlt problemlos, weil ich das Game in- und auswendig kenne und kaum mehr eine Lösung suchen muss. Ich erwarte, dass alles holprig ist und nichts richtig funktioniert und TCL und Unlock sind bereits ein Reflex, aber ich frage mich, wie das, was ich gerade erlebe, auf einen Spieler wirken muss, der es heute kaufen würde.
    Und die Frage stellte sich mir tatsächlich, weil eine Arbeitskollegin mit ungefähr 37 Jahren ihre erste XBox gekauft und auf meinem Tipp hin mit The Witcher 3 als ihr erstes Game überhaupt begonnen hat(und sie ist begeistert). Ich habe mir tatsächlich gedacht, die verkauft ihre Konsole wieder, wenn sie mit Skyrim anfangen würde, SE und Konsolen-Mods hin oder her. Man könnte es noch fieser ausdrücken, ich wollte es ihr einfach nicht zumuten, ihre Unschuld mit Skyrim zu verlieren. Dabei mag ich The Witcher überhaupt nicht, obwohl ich anerkenne, dass es ein Qualitätsgame ist, und ziehe Skyrim dank Mods um Längen vor.

    Vielleicht hätte ich auch den Text kürzer halten können. Das Game ist natürlich ausgelutscht und deswegen ist mein Geduldsfaden ständig vor dem Reissen und ich klinge bitter. Wobei ich mir sicher weniger das Maul über TES5 zerreissen würde, wenn ich heute TES6 zocken könnte(10 Jahre alte Games sind nun mal von vorgestern und ich kann ihnen das nicht zum Vorwurf machen). Mein Problem ist, dass ich mir selbst keine Tipps mehr geben kann, was ich spielen sollte. Eigentlich hat mich Skyrim doch angefixt für das Prinzip Gamebryo, irgendwer hat irgendetwas richtig gemacht und es ist trotz meinen Worten nicht so, dass ich nie Spass darin habe. Und jetzt stehe ich da und kriege keinen Nachschub. Und bitte gebt mir nicht den Tipp, TESO, dem Witcher oder Dragon Äitsch eine Chance zu geben ;)
     
  15. Blaubeerman

    Blaubeerman Vertrauter

    Es mag sein, daß es nach wie vor jede Menge Grafikfehler gibt und nicht alles "hochglanzpoliert" ist - mich stört das weniger, solange ich Aufgaben zu erledigen habe.

    Allerdings kann ich Deine Beschwerde mit der Bedienung nicht verstehen - das Problem hast Du Dir doch selbst "eingebaut". Zauber funktionieren nunmal in der Mehrheit nur mit mindestens einer Hand - da ist es für mich unlogisch, bei häufiger Nutzung von Magie auch auf Zweihandwaffen zu setzen. Und wenn Du mal genau hinschaust, hat keiner der magienutzenden NPCs eine Zweihandwaffe im Inventar. Warum wohl?

    Und irgendwelche großen Overhauls (Majestic Mountains...) kommen bei mir nicht auf die Platte, die ändern einfach zu viel an allen möglichen Stellen und vergrößern damit das Konfliktpotential mit anderen Mods ungemein. Klar, man kann vieles davon patchen, nur ist es für mich nicht Sinn der Übung, nur um einen Overhaul nutzen zu können, noch zusätzlich 20 Patches installieren zu müssen, damit es einigermaßen läuft. Was anderes sind besser Texturen, nur hat da meine Hardware ihre Grenzen.

    Bye, Bbm.
     
  16. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Ich habe bisher drei Spells auf den Schrei-Slot umgebaut, das ist eine gehörige Erleichterung. Und mit iEqup könnte es noch besser werden.

    Ja gut, im Fall von Rigmor gehört schon viel Mut dazu, überall in Himmelsrand neue Siedlungen einzubauen, sowie Dialoge von bestehenden NPC zu erweitern. Wobei Majestic Mountains immer da Konflikte zu Rigmor hat, wo es sonst niemandem einfallen würde, irgendwas hinzubauen. Ansonsten hatte ich in dem Bereich und zusammen mit Enhanced Landscapes nicht viele Konflikte und habe sogar selbst Patches gemacht für kleinere Mods, da musste ich meist nichts anderes als zwei Statics deaktivieren. Aber für Rigmor müsste ich ganze Bergzüge abbauen.
     
  17. Blaubeerman

    Blaubeerman Vertrauter

    Übrigens war ich grade Potema besuchen. Also wenn Du mit ihr Schwierigkeiten hast, dann machst Du wahrscheinlich etwas grundlegend falsch. Die "Dame" ist auch mit Nahkampf gut zu erledigen. Allerdings sollte man schon etwas taktisch vorgehen und nicht mit Hurra einfach mittenrein springen. Solange Du auf der obersten Ebene bleibst, wirst Du fast nie von den Blitzen getroffen - der Strahl läuft da langsam entgegen Uhrzeigerrichtung an der Kante zur nächsttieferen Ebene entlang und es gibt genug Nischen, um notfalls doch noch ausweichen zu können. Und die Untoten kann man ja auch auf die obere Ebene /Eingangsbereich locken, womit es keine Schwierigkeit sein sollte, die zu beseitigen. Allerdings würde ich 1H-Waffen vorziehen, die sind doch etwas schneller in der Handhabung und man hat eine Hand frei, um notfalls Heilung kasten zu können.

    Bye, Bbm.
     
  18. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Du kannst gemoddete Spiele nur schwer vergleichen. Mich killt es ohne weiteres sofort alleine durch den Splash-Schaden der Blitze, auch wenn ich mich im hintersten Loch verkrieche.. Und wenn ich mich richtig erinnere, hatte Potema irgend einen Mantel, der mich nicht in die Nähe kommen liss.
     
  19. Sonneundso

    Sonneundso Reisender

    Tatsächlich ist in einer Hand Wiederherstellung, in der anderen Hand eine gute Einhandwaffe eine sehr gute Taktik. Schon allein wegen Wiederherstellung trainieren. Die Wiederherstellen-Percs sind nämlich auch nicht die schlechtesten.

    Was nicht gefällt, ist das fehlende Profil bei Links und Rechts.
    Nötig ist jetzt, sich ein wenig herauszufuchsen, wie man die Wechsel am besten hinbekommt.

    Man muss z.B. Reihenfolgen beachten: erst Schild dann Waffe. Der Schild ist bevorzugt immer nur links.

    Ein aktuelles Profil der Hände wird meistens beibehalten wenn man beispielsweise auf Bogen wechselt, und dann wieder auf Zauber oder Schlagwaffen.

    Bei Zaubern hilft es (bzw. man muss es einfach so machen), die Schnelltaste zweimal tippen, damit man den Zauber in beiden Händen hat.
    Die Einhandwaffe oder der andere Zauber danach ist meistens in der Hand, wo sie sonst auch ist. Meistens..beim Zauber ist es meistens auch egal, welche Hand.
    Am nervigsten sind zwei Waffen: man will rechts eine und links eine. Jetzt tippt man beispielsweise 1 und 2. Was passiert tatsächlich? Waffe 1 links - Waffe zwei auch links und ersetzt Waffe 1, rechte Hand bleibt frei..

    Man muss die gut funktionierenden Wechsel deswegen gut einüben, weil sonst in kritischen Situationen Chaos herrscht -> nicht gut.

    Ziemlicher Abtörner sind die Vampir-Gesundheits-Absorber-Zauber. Die Verbrauchen viel zuviel Mana -> sinnlos.
    Auch sonst finde ich die Vampirmöglichkeiten in Skyrim nicht so überzeugend.
    In Oblivion gab es noch Zerstörungsverstärkung, Willenskraftverstärkung (Magieerhohlung), Waffenboosts dies und das.
    Der Gesundheitsabsorber-Zauber versucht diese zu ersetzen, aber es ist eher ein schlechter Witz.

    Außerdem gab es in Oblivion Tragkraft-Zauber. Die Wandereien von guten Fundgruben nach Weißlauf gehen in Skyrim mir auch langsam auf den Zeiger. Wo sind die Packpferde, die Handwagen?
    Das schreit mal wieder nach Cheat.

    Taktisch muss man seinen Char auch öfters erst einüben. Bei wem man mit Illusionszaubern anfängt, mit welchen Zaubern, oder Spruchrollen man aufhört.
    Bei Saadia z.B die Verfolger erlegen.:

    Bereit stehen: 2 Feuerball-Spruchrollen, 1 Chaos-Spruchrolle und Vampir-Max.

    Beste Taktik: Zuerst mehrere einzelne zur Raserei bringen und möglichst lange schön unerkannt bleiben. Dann zurückziehen, und auf die letzten Verfolger, die hinter einem herrennen, die Chaosrolle loslassen.
    Den letzten, der übrig bleibt, nach Gusto verabschieden.

    Was mir auch nicht so ganz gefällt ist der Null-Perc-Anfang. Es sind einfach zuviele Bereiche, die man percen muss - ein Minimum-Profil von z.B. 3 Anfangspercs könnten eine leichte Profilvorzeichnung machen.

    Einen Bug habe ich gestern auch noch wiederentdeckt, als ich mir die Vampir-Krankheit einfangen wollte. Als das endlich geklappt hatte (ohne das einer von beiden vorher stirbt), ging die Schleichen Taste nicht mehr.
    Aufgrund von Überladung ging auch keine Schnellreise - also war Wandern zum nächsten Stuhl zum Hinsetzen angesagt. Nach dem im mich hingesetzt hatte - und wieder aufstand, ging der Schleichmodus wieder.

    Die hohe Feuerempfindlichkeit ist auch toll, wegen der Feuerspeienden Drachen und der Pyromanten. Ja nicht erwischen lassen bzw. besser (viel besser) Bretonen-Werwolf mit Fürstenstein und Veränderungspercs spielen.
     
  20. PixelMurder

    PixelMurder Bürger

    Ich explodiere bereits, wenn ich aus Versehen einen silbernen Kerzenständer oder eine Knoblauchzehe klaue ;)
    Da es mit Rigmor nicht weiter ging, habe ich mich vorhin spontan entschieden, Serana zu holen und einen pösen Vampir zu spielen oder auch aml ausnahmmsweise Dawnguard zu helfen. Ein Zeichen dafür, dass dieser Durchgang kurz vor dem Ende steht. Ich Spinner habe bereits eine ganze Liste von Mods, die ich entweder rauswerfen, updaten oder neu installieren will und das geht nicht im laufenden Durchgang.
     
  21. Werbung (Nur für Gäste)
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden