Mythische Morgenröte

Werbung (Nur für Gäste)
Zeichen
Banner

Die Mythische Morgenröte ist ein geheimer Daedrakult, der den Daedraprinz Mehrunes Dagon anbetet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spoiler.png Dieser Abschnitt enthält Informationen über den Spiel- oder Romanverlauf. Es werden eventuell noch unbekannte Handlungsstränge vorweggenommen oder Rätsel gelöst.

Weiterlesen nur auf eigene Gefahr!

Über die Mythische Morgenröte ist bis vor kurzem nicht viel bekannt gewesen. Man wusste nur, dass sie ein im geheimen operierender Daedrakult sind, der den Daedrafürsten Mehrunes Dagon anbetet und dessen mysteriöses Oberhaupt ein Altmer namens Mankar Camoran sei.

Dies änderte sich im Jahre 3Ä 433, als Kultisten in den Kaiserpalast eindrangen und Kaiser Uriel Septim VII sowie seine bekannten Erben ermordeten. Durch den Tod des Kaisers erloschen die Drachenfeuer und die sogenannte Oblivion-Krise brach aus. Einige wenige Kultisten der Mythischen Morgenröte halfen, und öffneten überall in Tamriel Oblivion-Tore, aus denen wahre Horden von Daedra herrausströmten. Die Stadt Kvatch ging unter, und selbiges drohte mit dem gesamten Kaiserreich von Tamriel zu geschehen.

Doch der Kult hatte zwei Dinge nicht vorhersehen können: den unehelichen Sohn Uriels, Martin Septim und einen später als Held von Kvatch bezeichneten Gefangenen im Kaiserlichen Gefängnis. Dieser Gefangene, der den Tod des Kaisers miterlebte, nahm auf Wunsch des sterbenden Uriels das Amulett der Könige an sich und brachte es in Sicherheit. Ohne das Amulett erhielt die Invasion Dagons einen herben Dämpfer.

Als der Gefangene das Amulett der Könige zu Jauffre in Sicherheit brachte und sich nach Kvatch aufmachte, um Martin die Kunde seiner Abstammung zu überbringen, öffnete die Mythische Morgenröte, welche ebenfalls von Martins Existenz und Aufenthaltsort erfahren hatte, ein Großes Oblivion-Tor vor Kvatch und besiegelte so den Untergang der Stadt. Doch Uriels Erbe konnte durch den nun als Held von Kvatch bekannten Gefangenen gerettet werden. Während sich die beiden jedoch auf zu Jauffre machten, um das Amulett der Könige zu holen, stahl die Mythische Morgenröte selbiges und brachte es zu Mankar Camoran, welcher sich daraufhin samt Amulett der Könige in sein Paradies flüchtete. Das Schicksal des Kaiserreiches schien nun entgültig besiegelt. Ohne das Amulett schien es unmöglich, die Invasion noch zu stoppen.

Die Mythische Morgenröte verstärkte nun ihre Angriffsbemühungen, vorallem gegen die Stadt Bruma, da sich im in der Nähe der Stadt gelegenen Wolkenherrscher-Tempel Uriels Erbe aufhielt. Aber auch in ganz Tamriel öffneten sich immer mehr Oblivion-Tore und immer mehr Städte und Dörfer fielen den Daedra zum Opfer, so Gerüchten zufolge auch Ald'ruhn.

Der Kult sah sich am Ziel, nämlich dem Einbruch der sogenannten Dämmerung, als es ihnen gelang, vor Bruma ein Großes Oblivion-Tor zu öffnen. Was sie nicht wussten: Martin Septim hatte genau dies beabsichtigt. In der Schlacht um Bruma gelang es den vereinigten Streitkräften von Cyrodiil, die Daedrische Belagerungsraupe zu vernichten und so der Invasion einen weiteren, gewaltigen Dämpfer zu verpassen.

Was dann geschah, ist Legende: der Held von Kvatch drang in Camorans Paradies ein, tötete Mankar Camoran und holte das Amulett der Könige zurück nach Tamriel. Mit diesem kehrte Martin Septim in die Kaiserstadt zurück, besiegte Mehrunes Dagon in einem epischen Gefecht und versiegelte so die Tore nach Oblivion für immer. Die Invasion war gestoppt, das Kaiserreich gerettet und die einstmals gefürchtete Mythische Morgenröte führerlos und nahezu vernichtet. Die letzten noch verbliebenen Anhänger werden nun verfolgt, verhaftet und ihrer gerechten Strafe zugeführt.

Aufnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um ein Novize des Kultes zu werden, muss man zunächst alle vier Bände von Mankar Camorans Erläuterungen zum Mysterium Xarxes finden und die darin versteckte Botschaft finden, um den sogenannten Pfad der Morgenröte zu beschreiten. Tut man dies, hat man den ersten Schritt zur Aufnahme geschafft. Pilgert man anschließend zum Schrein von Dagon in den Höhle am Arrius-See und gibt dort seine gesamte Habe an den Schreinwächter, wird man, nachdem man Mehrunes Dagon ein Opfer dargebracht hat, zum Novizen der Mythischen Morgenröte ernannt.

Glaubenssätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mythische Morgenröte folgt den Lehren von Mankar Camoran, allen voran seinen Erläuterungen zum Mysterium Xarxes. Sie glauben an die sogenannte Dämmerung beziehungweise Morgenröte, die besagt, dass Fürst Dagon einst nach Tamriel zurückkehren wird, die "falschen Götter" vernichten wird und Tamriel unter Camoran und Mehrunes Dagon vom Kult beherrscht wird.

Das höchste Ziel eines jeden Kultisten ist es, nach seinem Tod für Fürst Dagon in das Paradies zu gelangen und dadurch die Unsterblichkeit zu erlangen.

Das "Mysterium Xarxes'[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mysterium Xarxes'

Hauptartikel: Mysterium Xarxes

Das Mysterium Xarxes' ist die heiligste Schrift des Kultes. Dieses angeblich von Mehrunes Dagon selbst geschriebene und an Mankar Camoran weitergegebene Buch wird unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen im Schrein von Dagon aufbewahrt. In ihm stehen die Mittel und Wege, wie sich ein Portal ins Paradies öffnen lässt.

Heiligtümer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das wichtigste Heiligtum der Mythischen Morgenröte ist der verborgene Schrein von Dagon in der Höhle am Arrius-See. Es ist kultistisches Zentrum und Wohnanlage für den Kult. Novizen müssen, um ihre Aufnahme in den Kult vornehmen zu können, diesen Schrein zunächsteinmal finden. Hier verharren auch die meisten Kultisten und warten auf die sogenannte Dämmerung. Während sie dies tun, pflegen sie Tätigkeiten wie der Vervielfältigung der Erläuterungen oder der Anbetung von Fürst Dagon.

Das "Paradies"[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Paradies

Nach dem Tod gelangt die Seele eines jeden Kultisten ins Paradies wo sie als Aufgestiegener Unsterblicher darauf wartet, nach der sogenannten Dämmerung nach Tamriel zurückzukehren. Während ihrer Zeit als aufgestiegene Unsterbliche im Paradies können die Kultisten nicht sterben, sondern werden ständig wiedergeboren.

Ränge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Ränge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Novize
Initiate[1]
(dt: Novize)
Akolyt
Acolyte[1]
(dt: Akolyt)

Andere Ränge [2][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kleidung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ordenstracht der Mythischen Morgenröte.
Die Rüstung der Mythischen Morgenröte.
Die Ordenstracht der Mytischen Morgenröte in Dämmerstern.

Jedes Mitglied des Kultes erhält bei seiner Aufnahme das blutrote Gewand der Mythischen Morgenröte mit der dazugehörigen Kapuze. Es ist das einzige Gewand und einzige persönliche Habe, die einem Kultisten nach seinem Eintritt in den Orden noch bleibt, es sei denn, dass er als Agent im Verborgenen operieren muss. Dann steht es dem Kultisten zu, zu seiner Ordenstracht normale Kleidung zu tragen. Ansonsten tragen Kultisten ausschließlich diese Ordenstracht, vorallem bei Kulthandlungen Fürst Dagon gegenüber.

Wird ein Mitglied des Kultes angegriffen oder geht selber zum Angriff über, beschwört es sich eine einzigartige, verzierte Rüstung nebst Waffe, entweder einen Dolch oder einen Streitkolben, herbei. Diese trägt der Kultist bis der Kampf beendet ist beziehungsweise bis zu seinem Tod. Den Beschwörungszauber für Rüstung und Waffen erlernt jeder Kultist nach seiner Weihe zum Akolyten.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hochrangige Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mankar Camoran, Anführer der Mythischen Morgenröte.

Agenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In allen Städten Cyrodiils arbeiten verdeckt ermittelnde Agenten des Kultes.

Stadt Agenten
Anvil Isolde
Bravil Ranaline / Hans Schwarznagel
Bruma Jearl / Saveri Faram
Cheydinhal Tanasa Arano / Tolisi Girith
Chorrol Eugal Belette
Kaiserstadt Astav Wirich / Styrbjorn / Marguerite Diel / Ulen Athram
Kvatch ---
Leyawiin Cingor
Skingrad Else Gotthasser

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 offizielle Ränge laut The Elder Scrolls ConstructionSet (wurden nicht übersetzt)
  2. Ränge, welche im The Elder Scrolls ConstructionSet nicht unter der Fraktion "Mythische Morgenröte" stehen, aber im Spiel dennoch genannt werden (möglicher Grund: Unerreichbarkeit für den Spieler)
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki