Aschengrube

Werbung (Nur für Gäste)
Ein Schrein von Malacath in Cyrodiil

Die Aschengrube ist die von Malacath kontrollierte Ebene im Reich des Vergessens.

Aussehen

Die Aschengrube besteht vollständig aus Staub. Es gibt weder einen Boden, noch einen Himmel, sondern nur Partikel in einer Million Grauschattierungen, die frei umher wirbeln. Nur mit Magie ist es einem Mensch möglich zu atmen oder sich fortzubewegen. Ohne Magie verstopfen die Staubpartikel in wenigen Atemzügen Mund, Nase und Lungen und man erstickt. Man kann nur wenige Meter weit sehen und selbst auf diese Entfernung erscheint alles nur als ein Schatten. In diesem Reich existieren dunstige Kreaturen und Paläste aus Rauch. Durch den Rauch bewegen sich eine Vielzahl von Sphären, die an blasse, entfernte Monde erinnern.[1][2]

Malacath hat die Macht aus dem Staub beliebige Dinge zu formen.[3] So existiert ein Schattengarten, in dem magere, mit Ranken bewachsene Bäume stehen. Wie alles kann auch dies auf den Willen von Malacath seine Form ändern und sich zum Beispiel in einen Schwarm Motten verwendeltn. Es existieren auch Vögel in dem Garten, die aber nur klagende Geräusche von sich geben. In einem Gespräch mit dem Dunmer Ezhmaar Sul deutet Malacath an, dass seine Ebene nur ein Phantom oder Echo von etwas anderem ist, das einst gewesen war.[2]

Besucher

Die Aschengrube war die erste Station des Magiers Morian Zenas auf seiner Reise durch das Reich des Vergessens.[1]

Im Jahr 4Ä 48 fliehen Ezhmaar Sul und Attrebus Mede von der Stadt Umbriel in die Ebene von Namira, nachdem ein Angriff auf Vuhon gescheitert ist. Dort wird Attrebus Mede von einem ungesehenen Wesen angegriffen und trägt eine lebensbedrohliche Bauchwunde davon. Sul öffnet ein weiteres Oblivion-Tor in die Aschengrube. Dort werden die beiden voneinander getrennt. Kurz vor seinem Erstickungstod hat Attrebus eine Vision, wie eine aufgerissene Stoffpuppe seiner selbst mit austretender Füllung von riesigen Händen mit dem Staub der Luft wieder gefüllt und zugenäht wird. Als er wieder zu sich kommt befindet er sich nackt, mit einer großen Narbe auf dem Bauch, in einem blanken, hellen grauen Raum ohne Ein- und Ausgang und ohne Schattenwurf wieder. Bei ihm findet er die Altmerin Silhansa, der er seine Geschichte und sein Wissen über Malacath mitteilt. Daraufhin gibt sich Silhansa als Malacath zu erkennen. Da er Suls Hass als Motivation anerkennt, ist er bereits ihnen gegen Umbriel zu helfen. Mit einer Warnung, dass er irgendwann Nutzen von Attrebus machen würde, öffnet er beiden ein Oblivion-Tor nach Solstheim.[2]


Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 Laut dem Buch Die Türen in das Reich des Vergessens
  2. 2,0 2,1 2,2 Laut dem Roman Der Seelenlord, Prolog
  3. Im Prolog von Der Seelenlord verwendet Malacath den Staub um Attrebus zerstörte Eingeweide zu ersetzen und eine Gefängniszelle zu erschaffen.
 
Dimensionen im The Elder Scrolls Universum
Hauptdimensionen Aurbis · Aetherius · Finstere Reiche · Mundus · Reich des Vergessens
Aetherius

Ebene von Jode · Ferne Ufer · Sovngarde

Reich des Vergessens
(Fürst der Ebene angegeben)

Apocrypha (Hermaeus Mora) · Aschengrube (Malacath) · Chaosborn · Ebene von Boethiah · Ebene von Namira · Ebene von Peryite · Farbige Räume (Meridia) · Felder des Bedauerns (Clavicus Vile) · Jagdgründe (Hircine) · Kalthafen (Molag Bal) · Lauerschatten (Nocturnal) · Mahlstom (Fa-Nuit-Hen) · Modderfenn (Vaermina) · Mondschatten (Azura) · Nebelhain (Sanguine) · Seelengrab (Vollkommene Meister) · Spiralstrang (Mephala) · Totenländer (Mehrunes Dagon) · Zitternde Inseln (Sheogorath)

Sonstige Camorans Paradies · Gemalte Welt · Traumwelt
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden