Haus Hlaalu

(Weitergeleitet von Fürstenhaus Hlaalu)
Werbung (Nur für Gäste)
Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sollte nochmal drübergegangen werden (insbesondere hinsichtlich Referenzen/Quellen)
Das Wappen von Haus Hlaalu

Das Fürstenhaus Hlaalu oder auch das Gelbe Haus ist eines der sieben dunmerischen Fürstenhäuser, welches zusammen mit den Fürstenhäusern Redoran und Telvanni Besitztümer auf der Insel Vvardenfell besitzt. Es ist ein sehr am Handel und dem eigenen Profit interessiertes Fürstenhaus.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fürstenhaus ist das Fremdländern gegenüber am aufgeschlossenste Fürstenhaus. Der Ratssitz des Hauses befindet sich in Balmora. Hlaalu ehrt noch immer die alten Traditionen der Dunmer (Ahnengräber, Tempel und Adelshäuser), hat sich aber auch bereitwillig den schnellen Veränderungen und dem Fortschritt in den kaiserlichen Provinzen angepasst. Das Fürstenhaus Hlaalu strebt danach, mit anderen Rassen in Frieden und Harmonie zu leben und am Wachstum und Wohlstand des Kaiserreiches teilzuhaben.

Regeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihr dürft Euch nie in die Geschäfte von Haus Hlaalu einmischen. Falls Ihr es doch tut, müsst Ihr sicherstellen, dass Ihr nicht gefasst werdet. Wenn Ihr nie dabei erwischt werdet, wie Ihr ein anderes Mitglied bestehlt oder angreift, dann werdet Ihr keine Probleme bekommen. Wenn Ihr ausgeschlossen werdet, seid Ihr zur Wiedergutmachung in Form von Draken verpflichtet.

Regeln von Haus Hlaalu

Bekannte Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haus Hlaalu hat seine Besitztümer hauptsächlich im Süd-Westen Vvardenfells. Da sie eng mit dem Kaiserreich von Tamriel zusammenarbeiten sind hier auch viele Kaiserliche Städte zu finden. Das Haus hat jedoch auch auf dem Festland von Morrowind Besitztümer. Sie erstrecken sich vom Westen an der Küste der Innere See und weiter am Zenithak Kanal entlang und endet schließlich an der Grenze zu Schwarzmarsch.

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hlaalus Ursprung findet sich warscheinlich in der Stadt Narsis auf dem Festland der Provinz Morrowind. Das Gründungdatum des Hauses ist nicht bekannt.

Während der tamrielschen Eroberung der Provinz Morrowind schlug das Haus Hlaalu Verhandlungen mit dem Kaiserreich vor, vermutlich um selber Profit aus der Situation zu schlagen.

Nach der Eroberung und der Eingliederung Morrowinds in das Kaiserreich von Tamriel profitierte das Haus stark durch den Beitritt der Provinz zum Kaiserreich.

Während der Ankunft des Nerevarinen schaffte es dieser die Ratsherren des Hauses zu überzeugen, den Nerevarinen zum Hortator des Hauses zu ernennen.

Im Jahr 4Ä 201 ist Hlaalu nicht weiter im großen Rat vertreten und hat über die Jahre wohl einen Großteil seiner Bedeutung verloren.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haus Hlaalu ist das wohl mächtigste Fürstenhaus Vvardenfells. Es hat durch die guten Beziehungen zum Kaiserreich von Tamriel und die Einsetzung ihres Kandidaten, Hlaalu Helseth, nach dem Tod König Hlaalu Athyn Llethans, ebenfalls ein Mitglied Hlaalus, zum neuen König die Macht über Morrowind behalten. Auserdem wurde der ehemalige Großmeister des Hauses zum Herzog des Vvardenfelldistrikts ernnant, was ihnenü eine eine zusätzlich Machtstellung sichert.

Beim Haus Hlaalu gibt es jede Menge Korruption, und es steht immer der eigene Gewinn im Vordergrund. Hlaalu ist eng mit dem Kaiserreich verbunden, es unterstützt die Ausbeutung der Insel Vvardenfell und ihrer Bewohner im Zuge ihrer Kolonialisierung. Alles, was dem eigenen Erfolg dient wird akzeptiert. Dennoch verachteten die Hlaalu die Sklaverei, was sogar soweit geht, dass einige Mitglieder des Hauses auch gleichzeitig Mitglieder in der Geheimorganisation der Zwillingsfackel sind. Darüber hinaus ist dieses Fürstenhaus das einzige, welches gute Beziehungen zum Kaiserreich von Tamriel pflegt, was ausschließlich daran liegt, dass Handel und Kooperation mit diesem zu einem hohen Profit für das Haus führt.

Ratsherren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt fünf Ratsherren im Hause Hlaalu:

Ränge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Benötigte Attribute Benötigte Fertigkeiten
Vertreter Schnelligkeit 30 Geschicklichkeit 30
Verschworener Schnelligkeit 30 Geschicklichkeit 30 Eine Fertigkeit auf 10
Vertrauter Schnelligkeit 30 Geschicklichkeit 30 Eine Fertigkeit auf 20
Angehöriger Schnelligkeit 30 Geschicklichkeit 30 Eine Fertigkeit auf 30 und zwei auf 5
Hausvetter Schnelligkeit 30 Geschicklichkeit 30 Eine Fertigkeit auf 40 und zwei auf 10
Hausbruder Schnelligkeit 31 Geschicklichkeit 31 Eine Fertigkeit auf 50 und zwei auf 15
Hausvater Schnelligkeit 32 Geschicklichkeit 32 Eine Fertigkeit auf 60 und zwei auf 20
Ratsherr Schnelligkeit 33 Geschicklichkeit 33 Eine Fertigkeit auf 70 und zwei auf 25
Großmeister Schnelligkeit 35 Geschicklichkeit 35 Eine Fertigkeit auf 90 und zwei auf 35

Bevorzugte Fertigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevorzugte Fertigkeiten
Wortgewandtheit
Feilschen
Sicherheit
Kurzwaffe
Leichte Rüstung
Schütze

Beziehungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Positiv Negativ
Kaiserliche Legion Haus Redoran
Kaiserlicher Kult Haus Telvanni
Kriegergilde Diebesgilde
Magiergilde Aschländer
Camonna Tong Vampire
Tribunal Tempel Haus Dagoth

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haus Hlaalu ist die wohl größte Wirtschaftsmacht Vvardenfells. Sie operieren mit der Ost-Kaiserliche Händlergilde. Da zu ihrem Verwaltungsgebiet auch ein Teil der fruchtbaren Ascadia-Inseln gehört sind sie in besitz einiger Farmen. Auserdem bauen sie Kwama-Eier, Vulkanglas und Ebenerz in ihren Minen ab. Doch das Haus Redoran leistet ihnen zunehmend Konkurrenz.

Militär[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Hlaaluwache in Balmora in Armun-An Knochenrüstung
Die Wachen des Hauses bevorzugen die Armun-An Knochenrüstung und dazu ein Stahllangschwert. Hlaalu unterhält keine Armee sondern nur einige Stadtwachen die für Recht und Ortnung in den jeweiligen Städten sorgen. Zumeist wohnen diese in den Wachtürmen selbst.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Beispiel der Architektur Hlaalus

Die Hlaalu begrüßen kaiserliche Kultur und Gesetz, kaiserliche Legionen und Bürokraten und die kaiserliche Handels- und Religionsfreiheit. Das Fürstenhaus Hlaalu ehrt noch immer die alten Traditionen der Dunmer - Ahnen, Tempel und Adelshäuser -, hat sich aber auch bereitwillig den schnellen Veränderungen und dem Fortschritt in den kaiserlichen Provinzen angepasst.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die öffentlichen Gebäude der Handelshäuser und Handwerksgilden, Herrenhäuser und Ratshallen der Hlaalu sind als einfache, mehrstöckige Gebäude entworfen, grob viereckig im Grundriss, mit gewölbten Eingangshallen und einem bescheiden verzierten Äußeren. Die einfacheren einstöckigen Privatwohnungen haben den gleichen Aufbau, aber weniger Verzierungen.

Die fünf Großen Häuser Morrowinds
Haus Dres | Haus Indoril | Haus Redoran | Haus Sadras | Haus Telvanni
Historische Große Häuser Morrowinds
Haus Dagoth | Haus Dwemer | Haus Hlaalu
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki