Kriegergilde

Werbung (Nur für Gäste)
Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Genauere Informationen fehlen
Solltest du über weitere Fakten und Informationen zu diesem Thema verfügen, kannst du sie gerne hier beitragen! Weitere Infos findet man gegebenenfalls in der jeweiligen Diskussion des Artikels!
Artikelweiche.svg In dem Artikel Kriegergilde geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Schild der Kriegergilde in Cyrodiil

Die Kriegergilde, oder auch unter dem Namen Kämpfergilde bekannt, ist eine vom Kaiserreich von Tamriel unterstützte Institution von professionellen Kämpfern, die das Anheuern von Söldnern für verschiedene Dienste möglich macht.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Banner der Kriegergilde

Die Kriegergilde besteht aus kühnen Männern und Frauen, welche Arbeiten für die Durchschnittsbürger übernehmen, die dafür einfach nicht qualifiziert genug sind. Die Gilde hat in fast jeder größeren Stadt eine Niederlassung in denen man Aufgaben in Auftrag geben kann, solange sie nicht gegen die Gesetze des Kaiserreiches verstoßen.

Regeln der Kriegergilde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entnommen aus dem Buch: Regeln der Kriegergilde

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kriegergilde bietet Söldnern Arbeit und Verträge mit den Bürgern an.
  • Bürger können die Kriegergilde beauftragen Monster zu beseitigen, Waren auf gefährlichen Routen zu transportieren und Tiere für die Arenen zu fangen.

Autorität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regeln und Verfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jedes Mitglied der Kriegergilde, das ein anderes Mitglied schlägt oder bestiehlt, wird aus der Gilde ausgestoßen
  • Wiederaufnahme liegt in den Händen der jeweiligen Kämmerer
  • Bürger, die einen Vertrag mit der Kriegergilde haben, haben sich bei einem Konflikt an einen Gildekämmerer zu wenden, erst danach an die Behörden der jeweiligen Provinz.

Bedingungen für die Mitgliedschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Kriegergilde nimmt nur Bewerber auf, die stark und gesund sind. Außerdem müssen die Bewerber Langwaffen, Äxte, stumpfen Waffen und Schilde beherrschen. Des weiteren müssen Gildemitglieder schwere Rüstungen benutzen und sie instand halten können. Zudem sollten sie frei von jeder Verfolgung durch das Gesetz seien.

Ideale der Kriegergilde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Aufgaben der Kriegergilde verpflichten jedes Mitglied gegenüber deren Fürsten und Brüdern. Ehre, Tapferkeit und ein wacher Verstand sind die Grundlage dafür nicht den feigen Tricks der Schwachen zu erliegen. Als Mitglied darf man Ausrüstungsgegenstände verwenden, jedoch gilt es als Hochverrat andere Mitglieder der Gilde zu Bestehlen, zu Bekämpfen oder zu Töten. Wenn dies passiert ist sollte man mit einem Gildekämmerer reden um sein Ansehen eventuell noch zu retten. Vor allem sollte man vollkommen hinter der Kriegergilde stehen und nicht in ähnliche Organisationen (Camonna Tong/Dunkelforst-Rotte) parallel arbeiten oder diese in irgend einer anderen Form unterstützen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kriegergilde in Daggerfall
Zeichen der Kriegergilde aus der zweiten Ära

In der 2Ä 283 war das Zweite Kaiserreich weitgehend auseinandergefallen. Die ganzen Vasallenkönigreiche des Kaiserreiches rebellierten immer stärker und forderten die Herrschaft des Potentat Versiduae-Shaie heraus. Sie zahlten keine Steuern mehr und verübten Überfälle auf die Kaiserliche Garnisonen in ihrem Land. Als Dämmerstern, Versiduae-Shaies Festung, zerstört wurde rief er den Ältestenrat zusammen. Diese Versammlung ging als Rat von Badmont in die Geschichte ein, genannt nach der Stadt in dem das Treffen stattfand. Das Ergebnis war das Versiduae-Shaie die Prinzen von Tamriel aufforderte ihre Armeen aufzulösen. Diese reagierten jedoch ohne etwas zu unternehmen und so rief er kurz darauf das universelle Kriegsrecht aus.

Bis zum Jahre 2Ä 320 wurden blutige Gefechte ausgetragen. Diese letzten siebenunddreißig Jahre waren die blutigsten in der ganzen Geschichte des cyrodiilischen Kaiserreiches. Versiduae-Shaie hatte alle Aufständigen Legionen, mit vielen Opfern und Unmengen an Geldausgaben, vernichtend und blutig niedergeschlagen. Dadurch war das ganze Land arm geworden und kriminelle wie Banditen übernahmen das Zepter, da alle Milizen oder Soldaten verschwunden sind.

Im selben Jahr erschien ein Verwandter Versiduae Shaies, Dinieras-Ves der Eiserne mit einigen seiner Krieger. Er schlug vor ein Heer von käuflichen Söldnern zu bilden, damit niemand mehr ein stehendes Heer bezahlen musste. Der Sold sollte dann direkt an den Potentaten selbst gehen. Damit nahm die Kriegergilde ihren Anfang. Dinieras-Ves der Eiserne, welcher von Akavir kam wollte damit nicht nur dem Potentaten helfen sondern insgeheim auch die Eroberung Tamriels abschließen welche im Jahre 1Ä 2703 von der damaligen Reman-Dynastie zurückgeschlagen wurde. Obwohl er grundsätzlich nur seine Syffim einsetzen wollte, gab es einfach nicht genügend Akaviri zum Arbeiten und keiner der Schlangenmenschen verstand auch nur ein Bruchteil der Geografie bzw. Politik des Gebietes in welches er geschickt wurde. So kam es das sich der Orden erweiterte mit vielen Einheimischen und diese nach ihrer Ausbildung als Milizen oder Soldaten in ihrer Heimat eingesetzt wurden. Später verzichteten die Mitglieder selbstständig auf ihren Sold und so änderte sich ihr Name in die Kriegergilde.

So wurde von Versiduae-Shaie in der 2Ä 321 das Gildengesetz ausgerufen. Alle Gilden die sich diesem Gildengesetz anschlossen wurden vom zweiten Kaiserreich geschützt und gefördert. Damit kann man sagen das ohne die Kriegergilde, alle anderen Gilden im späteren Kaiserreich von Tamriel nicht so groß in Erscheinung getreten wären.

Probleme und Konflikte der Kriegergilde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In Cyrodiil hat sich eine weitere Organisation gebildet, welche der Kriegergilde starke Konkurrenz macht. Die Dunkelforst-Rotte. Nach eigenen Aussagen nimmt sie jeden Auftrag an, eben auch solche welche die Kriegergilde aus prinzipilen Gründen ablehnt. Ein weiterer Unterschied ist die Aufnahme von Mitgliedern. Hier setzt die Dunkelforst-Rotte jeden ein der Lust hat, ohne jegliches Überprüfungsverfahren.

Die Kriegergilde in Morrowind[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Schild der Kriegergilde in Morrowind

Die Kriegergilde ist eine vom Kaiser genehmigte Organisation, die sich um die Ausbildung und Anwerbung von Söldnern kümmert. Sie ist hierbei unabhängig von der Kaiserlichen Legion. Die Kriegergilde ist eine der vielen Gilden in Morrowind. Niederlassungen der Gilde findet man in Balmora, Ald'ruhn, Sadrith Mora und Vivec. Ihr Anführer ist Sjoring Hartherz. Die Kriegergilde hat insgesamt 29 Mitglieder.

Sektionen und Gildenhäuser im Vvardenfell-Distrikt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sektionen auf dem Vvardenfell-Distrikt in Ald'ruhn und Balmora wurden in hildeneigenen, unabhängigen Gildenhäusern gegründet wurden. Die Sektion in Sadrith Mora wurde in der vom telvannischen Rat gepachteten Wolfenhalle gegründet. Die Sektion in Vivec wurde in vom Tribunalstempel gepachteten Fremdenviertel gegründet.

Die Gildenhalle in Vivec ist die offizielle Zentrale der Kriegergilde. Hier residiert der neue Meister der Gilde Sjoring Hartherz.

Aufnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In die Kriegergilde kann man von den verschiedenen ortsansässigen Kämmerern aufgenommen werden.

Die Kriegergilde in Cyrodiil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriegergilde in Cyrodiil

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sektionen und Gildenhäuser in Cyrodiil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anvil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gebäude der Kriegergilde in Anvil (Stadt)Anvil
Zeichnung des Gebäudes der Kriegergilde

Bravil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bruma[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cheydinhal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gilde kann meinetwegen zur Hölle fahren! Habt ihr gesehen was sie mir gegeben haben? Keld von den Inseln, Othimbar. Beide haben den Rang eines Wächters inne, pah! Nutzlos.

Burz gro-Kash in Cheydinhal

Chorrol[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leyawiin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skingrad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgenommen kann man nur in drei Städten werden: in Anvil (Azzan), Cheydinhal (Burz gro-Kash) oder Chorrol (Vilena Donton).

Ränge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stufe Rangname Symbol Stufe Rangname Symbol
1 Anhänger Kriegergilde Anhänger.gif 6 Verteidiger Kriegergilde Verteidiger.gif
2 Lehrling Kriegergilde Lehrling.gif 7 Aufseher Kriegergilde Aufseher.gif
3 Geselle Kriegergilde Geselle.gif 8 Wächter Kriegergilde Wächter.gif
4 Schwertkämpfer Kriegergilde Schwerkämpfer.gif 9 Champion Kriegergilde Champion.gif
5 Beschützer Kriegergilde Beschützer.gif 10 Meister Kriegergilde Meister.gif

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charaktername Geschlecht Rasse Klasse Level Rang Ort Kommentar
Azzan M Rothwardon Ritter 25 Wächter Anvil, Kriegergilde -
Huurwen W Bosmer Krieger 12 Geselle Anvil, Kriegergilde Trainer: Blocken für Rang
Llensil Llaram W Dunmer Kundschafter 13 Lehrling Anvil, Kriegergilde Trainer: Athletik für Rang Novize
Rhano M Rothwardon Barbar 10 Schwertkämpfer Anvil, Kriegergilde Trainer: Schwertkampf für Rang Geselle
Rufrius Vinicius M Kaiservolk Mönch 12 Verteidiger Anvil, Kriegergilde -
Sten der Hässliche M Nord Kreuzritter 15 Geselle Anvil, Kriegergilde -
Vigdis W Nord Ritter 15 Lehrling Anvil, Kriegergilde -
Nahsi W Khajiit Mönch 15 Schwertkämpfer Bravil, Kriegergilde -
Tadrose Helas W Dunmer Schmied 10 Geselle Bravil, Kriegergilde -
Vincent Galien M Bretone Ausbilder 13 Lehrling Bravil, Kriegergilde -
Bumph gra-Gash W Ork Kreuzritter 10 Beschützer Bruma, Kriegergilde -
Rechts-Wind M Argonier Barbar 10 Beschützer Bruma, Kriegergilde -
Keld von den Inseln M Nord Waffenmeister 17 Wächte Cheydinhal, Kriegergilde -
Burz gro-Khash M Ork Barbar 25 Wächter Cheydinhal, Kriegergilde -
Ohtimbar M Altmer Schattenklinge 12 Wächter Cheydinhal, Kriegergilde -
Brag gro-Bharg M Ork Barbar Spieler +1 Anhänger Cheydinhal, Kriegergilde -
Elidor M Altmer Ritter Spieler +1 Anhänger Cheydinhal, Kriegergilde -
Rienna W Rothwardon - Spieler +1 Protektor Cheydinhal, Kriegergilde -
Vilena Donton W Kaiservolk Krieger Spieler +40 Meister Chorrol, Kriegergilde -
Viranus Donton M Kaiservolk Ritter Spieler -1 Schwertkämpfer Chorrol, Kriegergilde -
Modryn Oreyn M Dunmer Ritter 40 Champion Chorrol, Kriegergilde -
Kurz gro-Baroth M Ork Krieger 20 Aufseher Chorrol, Kriegergilde -
Sabine Laul W Bretone Schmied 15 Beschützer Chorrol, Kriegergilde -
Antus Flonius M Kaiservolk Krieger 6 Lehrling Leyawiin, Kriegergilde -
Brodras M Bosmer Kreuzritter 15 Anhänger Leyawiin, Kriegergilde -
Cingor M Bosmer Kreuzritter 11 Lehrling Leyawiin, Kriegergilde -
Dubok gro-Shagk M Ork Krieger Spieler +5 Beschützer Leyawiin, Kriegergilde -
Rellian M Rothwardon Ausbilder Spieler +6 Aufseher Leyawiin, Kriegergilde -
Sherina W Rothwardon Barbar 17 Anhänger Leyawiin, Kriegergilde -
S'kasha W Khajiit Jäger 8 Schwertkämpfer Leyawiin, Kriegergilde -
Vantus Prelius M Kaiservolk Ritter Spieler +5 Aufseher Leyawiin, Kriegergilde -
Ah-Malz M Argonier Waffenmeister 19 Aufseher Skingrad, Kriegergilde -
Maglir M Bosmer Ritter Spieler +3 Lehrling Skingrad, Kriegergilde -
Fadus Calidius M Kaiservolk Krieger 11 Schwertkämpfer Skingrad, Kriegergilde -
Parwen W Bosmer Bogenschütze 12 Beschützer Skingrad, Kriegergilde -

Leitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standort Leitung
Anvil (Stadt)Anvil Azzan
Bravil -
Bruma -
Cheydinhal Burz gro-Khash
Chorrol Vilena Donton
Leyawiin -
Skingrad -

Suspendierung und Ausschluss aus der Gilde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn man andere Gildenmitglieder bestiehlt oder tötet, wird man temporär suspendiert. Man kann seinen Ruf wieder herstellen indem man 20 Bärenfelle für Vilena Donton in Chorrol besorgt. Beim zweiten Verstoß muss man 20 Minotaurenhörner für Vilena Donton besorgen. Nach drei Verstößen ist man ohne Widerrufe ausgeschlossen

Wichtige Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki