Großer Forst

Werbung (Nur für Gäste)
Großer Forst
Großer Forst.JPG
Basis-Infos
Typ: Region
Teil von: Colovia & Nibenay
Lage
Lage Großer Forst.PNG
Interaktive Karte
Nahe Regionen
Jerall-Berge im Norden
Herzland im Osten
Westebene im Südem
Colovianisches Hochland im Westen
Valus-Berge

Der Große Forst ist eine Region innerhalb der kaiserlichen Provinz Cyrodiil.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Große Forst bildet die größte zusammenhängende Waldfläche in Cyrodiil. Er umschließt halbmondförmig das Herzland und reicht von der Grafschaft Bruma im Norden bis vor die Tore Bravils im Süden. Westlich grenzt er an das Colovianische Hochland und die Westebene.

Landschaftsbild[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die unter dem Namen Schattenlaub-Dickicht bekannte Lichtung im Großen Forst

Nördlich der Schwarzen Straße, welche vom Herzland nach Chorrol führt, wird die Landschaft von Hüglen und steilen Berghängen geprägt. Der Große Forst ist hier nur spärlich bewaldet, immer wieder wird der Wald von kleinen und auch größeren Lichtungen unterbrochen. Von der Orangenen Straße, die an der Nordgrenze des Großen Forsts entlang führt, hat man einen herrlichen Ausblick auf die Kaiserstadt und den Rumare-See. In diesem Teil befindet sich außerdem das Dorf Bleichersweg.

Im Westteil des Großen Forsts, etwa zwischen Chorrol, Skingrad und dem Westufer des Rumare-Sees, ist die Vegetation am dichtesten. Hier liegen zwischen den Hügeln die Dörfer Dreckhack und Brindles Heim sowie die Priorei Gottlesfont. Außerdem findet man hier den Schrein von Molag Bal. Südlich der Goldstraße wird die Landschaft zunehmend ebener.

Für Abenteurer und Schatzsucher gibt es im Großen Forst eine Vielzahl an Höhlen, Festungen und Ayleid-Ruinen zu erforschen.

Flora und Fauna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Wald hält ein breites Spektrum an verschiedenen Pilzen, Kräutern und Gewächsen bereit. Besonders häufig findet man Bergamotte, Johanniskraut, Natternkopf, Blauer Eisenhut und Pilze wie Stahlblauer Rötling, Hasenpfote, Fliegenpilz und Sommersteinpilz.

Der gesamte Große Forst ist Lebensraum verschiedenster Tiere. Hier leben u.a. Hirsche, Wildschweine, Wölfe, und Bären. Aber auch unliebsame Kreaturen haben sich in den Wäldern niedergelassen, weshalb man abseits der Wege und Straßen nur selten auf Personen trifft.

 
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki