Khajiit

Werbung (Nur für Gäste)
Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Genauere Informationen fehlen
Solltest du über weitere Fakten und Informationen zu diesem Thema verfügen, kannst du sie gerne hier beitragen! Weitere Infos findet man gegebenenfalls in der jeweiligen Diskussion des Artikels!
Artikelweiche.svg In dem Artikel Khajiit geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Zeichnung eines schwarzen Khajiits mit Narbe

Die Khajiit (Kha.: Wüstenläufer) (Plural Khajiit) stammen aus der Provinz Elsweyr.

Ihr Auftreten kann stark variieren, da es Khajiiti gibt, die eher Elfen und welche die den Cathay-Raht oder den großen Senche-Tigern ähneln. Die häufigste Art ist die, die in Morrowind angetroffen werden kann. Dies sind die Suthay-Raht, die intelligent, schnell und sehr geschickt sind. Eine weitere Unterart der Khajiit sind die Ohmes.

Die meisten Khajiiti sind strikt gegen Waffen und kämpfen lieber mit ihren Fäusten. Ein Laster vieler Khajiiti ist ihre starke Schwäche für die Droge Skooma.

Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Ta'agra

Die Sprache der Khajiit, Ta'agra genannt, ist eine sehr fremdartige Sprache in Tamriel. Ein bekannter Spruch der Khajiit ist zum Beispiel Gzalzi vaberzarita maaszi.

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alfiq[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Alfiq sind eine sehr kleine Art der Khajiit, die eher an die gemeine Hauskatze erinnert. Es ist gut möglich, dass sie magisch begabt sind.[1] Sie werden gerne von den Senche-Raht gejagt.[2]

Cathay-Raht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Cathay-Raht, auch als Jaguarleute bekannt, sind eine schlanke Art der Khajiit mit spitzen Ohren, großen gelben Augen, geschecktem Fell und einem peitschenähnlichem Schwanz. Sie sind sehr geschickte Kletterer.[1] Laut einer einheimischen Überlieferung wird ein Khajiit, der unter vollem Masser und eine Secunda-Sichel zur Welt kommt, ein Cathay-Raht.[3]

Dagi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dagi-Raht sind eine seltenere Art der Khajiit. Sie haben die Fähigkeit, sich geräuschlos zu verstecken. Sie leben unter anderem im Tenmarwald.[1]

Dagi-Raht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dagi-Raht sind wie die Dagi eine seltenere Art der Khajiit. Auch sie haben die Fähigkeit, sich geräuschlos zu verstecken. Sie leben unter anderem im Tenmarwald.[1]

Ohmes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ohmes sind menschenähnliche Khajiit.[1]

Ohmes-Raht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ohmes-Raht sind menschenähnliche Khajiit.[1]

Senche-Raht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Senchetiger

Senche-Raht sind eine schwerfällige Unterart der Khajiit, die auch als Kampfkatzen oder Senchetiger bekannt sind. Sie laufen auf vier Beinen und haben eine enorme Größe, so dass sie in Gefechten häufig die großen Holzschilde transportieren.[1] Sie leben unter anderem in den Saimisil-Steppen und ernähren sich dort von den Alfiq.[2]

Von dem wilden Senchetiger gibt es eine haldomestizierte Variante, den gestreiften Senche, der auf Größe und Handhabbarkeit gezüchtet wurde.[4]

Suthay-Raht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Suthay-Raht

Die Suthay-raht ist die häufigste Art der Khajiiti auf Morrowind. Sie sind intelligent, schnell und sehr geschickt. Wenn die meisten Menschen einen Suthay-raht sehen, denken sie sofort an einen Dieb. Verständlich, da viele Suthay-raht gewinnsüchtig und listig sind sowie raffiniert andere Besitztümer stehlen. Aber diese Schnelligkeit macht die Suthay-raht auch zu guten Reisenden und Abenteurern.

Mähne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mähne ist eine ganz besondere Art der Khajiit und das geistige und politische Oberhaupt von Elsweyr.

Namensgebung bei den Khajiit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Namen der Khajiit bestehen in der Regel nur aus einem Wort. In einigen Fällen wird am Anfang des Namens jedoch eine Silbe wie Dro, Ra, Ri, oder J (vermutlich als Ja wie in Jacket oder I ausgesprochen) angehangen, die durch ein Apostroph von dem eigentlichen Namen abgetrennt wird. Beispiel: Ra'Virr

Die Bedeutung dieser Vorsilben ist unklar. Möglicherweise ordnen sie die Khajiit einer Sippe oder einem Clan zu, wobei keine bekannte Verbindung zwischen den einzelnen Individuen, die die gleiche Vorsilbe im Namen haben, besteht.

Auffällig ist, dass die Namen, die eine solche Vorsilbe haben, in den meisten Fällen männlich sind während die ohne fast immer Frauennamen sind.

Bei den Namen der Khajiit sind Doppelkonsonanten sehr häufig. So enden z.b viele Namen auf -irr. Der Doppelkonsonant bedeutet hier vermutlich aber nicht, dass das I kurz gesprochen wird, sondern, dass das r am Ende des Wortes nicht wie bei vielen anderen Wörtern verschluckt wird (wie z.b Messer) sondern deutlich ausgesprochen wird. Häufig kommen bei den Namen der Khajiit außerdem Sh oder J vor. Der Sprachausgabe Morrowinds zu folgen wird das J als französisches J (wie in Jacket ausgesprochen), einige Namen lassen sich auf diese Weise jedoch nur schwer aussprechen. Im Namen Vajhira z.B wird das J vermutlich als I ausgesprochen

Anmerkungen

Völker von Aurbis
Menschen Bretonen · Kaiservolk · Kothringi · Nedier · Nord · Reikmannen · Rothwardonen
Mer Aldmer · Altmer (Hochelfen) · Ayleïden (Wildelfen) · Bosmer (Waldelfen) · Chimer · Dunmer (Dunkelelfen) · Dwemer · Falmer (Schneeelfen) · Maormer (Seeelfen) · Orks (Orsimer)
Betmer Argonier (Saxhleel) · Goblins · Hist · Imga · Khajiit · Lilmothiit · Minotauren · Naga · Rieklinge · Zentauren
Akaviri Ka Po' Tun · Kamal · Tang Mo · Tsaesci
Daedra Dremora · Dunkle Verführer · Goldene Heilige · Umbrielaner · Xivilai
Andere Drachen · Feen · Krecken · Riesen
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki