Kohlenkamm

Werbung (Nur für Gäste)
Artikelweiche.svg In dem Artikel Kohlenkamm geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Der Kohlenkamm in chimerischer Zeit

Der Kohlenkamm ist eine daedrische Ruine am Rand des Aschbergs.

Geschichte

Siloreth bei der Bindung Balreths

Wann der Komplex erbaut ist, ist nicht bekannt. Als jedoch noch zu chimerischer Zeit die Nedier in Steinfälle einfielen, zogen die Elfen sich unter anderem in den Kohlenkamm zurück.[1] In den Ruinen der Gepeinigten Spitze wiederum opferten sich die Brüder Balreth und Sadal um zu grausigen Knochenkreaturen zu werden, die nicht nur unter den Nediern, sondern auch unter den Chimern wüteten. Später stießen Mavos Siloreth und einige anderen Magiern, darunter Hedyn und Enuse, zum Kohlenkamm vor, um Balreth zu binden. Dabei taten sich ständig Portale auf, aus denen Skampe und Clannbanns heraus kamen. Hedyn starb bei dem Versuch, sie zu schließen. Schließlich schaffte Mavos es jedoch, Balreth mit den Wächteratronachen Flammenglut und Zornesglut zu binden. Die Macht Balreths wurde in die beiden Atronachen eingeschlossen.[2]

In 2Ä 582 wurden die Ketten Balreths getrennt und die Wächteratronachen zerstört, als Tanval Indoril den Bruder des Zwists in Davons Wacht beschwor um die Armee General Seriens vom Dolchsturz-Bündnis zu vernichten.[3] Tanvals Sohn Garyn wurde mit einigen Männern losgeschickt um Balreth wieder zu binden. In seinem Auftrag schaffte es ein Soldat, dessen Name nicht überliefert ist, die Wächter Flammenglut und Zornesglut wieder zu beschwören.[4]

Aufbau

Der Komplex des Kohlenkamms zieht sich am südlichen und östlichen Hang des Aschbergs entlang. Der Aufgang zum Komplex erfolgt durch eine Brücke und ein großes Tor im Süden des Berges. Ganz im Osten steht ein Pavillon, dessen Zweck nicht mehr bekannt ist. Folgt man dem Weg weiter hoch, steht zur Rechten ein weiteres Gebäude, das als Beschworungsstätte diente. Alte Banner weisen auf eine Verbindung mit Molag Bal hin. Weiter den Weg hoch stand in chimerischer Zeit ein weiteres Tor, jedoch hat sich von diesem nichts bis in die heutige Zeit erhalten. Hinter diesem Tor erstreckte sich ein Hof, der durch zwei Lavaströme mittlerweile in Mitleidenschaft gezogen wurde. Direkt westlich des ursprünglichen Tores steht ein Pavillon mit einem Schrein. Weiter im Nordosten findet sich eine unüberdachte Plattform mit einem Altar. Zwei weitere Gebäude stehen am linken Hang. Durch ein drittes Tor gelangt man schließlich in den innersten Teil der Anlage. Dort steht zur Rechten ein weiterer Ritualplatz für einen unbekannten Fürsten, während sich weiter vorne ein großer Platz mit Beschwörungsaltären zu beiden Seiten ausbreitet. Am Ende des Platzes steht der Altar des Bindens, an dem Balreth einst gebunden wurde.[5]

Anmerkungen

  1. Ladebildschirm von Kohlenkamm
  2. Teil der Quest Reißende Flammen
  3. Dialog mit Garyn Indoril
  4. Teil der Quest Die Rückkehr der Wächter
  5. Vergleiche im Aussehen zwischen Aschberg und Kohlenkamm
 
Vorlage Karte klein.png
Daedra-Schreine in Morrowind

Addadshashanammu · Ald Daedroth · Ald Sotha · Almurbalarammi · Anudnabia · Ashalmawia · Ashalmimilkala · Ashunartes · Ashurnibibi · Assalkushalit · Assarnatamat · Assernerairan · Assurdirapal · Assurnabitashpi · Azuras Schrein · Bal Fell · Bal Ur · Dushariran · Ebernanit · Esutanamus · Ibishammus · Ihinipalit · Kaushtarari · Khartag · Kushtashpi · Maelkashishi · Magas Volar · Norenen-dur · Onnissiralis · Ramimilk · Shashpilamat · Tusenend · Ularradallaku · Yansirramus · Yasammidan · Zaintiraris · Zergonipal

Vorlage Karte klein.png
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden