Chimer

Werbung (Nur für Gäste)

Chimer, oder "Die Gewandelten", sind eine erloschene Elfenrasse. Die Chimer flohen vor den Altmeri von den Summerset-Inseln nach ihrer religiösen Konvertierung durch die Anbetung der Daedra und richteten sich im "Land der Dwemer", später bekannt als Morrowind, ein. Die Chimer waren von durchschnittlicher Größe mit einer hellgoldenen Haut und gelben Augen.

Boethiah zeigte ihnen die Lügen der et'Ada, der Aedra, und sagte ihnen, dass Trinimac der größte Lügner aller Zeiten sei; all dies sprach er mit Trinimacs Stimme! Boethiah sagte der versammelten Menge die Wahrheit mit den drei Seiten. Er zeigte ihnen, mit Mephala, die Regeln von Psijics Bestreben. Er brachte ihnen bei, wie man Häuser baut und welche Gegenstände sie in den Ecken vergraben mussten. Er zeigte ihnen den Weg zum Exodus. Dann entledigte sich Boethiah Trinimacs vor aller Augen, um zu beweisen, dass all die Dinge, die er sagte, die Wahrheit waren. Nun war es für sein neues Volk ein Leichtes, zu Gewandelten zu werden.

Auszug aus Die Gewandelten

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Chimer waren eine Glaubensgemeinschaft von Aldmeri, welche sich den Wegen und Religionen auf der Summerset-Insel verweigerten. So zogen sie Richtung Morrowind und folgten ihrem Propheten Veloth, der zu ihnen im Namen von Boethiah, dem Prinz der Heimtücke und drei weiteren Daedrischen Gottheiten sprach. Die Lehren des Veloth und der Daedra brachten eine neue Kultur in Tamriel hervor, selbst wenn die Chimer körperlich noch nicht von den Altmern zu unterscheiden waren. Von da an wurden die im Exil lebenden Elfen, und heutzutage auch die Dunmer noch, Velothi genannt.

Morrowind war zum Zeitpunkt des Exodus bekannt als Dwemereth, nach den rätselhaften Dwemern die bereits dort lebten. Die Exilierten siedelten über, erlebten eine Blütezeit und entwickelten die Hochkultur der Velothi. Diese basiert auf der Anbetung der drei Gott-Daedra und dem Haus des Chaos. Die selbst heute noch zu findenden Ruinen der einst großen Velothi-Türme, sind zurückzuführen auf diese Zeit. Irgendwann während der Bildung des Ersten Reiches der Nord in Himmelsrand brach die Velothi-Zivilisation ihr Nomadendasein und teilte sich in kleinere Clans und Stämme zusammen. Die sogenannten Dunmer-Festungen von Morrowind wurden um diese Zeit ebenso gebildet, um sich gegen die Nordischen Räuber und andere Chimer zu verteidigen.[1]

Frühe Auseinandersetzungen zwischen den beiden Abteilungen der Elfen entstanden durch Gebietsstreitigkeiten und den großen Unterschieden in ihren religiösen Vorstellungen. Diese Uneinigkeit zwischen den beiden Völkern erlaubte Himmelsrand Morrowind zu erobern. Die Nord herrschten über Morrowind und nannten es Resdayn für viele Jahre, bis es unter ihren eigenen Machtkämpfen, dem Erbschaftskrieg, von der gemeinsamen Allianz der Chimer und Dwemer unter Indoril Nerevar und Dumac wieder verdrängt wurden. Dies war die Ära des Ersten Rates, der Beginn der Entwicklung der Großen Fürstenhäuser unter der Obhut, Indoril Nerevars und seinen drei Beratern, dem Tribunal. Aber auch dieser Bund hielt nicht lange.

Die kulturellen Unterschiede beider Völker war einfach zu groß um einen dauerhaften Frieden zu gewährleisten. Es gipfelte in den berüchtigten Krieg des Ersten Rates um die Dwemerfestung am Roten Berg. Während dieser Auseinandersetzung, in welchem die Dwemer aus unerfindlichen Gründen verschwanden, wurden die gelbhäutigen Chimer von der Daedrafürstin Azura in dunkelhäutige Dunmer verwandelt. Dies war ihre Strafe für das Tribunal, das den Eid mit Nerevar und Azura brach, indem es Kagrenacs Werkzeuge und das Herz von Lorkhan benutzte, um göttlich zu werden.

Man könnte vermuten, dass das Tribunal, bis auf Sotha Sil, göttliche Magie anwandte, um ihre Erscheinung zu verändern. Das würde erklären, warum Vivec nur halb dunmerisch und Almalexia vollkommen chimerisch aussah.

Anmerkungen

  1. Dies ist lediglich eine naheliegende Vermutung. Es könnte auch andere Verwendungszwecke gegeben haben.
Völker von Aurbis
Menschen Bretonen · Kaiservolk · Kothringi · Nedier · Nord · Reikmannen · Rothwardonen
Mer Aldmer · Altmer (Hochelfen) · Ayleïden (Wildelfen) · Bosmer (Waldelfen) · Chimer · Dunmer (Dunkelelfen) · Dwemer · Falmer (Schneeelfen) · Maormer (Seeelfen) · Orks (Orsimer)
Betmer Argonier (Saxhleel) · Goblins · Hist · Imga · Khajiit · Lilmothiit · Minotauren · Naga · Rieklinge · Zentauren
Akaviri Ka Po' Tun · Kamal · Tang Mo · Tsaesci
Daedra Dremora · Dunkle Verführer · Goldene Heilige · Umbrielaner · Xivilai
Andere Drachen · Feen · Krecken · Riesen
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki