Riekling

(Weitergeleitet von Rieklinge)
Werbung (Nur für Gäste)

Rieklinge sind eine Art kleiner humanoider Betmer, die auf Solstheim heimisch sind. Sie sind recht intelligent und besitzen eine eigene Sprache und Kultur.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rieklinge werden vom Aussehen mit kleinen Eisgoblins verglichen.[1] Sie erreichen etwa die halbe Größe eines typischen Mer und sind ansonsten humanoid. Sie besitzen eine blaugraue Haut und blauschwarze Haare. An ihren Händen besitzen sie jeweils fünf Finger und sie haben spitze, mit den Mer-Rassen vergleichbare Ohren. Ebenfalls besitzen sie zwei stark verlängerte und aus dem Mund ragende Eckzähne im Oberkiefer.

Passend zu ihrem Lebensraum sind Rieklinge immun gegen Frost. Ebenfalls besitzen sie eine überdurchschnittlich hohe Stärke.[2]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbreitung 4Ä 201[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbreitung 3Ä 427[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 3Ä 427 waren Riekling-Populationen vor allem im Norden der Insel Solstheim anzutreffen.

Über das Schicksal der Rieklinge auf Burg Karstaag nach dem Verschwinden ihres Herrn im Jahr 3Ä 427 ist nicht bekannt.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rieklinge leben in Stämmen, die von einem Häuptling angeführt werden. Wird ein Häuptling getötet steigt derjenige zum Häuptling auf, der den Häuptling getötet hat. Dies muss nicht zwangsweise ein Riekling. Die Rieklinge akzeptieren auch Fremde als ihren Anführer.[3]

Wo die Rieklinge leben bauen sie kleine Hütten, die zu klein sind als das ein Mensch sie betreten könnte.

In einem Rieklingstamm gibt es:

  • Einen Häuptling,
  • Krieger und
  • Späher

Sprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zitate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ah baa faroo!
  • Bagaru!
  • Brelfik?
  • Brelfikathoooookawa.
  • Faa thoo. (Beim Sterben)
  • Falaraga!
  • Gah!
  • Guh!
  • Hoooh!
  • Hrawwaaaa!
  • Hufwah!
  • Jyyyyyyyoooooor!
  • Koolawasa!
  • Kuuh!
  • Maa... (Beim Sterben)
  • Muwafathoo.
  • Nuh!
  • Nuhn!
  • Nuhu!
  • Pugh!
  • Roo cha!
  • Uuh!
  • Uuruuu!
  • Waaah!

"Froo ha cawasy jo la.
Karoo taray pelfrik?
Felgir paw tuwani barj.
Goora! Goora! Goora!"

Riekling Häuptling, Rede vor einem Kampf
[4]
Ein Riekling-Räuber

Im Gegensatz zu den meisten anderen Tieren sind Rieklinge intelligent. Einige Rieklinge sind sogar der Sprache mächtig.[1][5] Ebenfalls sind Rieklinge in der Lage Werkzeuge, Waffen und Kleidung herzustellen und zu verwenden. Beispiele für die Handwerkskunst der Rieklinge sind die Riekling-Klinge, die Riekling-Lanze, die von den berittenen Rieckling-Räubern als Waffe verwendet wird, und der Riekling-Schild. Vom Eisriesen Karstaag wurden Rieklinge sogar als Verwalter und Diener in seiner Burg eingesetzt.

Rieklinge sind außerdem in der Lage auf gezähmten und teilweise speziell gezüchteten Bürstenrücken, einer auf Solstheim heimischen Keilerart, zu reiten.[6]

Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rieklinge sind hochaggressiv und greifen normalerweise auf Sicht an.[1] Entsprechend werden sie von den Bewohnern Solstheims auch direkt angegriffen. Nur wenige Ausnahmen sind bekannt, in denen Rieklinge sich nicht aggressiv verhalten haben.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein echter Falmer

In der Dritten Ära wurde teilweise die Theorie vertreten, dass die Rieklinge den verschwundenen Falmern entsprechen.[7]

Diese Theorie wurde durch die Hautfarbe und die Ohren der Rieklinge, die durchaus an eine merische Herkunft erinnern, gestützt. Allerdings passt ihre Größe in keinster Weise zur Beschreibung der Falmer. Die Rüstung des Schneeprinzen zum Beispiel würde niemals einem Riekling passen, da sie viel zu groß ist. Ebenfalls ist die doch beschränkte Intelligenz der Rieklinge nicht unbedingt mit der Beschreibung einer hohen Mer-Rasse vereinbar.

Durch das erneute Auftauchen der Falmer und der Rieklinge in der Vierten Ära in Himmelsrand konnte diese Theorie endgültig widerlegt werden.[8][9]

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 1,2 Laut dem Dialog Riekling in The Elder Scrolls III: Bloodmoon
  2. Vergleiche mit den Stärke-Werten im Construction Set
  3. siehe Quest 'Der Häuptling der Methalle'
  4. siehe Quest 'Der Häuptling der Methalle'
  5. Vergleiche mit Krish und Dulk
  6. Laut dem Dialog Bürstenrücken in The Elder Scrolls III: Bloodmoon
  7. Laut den Dialogen Riekling, einige Nachforschungen und absurde Idee in The Elder Scrolls III: Bloodmoon
  8. Vergleiche mit den Falmern in The Elder Scrolls V: Skyrim
  9. Vergleiche mit den Rieklingenn in The Elder Scrolls V: Dragonborn
Völker von Aurbis
Menschen Bretonen · Kaiservolk · Kothringi · Nedier · Nord · Reikmannen · Rothwardonen
Mer Aldmer · Altmer (Hochelfen) · Ayleïden (Wildelfen) · Bosmer (Waldelfen) · Chimer · Dunmer (Dunkelelfen) · Dwemer · Falmer (Schneeelfen) · Maormer (Seeelfen) · Orks (Orsimer)
Betmer Argonier (Saxhleel) · Goblins · Hist · Imga · Khajiit · Lilmothiit · Minotauren · Naga · Rieklinge · Zentauren
Akaviri Ka Po' Tun · Kamal · Tang Mo · Tsaesci
Daedra Dremora · Dunkle Verführer · Goldene Heilige · Umbrielaner · Xivilai
Andere Drachen · Feen · Krecken · Riesen
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki