Dhalmora

Werbung (Nur für Gäste)
Artikelweiche.svg In dem Artikel Dhalmora geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Dhalmora
ESO Dhalmora.jpg
Blick auf das Dorf
Provinz Morrowind
Region Bal Foyen
Gewerbe Guarzucht, Salzreisanbau
Bevölkerung
Einwohner-
schichten
ehemalige Sklaven
Vorherrschendes
Volk
Argonier
Sonstiges
Baustil Schlammhausstil

Dhalmora ist ein argonisches Dorf in Bal Foyen, einer Küstenregion in Morrowind. Die nächste größere Stadt Davons Wacht in Steinfälle, liegt weniger als eine Tagesreise westlich von Dhalmora.[1]

Geografie

Lage

Dhalmora liegt etwas im Landinneren an dem Ostufer des Flusses, der Bal Foyen in Nordsüd-Richtung teilt. Durch breite, ungepflasterte Straßen ist die argonische Siedlung mit den Foyen-Docks im Nordenwesten und der Feste Zeren, südlich der Docks, verbunden ist. Die nächstgrößere Stadt ist das westlich gelegene Davons Wacht, mit dem Dhalmora durch Handelswege verbunden ist.

Aufbau

Zentral im Dorf steht das große Handelshaus, in dem und vor dem der hiesige Handel geführt wird. Um diese gruppieren sich die Schlammhütten der Anwohner herum. Ein Weg führt von einem Talkessel im Süden, der als Weide für die Guar genutzt, durch das Dorf hindurch und verlässt es im Norden Richtung Foyen-Docks. Im Westen führt ein weiterer Weg zu den Salzreis-Plantagen am Fluss und Richtung Feste Zeren. Durch das Osttor gelangt man zu einer kleinen Bucht, die als provisorischer Hafen verwendet wird.

Geschichte

Bal Foyen wurde erst relativ spät besiedelt: Nach der Gründung des Ebenherz-Pakts in 2Ä 572, kamen viele ehemalige argonische Sklaven in die Region um Landwirtschaft zu betreiben. Aus dem Schlamm Bal Foyens entstanden so die ersten Häuser Dhalmoras.[2]

Als der Krieg der Drei Banner tobte, rückte Dhalmora 2Ä 582 in den Fokus der Ereignisse. Überlebende vom Angriff auf Ödfels landeten am Strand der Siedlung auf der Suche nach Hilfe. Sie waren Opfer des Feldzugs, den General Serien vom Dolchsturz-Bündnis führte, um die Küstenregion von Morrowind zur Inneren See zu erobern. Dhalmora selbst wurde zwar von den Bündnistruppen ignoriert, aber die Foyen-Docks und die Feste Zeren wurden stark in Mitleidenschaft gezogen.

Politik

Verteidigung

Das Dorf verfügt über keine große Miliz.[3] Die Siedlung ist von einem aufgeschütteten Wall aus Matsch umgeben, in den die Schlammhäuser teilweise mit eingebunden sind, und auf dem als zusätzliche Abwehr eine unregelmäßige Palisade aus Ästen errichtet wurde.

Wirtschaft

In den sumpfigen Umgebung von Bal Foyen gedeiht besonders Salzreis, das auf Feldern im Fluss angelegt wird.[2] Die Wiese im südlichen Talkessel wird als Weide für die Guarzucht verwendet. Das Übermaß an Guarhäuten wird in Davons Wacht gegen Werkzeuge, Schmiedewaren und andere Bedarfsmittel, die das Dorf nicht selber produziert, getauscht.[1]

Bevölkerung

Hauptartikel: Liste der Bewohner von Dhalmora

Gesellschaft

Der Großteil der Bevölkerung besteht aus ehemaligen argonischen Sklaven, die kurz nach der Gründung des Ebenherz-Pakts freigelassen wurden und sich im sumpfigen Bal Foyen niederließen. Auch einige dunmerische Priester leben im Dorf, die aus Alt-Ebenherz kamen, um den Argoniern die Lehen des Tribunals näher zu bringen.[4]

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 Dialog mit Holt-Geglitzer
  2. 2,0 2,1 Ladebildschirm der Region Dhalmora
  3. Dialog mit Eiserne-Klauen
  4. Dialog mit Ladrasa Bethalas
 
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden