Gramfeste

Werbung (Nur für Gäste)
Artikelweiche.svg In dem Artikel Gramfeste geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Icon Hammer.png Dieser Artikel bedarf einer intensiven Überarbeitung!
Grund: unvollständige (ggf. falsche) Geschichte, fehlende Belege
Das heißt dieser Artikel hat Fehler oder ist nicht mehr aktuell. Hilf dabei diesen Artikel so zu überarbeiten das er aktuellen Standards entspricht und mit allen nötigen Infos gefüttert wird, die es über dieses Thema gibt. Weitere Infos, findet man gegebenenfalls in der jeweiligen Diskussion des Artikels!


Gramfeste
Brindisi Dorom Platz .jpg
Brindisi-Dorom-Platz
Provinz Morrowind
Region Deshaan
Regierung König
Statthalter Hlaalu Helseth (Stand: 3Ä 427)
Bevölkerung
Einwohner-
schichten
Ober und Mittelschicht
Vorherrschendes
Volk
Dunmer
Sonstiges
Baustil Indoril
Das Stadtwappen
Helseth-Wappen.JPG
Wappen des Königs Helseth
Das Wahrzeichen
Tempel-Gramfeste.jpg
Wahrzeichen von Gramfeste: Der Tempel
Lage
Lage Gramfeste.jpg Lage von Gramfeste
Gramfeste Karte.jpg
Stadtkarte von Gramfeste

Gramfeste (auch Stadt des Lichts, Stadt der Magie und Stadt der Türme genannt) ist das befestigte Zentrum der Stadt Almalexia und die Hauptstadt Morrowinds. Sie wurde wie Vivec und Sotha Sil zu Ehren eines der Halbgötter des Tribunals errichtet, in diesem Falle für Herrin Almalexia. Gramfeste befindet sich nordöstlich von Narsis auf dem Festland von Morrowind.

Bezirke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gramfeste besteht, wie die Kaiserstadt, aus ringförmig angelegten Stadtvierteln um den Königlichen Palast. Diese sind im Uhrzeigersinn: Der Tempelhof, der Große Basar, der Brindisi-Dorom-Platz und Göttergriff.

Göttergriff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Hauptartikel: Göttergriff

Ein Wohnviertel im Westen von Gramfeste. Hier wohnen überwiegend Adlige in ihren prachtvollen Häusern und Wohnungen. Es gibt sonst noch die Taverne Der Geflügelte Guar, die Halle der Handwerker und das berühmte Artefakt-Museum.

Großer Basar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Hauptartikel: Großer Basar

Der große Basar befindet sich im Osten von Gramfeste. Hier finden sich unzählige Händler mit ihren Ständen und Geschäften und eine kleine Bühne für Theateraufführungen.

Brindisi-Dorom-Platz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Hauptartikel: Brindisi-Dorom-Platz

Der Platz ist nach dem ehemaligen Herzog von Gramfeste, Hlaalu Brindisi Dorom, benannt. Im Jahre 1Ä 2920 wurde dieser von Mehrunes Dagon getötet. Der Daedraprinz konnte später nur mit der gebündelten Kraft von Almalexia und Sotha Sil gestoppt werden.

Der Platz ist ein prunkvoller Vorplatz, an dem sich die mächtigen Tore zur restlichen Stadt Almalexia befinden. Von den Toren aus gerade aus gelangt man direkt zum Königspalast. Hält man sich rechts, gelangt man zum großen Basar, links nach Göttergriff. In der Mitte des Platzes befindet sich eine Statue von Almalexia im Kampf gegen Mehrunes Dagon im Jahre 1Ä 2920. Während des Angriffs auf die Stadt durch Sotha Sils Mechanoiden wurde der Eingang zu der darunter liegenden Dwemer-Ruine Bamz-Amschend entdeckt. Die Mechanoiden standen unter dem Befehl von Almalexia.

Tempelhof[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Hauptartikel: Tempelhof

Hier befindet sich der Tempel der Halbgöttin Almalexia und die dazugehörigen Gärten. Der Tempel besteht aus (im Uhrzeigersinn) einem Empfangsbereich, dem Büro des Erzkanonikers Gavas Drin, der Halle der Geistlichkeit, in der sich die Schreine und die Heilerin Nerile Andaren sowie der Zugang zum Keller befindet, die Krankenstube mit der Heilerin Galsa Andrano und die Hochkapelle, die man von jedem anderen Bereich aus erreichen kann. Allerdings kann diese nur durch ausdrücklichen Wunsch Almalexias betreten werden. Dort residiert sie mit ihren fünf Leibwachen, den Händen Almalexias.

Königlicher Palast[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

→ Hauptartikel: Königlicher Palast

Der Palast liegt im Zentrum von Gramfeste. Hier befindet sich der Thronsaal des Königs von Morrowind. Von hier aus regiert der neue König Hlaalu Helseth die Provinz Morrowind. Außerdem befinden sich hier die Quartiere der Königin Mutter Barenziah, der Königlichen Wachen, ein Schrein des Kaiserlichen Kults, ein Depot der Kaiserlichen Legion sowie ein Kerker. All dies ist in einem Gebäudekomplex untergebracht, der einen kleinen Hof umringt.

Die Katakomben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Katakomben unter Gramfeste bestehen aus Tunneln, Kanalisationschächten und den Ruinen von Alt-Gramfeste. Goblins, Untote und einige Banditen, wie die Schwarzpfeil-Bande haben sich dort eingenistet. Außerdem befindet sich dort ein Hauptquartier der Dunklen Bruderschaft.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gramfeste ist eine der ältesten Städte in ganz Morrowind. Demnach ist die Stadt auch sehr geschichtsträchtig.

Frühe Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der 1Ä 2920 wurde Hlaalu Brindisi Dorom, damaliger Herzog von Gramfeste, durch Mehrunes Dagon getötet.

1Ä 2920, Sonnenuntergang, begann der Kampf zwischen Mehrunes Dagon, Sotha Sil und Almalexia. Die Stadt wurde vollkommen zerstört.

1Ä 2920, Abendstern, begann Almalexia gemeinsam mit der Bevölkerung die Stadt wiederaufzubauen.

Zu Beginn der wird der Stab des Chaos von General Symmachus in Gramfeste versteckt.

In der 3Ä 376 stiehlt Jagar Tharn den Stab des Chaos aus Alt-Gramfeste. Im selben Jahr wurde der spätere König von Morrowind und Stadthalter von Gramfeste, Hlaalu Helseth als Sohn von General Symmachus und Königin Mutter Barenziah geboren.

Spannungen zwischen dem König und Almalexia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegen Ende der dritten Ära herrschten Spannungen zwischen dem König und Almalexia. Es war ein Machtkampf zweier Parteien. Die Bevölkerung wurde durch Das gesprochene Wort, angestachelt. Geschrieben und vervielfältigt wurde das Werk von Trels Varis, Sendel Tedas, Veros Nerethi und Feranos Hlando in einer geheimen Schreibstube in der Halle der Handwerker. Sie beschuldigten König Hlaalu Helseth, dass dieser einen Giftmischer engagiert habe, der den Vorgänger des Königs, Hlaalu Athyn Lethan, vergiftet haben soll. Die politischen Gegner im Westen waren laut dem Flugblatt "Das gesprochene Wort" auf mysteriöse Weise gestorben. Dies kam Almalexia zugute.

Almalexia, die früher oft durch die Straßen ihrer Stadt ging, um Verwundete und Kranke zu heilen, hielt sich nur noch in der Hochkapelle mit ihren Händen auf.

König Hlaalu Helseth behauptete, dass es Almalexia nicht passe, dass er nicht wie Hlaalu Athyn Lethan ein gefügigerer König war.

Ankunft des Nerevarine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Ankunft des Nerevarine wurde die Lage noch verschlimmert. Sowohl König Hlaalu Helseth als auch Herrin Almalexia pflegten guten Kontakt zum Nerevarine. Die Ereignisse überschlugen sich.

Angeblich starben Almalexia und Sotha Sil während der letzten Ereignisse. Dies vermutet man, die Wahrheit weiß nur die Wiedergeburt von Indoril Nerevar.

Militär[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wird von Hoch-Ordinatoren, die vom Tempel kontrolliert werden, und Königlichen Wachen, die wiederum voll und ganz dem König unterstellt sind, gesichert. Zusätzlich schützen massive Mauern, Türme und Tore Gramfeste. Laut Aussagen des Tempels soll König Hlaalu Helseth die beiden altmerischen Ausbilder Armion und Yarnar damit beauftragt haben, eine Goblinarmee für ihn auszubilden, da es jedem König erlaubt ist, eine Armee zu unterhalten. Zwar wurden die beiden Ausbilder und eine große Anzahl Goblins in den Ruinen von Alt-Gramfeste und der Kanalisation aufgefunden und auf Befehl von Fedris Hler von Nerevar getötet, doch ob Helseth den Befehl dazu gab, diese auszubilden, bleibt unklar.

 
Vorlage Karte klein.png
Bezirke in Gramfeste

Brindisi-Dorom-Platz · Göttergriff · Großer Basar · Königlicher Palast · Tempelhof

Vorlage Karte klein.png
 
  • Namensnennung 2.5
  • Powered by MediaWiki