News mit dem Schlagwort „Creation Club“

Bethesda Creation Club für Skyrim und Fallout 4

Die Idee, Mods als kostenpflichtigen Content anzubieten kennen wir bereits aus 2015. Damals hatten sich Valve und Bethesda zusammengetan und Modder konnten ihre Kreationen kostenpflichtig über den Steam Workshop anbieten. Damals sorgte das ganze für eine ziemliche Furore, da die Modder gerade einmal 25% des Kaufpreises erhielten und Mods auf eigene Gefahr bezogen worden (der Support lag also nicht bei Bethesda oder Valve). Ganz zu Schweigen davon, dass für The Elder Scrolls seit langem eine sehr große Modding Szene existierte die ihre Mods kostenlos zur Verfügung gestellt haben. Gefiel einem die neue Waffe nicht, deinstallierte man einfach die Mod. Die ganze Kontroverse führte dazu, dass das Projekt nicht besonders lange existierte und Mods danach wie gehabt kostenlos runtergeladen werden konnten.

Und dann kam die E3 2017 und die Vorstellung des Creation Clubs.

Creation Club für die Skyrim Special Edition und Fallout 4 mit kostenpflichtigen Inhalten

Auf der E3 hat Bethesda eine neue Plattform für die Skyrim Special Edition und Fallout 4 angekündigt: Den Creation Club, der eine Sammlung von verschiedenen kostenpflichtigen neuen Inhalten für die Spiele auf der PlayStation 4, Xbox One und PC darstellt. Diese Inhalte werden von Bethesda Game Studios und unabhängigen Entwicklern erschaffen, wozu auch die Community gehört.

Theoretisch kann jeder Inhalte für den Creation Club erstellen, jedoch müssen die sogenannten Content-Schöpfer erst von Bethesda freigeschaltet werden. Auch dürfen bereits vorhandene Mods nicht aufgenommen werden, es müssen neue und vollständig selber entwickelte Inhalte sein.