Adventskalender

News

Neuigkeiten zu Elder Scrolls Online, Skyrim, Oblivion, Morrowind und den Vorgängern

Gamescom 2022: Nach zwei Jahren Pause endlich wieder vor Ort!

Nach zwei Jahren fand die Gamescom 2022 erstmals wieder vor Ort in Köln statt und wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, uns selbst ins Getümmel zu stürzen und die Messehallen zu erkunden.

 

Um es einmal vorweg zu nehmen, fangen wir mit dem Offensichtlichsten an. Zwei Jahre Pandemie und digitale Veranstaltungen sind auch an der Gamescom nicht spurlos vorübergegangen. Wer auch nur ein wenig die News der letzten Wochen verfolgt hat, wird sicherlich wissen, dass einige Publisher dieses Jahr nicht teilnehmen. Darunter sind Nintendo, Sony, Square Enix, aber auch viele weitere, deren Abwesenheit in den Hallen deutlich zu spüren ist. Wo sich 2019 noch ein Triple AAA Titel an den nächsten gereiht hat, sind sehr viele der kommenden Blockbuster komplett abwesend aus dem Publikumsbereich. Selbst einige der Titel, die in der Opening Night vorkamen, wie Hogwarts Legacy, sucht man leider vergebens.

Neues aus dem Tamriel-Almanach: Schattenschuppen, Südspitz und Haus Rilis!

Heute möchten wir euch gleich drei spannende Artikel aus dem Tamriel-Almanach vorstellen! Es geht dieses mal um die Schattenschuppen, um Südspitz sowie um das Haus Rilis.

Schattenschuppen

Die Schattenschuppen sind argonische Assassinen, die bereits kurz nach dem Schlüpfen für ihre mörderischen Lebensweg ausgebildet werden. Sie handeln zum Wohle ihres Volkes und sollen dem geheimnisumwitterten König von Argonien dienen. Wollt ihr mehr über diesen Brauch der Schattenschuppen erfahren? Dies könnt ihr im neuen Artikel!

Daggerfall Unity – GOG Cut erschienen


Gestern erschien auf gog.com der Daggerfall Unity – GOG Cut und ist dort nun zum freien Download verfügbar.

Bei The Elder Scrolls II: Daggerfall handelt es sich um den 1996 erschienenen zweiten der Elder Scrolls Reihe, welcher in vielerlei Hinsicht wichtige Grundlagen für die folgenden Titel der Reihe wie Morrowind, Oblivion und Skyrim sowie Elder Scrolls Online legte. Berühmt berüchtigt wurde das Spiel vor allem durch seine riesige Spielwelt mit einer Größe von knapp 480.000 km². Im Zuge des 15jährigen Jubiläums der TES-Reihe ist Daggerfall seit 2009 zusammen mit seinem Vorgänger Arena kostenlos verfügbar.

Größtes Manko der älteren TES-Teile, allen voran Daggerfall, war hierbei für viele Spieler die mittlerweile stark veraltete Grafik, die hakelige Steuerung, Bugs („Buggerfall“) und die – zumindest früher – komplizierte Installation. Das Projekt Daggerfall Unity hat sich dabei vor allem dem Grafikaspekt angenommen und das Spiel auf die Unity Engine portiert. Hinzu kamen zudem grafische und generelle Bugfixes, die die Spielbarkeit des Klassikers für neue Generationen von Spielern und Spielgeräten erheblich verbessern dürften. Der GOG Cut ist zudem laut Beschreibung auf der Downloadseite sehr installationsfreundlich: einfach herunterladen (+installieren) und loslegen. Daggerfall Unity ist außerdem ein noch immer laufendes Projekt, welches ständig weiter verbessert wird. Etwaige Bugs und Fehler könnten also trotzdem noch vorkommen, aber ohne diese wäre es ja schließlich kein richtiges Daggerfall.

Wer also bislang aufgrund der altbackenen Grafik oder der komplizierten Installation einen großen Bogen um diese Perle des RPG-Generes gemacht hat könnte es sich vielleicht mit dem Daggerfall Unity – GOG Cut noch einmal überlegen, dem zweiten Teil der TES-Reihe eine Chance zu geben.

Daggerfall Unity – GOG Cut auf gog.com

Screenshotwettbewerb 2022 – Die Gewinner

Der Screenshotwettbewerb 2022 ist vorbei und die Siegerbilder stehen fest. Doch zunächst möchten wir uns im Namen des Teams herzlich bei allen Teilnehmern und Abstimmenden für ihre Arbeit bedanken!

Insgesamt gab es dieses Jahr 58 eingereichte Bilder, die sich auf die folgenden Kategorien aufteilen:

  • Natur
  • Architektur
  • Tradition und Feierlichkeiten
  • Stadtluft

Hier sind die Siegerbilder der einzelnen Spiele und Kategorien:

Screenshotwettbewerb 2022 – Abstimmungen eröffnet

Nach einem Monat ist es soweit: Die Teilnehmer haben ihre Bilder hochgeladen und ihr könnt sie in der Galerie bewerten!

In den Spielen Elder Scrolls Online, Skyrim, Oblivion und Morrowind gab es insgesamt 58 teilnehmende Bilder. Diese verteilen sich auf die vier Kategorien:

  • Natur
  • Architektur
  • Tradition und Feierlichkeiten
  • Stadtluft

Für die Abstimmungen habt ihr Zeit bis zum 1. Mai. Denkt daran, diesmal gibt es keine Jury, dass heißt, eure Wertungen alleine bestimmen den Ausgang des Wettbewerbs.

Screenshotwettbewerb 2022 – Ankündigung

Wie eigentlich üblich für den Beginn des Jahres öffnen wir heute die Türen für unseren Screenshotwettbewerb, in dem wir die schönsten Bilder aus Tamriel suchen.

Der Wettbewerb findet für die vier Spiele ESO, Skyrim, Oblivion und Morrowind statt. Es gibt insgesamt vier Kategorien, in denen ihr Screenshots einreichen könnt. Jedes Mitglied kann an beliebig vielen Kategorien für beliebig viele der vier Spiele teilnehmen. Ihr könnt also theoretisch mit einem oder mit 16 Bildern (oder allem dazwischen) teilnehmen.

Kategorien

Die Kategorien sind dieses Jahr:

  1. Natur
  2. Architektur
  3. Tradition und Feierlichkeiten
  4. Stadtluft (Spezialkategorie mit einem etwas engeren und ungewöhnlicheren Thema, lasst euch etwas Passendes dazu einfallen.)
Alle Bilder müssen natürlich mit den Forenregeln konform sein. Für die Bildgröße gilt dabei eine Ausnahmeregelung. Die genaue Ausnahmeregelung findet ihr weiter unten unter dem Punkt „Teilnahme“.
Diese Bilder werden nach Ende der Einsendefrist zunächst auf Zulassung geprüft. Nachdem es bei früheren Wettbewerben in dieser Hinsicht einige Probleme gab (Nacktmods, Darstellung von Sexszenen und sexueller Gewalt, offensichtliche Nachbearbeitung von Bildern, …), wurde diese Überprüfungsphase eingebaut. Danach werden die Bilder in eine öffentliche Abstimmung bewertet. Dazu werden wir für jede Kategorie eine Galerie verwenden.

ESO – Jahresstory „Vermächtnis der Bretonen“ angekündigt

Beim gestrigen Global Reveal Event (ab 0:46 auf Twitch) von Elder Scrolls Online gab es eine ganze Menge zu sehen. Neben der Ankündigung der diesjährigen Jahresstory, den neuen Features für das neue Kapitel, zwei neuen Dungeons gab es zum Schluss noch die Überraschung mit der Ankündigung eines neuen Table Top Spiels, aber das ist Thema für einen anderen Beitrag 😉

Kommen wir also zum eigentlichen Thema: Elder Scrolls Online und der neuen Jahrestory!

Die Jahresstory „Vermächtnis der Bretonen“

Wie inzwischen üblich wird die Jahresstory aus einem Dungeon-DLC im Frühjahr, dem eigentlichen Kapitel im Juni, einem weiteren Dungeon-DLC in Q3 und dem abschließenden Story-DLC in Q4 bestehen.

Wie der Name vermuten lässt, dreht sich diesmal alles um die Bretonen. Und damit sind wir hier im „klassischen“ High Fantasy Mittelalter-Setting, mit Rittern, Burgen und Plattenrüstungen. Im Gegensatz zu den letzten Jahresstoryies wird es diesmal nicht um eine daedrische Invasion gehen. Wie es Matt Firor ausdrückte, möchte ESO zurück zu seinen Wurzeln, und eine Geschichte von politischen Intrigen erzählen.

Die Jahresstory wird hauptsächlich im Archipel „Die Systres“ spielen, dessen größte Insel „Hochinsel“ heißt. Dieses Archipel wurde bisher noch nie besucht und tauchte (ohne Namen der Insel) bisher nur auf einer Karte in The Elder Scrolls Adventures: Redguard auf.Das Archipel liegt im Eltherischen Ozean nordwestlich von Sommersend und südwestlich von Hammerfell. Im Laufe der Jahresstory soll man alle Inseln des Archipels besuchen können. Die Systres sind hauptsächlich von Bretonen bewohnt und werden als ein tropisches Archipel mit Urwald, weißen Klippen und voller mächtiger Burgen beschrieben. Durch ihre abgelegene Lage sind sie bisher kaum vom Krieg der Drei Banner betroffen und sind ein Erholungsort für die Reichen von Tamriel, die den Kriegswirren entkommen wollen.

Elder Scrolls Table Top Spiel „Betrayal of the Second Era“ angekündigt

The Elder Scrolls – Betrayal of the Second Era

Neben der eigentlichen Enthüllung der neuen Jahresstory für Elder Scrolls Online gab es beim gestrigen Global Reveal noch eine Überraschung. Wer fast zweieinhalb Stunden drangeblieben ist, konnte noch die Ankündigung des nächsten Elder Scrolls Ablegers erleben.

Diesmal geht es ohne Computer und mal ganz klassisch in den Bereich der „Table Top“ Spiele. Zu sehen ist die Ankündigung hier ESO 2022 Global Reveal (ab 2:23 Stunden) oder alternativ einfach hier auf Youtube:

Dieses Spiel von Chip Theory Games wird parallel zur Handlung von ESO spielen. Es wird eine eigenständige Handlung sein, bei der es auch um Molag Bals Versuch geht Kalthafen und Nirn zu verschmelzen. Das Spiel ist ein kooperatives Spiel für ein bis vier Spieler, die während des Spiels ganz Tamriel und Kalthafen besuchen können.

Das Spiel soll im Herbst 2022 erscheinen. Wir werden euch auf dem Laufenden halten!

 

Einen Guten Rutsch und ein frohes, neues Jahr 2022!

Das Jahr 2022 steht vor der Tür und wir hoffen, ihr habt alle einen guten Rutsch und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

Doch zunächst wollen wir das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren lassen. Im Elder-Scrolls-Portal hatten wir ein recht ereignisreiches Jahr. Mit dem Screenshotwettbewerb und den Tamriel-Wahlen gab es einige Möglichkeiten sich aktiv am Forenleben teilzunehmen.

Auch an der TES-Front hatten wir eine ganze Reihe von Neuigkeiten. Doch lasst uns einen Blick zurück werfen: