News zu Legends

Newsmeldung und interessante Artikel rund um The Elder Scrolls: Legends.

Legends – Meine Reise über die Schauderinseln

Wie im letzten Beitrag angekündigt, werde ich euch ein wenig über meine Erfahrungen mit Inseln des Wahnsinns, der neuen Story-Erweiterung zu The Elder Scrolls: Legends berichten. Heute geht es um die Storymissionen auf normaler Schwierigkeit. Achtung: Der Artikel enthält massive Spoiler sowohl zur Geschichte als auch zu den Spielmechaniken! (Ich werde aber bevor ich zur überraschenden Wende der Geschichte komme, noch eine weitere Spoilerwarnung setzen.)

Anmerkung: Zenimax Deutschland hat dem Elder Scrolls Portal drei Rezensenten-Codes zur Verfügung gestellt, die die Premium-Versionen aller Karten enthielten. Ich verwende für meine Artikel einen dieser Codes.

Episode 1: Die Schauderinseln

Ihr übernehmt für die Erweiterung die Kontrolle über Talym Rend, einem ehemaligen Meisterspion des Kaiserreichs, der aufbricht um eine Heilung für seinen wahnsinnig gewordenen Sohn zu finden. Nachdem alle normalen Wege scheitern, betritt er die Schauderinseln über das Portal in der Niben-Bucht um Hilfe von Sheogorath zu ersuchen. An dieser Stelle beginnt die Erweiterung.

Inseln des Wahnsinns erscheint für TES: Legends!

Am 24. Januar ist es endlich soweit und die neueste Erweiterung für The Elder Scrolls: Legends erscheint: Inseln des Wahnsinns.

Mit den Inseln des Wahnsinns kommt die bisher größte Erweiterung für PC, iOS und Android, in der es um einen verzweifelten Vater geht, der sich dem Wahnsinn stellt, um seinen Sohn zu retten. Erste Einblicke gibt es in dem heute erschienenen Trailer:

Neben einer neuen Geschichte kommen viele Neuerungen auf die Spieler zu.

Legends wird umgekrempelt und erhält neues Story-Addon

Das Warten hat ein Ende, denn am 25. September soll die große Umstrukturierung von The Elder Scrolls: Legends durch das neue Entwicklerstudio Sparkypants abgeschlossen sein.

Euch erwarten spannende Neuigkeiten – Ein grandioser Look, Optimierungen für mobile Systeme und Turniere. Nach der Veröffentlichung folgt dem Redesign die neuste Erweiterung – Isle of Madness (dt. Inseln des Wahnsinns). Die Twitch Drops werden im Zuge der Änderungen kurz ausgesetzt werden.

QuakeCon mit Twitch-Drops und Spielevent

Bald ist es wieder soweit, dann startet wieder die alljährlich Gamescom in Köln. Bevor es jedoch losgeht, startet zuvor die QuakeCon in Texas und hierbei veranstaltet Bethesda einen Twitch-Stream bei diesem ihr euch reichlich Items sichern könnt.

Nachdem die  Drops während der E3-Veranstaltung bei der Community sehr gut ankamen, hat sich Bethesda erneut dazu entschlossenen verschiedene „Drops“ anzubieten.

Bethesda E3 – The Elder Scrolls VI, Blades und viel Koop

Es ist wieder soweit, die Pressekonferenzen zur E3 finden statt und bieten allerlei Neuigkeiten rund um Neuerscheinungen von Spielen. Für uns sind natürlich die Neuigkeiten von Bethesda zu The Elder Scrolls am Interessantesten. Darunter ein neuer Teil namens TES: Blades für das Smartphone, Infos zu Legends, neue DLCs für ESO und das wichtigste: Die Ankündigung zu TES VI:

The Elder Scrolls VI

Auf diesem Moment haben viele Spieler gewartet! Todd Howard endlich wieder live zu sehen. Halt! Das war eine andere Szene. Zwischen den einzelnen Presäntationen baute er immer wieder einige kleine Bemerkungen zum Nachfolger von Skyrim ein. Dann gegen Ende der Veranstaltung, war es endlich zu weit.

Viel erzählt wurde jedoch nicht und bei einem kurzen Teaser blieb es auch. Das Video zeigt lediglich eine Hügel- bzw. Berglandschaft. Einige Fans spekulieren, ob es sich um die Region Hochfels handeln könnte? Ein genauer Untertitel fehlt noch, ebenso gab es bislang kein Datum. Wir können daher nur spekulieren, wann der sechste Teil erscheinen wird. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

The Elder Scrolls: Legends – Redesign und Bethesda Twitch-Stream

Wie einige Fans vielleicht mitbekommen haben, arbeitet das Entwicklerstudio „Dire Wolf Digital“ nicht mehr an The Elder Scrolls: Legends. Stattdessen arbeitet nun Bethesda mit dem Studio „Sparkypants“ zusammen.

Anders als Dire Wolf Digital, welche schon etliche Erfahrungen und entsprechende Spiele herausgebracht haben, besitzt Sparkypants noch keine Erfahrung in diesem Genre. Das kleine Entwickerstudio hat sich vorwiegend der Echtzeitstrategie nit dem Spiel „Dropzone“ verschrieben. Das Studio besitzt auch eine eigene Engine.

Momentan wird die gesamte UI komplett überholt, außerdem wird es im Zuge der großen Veränderung einen neuen Client geben. Der Client soll den Entwicklern die Möglichkeit geben neue Features bereitzustellen, Bugs zu fixen und Karten schneller anzupassen.

TES Legends – Neue Erweiterung „Die Häuser von Morrowind“

Mit einer Woche Verspätung ist am Freitag die neue Erweiterung für The Elder Scrolls: Legends erschienen. „Die Häuser von Morrowind“ bringen uns 149 neue Karten, 10 neue Kartenrücken, Dreifarbendecks und Rätsel als neuen Solo-Spieler-Modus.

Die Häuser von Morrowind

Die Erweiterung fügt die drei „echten“ Häuser Hlaalu, Redoran und Telvanni ein. Dazu kommen noch der Tribunalstempel und Dagoth Urs Sechtes Haus als weitere Fraktionen. Jedem dieser Häuser ist eine spezielle Fähigkeit/Schlüsselwort zugeordnet und gleich drei Attribute. Letzteres hat auch einen Grund.

TES Legends – Neue Erweiterung Houses of Morrowind am 29. März

Am 29. März ist es soweit und die zweite „große“ Erweiterung von The Elder Scrolls: Legends steht an. Nach Heroes of Skyrim verschlägt es uns diesmal thematisch in das Morrowind aus The Elder Scrolls III. Mit den Houses of Morrowind geht es auf die Insel Vvardenfell und mitten hinein in den Kampf gegen Dagoth Ur und die Rivalität zwischen den Häusern.

Neue Karten

Die Erweiterung wird 149 neue Karten bringen. Natürlich bringen diese Karten auch neue Fähigkeiten und Schlüsselwörter, aber die Erweiterung verändert das Spiel auf weit tiefgreifenderer Ebene. So wird zum Beispiel die maximale Deckgröße von 70 auf 100 Karten angehoben. Was das bringen soll, wo doch bereits fast niemand mit etwas anderen als 50 Karten-Decks spielt?

Sammlung des Vergessenen Helden für Elder Scrolls: Legends

In letzter Zeit ist es ja trotz der neuen Erweiterung „Rückkehr in die Stadt der Uhrwerke“ ein wenig still um The Elder Scrolls: Legends geworden. Heute gibt es deswegen nun gleich drei Neuigkeiten: Die Sammlung des Vergessenen Helden, alternative Artworks für die Kartenrücken und eine neue Karte des Monats.

Sammlung des Vergessenen Helden

Die Sammlung des Vergessenen Helden ist eine neue Mini-Erweiterung mit 12 Karten, die am Donnerstag, den 1. Februar, erscheinen wird. Ähnlich wie schon die Tollhauskollektion vor 13 Monaten sind in dieser Sammlung einige Karten mit ungewohnten und besonderen Effekten enthalten. Die Sammlung wird 9,99 EUR oder 1500 Gold kosten und dem Spieler drei einzigartige, legendäre Karten, sowie jeweils drei Kopien von drei epischen und sechs seltenen Karten bescheren.