Benutzer:Ddr.Peryite/In Bearbeitung: Unterschied zwischen den Versionen

Werbung (Nur für Gäste)
K
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 356: Zeile 356:
  
 
=Ahnherren=
 
=Ahnherren=
um 2Ä 580 im Norden Hammerfalls als Händler, die fremde Einflüsse akzeptieren<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
um 2Ä 580 im Norden Hammerfalls als Händler, die fremde Einflüsse akzeptieren<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
Götter: Akatosh, Tava, Julianos, Dibella, Tu'whacca, Zeht, Morwha, Stendarr<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
Götter: Akatosh, Tava, Julianos, Dibella, Tu'whacca, Zeht, Morwha, Stendarr<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
{{ESO|Die Na-Totambu von Yokuda}}
 
{{ESO|Die Na-Totambu von Yokuda}}
Zeile 365: Zeile 365:
  
 
=Ahnenkunft=
 
=Ahnenkunft=
um 2Ä 578 vom Wurmkult Krypten besetzt; Uwafa bringt Flaccus Terentius her, verpasst Mal des Schwarzen Wurms und will ihn opfern; Ash'abah stürmen aber Krypten, töten Kultisten, Uwafa entkommt<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
um 2Ä 578 vom Wurmkult Krypten besetzt; Uwafa bringt Flaccus Terentius her, verpasst Mal des Schwarzen Wurms und will ihn opfern; Ash'abah stürmen aber Krypten, töten Kultisten, Uwafa entkommt<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  
Zeile 528: Zeile 528:
  
 
Altmer ganz Tamriels fühlte stolz für Valastes Rolle beiu Rückholung Augveas; spendeten Bücher an Bibliothek Augveas<ref>Dialog mit ''{{ESO|Murarel}}''</ref>
 
Altmer ganz Tamriels fühlte stolz für Valastes Rolle beiu Rückholung Augveas; spendeten Bücher an Bibliothek Augveas<ref>Dialog mit ''{{ESO|Murarel}}''</ref>
 +
 +
==Gesellschaft==
 +
Hochadel teilt Terretorien; mittlerer Adel sudieren als Lehrer und Priester die alten Texte; Handwerker wie Künstler, Farmbesitzer, Händler, Soldaten; dann die Arbeiter: Bauern, Tagelöhner, Ausländer, Goblin-Sklaven; dann kam Exodus<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  
Zeile 653: Zeile 656:
  
 
=Ansei=
 
=Ansei=
erstmals in yokudanischer Bürgerkrieg; learned Song of the Blade; Randic Thorn befahl nur Schwertsinger solche Waffen tragen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
erstmals in yokudanischer Bürgerkrieg; learned Song of the Blade; Randic Thorn befahl nur Schwertsinger solche Waffen tragen<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
starke verehrung Kriegsgötter lässt sie Schwerter aus Licht formen, "Sheshai", kann man nicht entwaffnen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
starke verehrung Kriegsgötter lässt sie Schwerter aus Licht formen, "Sheshai", kann man nicht entwaffnen<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
letzte Ansei etablieren Lekis Klinge als Trainingstempel, um Schwertlektionen an spätere Generationen zu tragen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammferfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
 
letzte Ansei etablieren Lekis Klinge als Trainingstempel, um Schwertlektionen an spätere Generationen zu tragen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammferfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
Zeile 900: Zeile 903:
 
retteten Flaccus aus den Fängen von Uwafa in Krypten in Ahnenkunft in der Alik'r; Uwafa konnte entkommen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammferfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
 
retteten Flaccus aus den Fängen von Uwafa in Krypten in Ahnenkunft in der Alik'r; Uwafa konnte entkommen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammferfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
  
reisen nahe Bergama zu Mausoleum und vollführen Reinigunsritus: Krieger besiegt Wraith; Flaccus kurz Bergama dann Tu'whaccas Thron<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
reisen nahe Bergama zu Mausoleum und vollführen Reinigunsritus: Krieger besiegt Wraith; Flaccus kurz Bergama dann Tu'whaccas Thron<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
sind zu 36h Ritus der königlichen Ruhe verpflichtet; als Tu'whaccas Thron, doch Flaccus Terentius stört Ruhe von Ra Bosheks Krypta, Boshek erwacht und läuft gen Lekis Klinge, Abah verfolgen ihn<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammferfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
 
sind zu 36h Ritus der königlichen Ruhe verpflichtet; als Tu'whaccas Thron, doch Flaccus Terentius stört Ruhe von Ra Bosheks Krypta, Boshek erwacht und läuft gen Lekis Klinge, Abah verfolgen ihn<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammferfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
Zeile 907: Zeile 910:
  
  
Reinigungsritus vor dem Bannen von Ahnen-Geistern: sitzen singend im Kreis, Krieger wird mit Ölen gewaschen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
Reinigungsritus vor dem Bannen von Ahnen-Geistern: sitzen singend im Kreis, Krieger wird mit Ölen gewaschen<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  
Zeile 972: Zeile 975:
  
 
=Atronach=
 
=Atronach=
 +
Klan Direnni nutzte sie als Beschwützer, Diener, Vertraute<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
 
==Flammenatronach==
 
==Flammenatronach==
 
Korons Unabweisbare Beschwörung<ref>''{{ESO|Daedra-Akte: Kaltflammenatronach}}''</ref>
 
Korons Unabweisbare Beschwörung<ref>''{{ESO|Daedra-Akte: Kaltflammenatronach}}''</ref>
Zeile 1.011: Zeile 1.016:
 
{{unfertiger Artikel|Wegesruh}}
 
{{unfertiger Artikel|Wegesruh}}
 
Sibylle von Camlorn<ref>{{ESO|Aus dem Archiv der Gelehrten#Wie man in Tamriel den Hof macht|Aus dem Archiv der Gelehrten, ''Wie man in Tamriel den Hof macht''}}</ref>
 
Sibylle von Camlorn<ref>{{ESO|Aus dem Archiv der Gelehrten#Wie man in Tamriel den Hof macht|Aus dem Archiv der Gelehrten, ''Wie man in Tamriel den Hof macht''}}</ref>
 +
 +
 +
 +
=Auridon=
 +
{{Unfertiger Artikel|Details (TES O) fehlen; {{ESO|Ode an Auridon}}}}
 +
{{Spielweiche|Online = Auridon}}
 +
[[Datei:ESO Interaktiven Karte von Auridon - Auridon.png|thumb|Zeichnung einer Landschaft von Auridon]]
 +
'''Auridon''' ist eine zum [[Sommersend]]archipel gehörende Insel. Sie ist nach der Hauptinsel Sommersend die zweitgrößte Insel des Archipels und - nach [[Vvardenfell]] und Sommersend - die drittgrößte Insel [[Tamriel]]s.
 +
 +
Die Insel zeichnet sich durch hohe Felsklippen und exotische Wälder aus.<ref>{{ESO|Interaktive Karte von Tamriel - Aldmeri-Dominion#Auridon|''Interaktive Karte von Tamriel'', Abschnitt ''Auridon''}}</ref>
 +
 +
 +
1 vo 16 Inseln der Sommersend-Inseln<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
 +
==Geografie==
 +
[[Datei:ESO Karte Auridon.jpg|thumb|Karte von Auridon aus dem Jahr [[2Ä 582]]]]
 +
===Allgemeines===
 +
 +
In der Mitte der Insel schlängeln sich Bergketten über die gesamte Insel. Diese sind jedoch nahezu komplett bewaldet und speisen teilweise Wasserfälle. Aufgrund des warmen und nahezu tropischen Klimas auf den [[Sommersend]]inseln, liegt auf diesen Bergen ganzjährig kein Schnee.{{Quellenangabe}} In den Tiefländern von Auridon sind ebenfalls tropische Wälder. Eine Vielzahl der Bäume tragen leuchtende pinke Blüten als Blätter und haben mangrovenähnliche Wurzeln. Diese Bäume scheinen nur hier auf den Sommersendinseln zu wachsen und die zahlreichen warmen Flüsse,Seen und das warme Klima, scheinen sie bestens gedeihen zu lassen.{{Quellenangabe}}
 +
 +
Auf Auridon findet man auch zahlreiche Ruinen der [[Altmer]], die teilweise bereits zerfallen sind und zur Anbetung der Ahnen genutzt wurden und teilweise noch genutzt werden. Auridon hat auch eine kleine Nebeninsel namens [[Errinorne]], auf der einst eine große Universität stand, die jedoch während einer Schlacht zerstört wurde. Heute ist von der alten Universität nur noch eine einzige Ruine übrig.
 +
 +
<gallery>
 +
Datei:SummersetMap.jpg|Die Inseln [[Summerset]] (links) und Auridon
 +
Datei:ESO Interaktiven Karte von Auridon.jpg|Karte Auridons aus der [[Zweite Ära|Zweiten Ära]]
 +
Datei:ESO Auridon.jpg|Typisches Landschaftsbild
 +
</gallery>
 +
 +
===Flora und Fauna===
 +
[[Datei:ESO Interaktiven Karte von Auridon - Gärten Auridons.png|thumb|Gärten von Auridon]]
 +
Besonders auf der Insel Auridon präsentiert sich der Perfektionismus und die Kunst der [[Altmer]].
 +
Auf Auridon lassen sich nämlich neben der atemberaubenden Archtitektur der Hochelfen, auch die einzigartigen Gärten der Hochelfen bestaunen.{{Quellenangabe}} In den Gärten werden Bäume und andere Gewächse zur Perfektion herangezogen. Dazu dient nicht zuletzt die große [[Magie]] der Hochelfen. Jeder einzelne Ast wird in eine perfekte Form gezwungen und so sollen sie oftmals Gänge bilden.
 +
Außenstehende haben berichtet, dass diese Gärten prächtig anzusehen sind aber diese Art der Botanik doch befremdlich wirkt.{{Quellenangabe}} Denn [[Pflanze]]n werden nach Jahren noch entfernt, wenn sie nicht die richtige Anzahl Blüten tragen und Bäume werden entfernt, wenn sie in ihren Früchten nicht die korrekte Anzahl an Samen tragen.{{Quellenangabe}}
 +
 +
===Orte===
 +
Bedeutende Städte auf Auridon:{{Quellenangabe}}
 +
 +
*[[Ersthalt]]
 +
*[[Himmelswacht]]
 +
*[[Vulkhel Wacht]]
 +
*[[Silsailen]]
 +
*[[Grünwasser]]
 +
*[[Nordfeuer]]
 +
*[[Mathiisen]]
 +
*[[Phaer]]
 +
*[[Morgenrot]]
 +
*[[Südfeuer]]
 +
*[[Trümmerhain]]
 +
 +
===Ruinen auf Auridon===
 +
 +
Wie auch in Cyrodiil und Valenwald, lassen sich auf Auridon einige Ayleidenruinen finden. Als die Ayleiden durch die wachsende Macht des alessianischen Reiches mehr und mehr gefährdet wurden, bot Auridon einigen von ihnen eine sichere Zuflucht. Jede der Ruinen ist sehr gut erhalten und besitzen teilweise auch große Außenbereiche. Mit aufgezählt sind auch sämtliche ayledidische Konstrukte auf der Insel.-
 +
 +
Folgende Ayleidruinen auf Auridon sind bekannt.
 +
 +
[[Tanzelwil]], [[Buraniim]], [[Die Ruinen von Errinorne]], [[Die Ruine von Himmelswacht]], [[Ezduin]], [[Quendulunn]], [[Bewan]], [[Wansalen]], [[Torinaan]] und das [[Kastell Rilis]] .
 +
 +
Neben den ayleidischen Ruinen, gibt es auch eine Daedraruine namens [[Mehrunes Tücke]]
 +
 +
==Geschichte==
 +
===Enstehung===
 +
 +
Auridon muss einst mit der Hauptinsel [[Sommersend]] verbunden gewesen sein. Das lässt sich an der Form Auridons und der Form der Ostküste Sommersends vermuten. Mehrere kleine Inseln zwischen den beiden großen Inseln liegen noch wie Trümmer im Meer.{{Quellenangabe}}
 +
 +
Warum Auridon von der Hauptinsel abbrach, kann nur vermutet werden. Vermutlich geschah das durch Plattentektonik oder vielleicht beabsichtigt durch Magie, da die [[Altmer]] die Insel Auridon als Puffer zwischen ihrer Hauptinsel Sommersend und dem Festlands [[Tamriel]] nutzen und Auridon ein wichtiger Handelsknoten für die Altmer ist. Aber das lässt sich nicht sicher sagen. Geht man von Ersterem aus, dann könnte sich die Insel Auridon weiter von der Hauptinsel Sommersend entfernen. Wahrscheinlicher wäre die Abspaltung von der Hauptinsel durch Plattentektonik.
 +
 +
Denn in allen bekannten Schriften über Auridon, wird Auridon schon während der Ankunft der Aldmer als eigenständige Insel dargestellt und war somit nicht mehr mit der Hauptinsel Alinor verbunden. Und es ist fraglich, ob außer den Altmer jemand die Macht besessen hätte, Auridon und Alinor zu trennen.
 +
 +
Für ein durch die Altmer verursachtes Auseinanderbrechen der Insel würde sprechen, dass die Altmer bereits einmal die Summersetinseln mit dem Festland Valenwalds verbunden haben, indem sie Festland aus dem Meer hoben. Dies zeigt jedoch nur, dass die Altmer dazu fähig wären. Das Auseinanderbrechen der Insel ist mit hoher Sicherheit natürlichen Ursprungs.  {{Quellenangabe}}
 +
 +
===Auridon während der Besiedlung durch die Aldmer===
 +
 +
Entgegen der Annahme, dass die Aldmer von Aldmeris als erstes die Hauptinsel [[Sommersend]] erreicht haben sollen, wird das Nordspitz Auridons für den Ort der ersten Ankunft gehalten. Dort wo heute die Hauptstadt [[Ersthalt]] liegt.
 +
 +
Der bekannteste der damaligen Aldmer war [[Torinaan]]. Laut der [[Balade von Ersthalt]], muss dieser ein unvorstellbar mächtiger Magier gewesen sein. Ebenso wie auf der Hauptinsel [[Sommersend]], lebten auf der Insel vor bzw. während der Besiedlung verschiedene Kreaturen. Darunter die [[Gheatus]], [[Welwa]] und [[Illyadi]]. Letzteres eine Art von [[Riese]]n, die besonders gefährlich war.
 +
 +
Diese Kreaturen waren den [[Aldmer]] feindlich gesonnen und diese mussten sich verteidigen. Es war der große [[Torinaan]], welcher all diese Monster im Alleingang zerstörte. Dieser soll sie mit unglaublicher Magie zerstört haben und soll in der Lage gewesen sein, die Macht der Sterne herbeizurufen.
 +
 +
Nach der Vernichtung der Kreaturen, blühte das Reich der Aldmer auf Auridon und wächst bis zum heutigen Tage. Obwohl es seit dem keine nennenswerten Konflikte oder Kriege auf Auridon gab, blicken viele Altmer noch heute mit Schrecken auf das Jahr [[1Ä 1301]] zurück, wo die Stadt [[Himmelswacht]] vom [[Königreich Thras]], bzw. genauer den [[Krecken]] geplündert wurde. Dieses Ereignis stellt quasi den schlimmsten Vorfall dar, der sich auf den Inseln ereignete.{{Quellenangabe}}
 +
 +
 +
 +
direkt von Aldmeris aus besiedelt; diente als idyllische Eklave für Immigranten aus Alt Ehlnofey für Jahrtausende; was nicht unterworfen wurde, wurde ausgelöscht: vieläugige Waldriesen Ilyadi, Gheatus+Welwa<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
 +
Farmer; begrenzte Hierarchie; verehrten Ahnen als Nachfahren der Göttlichen<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
 +
 +
===Die Schlacht um Errinorne===
 +
 +
Irgendwann während der [[Zweite Ära|zweiten Ära]], fand ein großer Angriff der ominösen [[Schnöten]] auf [[Errinorne]] bzw. auf [[Himmelswacht]] als Hauptziel statt. Was genau die Schnöten sind, ist nicht eindeutig klärbar. Sie gehören zum [[Königreich Thras]] und könnten somit ein Teil der [[Krecken]] sein.
 +
 +
Aus unerfindlichen Gründen, kamen später Truppen [[Himmelsrand]]s per Seeweg an der Küste von [[Himmelswacht]] an. Sie fanden die kämpfenden [[Altmer]] und [[Schnöten]] vor und wurden von dem Ansturm der Schnöten völlig überrascht. Nur durch den Rückzug in die damalige Burg [[Flusswasser]], welche direkt neben Himmelswacht liegt und damals noch eine atembenberaubende Verteidigungsanlage war, konnten die Truppen Himmelsrands überhaupt stand halten. In der Burg fanden sie einige magische Konstrukte, die sie gegen die Schnöten einsetzten.
 +
 +
Trotz des Kampfes von [[Himmelsrand]] und der [[Altmer]] gegen die [[Schnöten]] konnten diese die Insel [[Errinorne]] noch einige Jahrzente für sich beanspruchen und stellten weiterhin eine Bedrohung für Himmelswacht dar. Erst als sich beide Fraktionen kurzzeitig verbündeten, war ein Rückschlagen der Schnöten möglich.
 +
 +
Wie auch immer. Durch einen Selbstmordattentat eines schnötischen Kriegsmagiers, wurde die [[Burg Flutwasser]] praktisch komplett zerstört und stürzte ins Meer. Dennoch konnten letzten Endes die [[Altmer]] das lokale Gefecht für sich bestimmen und schlugen die Schnöten und Himmelsrand zurück. Die Insel [[Errinorne]] war aber zu sehr zerstört und wurde aufgegeben.
 +
 +
Die [[Burg Flutwasser]] ist heute nur noch eine Ruine und in ihr befindet sich lediglich ein letztes, bekanntes Relikt aus vergangener Zeit. Die Insel [[Errinorne]] wurde während der [[Zweite Ära|zweiten Ära]], während des [[Zeitalter der Helden|Zeitalters der Helden]] von dem Schleiererbe als Stützpunkt gehalten. Welche jedoch später auch von der Insel vertrieben wurden. Über den gegenwärtigen Zustand der Insel ist nichts bekannt.{{Quellenangabe}}
 +
 +
===Auridon während des Zeitalters der Helden===
 +
 +
Wie auch jeder andere Ort [[Tamriel]]s, blieb Auridon von [[Molag-Bal]]s Einfluss nicht verschont.
 +
 +
Auridon war von allen Provinzen Tamriels die Provinz, die vom Krieg an sich am wenigsten mitbekam. Was nicht zuletzt an ihrer günstigen Lage liegt. Jedoch herrschte in Auridon zu der Zeit viel Misstrauen. Die Herrschaft von [[Königin Ayrenn Arana Altmeri]], wurde von einigen Altmer sehr kritisch betrachtet und das [[Aldmeri-Dominion]] und somit die Anwesenheit der [[Bosmer]] und [[Khajiit]] als Schande für alle reinen [[Altmer]] angesehen.
 +
 +
So gab es Attentate auf die Königin und ihre Regentschaft. Diesen internen Konflikten war es zu verdanken, dass Molag-Bal seine Dolmen auf Auridon errichten lassen konnte. Der Daedrakult begann zu dieser Zeit auf Auridon zu keimen.
 +
 +
Das [[Schleiererbe]], welches gegen das [[Aldmeri-Dominion]] war, waren Anhänger von [[Mehrunes Dagon]] und wollten in seinem Namen Zerstörung und Revolution herbeiführen. So brandschatzten sie einige kleiner Orte auf Auridon und besudelten selbst die heilige Hauptstadt [[Ersthalt]], indem sie es Dagon ermöglichten, [[Obliviontor]]e in ihr zu eröffnen. Durch die Situation Ersthalts, war [[Himmelswacht]] derzeit de facto als Hauptstadt anzusehen.
 +
 +
Auch wenn die wichtigsten Anführer des [[Schleiererbe]]s vernichtet wurden, existierte es noch eine Weile weiter und verschmolz teilweise mit dem [[Wurmkult]].
 +
 +
Die einzigen Auswirkungen des Krieges, die auf Auridon direkt zu spüren waren, war die Belagerung der Hafenstadt [[Nordfeuer]] durch eine Flotte des [[Dolchsturz -Bündniss]]es.
 +
Durch Sabotage und gezielte Schläge, gelang es der Seemarine aber bald, das Bündnis aus der Stadt zu vertreiben.
 +
 +
Neben den Brandschatzungen des [[Schleiererbe]]s, wurde die Stadt [[Grünwasser]] womöglich am härtesten getroffen. Denn die wurde von einer Flotte der [[Maormer]] angegriffen und stark beschädigt. Erst nach einem blutigen Kampf und der Nutzung der magischen Abwehrmechanismen der Stadt, gelang es, die Flotte der Maormer vollständig zu zerstören.
 +
 +
Als Letztes wären die Ereignisse um das [[Kastell Rilis]] zu erwähnen. Hier manifestierte sich eine weitere Ausgeburt des [[Reich des Vergessens|Reichs des Vergessens]]. In den einst heiligen Verbannungszellen, stieg der [[Sippenhochfürst Rilis]] auf. Mit einer Armee der [[Daedra]] bereitete er sich darauf vor, aus seinem einstigen Gefängnis aus zu brechen. Nur unerschrockenen Abenteurern ist es zu verdanken, dass dies vereitelt werden konnte.{{Quellenangabe}}
 +
 +
==Literaturverzeichnis==
 +
*[[Quelle:Alles über Auridon, Kapitel I|Alles über Auridon, Kapitel I]], [[Quelle:Alles über Auridon, Kapitel II|II]], [[Quelle:Alles über Auridon, Kapitel III|III]], [[Quelle:Alles über Auridon, Kapitel IV|IV]], [[Quelle:Alles über Auridon, Kapitel V|V]], [[Quelle:Alles über Auridon, Kapitel VII|VII]], [[Quelle:Alles über Auridon, Kapitel XII|XII]] von [[Fenlil der Reisende|Fenlil dem Reisenden]]
 +
 +
[[:Kategorie: Inseln]][[:Kategorie: Sommersend]]
 +
 +
  
  
Zeile 1.324: Zeile 1.453:
 
=Bergama=
 
=Bergama=
 
* [[Signalfeuersprung]] zu Ehren einer Stadtretterin<ref>Dialog mit ''{{ESO|Breda}}''</ref> Große Krankheit, [[Eingeschworene Klingen]], [[Zoreh]] als einzige auf Posten als [[Emeesh Giftzunge]]
 
* [[Signalfeuersprung]] zu Ehren einer Stadtretterin<ref>Dialog mit ''{{ESO|Breda}}''</ref> Große Krankheit, [[Eingeschworene Klingen]], [[Zoreh]] als einzige auf Posten als [[Emeesh Giftzunge]]
 +
  
  
Zeile 1.335: Zeile 1.465:
 
=Beschwörung=
 
=Beschwörung=
 
Beschwörung Shalidors: Einstimmungszauber
 
Beschwörung Shalidors: Einstimmungszauber
Ritualkugeln um MAgicka zu bündeln, Lebensenergie auf sie einstimmen und rufung Shalidor; Geist von ihm mit ritualenden verbinden<ref>Dialog mit ''{{ESO|Valaste}}''</ref>
+
Ritualkugeln um Magicka zu bündeln, Lebensenergie auf sie einstimmen und rufung Shalidor; Geist von ihm mit ritualenden verbinden<ref>Dialog mit ''{{ESO|Valaste}}''</ref>
 
dann jederzeit mit sprehcen und führen<ref>Dialog mit ''{{ESO|Valaste}}''</ref>
 
dann jederzeit mit sprehcen und führen<ref>Dialog mit ''{{ESO|Valaste}}''</ref>
 
auf Kugeln einstimmen<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Lange verlorenes Wissen}}''</ref>
 
auf Kugeln einstimmen<ref>Teil der Quest ''{{ESO|Lange verlorenes Wissen}}''</ref>
Zeile 1.341: Zeile 1.471:
 
{{ESO|Die Ursprünge der Beschwörung}}
 
{{ESO|Die Ursprünge der Beschwörung}}
  
 +
Kaiserliche brachten die Beschwörung weiter voran, als alle anderen, erstmals öffneten jedoch Elfen kontrollierte Portale ins Vergessen<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 +
Corvus und Calani Direnni legten Grundlagen der Beschwörung; ihre Bindings Chants  noch immer bei Beschwörung niederer Daedra genutzt<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 +
späte 1. Ära erstmals Versuch der Direnni große Daedra zu binden; geschickte Beschwörer überaus erfolgreich, doch schwache scheiterten, sodass Tor ins Vergessen nie wieder ganz geschlossen werden kann<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
 +
nach katastrophalen Konfrontationen wurde Kontakt in Cyrodil mit großen daedra verboten<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  
Zeile 1.507: Zeile 1.642:
 
fromm, kriegerisch, zänkisch, feudaler kleinlicher Nationalismus; arme Bauern, Mittelstand Händler und Handwerker, Adelige; unabhängig davon Orden und magische Elite<ref name = "HighRock">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/High_Rock ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''High Rock''] (→ Platzhalter)</ref>
 
fromm, kriegerisch, zänkisch, feudaler kleinlicher Nationalismus; arme Bauern, Mittelstand Händler und Handwerker, Adelige; unabhängig davon Orden und magische Elite<ref name = "HighRock">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/High_Rock ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''High Rock''] (→ Platzhalter)</ref>
  
in erste Ära Außenposten an der Küste Hammerfalls, dann aber von Ro'Wada vertrieben; 00 Jahre später erste Kontakte gegen Orsinium<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
in erste Ära Außenposten an der Küste Hammerfalls, dann aber von Ro'Wada vertrieben; 00 Jahre später erste Kontakte gegen Orsinium<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
im ersten Reich zu Acht konvertiert; doch niedere Götter bleiben<ref name = "HighRock">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/High_Rock ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''High Rock''] (→ Platzhalter)</ref>
 
im ersten Reich zu Acht konvertiert; doch niedere Götter bleiben<ref name = "HighRock">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/High_Rock ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''High Rock''] (→ Platzhalter)</ref>
Zeile 1.602: Zeile 1.737:
 
{{ESO|Die Ursprünge der Beschwörung}}
 
{{ESO|Die Ursprünge der Beschwörung}}
  
 +
Corvus und Calani Direnni legten Grundlagen der Beschwörung; ihre Bindings Chants  noch immer bei Beschwörung niederer Daedra genutzt<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  
Zeile 1.779: Zeile 1.915:
 
=Corvus Direnni=
 
=Corvus Direnni=
 
{{unfertiger Artikel| The Library of Dusk: Rare Books, The Origins of Conjuration, Once — Beredalmo the Signifier,A Life of Strife and Struggle — King Laloriaran Dynar, Wayshrines of Tamriel — Beredalmo the Signifier}}
 
{{unfertiger Artikel| The Library of Dusk: Rare Books, The Origins of Conjuration, Once — Beredalmo the Signifier,A Life of Strife and Struggle — King Laloriaran Dynar, Wayshrines of Tamriel — Beredalmo the Signifier}}
 +
 +
Corvus und Calani Direnni legten Grundlagen der Beschwörung; ihre Bindings Chants  noch immer bei Beschwörung niederer Daedra genutzt<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
{{ESO|Grundlagen der Beschwörung}}
 
{{ESO|Grundlagen der Beschwörung}}
Zeile 1.803: Zeile 1.941:
  
 
zu beginn koexistierten Mensch und Mer<ref name = "Skyrim">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Skyrim ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Skyrim''] (→ Platzhalter)</ref>
 
zu beginn koexistierten Mensch und Mer<ref name = "Skyrim">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Skyrim ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Skyrim''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
 +
nach katastrophalen Konfrontationen (späte erste Ära) wurde Kontakt in Cyrodil mit großen daedra verboten<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
  
 
<gallery>
 
<gallery>
Zeile 1.814: Zeile 1.955:
 
=Daedra=
 
=Daedra=
 
{{ESO|Die Geister von Himmelsrand}}
 
{{ESO|Die Geister von Himmelsrand}}
 +
 +
späte 1. Ära erstmals Versuch große Daedra zu binden; geschickte Beschwörer überaus erfolgreich, doch schwache scheiterten, sodass Tor ins Vergessen nie wieder ganz geschlossen werden kann<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  
Zeile 1.932: Zeile 2.075:
  
 
=Diagna=
 
=Diagna=
Orichalc God of the Sideways Blade: On the cusp of being a cult-worshiped deity, Diagna was an avatar of HoonDing that achieved permanence. He brought orichalc weapons to the Yokudans when they fought the Lefthanded Elves. In ancient Tamriel, he is said to have lead a small band of followers against the Orcs of Orsinium.<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
Orichalc God of the Sideways Blade: On the cusp of being a cult-worshiped deity, Diagna was an avatar of HoonDing that achieved permanence. He brought orichalc weapons to the Yokudans when they fought the Lefthanded Elves. In ancient Tamriel, he is said to have lead a small band of followers against the Orcs of Orsinium.<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  
Zeile 1.938: Zeile 2.081:
  
 
=Dibella=
 
=Dibella=
viele, unterschiedliche Kulte in Hammerfall, besonders bei Frauen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
viele, unterschiedliche Kulte in Hammerfall, besonders bei Frauen<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
Sibylle von Camlorn<ref>{{ESO|Aus dem Archiv der Gelehrten#Wie man in Tamriel den Hof macht|Aus dem Archiv der Gelehrten, ''Wie man in Tamriel den Hof macht''}}</ref>
 
Sibylle von Camlorn<ref>{{ESO|Aus dem Archiv der Gelehrten#Wie man in Tamriel den Hof macht|Aus dem Archiv der Gelehrten, ''Wie man in Tamriel den Hof macht''}}</ref>
Zeile 1.977: Zeile 2.120:
 
{{ESO|Die Ursprünge der Beschwörung}}
 
{{ESO|Die Ursprünge der Beschwörung}}
  
 +
nutzten friedliche Atronachen als Beschützer, Diener, Vertraute; auch Kobolde gezähmt<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
 +
späte 1. Ära erstmals Versuch große Daedra zu binden; geschickte Beschwörer überaus erfolgreich, doch schwache scheiterten, sodass Tor ins Vergessen nie wieder ganz geschlossen werden kann<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  
Zeile 2.053: Zeile 2.199:
 
Leutnant
 
Leutnant
  
profitiert von der rothwardonischen Kriegererfahrung und Strategie<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
profitiert von der rothwardonischen Kriegererfahrung und Strategie<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
Geheimdienst:Ring der Dolche<ref>Dialoge mit ''{{ESO|Valaste}}''</ref>
 
Geheimdienst:Ring der Dolche<ref>Dialoge mit ''{{ESO|Valaste}}''</ref>
Zeile 2.106: Zeile 2.252:
 
* ''[[Der kleine Almanach des Dolchsturz-Bündnisses]]'' von einem unbekannten Autor
 
* ''[[Der kleine Almanach des Dolchsturz-Bündnisses]]'' von einem unbekannten Autor
  
auf Seiten Hammerfalls: Schildwacht und Hallins Wehr; Ahnherren viel diplomatie mit Hochels, doch mit Orks angespannt<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
auf Seiten Hammerfalls: Schildwacht und Hallins Wehr; Ahnherren viel diplomatie mit Hochels, doch mit Orks angespannt<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
{{ESO|Zuhause in Orsinium}}
 
{{ESO|Zuhause in Orsinium}}
Zeile 2.298: Zeile 2.444:
  
 
=Dünenbrecher=
 
=Dünenbrecher=
Bruder Fabricus: länger als drei Pferde, Chitinschuppen; brauchen wenig Nahrung; liegen Tage lang unter dem Sand auf Lauer; Bei Angriff: Rückenscheitel aus Sand, wirbelnder Sand; festpacken + unter den Sand ziehen oder erdrücken<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
Bruder Fabricus: länger als drei Pferde, Chitinschuppen; brauchen wenig Nahrung; liegen Tage lang unter dem Sand auf Lauer; Bei Angriff: Rückenscheitel aus Sand, wirbelnder Sand; festpacken + unter den Sand ziehen oder erdrücken<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
{{ESO|Großes Tamriel-Bestiarium für Kinder}}
 
{{ESO|Großes Tamriel-Bestiarium für Kinder}}
Zeile 2.379: Zeile 2.525:
 
letzte Jahre der Dwemer waren endloser Krieg, immer vervollkommenere, mächtige Zauber zu schaffen<ref>Dialog mit ''{{ESO|Gildenmeisterin Sieht-alle-Farben}}''</ref>
 
letzte Jahre der Dwemer waren endloser Krieg, immer vervollkommenere, mächtige Zauber zu schaffen<ref>Dialog mit ''{{ESO|Gildenmeisterin Sieht-alle-Farben}}''</ref>
 
nutzten Wäre aus Nirninneren; Dampf wärmte unterirdische Hallen; nur Hitze von flüssiger Lava konnte Temperaturen für ihre Metallschmieden schaffen<ref>Ladebildschirm von ''{{ESO|Erdschmiede}}''</ref>
 
nutzten Wäre aus Nirninneren; Dampf wärmte unterirdische Hallen; nur Hitze von flüssiger Lava konnte Temperaturen für ihre Metallschmieden schaffen<ref>Ladebildschirm von ''{{ESO|Erdschmiede}}''</ref>
 +
 +
sollen bereits vor zweiten aldmerischen Exodus in Nordosten Tamriel lebten<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
 +
erste Ära feindliche Stadtstaaten, doch auch eindringlinge: Maormer mit untoten und infernalen Meschinen; unbarmherzige Maormer; See- und Küstenschlachten führten zur stetigen Verbesserung der naval Kriegsführung<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
<gallery>
 
<gallery>
Zeile 3.080: Zeile 3.230:
 
Aswala mit jungem fahara'jad befreudet<ref>{{ESO|Aus dem Archiv der Gelehrten#Moderne und historische Reittiere|Aus dem Archiv der Gelehrten, ''Moderne und historische Reittiere''}}</ref>
 
Aswala mit jungem fahara'jad befreudet<ref>{{ESO|Aus dem Archiv der Gelehrten#Moderne und historische Reittiere|Aus dem Archiv der Gelehrten, ''Moderne und historische Reittiere''}}</ref>
  
sah Kometen am Himmel im Norden: Zeichen HoonDing für großen Verbündeten Emeric<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
sah Kometen am Himmel im Norden: Zeichen HoonDing für großen Verbündeten Emeric<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
Ramzi an Knahaten 563; Fahara'jad komtm aus Bergama und erklärt sich zum König von Schildwacht; Süden nicht einverständen; geht Dolchsturz-Bündnis ein um Verteidigung gegen Süden zu haben; dann erklärt Großkönig<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
Ramzi an Knahaten 563; Fahara'jad komtm aus Bergama und erklärt sich zum König von Schildwacht; Süden nicht einverständen; geht Dolchsturz-Bündnis ein um Verteidigung gegen Süden zu haben; dann erklärt Großkönig<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
Kronen drängten Fahara'jad dazu, denen, die in Augvea studieren, aus der Armee auszuschließen<ref>Dialog mit ''{{ESO|Delkash}}''</ref>
 
Kronen drängten Fahara'jad dazu, denen, die in Augvea studieren, aus der Armee auszuschließen<ref>Dialog mit ''{{ESO|Delkash}}''</ref>
Zeile 3.399: Zeile 3.549:
 
Von [[Dolchsturz]] aus nahm Flaccus Terentius das [[Schiff]] nach [[Schildwacht]]. Bereits auf der Überfahrt erzählte ihm [[Wisr al-Maeen]] wie wichtig das [[Schwert]] in der [[rothwardon]]ischen Kultur ist. In Schildwacht angekommen suchte Flaccus den [[Palast von [[Schildwacht]] auf und wurde nach zwei Stunden des Wartens von König [[Fahara'jad]] zur Audienz empfangen. Der König hieß ihn freundlich in seiner Stadt willkommen und gab ihm eine Bemächtigung, mit der Flaccus alles, was er für seine Reise brauchte, gratis von den Händlern nehmen konnte. Zudem sprach Fahara'jad an den Reisenden eine Einladung zur Hochzeit seiner Tochter [[Lakana]] mit Herzog [[Nathaniel Kamberland]] aus. Gegen Ende der Hochzeit wurde Flaccus von [[Maximian Memmius]] konfrontiert, da dieser dachte, die Aufgabe des reisenden Envoy-Scholar wäre es, Informationen über das [[Dolchsturz-Bündnis]] zu sammeln. Dieser lies den ahnungslosen Flaccus aber wieder in Ruhe.
 
Von [[Dolchsturz]] aus nahm Flaccus Terentius das [[Schiff]] nach [[Schildwacht]]. Bereits auf der Überfahrt erzählte ihm [[Wisr al-Maeen]] wie wichtig das [[Schwert]] in der [[rothwardon]]ischen Kultur ist. In Schildwacht angekommen suchte Flaccus den [[Palast von [[Schildwacht]] auf und wurde nach zwei Stunden des Wartens von König [[Fahara'jad]] zur Audienz empfangen. Der König hieß ihn freundlich in seiner Stadt willkommen und gab ihm eine Bemächtigung, mit der Flaccus alles, was er für seine Reise brauchte, gratis von den Händlern nehmen konnte. Zudem sprach Fahara'jad an den Reisenden eine Einladung zur Hochzeit seiner Tochter [[Lakana]] mit Herzog [[Nathaniel Kamberland]] aus. Gegen Ende der Hochzeit wurde Flaccus von [[Maximian Memmius]] konfrontiert, da dieser dachte, die Aufgabe des reisenden Envoy-Scholar wäre es, Informationen über das [[Dolchsturz-Bündnis]] zu sammeln. Dieser lies den ahnungslosen Flaccus aber wieder in Ruhe.
  
Bei einem Rundgang durch die Stadt sah Flaccus [[Uwafa]] in der Menge. Er verfolgte ihn mit Rufen, wurde jedoch von den Straßen weg in einen Hinterhof gelockt und ohnmächtig geschlagen. Uwafa schaffte den bewusstlosen Flaccus in vom [[Wurmkult]] besetzte Krypten in der [[Ahnenkunft]] nahe der Stadt und verpasste ihm mit einen Brandeisen das [[Zeichen des Schwarzen Wurms]]. Bevor Uwafa ihn als Blutopfer für [[Molag Bal]] darbringen konnte, drangen allerdings die [[Ash'abah]] in die Krypten ein, vertrieben den Kult und retteten Flaccus. Flaccus beleitete den Stamm weiter nach Osten. Nach Angriffen von [[Dünenbrecher]] und [[Riesenskorpion]]en, fiel Flaccus beinah dem verführerischen Gesang der [[Lamie]]n zum Opfer, wurde jedoch von der Rothwardone [[Barahar]] gerettet. Nach einem kurzen Abstecher nach [[Bergama]], wo die Ash'abah einen Geist bannten, reisten sie weiter nach [[Tu'whaccas Thron]]. Während die Ash'abah dort das Ritual der königlichen Ruhe durchführten, stolperte Flaccus Terentius in die Krypta von [[Ra Boshek]], auf dass seine [[Mumie]] erwachte und in die Wüste floh. Die Ash'abah verfolgten den Untoten nach [[Lekis Klinge]], wo [[Marimah]] persönlich sie im Kampf niederstreckte. Die Ash'abah verließen daraufhin den Unglücksbringer Flaccus und dieser reiste mit der Fähre von [[Jad]] nach [[Immerfort]]. Noch auf der Reise wurde er durch das Mal des Schwarzen Wurms mit Alpträumen von [[Mannimarco]] geplagt.<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
Bei einem Rundgang durch die Stadt sah Flaccus [[Uwafa]] in der Menge. Er verfolgte ihn mit Rufen, wurde jedoch von den Straßen weg in einen Hinterhof gelockt und ohnmächtig geschlagen. Uwafa schaffte den bewusstlosen Flaccus in vom [[Wurmkult]] besetzte Krypten in der [[Ahnenkunft]] nahe der Stadt und verpasste ihm mit einen Brandeisen das [[Zeichen des Schwarzen Wurms]]. Bevor Uwafa ihn als Blutopfer für [[Molag Bal]] darbringen konnte, drangen allerdings die [[Ash'abah]] in die Krypten ein, vertrieben den Kult und retteten Flaccus. Flaccus beleitete den Stamm weiter nach Osten. Nach Angriffen von [[Dünenbrecher]] und [[Riesenskorpion]]en, fiel Flaccus beinah dem verführerischen Gesang der [[Lamie]]n zum Opfer, wurde jedoch von der Rothwardone [[Barahar]] gerettet. Nach einem kurzen Abstecher nach [[Bergama]], wo die Ash'abah einen Geist bannten, reisten sie weiter nach [[Tu'whaccas Thron]]. Während die Ash'abah dort das Ritual der königlichen Ruhe durchführten, stolperte Flaccus Terentius in die Krypta von [[Ra Boshek]], auf dass seine [[Mumie]] erwachte und in die Wüste floh. Die Ash'abah verfolgten den Untoten nach [[Lekis Klinge]], wo [[Marimah]] persönlich sie im Kampf niederstreckte. Die Ash'abah verließen daraufhin den Unglücksbringer Flaccus und dieser reiste mit der Fähre von [[Jad]] nach [[Immerfort]]. Noch auf der Reise wurde er durch das Mal des Schwarzen Wurms mit Alpträumen von [[Mannimarco]] geplagt.<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
===Bangkorai und Reik===
 
===Bangkorai und Reik===
Zeile 3.448: Zeile 3.598:
  
 
Flaccus bittet Telenger Überfahrt nach Somemrsend zu begleiten<ref name = "Elsweyr">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Elsweyr ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Elsweyr''] (→ Platzhalter)</ref>
 
Flaccus bittet Telenger Überfahrt nach Somemrsend zu begleiten<ref name = "Elsweyr">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Elsweyr ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Elsweyr''] (→ Platzhalter)</ref>
 +
 +
 +
==Sommersend==
 +
mit Schwanenschiff nach Sommersend - Arenthia, Strid, Abekäis, Ersthalt; Telenger akzeptable Begleitung; auf Schiff beschwört Telenger zur Unterhaltung Atronachen, ein Feuerkobold kokelt Flaccus Hose an<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
{{Anmerkungen}}
 
{{Anmerkungen}}
 
[[:Kategorie:Personen]] [[:Kategorie:Männer]] [[:Kategorie:Kaiserliche]] [[:Kategorie:Autoren]] [[:Kategorie:Künstler]]
 
[[:Kategorie:Personen]] [[:Kategorie:Männer]] [[:Kategorie:Kaiserliche]] [[:Kategorie:Autoren]] [[:Kategorie:Künstler]]
 +
 +
  
  
Zeile 4.043: Zeile 4.199:
  
 
=Hammerfall=
 
=Hammerfall=
Legende sagt, Zeht leugnete Vater, weshalb Akatosh Land trocken machte<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
Legende sagt, Zeht leugnete Vater, weshalb Akatosh Land trocken machte<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
von Altmer Hegathe genannt; Nedier nennen es Todesland<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
von Altmer Hegathe genannt; Nedier nennen es Todesland<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
 
in 1 Ära Monster (Orks, Goblins, Trolle)
 
in 1 Ära Monster (Orks, Goblins, Trolle)
  
 
zu Beginn koexisteriten Mensch udn MEr<ref name = "Skyrim">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Skyrim ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Skyrim''] (→ Platzhalter)</ref>
 
zu Beginn koexisteriten Mensch udn MEr<ref name = "Skyrim">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Skyrim ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Skyrim''] (→ Platzhalter)</ref>
  
um 5Ä 80 geteilt: Ahnenherrenhändler im Norden, Kronen im Süden<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
um 5Ä 80 geteilt: Ahnenherrenhändler im Norden, Kronen im Süden<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
im Inneren kleine Dörfer mit regenfänger (Johad), halten Ziegen<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
im Inneren kleine Dörfer mit regenfänger (Johad), halten Ziegen<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
alte Elfenminen für Malachit<ref name = "Hammerfall">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfall ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfall''] (→ Platzhalter)</ref>
+
alte Elfenminen für Malachit<ref name = "Hammerfell">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Hammerfell ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Hammferfell''] (→ Platzhalter)</ref>
  
 
vor Rothwardonen Goblinhorde, die Malooc Hordenkönig verehrt<ref name = "Elsweyr">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Elsweyr ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Elsweyr''] (→ Platzhalter)</ref>
 
vor Rothwardonen Goblinhorde, die Malooc Hordenkönig verehrt<ref name = "Elsweyr">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Elsweyr ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Elsweyr''] (→ Platzhalter)</ref>
Zeile 5.328: Zeile 5.484:
 
{{unfertiger Artikel|Schnittermark}}
 
{{unfertiger Artikel|Schnittermark}}
 
[[Prüfung der Fünfkrallenlist]]
 
[[Prüfung der Fünfkrallenlist]]
 +
 +
 +
=Kobold=
 +
manchmal als Vertraute von Magiern<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  
Zeile 5.363: Zeile 5.523:
 
=Krebs=
 
=Krebs=
 
Krebsschwänze in Salzreisbrühe<ref>Dialog mit ''{{ESO|Kocht-viele-Suppen (Hausgast)|Kocht-viele-Suppen}}''</ref>
 
Krebsschwänze in Salzreisbrühe<ref>Dialog mit ''{{ESO|Kocht-viele-Suppen (Hausgast)|Kocht-viele-Suppen}}''</ref>
 +
 +
 +
 +
=Krecken=
 +
bereits erste Ära mit untotenhorden und invernalen Mischienen gegen Summerset<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  
Zeile 5.670: Zeile 5.835:
  
 
System der interrevokativen, harmonsichen resonanz zuerst bei Bau Kristallturm verwendet<ref>Monolog von ''{{ESO|Nida}}''</ref>
 
System der interrevokativen, harmonsichen resonanz zuerst bei Bau Kristallturm verwendet<ref>Monolog von ''{{ESO|Nida}}''</ref>
 +
 +
von geeintem Volk erbaut, um dort Toten zu ehren<ref name = "Summerset">[http://en.uesp.net/wiki/Lore:The_Improved_Emperor%27s_Guide_to_Tamriel/Summerset_Isles ''The Improved Emperor's Guide to Tamriel'', Kapitel ''Summerset Isles''] (→ Platzhalter)</ref>
  
  

Version vom 24. November 2021, 17:57 Uhr


Inhaltsverzeichnis

Fehlt

  • Abnur Tharn/Anais Davaux (Elsweyr) + Dailies
  • Alession Guilon (Morrowind)
  • Anker Bossgegner
  • Aniquitäten
  • Concordia Mercius (Trübmoor) + Dailies
  • Blackmarsch starter
  • Blackmarsch event
  • Dailies Magiergilde
  • Dailies Unerschrockenen
  • Diebesgut
  • Eldrasea Deras (Clockwork)
  • Elsweyr Event Quest?
  • Fische
  • Drachengarde-Dailies
  • Greymoor-Starter
  • Handwerksbücher
  • Hirelings Briefe
  • Hauptquest
  • Kalthafen (Trolhetta! - andere Starter?)
  • Kriegergilde
  • Markarth-Starter
  • Morrowind Starquest
  • Monstertrophäen
  • Narrenfest (Schweinereien in Hammertod)
  • Neujahrsfest (Bild von Borbuga)
  • Orden des Auge (Clockwork)
  • Orsinium-Starter
  • Schlachtfelder
  • Skyrim Starter
  • Skyrim Dailies
  • Sterngucker-Herold (Kargstein)
  • Tutorials Morrowind und Sommersend; und aktuelles!
  • Trailer Hauptspiel (Belagerung Kaiserstadt, Bergfeste, Schicksal der Helden?)
  • Trailer Elsweyr (Befreiung drachen, Kampf mit drachen, Besiegen Endgegner)
  • Trailer Sommernsend
  • Trailer Himmelsrand (Kampf gegen Vampire, unterirdischer Kampf)
  • Trailer Blackwood mit Lyranth
  • Vanus Galerion (Summerset)
  • Versteckte Argonier auf Augvea
  • Senchal starter
  • Improved Emperor's Guide
  • The Heroes Guide
  • Redguard Foren-Wahnsinn
  • Schwarzflosse-Buchreihe


Als nächstes zu bearbeiten

  • Ayleiden
  • Boethiah
  • Delodiil
  • Entschlossene von Stendarr
  • Goldflotte
  • Invasion der Kamal
  • Magiergilde
  • Mara
  • Schriftrolle der Alten
  • Traumreise

Dinge im Webarchiv Benutzer:Numenorean/Skriptorium1 Diebesgut fortsetzen

  • Hausgäste + Gehilfen
    • (Adusa-daro)
    • (Bastian Hallix)
    • Erithel
    • Hrolta der Prahlende
    • (Irnskar)
    • Javinus Tirnendo
    • (Lyranth)
    • (Maiq)
    • Narboth
    • (Mirri Elendis)
    • (Seyrene)

Hauptquest

  • Adlerstrand
     * Tempel der Trauernden Quellen
     * Zerrüttete Untiefen
  • Mistral

2Ä 582


  • Kriegergilde nahm Kontrakt an, dunkle Anker auszumerzen
  • Mortuum Vivicus wurde zerstört
  • Rückholung Augveas



Aal

Sumpfaalbrühe ist gut für Gemüse, Fisch, Fleisch und Maden, nicht für Horker[1] Zuthorix und würgende Meeraale

  • Nachdem vor 2Ä 580 Ealcil bei einem fehlgeschlagenen Experiment viele Aale tötete, nannte Rurelion ihn stets Aaltöter.[2]



Abahs Landung

Abahs Landung

Eisenrad von Falorah geschickt[3] offener Hafen für Waren fragwürdigen Ursprungs[4]


Abitius

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mondjägerfeste

Abitius war ein kaiserlicher Hauptmann des Silbermorgens.

In 2Ä 582 wurde die Mondjägerfeste vom Mondjägerrudel unter Vykosa]] erobert. Abitius wollte einen Trupp des Silbermorgens ausschicken, um die Feste zurück zu erobern. Hauptmann Murzazir fürchtete, dass dieser Trupp dabei erfolglos sterben würde, doch schickte mit seinem Schreiben, in dem er Abitius zum Umdenken bringen wollte, Kommandant Adonatus Varian mit, der von allen Soldaten des Ordens am Besten für diese Aufgabe geeignet war.[5]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Kaiserliche Kategorie:Monsterjäger


Abkommen von Kalthafen

Das Abkommen von Kalthafen


Abnur Tharn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest, Elsweyr (Anequina und Ende)
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Großkanzler des Ältestenrats
Vorgänger
 ???
Abnur Tharn
2Ä 465 - 2Ä 582
Nachfolger
 ???

Abnur Tharn (* 2Ä 418; † 2Ä 582?) war ein kaiserlicher Politiker und Staatsmann. Während der Wirren des Interregnums trug er die Titel eines Kaiserlichen Kampfmagiers und des Großkanzler des Ältestenrats.

Tharns einflussreiche Familie entstammt Nibenay. Abnur war sehr stolz auf seine Abstammung,[1] so galten seine obersten Prioritäten seiner Familie und dem Kaiserreich.

Leben

Frühes Leben und Familie

Abnur Tharn wurde im Jahr 2Ä 418 geboren. Über seine nahe Familie ist nichts weiter bekannt, außer dass er eine Halbschwester namens Euraxia Tharn hatte, mit der er sich nicht vertrug. Der Großteil seines frühen Lebens bleibt unbekannt, doch verbrachte er die ersten Jahrzehnte mit intensiven magischen Studien. Seine Fertigkeiten in der Kampfmagie waren brillant und er fand auch eine Möglichkeit sein Leben magisch weit zu verlängern.[2]

Mit mindestens sieben Ehefrauen zeugte er mindestens sechzehn Töchter.[2]

Kanzler und erste Gefährten

Abnur Tharn wurde im Laufe der Zeit als Berater für die Kaiser des Interregnums tätig. In 2Ä 465 (wohl während der Regierungszeit Moricars) wurde er zum Großkanzler des Ältestenrats ernannt.[2] Als Kopf jenes Rates brachte er bei den stets wechselnden Kaisern eine stabile Ordnung und sorgte so für den Erhalt des Kaiserreichs.[3]

In 2Ä 578 schickte Abnur Tharn nach Flaccus Terentius. Auf Pheumus Lucastas Vorschlag wollte der Kanzler Flaccus zum neuen Kurator der Künste in der Kaiserlichen Bibliothek ernennen. Bevor die alte Kuratorin Agrippina Gallus jedoch in den Ruhestand ginge, gabr Abnur Flaccus den Auftrag den in 2Ä 573 vorbereiteten Kaiserlichen Reiseführer für Tamriel zu überarbeiten. Abnur lies Briefe an Banken in ganz Tamriel schicken und stellte ein Schiff der Goldküsten-Handelskompanie nach Hochfels zur Verfügung, damit Flaccus die fremden Lande erkunden und seine Beobachtungen niederschreiben konnte.[4]

Abnur Tharn begleitete als Fünf Gefährten Varen Aquilarion, Sai Sahan und Lyris Titatenkind auf der Suche nach dem Amulett der Könige.[2] Am Fahlpass stieß eine akavirisch aussehende Gruppe unter Ordensritter Renald. Nachdem Varen offenbarte, dass er die Drachenfeuer neu entzünden wollte, schlossen Renald und seine Drachengardisten sich ihm an.[5]


verachtete Magiergilde, übergab Arkane Universität Gefolgschaft der Einsiedler; stand hinter seiner Tochter Kaiserregentin; zuversichtlich, dass Kaiserreich wiederaufersteht[6]

zweite Gefährten

in Elsweyr

Tharn suchte per Aushang Abenteurer, die sich ihm anschlossen, gegen die Drachen zu kämpfen.[7] Versiegelte kaiserliche Herbeirufung


Nach den Ereignissen versuchte Tharn herauszufinden, was mit Kaalgrontiid geschehen war. Tharn reiste nach Torval, um noch mehr der Geschichten über Khunzar-ri zu hören. Bei seinen Recherchen erhielt er Nachricht, dass Sai Sahan ebenso im Süden Elsweyrs, der als Pellitine bekannt ist, gesehen wurde. Tharn schloss den Plan, sich mit ihm zu verbünden, um gegen die Drachen zu kämpfen.[8]

Charakter

geschickter Diplomat und politiker; zeigt überlegenheit; eingebildet; skrupellos; festgefahren; verbeisst sich auf Rätsel und Geheimnisse zu lüften[2]

Familie

Hauptartikel: Haus Tharn

Wissenswertes

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Kaiserliche Kategorie:Beamte Kategorie:Wichtige Persönlichkeiten


Abor (Ältestenrat)

Wir stellen vor: Der Ältestenrat



Adandora

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein
Wir stellen vor: Arkasis

Die Legende von Shalug dem Hai Wir stellen vor: Der Ältestenrat


Ada'Soon dir-Kamal

Die zweite akavirische Invasion



Adelle Motagne

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Adelle Montagne


Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Magiergilde

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Bretonen Kategorie:Magiergilde



Adlersbach

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra

Adlersbach dient als Camlorns Hauptverbindung mit dem Schiffsverkehr im Eltherischen Ozean. Es besitzt eine große Fischerei. Auch wohnen hier viele Handwerker und Künstler, die für die Adeligen Camlorns tätig sind.[1]




Adlerstrand

kaiserliche Feste, vor langem zerstört[2] alte Feste auf Khenarthis Rast[3] friedlicher Ort[4]

Lazarett und heiler Indelor

gefangener Maormer Qraalel

Flotte des Dominions strandete in Orkan hier[5] Einheimische wohnen in Türmen über Strand; halfen Dominion Lager aufzuschlagen[6] Einheimische brachten Essen, Trinken, Medizin[7]


Bredros Dirwendel Duharr Kadalura Kurdi Michi Nestaarie Snarga Windsängerin

Qraalel

Ainamee Alcalime Artilonwe Bredragon Cingarfin Cinwiril Cirthile Ealcil Edhelfin Egidrin Erendil Falutur Firilnisse Fordan Garimmir Gethawen Hani Himalzur Hizdak Indaryn Drurel Indelor Innuwae Karinith Laerinir Lainirdawen Lerangalion Liennas Marinora Milaya Minelmawen Mirionil Nasimar Nolunbarel Nothilgor Nothrelas Orelnque Penundil Quanomil Razur Shalar Tessorthon Thiirion Ulularr Urwaninwe Vairyehil Valando


Adonatus Varian

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mondjägerfeste

Kommandant des Silberordens; als die Mondjägerfeste besetzt wurde, wollte Abitius einen Trupp zusammenstellen zum Zurückerobern. Murzazir schickte Varian als besten Mann.[8]



Adrien Guimard

oder Edrien; Arzhela wacht über ihn wie Mutterhenne; junger Mann, aber ohne Entdeckerdrang[9]

um 2Ä 579 empfang von Flaccus Terentius mit Eamond, Arzhela und Kurog; Adrien begleitete Karawane von Immferfort nach Orsinium als erster Ausglug in Wildnis; nach einer Rast bei Godrun Murtag spähte Edgar Thenephan Reikmannen-Totems; Karawane wurde kurz darauf von diesen überfallen; Prinz führte Großteil der Karawane geradewegs vorwärts Richtung Orsinium[9]


Adusa-daro

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Melina Cassels Briefe
Wir stellen vor: Fennorian


Aedra

Die Aura der Rechtschaffenen


Aeliah Renmus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches und südliches Elsweyr

kam mit ihrem Vater Meric Renmus nach Senchal; lernt an den Docks Za'ji und Caska kennen; hängte Wachen ab, um mit denen zu segeln; wurden zu guten freunden; Vater ernannte sie zu Unterhändlerin zwischen ihnen und Schilde von senchal[10]



Aeradan Camoran

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Grahtwald (ganz Dominion)

gehört zum inneren Rat des Thalmors[11]



Ahnherren

um 2Ä 580 im Norden Hammerfalls als Händler, die fremde Einflüsse akzeptieren[12]

Götter: Akatosh, Tava, Julianos, Dibella, Tu'whacca, Zeht, Morwha, Stendarr[12]

Die Na-Totambu von Yokuda


Ahnenkunft

um 2Ä 578 vom Wurmkult Krypten besetzt; Uwafa bringt Flaccus Terentius her, verpasst Mal des Schwarzen Wurms und will ihn opfern; Ash'abah stürmen aber Krypten, töten Kultisten, Uwafa entkommt[12]


Ahorn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

nur selten Wespen[13]


Ahzidal

Ahzidals Abstieg


Aicantar von Schimmerheim

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diverse Schriften

sah im menschlichen Kaiserreich ein blutrünstiges Geschwür, dass es auszurotten gilt[14]



Aios

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork City Mainquest

Trankskripte, in denen unter anderem Charakterevaluationen der Uhrwerksapostel gespeichert werden[15]



Akademie der Illumination

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Summerset

auch "Elreuchtungsakademie von Lillandril"[16]


Akelei

Bal Foyen Ostmarsch Khenarthis Rast


Alanya Sanftblüte

Vorlage:Unfertiger artikel Phedre fand eine Schrift über Herstellung von Tinte bei Khajiit; schrieb dies Tamrielische Kalligrafie von Alanya aus Alinor zu[17]



Alarvyne Falas

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork City
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Barilzars achtes Labor In 2Ä 582 suchte sie den Affektinduzierer im Labor. Als Razum-dar durch die Führung von Alveno Apo zu Barilzars Labor kam, berichtete er Alarvyne, dass Penewen (bei der es sich in Wirklichkeit um Rinwaray handelte) ihn gestohlen hatte.[18] Alarvyne schickte den Khajiit daraufhin in das Reihental zur Verschrumpelten Einsiedlerin, die ihm bei der Suche helfen konnte.[19]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:DunmerKategorie:Uhrwerkapostel



Alcaire

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sturmhafen
Burgbardenherausforderung; nach langem Krieg von lokalem Herrscher gegründet, um den besten Unterhalter zu ehren; Chance wieder Lachen und Freude am Leben empfinden zu können[1]

viele Bauern- und Fischerdörfer; Zenithar beliebt; Wetter begünstigt Landwirtschaft[2]


Alchemie

Alchemie: Das Entdecken von Eigenschaften Praktikum der Alchemie Alchemie für meinen Lehrling Grundlagen der Alchemie Die Traumreise Bekentnisse eines mutigen Alchemisten


Alchemie (Person)

Vorlage:Unfertiger artikel aufstrebende Künstlerin des Haus der Träumereien; Großdirigent Forte wies sie der Gruppe von Enigma zu, die von ihr angetan war; da Alchemie jedoch Kummer hatte, schickte Enigma sie nach Rellenthil zurück; schlug vor, Alchemie zur Mentorinder Hoffnungsträger zu ernennen [3]


Aldfelden

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra

kleine Stadt zwischen Daenia und Cambrayhügeln; wichtiger Hafen und Verbindung Camlorns zur Iliac-Bucht; bekannt für würzige Eintöpfe[4]



Alessia

Drachengott inspirierte ehemalige Sklavin, Menschen von Cyrod zu sammeln und Ayleiden zu stürzen[5] je nach Quelle Pelinal oder Morihaus oder beide Alessias Geliebten[6]

Gläubige der Heiligen Alessia


Alessianischer Orden

Richtiges Leben: Drei Gesänge


Alessio Guillon

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Einführung Morrowind
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Alessio Guillon

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:BretonenKategorie:Kultisten



Alga

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Mutter von Kurog; starker Wille; entschieden, diplomatisch; behandelt Weiber des Königs gut; leitet in Kurgos Abwesenheit; gute Verbindungen; holte Solgra als Priesterin Trinimacs[1]



Alik'r-Wüste

bei Reisen durch Wüste gute Kleidung benötigt; schutz vor wilden Tieren, brennender Sonne; Nacken und scheitel bedeckt; rothwardonische Lederrüstungen: luftdurchlässig, leicht, gut schützend; Mundschutz bei Sandstürmen[2]

Anabelle Bertault begleitete Nomaden: Tausammler Johad, schützende, kühlende Kleidung; Wissen um Verstecke von Kleintier zur Nahrung; keine Stammesstreitigkeiten, sondern Zusammenhalt[3]



Alit

mögen Leuchtsaft, lockt sie an[4]


Khenarthis Rast Schattenfenn Steinfälle


Alkohol

Thenephans Mysterien des Mets


Ältestenrat

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mitschrift des Ältestenrats; Initia?

verbannte Magiergilde aus der Kaiserstadt, weil sie dachten, der Seelenbruch stamme aus der arkanen Universität[5]

Wir stellen vor: Ard Caddach Wir stellen vor: Der Ältestenrath



Altmer

komplexe Regeln am Tisch; Gärten werden durch Magie in Form gezwungen[6]

Das klignende Horn

Altmer ganz Tamriels fühlte stolz für Valastes Rolle beiu Rückholung Augveas; spendeten Bücher an Bibliothek Augveas[7]

Gesellschaft

Hochadel teilt Terretorien; mittlerer Adel sudieren als Lehrer und Priester die alten Texte; Handwerker wie Künstler, Farmbesitzer, Händler, Soldaten; dann die Arbeiter: Bauern, Tagelöhner, Ausländer, Goblin-Sklaven; dann kam Exodus[8]


Alt-Orsinium

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Rels Llothri wollte Skamp verstecken, doch wurde von Malacathpriestern verfolgt. Diese trieben ihn und Naryu, der ihn aufgeholt hatte, auseinander.[9]


Die große Belagerung von Orsinium


Alttor-Lanzenreiter

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Streben und Triumphe eines Monarchen

Philmont[10]



Alveno Apo

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Die Dunmer Alveno Apo war eine von Sehts Uhrwerkapostel und lebte um 2Ä 582 in der Stadt der Uhrwerke. Als Penewen, bei der sie sich in Wirklichkeit um die getarnte Rinarway handelte, in diesem Jahr in die Uhrwerksstadt kam, um Seths Affektinduzierer zu suchen, führte Alveno Apo die Altmer zur Mnemonische Planisphäre und anschließend zu Barilzars achtem Labor. Kurz darauf führte Apo Rinwarays Verfolger Razum-dar ebenso zu Barilzars Labor.[11]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:DunmerKategorie:Uhrwerkapostel


Alyr Goldhaar

Wir stellen vor: Lyris Titanenkind



Amwyn

Zerschnittene blutbefleckte Notiz


Anachoretin

Wir stellen vor: Die Anachoretin



Anatolius Caudex

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kaiserstadt

Festung Obhut; Bündnis erschoss Offiziere; Offiziere kleideten sich als einfache Soldaten; Caudex jedoch nicht, patroullierte Mauern; dreimal angeschossen, jedoch keine Patroiule verpasst[1]

Als nach dem Seelenbruch 2Ä 578 gehörte Caudex zu jenen, die versuchten, die Stadt vor den Daedra zu befreien. Während sich die meisten verbliebenen kaiserlichen Legionäre in der Kanalisation versteckten, hielt Caudex mit seinen Männern das Forum im Adelsbezirks. Nach dem Tod von Midara und Gavo Haderus war er der letzte verbliebene kaiserliche Offizier in der Kaiserstadt.[1]



Anequina

khajiiti Nomaden in Anequina treiben Herden von Guar und Ziegen[2]

Thrassische Pest 2260; Gleicgewicht in Elsweyr zerstört, nur noch kriegerisches Anequina und Peletine übrig, Streitereien[2]

2Ä 309 Heirat Eshita und Kiergo -> vorläufig Frieden[2]

Bäume sind weit verstreut und haben weit gespannte Äste, um den Regen zu fangen[2]

Wasserlöcher, an denen sich Herden und Hirten tümmeln[2]

im Norden graslande[2]

Holzarchitektur; mehr Nomaden[2]


Anfurt

Rostkralle, Maras Zitze, Vagabund und Kleiner Alkosh von Goldflotte; Kleiner Alkosh lies von Gelin und seiner Dritten Fracht abladen[3]



Angeln

Ein Leitfaden für das Angeln in Tamriel


Animusgeode

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Quest Malabal Tor
Animusgeode

falls seelen enthält, ist sie sehr empfindlich und bröckelt leicht auseinander; teuer[4] zerbrechlich, wenn Geister bergen[5][6] purpurner Stein[7] leuchtend[8]

Seelen fühlen Gefangenschaft als nichts[9][10][11] andere sehen darin Schrecken[12][13]

Angewandte Nekromantie Uralte Schriftrollen der Dwemer VIII


Beispiele für Verwendung

Wurmkult bei Nimmerruh Wurmkult bei Trevas Farm Ten-Maur-Wolk

Anmerkungen



Anka-Ra

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.

Anka-Ra war gefürchtete Kriegerbande von Taresh-Zi geführt; blutige Schneise nach Kargstein[1]


Ankerplatz

Die inbrünstige Flamme: drachisch oder endemisch?



Ansei

erstmals in yokudanischer Bürgerkrieg; learned Song of the Blade; Randic Thorn befahl nur Schwertsinger solche Waffen tragen[2]

starke verehrung Kriegsgötter lässt sie Schwerter aus Licht formen, "Sheshai", kann man nicht entwaffnen[2]

letzte Ansei etablieren Lekis Klinge als Trainingstempel, um Schwertlektionen an spätere Generationen zu tragen[3]

rekrutierten ihre Mitglieder ab Alter 11; "Brüder der Klinge" und "Jungfrau des Geisterschwerts"[3]

Funkelnde Krallen


Anthil Morvir

Das Dilemma der Nereïde hypotetischer Verrat


Antiquaren-Zirkel

Phedre


Anton Deleyn I

König von Dolchsturz
Vorgänger
Donel Deleyn
Anton Deleyn I
2Ä 401 - 2Ä 450
Nachfolger
Donella Deleyn

Sohn Donels, Vater Donellas[4]


Anton Deleyn II

König von Dolchsturz
Vorgänger
Donella Deleyn
Anton Deleyn II
2Ä ??? - 2Ä 515
Nachfolger
Bergamot Deleyn

Sohn Donellas, Onkel Bergamots[4]


Anuiel

Essenz der Ordnung; unpersonifiziert; friedliche Essenz aller Aedra[5]


Anumaril

Das Verschwinden von Delodiil Der Unheilige Tempel

König von Abagarlas[6]

Untotenherde greift Delodiil an[7]

Finsteres Ritual mit Motruum Vivicus, um Delodiil Leben zu entziehen[8] Meridia warnt; Curano entwickelt Waffe und kleine Gruppe dringt in Abagarlas ein, Anumarils Familie tötend[9]

Familie


Anurraame

Die Tränen von Anurraame


Anwil

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Gouverneurin Fortunata

Lorgren Benirus


Ära der Dämmerung

Die Exegese von Merid-Nunda



Arabelle Davaux

Wir stellen vor: Arkasis



Arana

Wir stellen vor: Arana


Archäologie

keine Autorität in Hochfels, die das kontrolliert[10]


Archiv des Suchers

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein

Kult des Goldenen Auges von Mora[11]



Argonier

Keramik mit Waschzungenpulver[12]

Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Schattenfenn Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen und Antworten zu Trübmoor, Teil 1

Nestwerden, Hausweben, Eibauch

Ausrüstung aus natürlichen Materilalien: Häute, Jadeflint+Obverdian, bog Iron, Stahl mit Kupferlegierung, Tamarack; kennen alte Techniken zum Häuten und flexibel machen, die kaiserliche nicht verstehen[13]

sehen schlamm als sonnengesegnet[13]

erste Erkunder Schwarzmarschs sprechen von humanlike proto-lizards, Ursprung unbekannt; Wilde, die Dörfer überfallen[13]

Über Argonier Der seltsame Fall von Ja-Reet

Mazzatun: "Sithisd nur eine blasse Erinnerung"; Ordnung und gestapelte Steine: drehen den Lauf des Flusses um[14]


Brendan der Beharrliche

Eier im Brutsumpf; Hüter der Schalen führen Schlüpfritual aus[15] notieren Eibrüche und verteilen die Schlüpflinge[16] brauchen den Hist zum schlüpfen, sonst kommt leere und tote Schlüpflinge[17]

warme Leichen[18] argonische Beerdigungsriten für einen bauern: mit Wassoblättern bedeckt und mit schwarzen Schlamm gesalbt; shuulmtul wird an Wurzeln des Hist gepflanzt[19] wenn der Wind dem Namen zugeflüstert wird, kann der tote Argonier zurückkehren?[20] Argonier können nur zum Hist zurückkehren, wenn ein Teil des Körpers ordentlich bestattet wird[21] nur wenn Leichen intakt sind, könnten Geister trost finden[22]

Hestra schickte Navy in 1033 Flüsse östlich der Topalbucht nach heutiges Schwarzrose; Crew erstmals tieffere Einblicke in argonsiche Kultur; argonier misstrauten Menschen nach Vrammans Plünderungen und Sklaverei; wehrten sich gegen Reichsbemühungen[13]

gut darin, Orte zum Sonnen zu finden[23]

Ringzähler[24]

Interview mit drei Argoniern in Schattenfenn Mythen und Legenden über die Hist

Schlammhaus

Tiefgräber

Trotz versuche des Bekehrens, hören Argonier aufmerksam machen, beten dann wieder Bäume an[25]

Histprüfung Jaraleet


Bekannte Stämme:

  • Archein
  • Su-Zahleel
  • Xit-Xaht
  • Stamm von Atanaz
  • Stamm von Xal Ithix

Baumhirte Traumwandler Hüter der Schalen



Arkane Universität

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Schlachtfeld
Aus dem Archiv der Gelehrten, Politik und die Kaiserstadt

Aus dem Archiv der Gelehrten, Widerstand in der Kaiserstadt

Magiergilde wurde Schuld an Varens Verschwinden zugesteckt und aus Arkane Universität verjagt[26]


Arkasis

Wir stellen vor: Arkasis


Arkay

Arkay-Tempel kennt Riten, von Anzeichen Lykantropie und Vampirismus zu heilen; wollte Spenden dafür[27]

von Brut Lamae Bals als Verstoßer gesehen; er wand sich von den Vampiren ab und das Licht gegen sie[28] lies Lamae im Stich[29]


Arnurdurwe

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Arnurdurwe

Arnurdurwe war eine Altmer, die mit Mollyon bekannt war. Die beiden hielten sich in 2Ä 582 in Mistral auf, wo sie die Vorführung Taharas eines Hundes betrachteten.

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Altmer


Artorius Ponticus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Primas Artorius

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Rituale der Göttlichen



Arzhela

Cousine Emerics; blühende bretonische Schönheit, wacht über Adrien wie Mutterhenne[30]

um 2Ä 579 Arzhela, Eamond, Kurog und Adrien Audienz von Flaccus Terentius[30]



Aschländer

Artikel trennen?

Stamm Kagesh Stamm Ulath Stamm Vereansu

Aschland gibt Nahrung und Obdach; Medizin und Stahl werden durch Handel erworben[31] werden nicht in die Städte gelassen[32] feindlich gesinnt dem Hausdunmern[33] verehren Azura, Boethiah und Mephala[34] praktische Geschenke sind ihnen lieber als Gold[35] Nomaden[36] verehren Ahnen und Daedra[36] sehen sich als Nachfahren der Velothi[36] leben in Aschland und grazeland plains; Aschkhan, Weise frau und Seher

ersten Häckselblatt+Tramawurz[36]

Urshilaku

Die fünf Sterne Zershihi Mus-Manu




Ash'abah

aus der rothwardonischen Gesellscahft verstoßene; werden um 578 von Marimah geführt; führen die Arbeit jener drei Ansei, die die Wehren der Ansei gründeten, weiter; Funktion: Schlächter der Untoten, da Rothwardon alsblasphemisch ansehen[3]

retteten Flaccus aus den Fängen von Uwafa in Krypten in Ahnenkunft in der Alik'r; Uwafa konnte entkommen[3]

reisen nahe Bergama zu Mausoleum und vollführen Reinigunsritus: Krieger besiegt Wraith; Flaccus kurz Bergama dann Tu'whaccas Thron[2]

sind zu 36h Ritus der königlichen Ruhe verpflichtet; als Tu'whaccas Thron, doch Flaccus Terentius stört Ruhe von Ra Bosheks Krypta, Boshek erwacht und läuft gen Lekis Klinge, Abah verfolgen ihn[3]

bei Lekis Klinge stellte sich Marimah der Mumie und siegte; aufgrund von unheiligem Kontakt mit Boshekt wollten sie nicht mit Flaccus weiterreisen[3]


Reinigungsritus vor dem Bannen von Ahnen-Geistern: sitzen singend im Kreis, Krieger wird mit Ölen gewaschen[2]



Ashur

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell, Nördliches Elsweyr
Wir stellen vor: Naryu Virian


Askelde

Lied der Askelde-Männer


Astara Caerellius

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Astara Caerellius


Astia Hexos

Wir stellen vor: Madame Kaprice


Astorne

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Astorne

Soldatin Dominion

mit Khad am Hafen nichtmal ein Tag hier, als Orkan zuschlägt und Goldflotte versenkt; Khad fände Besuch von Astornes Mutter schlimmmer[38]

Anmerkungen

  1. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Kargstein
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfell (→ Platzhalter)
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfall (→ Platzhalter)
  4. 4,0 4,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel High Rock (→ Platzhalter)
  5. Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Einführung in aedrische Studien
  6. Curanos Tagebuch
  7. Curanos Tagebuch
  8. Curanos Tagebuch
  9. Curanos Tagebuch
  10. Aus dem Archiv der Gelehrten, Archäologie und die Völker Tamriels
  11. Naryu's Journal, Chapter Craglorn (← Platzhalter)
  12. Wir stellen vor: Xukas
  13. 13,0 13,1 13,2 13,3 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Black Marsh (→ Platzhalter)
  14. Tagebuch eines Gefangenen
  15. Dialog mit Hüter Uxith-Ei
  16. Niederschrift der Eibrüche
  17. Dialog mit Hüter Uxith-Ei
  18. Dialog mit Schattenschuppen-Späher
  19. Abschiedsbrief
  20. Abschiedsbrief
  21. Dialog mit Bezeer
  22. Dialog mit Maahi
  23. Dialog zwischen Muril und Furoni
  24. Abschiedsbrief
  25. Dialog mit Ladrasa Bethalas
  26. Die Exegese von Merid-Nunda
  27. Dialog mit Prälat Sabinus
  28. Dialog mit Rahaja
  29. Monolog von Lamae Bal
  30. 30,0 30,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Northern Bangkorai and the Mountains (→ Platzhalter)
  31. Dialog mit Shalli Kulun
  32. Dialog mit Shalli Kulun
  33. Dialog mit Hedranna Kaliki
  34. Dialog mit Shalli Kulun
  35. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Steinfälle
  36. 36,0 36,1 36,2 36,3 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Morrowind (→ Platzhalter)
  37. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Deshaan
  38. Dialog zwischen Khad und Astorne

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:AltmerKategorie:Soldaten und Wachen


Aswala

Verbannt aus der Verbannung, Band 7


Aswala-Stallungen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r
Aus dem Archiv der Gelehrten, Moderne und historische Reittiere


Ätherisches Archiv

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trial

Naryu sucht Odral; Bande Unerschrockenen zum Magier vor; Magierin erzählt Naryu, dass sie zum Sanctum Ophidia muss[1]


Aetherius

https://www.elderscrollsportal.de/almanach/Online:Aus_dem_Archiv_der_Gelehrten#Auswirkungen_der_daedrischen_Invasion

Geister können aus Aetherius gerufen werden[2][3]



Atronach

Klan Direnni nutzte sie als Beschwützer, Diener, Vertraute[4]

Flammenatronach

Korons Unabweisbare Beschwörung[5]

Frostatronach

Beschwörungen von Quiricus Vidacilius lieferte neue Erkenntnisse: groß, und eindrucksvoll, Verstand wie Troll, aggressiv nur auf Provokation; verlangsamt und pulverisiert Opfer; hinterlässt Forstsalze[6]


Kaltflammenatronach

Daedra-Akte: Kaltflammenatronach


Ätznatter

Wir stellen vor: Bastian Hallix



Auditia Lentulus

Wir stellen vor: Eveli Scharfpfeil (Blackwood)


Augen der Königin

Geheimndienst des ersten Dominions[7] Ayrenn treu ergeben[8] viele Mitglieder früher auf Abenteuerfahrt unterwegs[9]

Magiergilde hält Augen in Spionageberichten nach Büchern auf[10]


Razum-dar Zaeri


Augustine Viliane

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wegesruh

Sibylle von Camlorn[11]


Auridon

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Details (TES O) fehlen; Ode an Auridon
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Zeichnung einer Landschaft von Auridon

Auridon ist eine zum Sommersendarchipel gehörende Insel. Sie ist nach der Hauptinsel Sommersend die zweitgrößte Insel des Archipels und - nach Vvardenfell und Sommersend - die drittgrößte Insel Tamriels.

Die Insel zeichnet sich durch hohe Felsklippen und exotische Wälder aus.[12]


1 vo 16 Inseln der Sommersend-Inseln[4]

Geografie

Karte von Auridon aus dem Jahr 2Ä 582

Allgemeines

In der Mitte der Insel schlängeln sich Bergketten über die gesamte Insel. Diese sind jedoch nahezu komplett bewaldet und speisen teilweise Wasserfälle. Aufgrund des warmen und nahezu tropischen Klimas auf den Sommersendinseln, liegt auf diesen Bergen ganzjährig kein Schnee.Quelle fehlt! In den Tiefländern von Auridon sind ebenfalls tropische Wälder. Eine Vielzahl der Bäume tragen leuchtende pinke Blüten als Blätter und haben mangrovenähnliche Wurzeln. Diese Bäume scheinen nur hier auf den Sommersendinseln zu wachsen und die zahlreichen warmen Flüsse,Seen und das warme Klima, scheinen sie bestens gedeihen zu lassen.Quelle fehlt!

Auf Auridon findet man auch zahlreiche Ruinen der Altmer, die teilweise bereits zerfallen sind und zur Anbetung der Ahnen genutzt wurden und teilweise noch genutzt werden. Auridon hat auch eine kleine Nebeninsel namens Errinorne, auf der einst eine große Universität stand, die jedoch während einer Schlacht zerstört wurde. Heute ist von der alten Universität nur noch eine einzige Ruine übrig.

Flora und Fauna

Gärten von Auridon

Besonders auf der Insel Auridon präsentiert sich der Perfektionismus und die Kunst der Altmer. Auf Auridon lassen sich nämlich neben der atemberaubenden Archtitektur der Hochelfen, auch die einzigartigen Gärten der Hochelfen bestaunen.Quelle fehlt! In den Gärten werden Bäume und andere Gewächse zur Perfektion herangezogen. Dazu dient nicht zuletzt die große Magie der Hochelfen. Jeder einzelne Ast wird in eine perfekte Form gezwungen und so sollen sie oftmals Gänge bilden. Außenstehende haben berichtet, dass diese Gärten prächtig anzusehen sind aber diese Art der Botanik doch befremdlich wirkt.Quelle fehlt! Denn Pflanzen werden nach Jahren noch entfernt, wenn sie nicht die richtige Anzahl Blüten tragen und Bäume werden entfernt, wenn sie in ihren Früchten nicht die korrekte Anzahl an Samen tragen.Quelle fehlt!

Orte

Bedeutende Städte auf Auridon:Quelle fehlt!

Ruinen auf Auridon

Wie auch in Cyrodiil und Valenwald, lassen sich auf Auridon einige Ayleidenruinen finden. Als die Ayleiden durch die wachsende Macht des alessianischen Reiches mehr und mehr gefährdet wurden, bot Auridon einigen von ihnen eine sichere Zuflucht. Jede der Ruinen ist sehr gut erhalten und besitzen teilweise auch große Außenbereiche. Mit aufgezählt sind auch sämtliche ayledidische Konstrukte auf der Insel.-

Folgende Ayleidruinen auf Auridon sind bekannt.

Tanzelwil, Buraniim, Die Ruinen von Errinorne, Die Ruine von Himmelswacht, Ezduin, Quendulunn, Bewan, Wansalen, Torinaan und das Kastell Rilis .

Neben den ayleidischen Ruinen, gibt es auch eine Daedraruine namens Mehrunes Tücke

Geschichte

Enstehung

Auridon muss einst mit der Hauptinsel Sommersend verbunden gewesen sein. Das lässt sich an der Form Auridons und der Form der Ostküste Sommersends vermuten. Mehrere kleine Inseln zwischen den beiden großen Inseln liegen noch wie Trümmer im Meer.Quelle fehlt!

Warum Auridon von der Hauptinsel abbrach, kann nur vermutet werden. Vermutlich geschah das durch Plattentektonik oder vielleicht beabsichtigt durch Magie, da die Altmer die Insel Auridon als Puffer zwischen ihrer Hauptinsel Sommersend und dem Festlands Tamriel nutzen und Auridon ein wichtiger Handelsknoten für die Altmer ist. Aber das lässt sich nicht sicher sagen. Geht man von Ersterem aus, dann könnte sich die Insel Auridon weiter von der Hauptinsel Sommersend entfernen. Wahrscheinlicher wäre die Abspaltung von der Hauptinsel durch Plattentektonik.

Denn in allen bekannten Schriften über Auridon, wird Auridon schon während der Ankunft der Aldmer als eigenständige Insel dargestellt und war somit nicht mehr mit der Hauptinsel Alinor verbunden. Und es ist fraglich, ob außer den Altmer jemand die Macht besessen hätte, Auridon und Alinor zu trennen.

Für ein durch die Altmer verursachtes Auseinanderbrechen der Insel würde sprechen, dass die Altmer bereits einmal die Summersetinseln mit dem Festland Valenwalds verbunden haben, indem sie Festland aus dem Meer hoben. Dies zeigt jedoch nur, dass die Altmer dazu fähig wären. Das Auseinanderbrechen der Insel ist mit hoher Sicherheit natürlichen Ursprungs. Quelle fehlt!

Auridon während der Besiedlung durch die Aldmer

Entgegen der Annahme, dass die Aldmer von Aldmeris als erstes die Hauptinsel Sommersend erreicht haben sollen, wird das Nordspitz Auridons für den Ort der ersten Ankunft gehalten. Dort wo heute die Hauptstadt Ersthalt liegt.

Der bekannteste der damaligen Aldmer war Torinaan. Laut der Balade von Ersthalt, muss dieser ein unvorstellbar mächtiger Magier gewesen sein. Ebenso wie auf der Hauptinsel Sommersend, lebten auf der Insel vor bzw. während der Besiedlung verschiedene Kreaturen. Darunter die Gheatus, Welwa und Illyadi. Letzteres eine Art von Riesen, die besonders gefährlich war.

Diese Kreaturen waren den Aldmer feindlich gesonnen und diese mussten sich verteidigen. Es war der große Torinaan, welcher all diese Monster im Alleingang zerstörte. Dieser soll sie mit unglaublicher Magie zerstört haben und soll in der Lage gewesen sein, die Macht der Sterne herbeizurufen.

Nach der Vernichtung der Kreaturen, blühte das Reich der Aldmer auf Auridon und wächst bis zum heutigen Tage. Obwohl es seit dem keine nennenswerten Konflikte oder Kriege auf Auridon gab, blicken viele Altmer noch heute mit Schrecken auf das Jahr 1Ä 1301 zurück, wo die Stadt Himmelswacht vom Königreich Thras, bzw. genauer den Krecken geplündert wurde. Dieses Ereignis stellt quasi den schlimmsten Vorfall dar, der sich auf den Inseln ereignete.Quelle fehlt!


direkt von Aldmeris aus besiedelt; diente als idyllische Eklave für Immigranten aus Alt Ehlnofey für Jahrtausende; was nicht unterworfen wurde, wurde ausgelöscht: vieläugige Waldriesen Ilyadi, Gheatus+Welwa[4]

Farmer; begrenzte Hierarchie; verehrten Ahnen als Nachfahren der Göttlichen[4]


Die Schlacht um Errinorne

Irgendwann während der zweiten Ära, fand ein großer Angriff der ominösen Schnöten auf Errinorne bzw. auf Himmelswacht als Hauptziel statt. Was genau die Schnöten sind, ist nicht eindeutig klärbar. Sie gehören zum Königreich Thras und könnten somit ein Teil der Krecken sein.

Aus unerfindlichen Gründen, kamen später Truppen Himmelsrands per Seeweg an der Küste von Himmelswacht an. Sie fanden die kämpfenden Altmer und Schnöten vor und wurden von dem Ansturm der Schnöten völlig überrascht. Nur durch den Rückzug in die damalige Burg Flusswasser, welche direkt neben Himmelswacht liegt und damals noch eine atembenberaubende Verteidigungsanlage war, konnten die Truppen Himmelsrands überhaupt stand halten. In der Burg fanden sie einige magische Konstrukte, die sie gegen die Schnöten einsetzten.

Trotz des Kampfes von Himmelsrand und der Altmer gegen die Schnöten konnten diese die Insel Errinorne noch einige Jahrzente für sich beanspruchen und stellten weiterhin eine Bedrohung für Himmelswacht dar. Erst als sich beide Fraktionen kurzzeitig verbündeten, war ein Rückschlagen der Schnöten möglich.

Wie auch immer. Durch einen Selbstmordattentat eines schnötischen Kriegsmagiers, wurde die Burg Flutwasser praktisch komplett zerstört und stürzte ins Meer. Dennoch konnten letzten Endes die Altmer das lokale Gefecht für sich bestimmen und schlugen die Schnöten und Himmelsrand zurück. Die Insel Errinorne war aber zu sehr zerstört und wurde aufgegeben.

Die Burg Flutwasser ist heute nur noch eine Ruine und in ihr befindet sich lediglich ein letztes, bekanntes Relikt aus vergangener Zeit. Die Insel Errinorne wurde während der zweiten Ära, während des Zeitalters der Helden von dem Schleiererbe als Stützpunkt gehalten. Welche jedoch später auch von der Insel vertrieben wurden. Über den gegenwärtigen Zustand der Insel ist nichts bekannt.Quelle fehlt!

Auridon während des Zeitalters der Helden

Wie auch jeder andere Ort Tamriels, blieb Auridon von Molag-Bals Einfluss nicht verschont.

Auridon war von allen Provinzen Tamriels die Provinz, die vom Krieg an sich am wenigsten mitbekam. Was nicht zuletzt an ihrer günstigen Lage liegt. Jedoch herrschte in Auridon zu der Zeit viel Misstrauen. Die Herrschaft von Königin Ayrenn Arana Altmeri, wurde von einigen Altmer sehr kritisch betrachtet und das Aldmeri-Dominion und somit die Anwesenheit der Bosmer und Khajiit als Schande für alle reinen Altmer angesehen.

So gab es Attentate auf die Königin und ihre Regentschaft. Diesen internen Konflikten war es zu verdanken, dass Molag-Bal seine Dolmen auf Auridon errichten lassen konnte. Der Daedrakult begann zu dieser Zeit auf Auridon zu keimen.

Das Schleiererbe, welches gegen das Aldmeri-Dominion war, waren Anhänger von Mehrunes Dagon und wollten in seinem Namen Zerstörung und Revolution herbeiführen. So brandschatzten sie einige kleiner Orte auf Auridon und besudelten selbst die heilige Hauptstadt Ersthalt, indem sie es Dagon ermöglichten, Obliviontore in ihr zu eröffnen. Durch die Situation Ersthalts, war Himmelswacht derzeit de facto als Hauptstadt anzusehen.

Auch wenn die wichtigsten Anführer des Schleiererbes vernichtet wurden, existierte es noch eine Weile weiter und verschmolz teilweise mit dem Wurmkult.

Die einzigen Auswirkungen des Krieges, die auf Auridon direkt zu spüren waren, war die Belagerung der Hafenstadt Nordfeuer durch eine Flotte des Dolchsturz -Bündnisses. Durch Sabotage und gezielte Schläge, gelang es der Seemarine aber bald, das Bündnis aus der Stadt zu vertreiben.

Neben den Brandschatzungen des Schleiererbes, wurde die Stadt Grünwasser womöglich am härtesten getroffen. Denn die wurde von einer Flotte der Maormer angegriffen und stark beschädigt. Erst nach einem blutigen Kampf und der Nutzung der magischen Abwehrmechanismen der Stadt, gelang es, die Flotte der Maormer vollständig zu zerstören.

Als Letztes wären die Ereignisse um das Kastell Rilis zu erwähnen. Hier manifestierte sich eine weitere Ausgeburt des Reichs des Vergessens. In den einst heiligen Verbannungszellen, stieg der Sippenhochfürst Rilis auf. Mit einer Armee der Daedra bereitete er sich darauf vor, aus seinem einstigen Gefängnis aus zu brechen. Nur unerschrockenen Abenteurern ist es zu verdanken, dass dies vereitelt werden konnte.Quelle fehlt!

Literaturverzeichnis

Kategorie: InselnKategorie: Sommersend




Ayleïden

Die Daedraanbetung: Die Ayleïden Ruhm und Wehlage Der Ritterschlag

[13]




Ayrenn

Vorlage:Unfertiger artikel

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Adler-Primarchin des Aldmeri-Dominion
Vorgänger
---
Ayrenn
2Ä 580 - 2Ä ???
Nachfolger
 ???
Hochkönigin von Sommersend
Vorgänger
Hidellith
Ayrenn
2Ä 580 - 2Ä ???
Nachfolger
 ???
Königin von Alinor
Vorgänger
Hidellith
Ayrenn
2Ä 580 - 2Ä ???
Nachfolger
 ???
Königin Ayrenn
Die Unterschrift von Ayrenn Arana Altmeri

Königin Ayrenn (* 2Ä 555[14], † ???), formell Ayrenn Arana Altmeri[15][16] genannt, war die erste Anführerin des Ersten Aldmeri-Dominions und erste Hochkönigin der Sommersend-Inseln mit diesem Namen.[17] Sie herrschte über die Altmer von Sommersend und führte neben ihrem eigenen Volk sowohl Bosmer als auch Khajiit in die Schlacht. Sie war ehrlich, entschlossen und neigte zur Dickköpfigkeit.[18]

Leben

In der zweiten Ära am 5. Tag Zweitsaat im Jahr 555[14] als Thronerbin geboren, stand Ayrenn ihr Schicksal bereits vorgeschrieben. Dennoch reiste die junge Elfe ab dem Jahr 563 viel in Tamriel und auf dem angrenzenden Meer herum, auf der Suche nach Abenteuern und Wissen.[14]

Erst als ihr Vater, König Hidellith, im Jahr 580 starb, kehrte sie nach Sommersend zurück, um den Thron zu erben. Seitdem herrschte Königin Ayrenn über die Altmer von Sommersend. Mit der Gründung des Aldmeri-Dominions wurde Ayrenn später ebenfalls zur Anführerin des Bündnisses.

Festigung der Herrschaft

Ayrenn persönlich überreichte Jimila von Vagabund Kaperbrief[19]


Ayrenns Überzeugungen

Im Rahmen ihrer Regentschaft über das Aldmeri-Dominion verfasste Königin Ayrenn folgende Worte in einem Brief zu unbekanntem Zeitpunkt an einen unbekannten Empfänger. Vermutlich handelt es sich um ein Schreiben an die Bündnispartner, die Völker der Khajiit und Bosmer, aber auch ihr eigenes Volk der Altmer. Es ruft zum Kampf gegen die Kaiserlichen in Cyrodiil und die Wiedereroberung des Weißgoldturms in der Kaiserstadt - damit verbunden dem Rubinthron und der Herrschaft über Tamriel - auf. Es zeigt ebenfalls die Überzeugung der Altmer, dass der Rubinthron rechtmäßig ihrem Volk gehört.

Ich empfinde keinen Hass gegen die menschlichen Völker, aber sie sind jung. Wie alle Kinder sind sie von Emotionen getrieben. Ihnen fehlt die Weisheit, die mit dem Alter einhergeht. Ich würde eher ein altmerisches Kleinkind auf den Rubinthron setzen als Tamriel ihren unberechenbaren Launen auszusetzen.

Die Altmer, die Bosmer und die Khajiit teilen die grundlegenden Wesenszüge von Intelligenz, Geduld und Vernunft. Reichtümer und Beute interessieren uns nicht. Unser Ziel ist weder die Vorherrschaft, noch der Machtanspruch an sich.

Heute leisten wir Widerstand. Heute holen wir den Rubinthron zurück, der nach altem Recht unser ist, und den Segen der Göttlichen.

Steht uns bei.

Ayrenn Arana Altmeri[18]

Familie


Literatur

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Altmer Kategorie:Wichtige Persönlichkeiten Kategorie:Könige


Ancemion war Zeremonienmeister ihrer Willkommensfeier[1] erweiterte Thalmor um drei Völker[2]



Azadiyeh

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bücher
Aus dem Archiv der Gelehrten, Zakhins zahlreiche Helden

Vetteln, Hapyien und Rabenvetteln Die Geister des alten Turms



Azura

Die fünf Spitzen des Sterns

Erwartung Sotha; lehrte soch von Aldmern zu unterscheiden; verfluchte Chimer zu Dunmer[3]

Iliath-Tempel

bei den Khajiit ist Azurah wie Magurs beleibt bei Magiern[4]


Baandari

Kodex der Baandari-Krämer

Pirharri



Bahlokdaan

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches Elsweyr
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Bahlokdaan
ruft ihn zurück

In 2Ä 582 griff Bahlokdaan zusammen mit den euraxischen Soldaten unter Hauptmann Carvain das Sternhafen-Adeptorium an. Ein Abenteurer, der den großen Turm des Adeptoriums bestieg, holte Bahlokdaan mithilfe des Sternhafen-Drachenhorns vom Himmel. Gemeinsam mit Ma'jha-dro und Zamarak stellte er den Drachen und kämpfte mit ihm, bis Kaalgrontiid ihn zu sich rief.[5]

Anmerkungen

Kategorie:PersonenKategorie:Drachen


Bahrahas Düsternis

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Abahs Landung

Khorshira wurde hier mit dem Aurbischer Abakus begraben, ehe Bahraha die Tomb entweihte und Nekromanten lebend eingesperrt wurden[1]

Tlera Verano suchte Abakus, wohlwissend Naryu verfolgt sie. Naryu zieht ZehtRobe an und schleicht sich durch untote; bei Sargberührung Trauervolle Ägis erwacht, Ägis erkennt Runen auf Robe, sie leuchten; Ägis zerstückelt Tlera, Abakus wird von NAryu zerschmettert[1]


Bakhig-ja

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vullkhelwacht, Grahtwald, Anwil
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Bakhig-ja war ein Khajiit, der auf der Vagabund diente.

In 2Ä 582 begleitete die Vagabund die Goldflotte auf ihrer Reise nach Khenarthis Rast. Vor der Küste wurde die Vagabund in einem Orkan beschädigt. Bei den Reparaturarbeiten an den Zerrütteten Untiefen schaute Bakhig-ja lieber, wie Zeriba mit ihrer Arbeit voran kam, statt die eigene zu erledigen.[2]

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 Naryu's Journal, Chapter Hews Bane (← Platzhalter)
  2. Dialog zwischen Bakhig-ja und Zeriba

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Khajiit Kategorie:Seefahrer


Balmora

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell

[1]



Bangkorai

südlich von Bjoulsae, aber Nordbangkorai bretonisch geprägt; Ausgangspunkt für Handel und Invasionen; Bambalio Antonius: Treffpunkt der Kulturen; Handelspunkt zwischen Hochfels, Hammerfall, Skyrim, Orsinium, Cyrodiil[2]


Bantamguar

Morrowinds Fauna, Teil 1

kaltblütig; Größe von Hühnern; schmeckt nach Huhn[3]

Khenarthis Rast



Bär

Braunbär: Rift


Eisbär: Ödfels


Barde

Der wandernde Skalde


Bardenkolleg

Die zweite akavirische Invasion

Neben der Skaldenzuflucht von Rift ist sie eine der größten Bardenzusammenschlüsse Himmelsrands.


Bardus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Agents und Reagents
Alchemie: Das Entdecken von Eigenschaften

Mittelschere Rüstung: Gerbstoffe und Leder Praktikum der Alchemie


Barilzar

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trial Vvardenfell

Barlizars achtes Labor


Barilzars achtes Labor

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.
Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Stadt der Uhrwerke
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

In 2Ä 582 führte Alveno Apo die als Penewen getarnte Rinwaray zum Labor. Rinwaray nutzte den Moment und stahl den Affektinduzierer aus den Hallen. Als kurz darauf Razum-dar den Spuren von Rinwaray folgte, traf er am Labor die Uhrwerkapostel Alarvyne Falas, die das Gerät bereits gesucht hatte.[4] Alarvyne schickte Razum-dar daraufhin zur Verschrumpelte Einsiedlerin im Reihental.[5]




Bastian Hallix

Wir stellen vor: Bastian Hallix


Baumhirte

Die Baumhirten sind in einem argonischen Stamm oder Dorf eine Art Schamane, der sich um den Hist kümemrt und mit ihm in Verbindung steht.

Die Baumhirten kennen Heilmitten und die heiligen Rituale,[6] wie etwa das Ritual der Rückführung, um die Seelen der Toten zum Hist zurück zu führen.[7]

beraten sich mit Ältesten; halten Zwiesprache mit Hist[8]</ref> Hist spricht durch Baumhirte[9] führen den Stamm[10]

Anmerkungen

Kategorie:Berufe Kategorie:Argonische Kultur


Baumkletterer

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Baumkletterer

Mistral führten Geschäfte mit Kreuzbaum-Banditen[1] als trotz bezahlung keine Nachricht von Kreuzbäumen, wollte Molwen zu Festland zurückkehren[2] von Hinaamo belauscht

Anmerkungen

  1. Dialog zwischen Molwen und Baumkletterer
  2. Dialog zwischen Molwen und Baumkletterer

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Khajiit



Baumthane

Die Waldelfen von Valenwald

Kategorie:Bosmerische Kultur



Bazrag gro-Fahrun

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar
Wir stellen vor: Häuptling Bazrag



Beem-Tei

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Beem-Tei

Beem-Tei war eine Argonierin, die um 2Ä 582 der Magiergilde von Riften angehörte. Obwohl Rift auseinander fiel, war Beem-Tei froh, dass die Gildenbibliothek noch intakt war.[1]

Vorlage:Anemrkungen Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Argonier Kategorie:Magiergilde



Belagerung von Orsinium

Die große Belagerung von Orsinium



Belain

Wir stellen vor: Fürstin Belain




Beldama-Wryd

Flaccus Terentius kommt um 2Ä 578 eine Nacht unter[2]

Holzhütten mit Moosdach[2]

Wyrd-Baum wie eiche aussehend[2]

Hexenkulte im nördlichen Hochfels


Bellulor Gerüchteschwund

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diebesgilde
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Bellulor Gerüchteschwund

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Bosmer


Benediktenkraut

Bal Foyen Khenarthis Rast Rift



Bergama


Bergblume

Khenarthis Rast Ostmarsch



Beschwörung

Beschwörung Shalidors: Einstimmungszauber Ritualkugeln um Magicka zu bündeln, Lebensenergie auf sie einstimmen und rufung Shalidor; Geist von ihm mit ritualenden verbinden[2] dann jederzeit mit sprehcen und führen[3] auf Kugeln einstimmen[4]

Die Ursprünge der Beschwörung

Kaiserliche brachten die Beschwörung weiter voran, als alle anderen, erstmals öffneten jedoch Elfen kontrollierte Portale ins Vergessen[5]

Corvus und Calani Direnni legten Grundlagen der Beschwörung; ihre Bindings Chants noch immer bei Beschwörung niederer Daedra genutzt[5]

späte 1. Ära erstmals Versuch der Direnni große Daedra zu binden; geschickte Beschwörer überaus erfolgreich, doch schwache scheiterten, sodass Tor ins Vergessen nie wieder ganz geschlossen werden kann[5]

nach katastrophalen Konfrontationen wurde Kontakt in Cyrodil mit großen daedra verboten[5]



Bhosek der Blutige

Bhosek der Blutige[6]


Bidenhänder

Die Waffe eines Helden


Blitz

magnetsteine, um Blitze zu ignorieren[7]



Blutfäule

neben Sumpffieber und Lahmsucht in Schattenfenn verbreitet[8]


Blutklauen

Die zweite Invasion: Berichte



Blutkuppe

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

Showdown um Helm von Oreyn[9]


Blutunhold

verderbte Brut eines Vampirs[10] Biss dringt in Blut ein; Fieber; dann Verlangen nach Blut[11] weniger Verstand als normaler Vampir und weniger empfindlich gegen Sonnenlicht[12] geistlose Dinge; nur fressen und töten[13]

lassen staubigen Überrest zurück[14]

bei Wittestadr Schöpfungen von Valerics Vater[15]

jagen nach Geruch und nehmen Witterung auf[16]



Boethiah

Eine Statue von Boethiah an seinem Schrein in Cyrodiil
Boethiah
Statue Boethiahs in der Drachenstern-Arena

Boethiah, der Prinz der Heimtücke ist der göttliche Urahn der Dunkelelfen, angekündigt vom Propheten Veloth.

Seine Sphäre ist die der Täuschung, der Verschwörung, des Verrats und der geheimen Anschläge der Mörder und Assassinen. Hier werden sie mit Unheiligkeit regelrecht überschüttet. Durch seine Erleuchtungen lösten die späteren Chimer, das 'Gewandelte Volk', alle ihre Bindungen zu den Altmern und schufen eine neue, auf daedrischen Prinzipien gründende Nation. Von der Philosophie über die Magie bis hin zur verantwortlichen Architektur werden alle kulturellen Errungenschaften der Dunkelelfen Boethiah zugeschrieben. Alte Gleichnisse der Veloth berichten durchweg, wie Boethiah alle möglichen Arten von Feinden besiegte - Geschichten aus der Gründerzeit der Chimer-Nation.

Geschlecht und Darstellung

Boethiah ist bekannt als die Erwartung von Almalexia. Die Namensendung "-iah" taucht im Dunmerischen Raum, in dem dieser Daedroth seit jeher verehrt wird, nur in weiblichen Namen auf (Barenziah, Morgiah). Jedoch weisen einige bekannte Abbilder Boethiahs eindeutig männliche Attribute auf.

Dieser scheinbare Widerspruch ist durch eine Theorie zum Wesen der Daedra lösbar: Daedra sind unsterblich, lediglich ihre äußere Hülle kann zerstört werden. Im Brief „Geist der Daedra“ heißt es hierzu: „Zerstöre den Körper, und der Animus wird in die Dunkelheit geschleudert. Doch der Animus kehrt zurück.“. Daraus lässt sich schließen, dass der Daedroth nach jeder „Vernichtung“ gezwungen ist, sich einen neuen Körper zu erschaffen. Dieser muss nicht zwingend genauso aussehen, wie der vorherige. Selbst niedere Daedra wie Barbas, der Hund von Clavicus Vile, traten nach eigenen Aussagen in anderen Körpern (Rothwardone, Skamp) in Erscheinung.

Es ist anzunehmen, dass der einmal gewählte Körper bis zu seiner Vernichtung nicht mehr verändert werden kann. Auch scheinen Änderungen im Erscheinungsbild nur äußerst selten vorzukommen. Dies könnte daran liegen, dass die Daedra im allgemeinen nicht wünschen, ihre Anhänger mit Änderungen zu verwirren, oder dass sie aus reiner Bequemlichkeit am Althergebrachten festhalten. Letztendlich ist es nicht zwingend erforderlich, dass die Änderung des Geschlechts eines Daedroth sofort bemerkt und niedergeschrieben werden muss. Viele Ereignisse, die sich innerhalb Oblivions abspielen, bleiben der diesseitigen Welt verborgen.

Es kann also angenommen werden, dass Boethiah zur Zeit seiner Namensgebung in weiblicher Gestalt aufgetreten ist.


Mystische Beziehungen

Molag Bal ist Erzfeind[17]


Verhältnis zu Sterblichen

Dunmer als Lieblingsrasse


Kult und Kultstätten

Bei den Dunmern

Boethiah Erwartung Almalexias; Gott-Ahne der Dunmer, durch Erleuchtung Verbindung zu Altmer gelöst; neue Nation auf daedrischen Prinzipien; brachte kulturelle Fortschritte: Philosophie, Magie, Architektur[18]


Kultstätten

Klingenohrgrotte Tenmorvuk/Ten-Maur-Wolk


Geschichte

bei den Dunmern


flüstere Meram Vox zu Veloths Urteil zu stehlen[19] flüstere danach Urili zu, LLodos-Seuche und Hammer stehlen[20]

Aspera


Wissenswertes

 


Kategorie:Götter Kategorie:Dunmerische Gottheiten Kategorie:Daedra Kategorie:Daedrische Fürsten


Boethiahs Glanz Boethiah und ihre Avatare




Bogen

Bogen- und Pfeilmacher Das Archiv eines Bogenschützen Der Ursprung der Knochen

{{Zitat|Das Geheimnis des Bogenschießens ist: Ihr müsst der Pfeil sein. Seid der Pfeil!|Mornhilde[21]



Bosmer

Die Waldelfen von Valenwald Über das Brauen von dunklem Fleischbier Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Malabal Tor Baumarchitektur

keine Könige, nur Baumthanen[22]

Vorurteile: in Bäumen verstecken, mit dem Bogen schießen, kichern wie kleine Kinder[23]

gute Bogenschützen, besser als Khajiit[24]



Brechtäubling

Bal Foyen Ostmarsch Ödfels


Breton

fromm, kriegerisch, zänkisch, feudaler kleinlicher Nationalismus; arme Bauern, Mittelstand Händler und Handwerker, Adelige; unabhängig davon Orden und magische Elite[25]

in erste Ära Außenposten an der Küste Hammerfalls, dann aber von Ro'Wada vertrieben; 00 Jahre später erste Kontakte gegen Orsinium[26]

im ersten Reich zu Acht konvertiert; doch niedere Götter bleiben[25]



Bright Ilmund

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Loremasters Archiv?
Wir stellen vor: Zeira



Brondold

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Greymarch

Brondold war ein Nord aus dem östlichen Himmelsrand. Als treuer Anhänger von Jorunn Skaldenkönig wurde er von diesem um 2Ä 582 ins westliche Himmelsrand geschickt, um gegen die Bedrohung durch den Eiskap-Zirkel vorzugehen. Wie [27]


Wir stellen vor: Prinzessin Svana

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Nord




Bthuand

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell

[1]


Buraniim

Ayleidenruine vor Küste Himmelswacht[2]

Angeblich wurde Merric at-Aswala von der Dremora Doshia in den Kavernen der Steinfanginsel gefangen, damit sie mit seiner Seele den Mortuum Vivicus antreiben könnte. Anderen Berichten nach geschah dies in Buraniim auf Auridon oder der auf der Murrsteininsel vor der Küste Glenumbras.[3]


Burle

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches Elsweyr
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Burle

Hund von Tahara aus Glenumbra[4] pries als Bestie an[5] 5 Gold um in Augen zu starren, 10 um durch Käfig zu streicheln[6]

Anmerkungen

  1. Naryu's Journal, Chapter Vvardenfell (← Platzhalter)
  2. Dialog mit Aelif
  3. Teil der Quest Anker aus dem Hafen
  4. Monolog von Tahara
  5. Monolog von Tahara
  6. Monolog von Tahara

Kategorie:Individuelle Tiere Kategorie:Hunde Kategorie:Schausteller



Caddach

[1]

Wir stellen vor: Ard Caddach Wir stellen vor: Fürstin Belain


Cadwell

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest ESO, Elsweyr-Questline
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Cadwell

Cadwell war im Jahre 2Ä 582 einer der ältesten Seelenberaubten von Kalthafen und einer der wenigen, die nicht verrückt und wild wurden. Er nannte Kalthafen seine Heimat und versuchte gar nicht wirklich zu fliehen, wie die anderen Bewohner.[2]

Seine Verrücktheit lag wohl daran, dass er schon vorher etwas seltsam war.[3] Sein Aussehen mit einem Kochtopf als Helm scheint diese Aussage zu bestätigen. Nach eigenen Angaben war sein Name "Sir Cadwell"[4] und er vor seinem Aufenthalt in Kalthafen ein edler Ritter.[5]

Anmerkungen

  1. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Northern Bangkorai and the Maountains (→ Platzhalter)
  2. In The Elder Scrolls Online: „Die Wahrheit ist: Ich bin schon so lange hier, dass sich dieser Ort wie mein Zuhause anfühlt. Aber ein kleiner Aufstand ab und zu ist eine angenehme Abwechslung. Richtet ja keinen echten Schaden an, was?”
  3. Laut Lyris Titanenkind in The Elder Scrolls Online: „Nach Jahren der Qual verlieren Seelenberaubte meistens den Verstand und werden wild, aber Caldwell hat dieses Schicksal nicht ereilt. Er war schon nicht mehr bei Verstand, bevor er Tamriel verließ. Verrückter als eine Kiste voll Frösche, aber völlig harmlos. Ihr werdet sehen.”
  4. In The Elder Scrolls Online: „Sir Cadwell, ja, in der Tat. Es ist mir ein Vergnügen!”
  5. In The Elder Scrolls Online: „Es ist der gleiche alte Schnickschnack. Edler Ritter, epische Unterfangen, gerettete Maiden.”

Kategorie: Personen Kategorie: MännerKategorie:Kaiserliche Kategorie:Seelenberaubte

Wir stellen vor: Sir Cadwell


Caecilus Bursio

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein
Aus dem Archiv der Gelehrten, Lieder der Sterne


Calani Direnni

Die Ursprünge der Beschwörung

Corvus und Calani Direnni legten Grundlagen der Beschwörung; ihre Bindings Chants noch immer bei Beschwörung niederer Daedra genutzt[1]


Camlorn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra

viele lebhafte und farbenfrohe Feste, vor allem Blumentag[2]

Glenumbras Dörfer und Städte Der Zorn von König Ranser

Könige von Camlorn[3]


Cariel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Dominion-Quest

holte Raz nach Schimmerheim um Angelegenheit zu klären[4]



Carolus Aquilarios

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Gouverneurin Fortunata



Caska

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches und Südliches Elsweyr
Wir stellen vor: Za'ji und Caska


Cath Bedraud

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra
Die Katakomben von Cath Bedraud

an hohen Feiertagen soll Sonne angeblich auf bestimmte Gräber scheinen; in der Mitte altäeste Gräber; adel und Herrscher hier beerdigt[5]

kürzlich 2Ä 578 Ranken, die von Orden des Arkay gestutzt werden[5]


Celarus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Artaeum

In 2Ä 582 drang die Seekrecke Q'fura in die Träumende Höhle unter dem Cephoraturm ein. Celarus wusste, er kann sie nicht alleine zurückschlagen und suchte Oriandra Attus, um ihm zu helfen. Stattdessen traf er in den Hallen des Turms auf Razum-dar, der versehentlich auf Artaeum gelandet war. Gemeinsam attackierten sie die Seekrecke. Während Celarus sie aus der Ferne mit Zaubern bewarf, um sie abzulenken, versuchte sich Razum-dar an die Kreatur heranzuschleichen[6] und schaltete sie mit einem von Sotha Sils Geräten aus. Celarus teleportierte Razum-dar daraufhin wieder nach Alinor.[7]

Die Alten Sitten Kategorie:Psijik


Celdina

Wir stellen vor: Schwester Celdina


Cenedelin

Der Unheilige Tempel Die Exegese von Merid-Nunda

König von Delodiil[8] als Meridia ihn vor Gefahr, dass Anumaril von Abagarlas alles Leben von Delodiil vernichten will, warnt, soll Cuaron Plan anfertigen[9] Cenedelin leitet Angriff auf Abagarlas, während Curanos Gruppe in Innere und Anumaril tötet; Abagarlas wird unter Merids Hilfe vernichtet[10] Prismakern



Chareo

Wir stellen vor: Der Ältestenrat



Ciannait

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Eiskap
Wir stellen vor: Mutter Ciannait



Cinnabar von Taneth

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bücher, Kaiserstadt
Das subtropische Cyrodiil: Eine Spekulation

Ätherische Fragmente

Aus dem Archiv der Gelehrten, Mysterien der Mundussteine

"Wittestadr" altnordisch; Phrastus: "Whits Tochter"; Cinnabar: "Weiße Stätte" -> weiß wegen Blutlose[11]



Cinna Scholasticus

Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Abhandlung über Werwölfe



Cirantille

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Auridon
Baumarchitektur

Die Geschichtenweber des Y'ffre Die feuchte Wildnis von Schwarzmarsch Die Damen des Grüns Gewebte Geschichte Pflege der Kwama Mondverehrung des Katzenvolkes Mythen und Legenden über die Hist Sturmfeste, Stadt Schattenfenns Tempel des Drachenkults Über Argonier


Ciricollo

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

sprach mit Nauviemil; waren entsetzt darüber, dass Harrani Maormer in Hafen liesen; Nauviemil wollte sie gar durch Thalmor ersetzt sehen, Ciricollo ermahnte Schweigen[12]


Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Altmer


Clannbann

niederer Daedra; manchmal gebrandmarkt, um Loyalität zu zeigen; zäher Körper, Schuppen, Schnabel, länglicher Kamm auf Rücken; Echse; verschiedene Größen/Längen; wilde Angriffe; wenig intelligent, können keine Werkzeuge nutzen; beissen, kratzen, mit Stacheln am Schwanz schlagen[1]


Clarisse Laurent

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bündnis, Stirk, Kalthafen, Wrothgar, Vvardenfell, Trübmoor
Wir stellen vor: Tharayya

wollte Wrothgar, Goldküste, Trübmoor[2]

Phedre zweifelte an der akademischen Qualität der Laurent[3]


Clavicus Vile

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Buch über Natur von Barbas, Hauptquest Morrowind-Uhrwerk-Somemrsend

Geschichte

Im Jahr 2Ä 560 brach die Knahaten-Grippe in Schattenfenn aus.[4] Als kothringische Dorf trotz seiner Isolation bereits im folgenden Jahr von der Krankheit geplagt wurde und die Dorfgemeinschaft aus zu sterben drohte,


Abstoßende Kapelle+ Nimmerruh Seelensteinraster

Kult und Kultstätten

  • Abstoßende Kapelle


Corberg

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Grahtwald

auch Archen

Im Zweiten Kaiserreich wurde Baumthane von Camoran unabhängig, damit sich die Bosmer sich nicht gegen einen gemeinsamen Feind verbündeten[5]



Corvus Direnni

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: The Library of Dusk: Rare Books, The Origins of Conjuration, Once — Beredalmo the Signifier,A Life of Strife and Struggle — King Laloriaran Dynar, Wayshrines of Tamriel — Beredalmo the Signifier

Corvus und Calani Direnni legten Grundlagen der Beschwörung; ihre Bindings Chants noch immer bei Beschwörung niederer Daedra genutzt[6]

Grundlagen der Beschwörung Die Ursprünge der Beschwörung


Crassius Viria

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Cyrodiil
Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine Interpretation der Seele



Culandastein

Ätherische Fragmente



Cyrodiil

Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Cyrodiil Aus dem Archiv der Gelehrten, Politik und die Kaiserstadt

zu beginn koexistierten Mensch und Mer[7]

nach katastrophalen Konfrontationen (späte erste Ära) wurde Kontakt in Cyrodil mit großen daedra verboten[6]




Daedra

Die Geister von Himmelsrand

späte 1. Ära erstmals Versuch große Daedra zu binden; geschickte Beschwörer überaus erfolgreich, doch schwache scheiterten, sodass Tor ins Vergessen nie wieder ganz geschlossen werden kann[6]


Daedrafürst

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 2 Die Beständigkeit der Daedraverehrung


Daedrische Ebene

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 1 Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Mahlstrom-Arena, Teil 2


Daedrische Ruinen

Dunkle Ruinen

starke Bogengewölbe, die viele als erdrückend betrachten, dunmer jedoch wohnlich, da sie sicherheit bieten[8]



Daldur

Wir stellen vor: Zeira




Dame der Zisterne

Dame der Zisterne

[1]


Dämmerwolf

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.

aggressiv bei der terretorium markierung, lassen beim nähern Fell stehen[9]



Dathus Ildram

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Datei:ESO Dathus Ildram.jpg
Dathus Ildrams Doppelgänger

Der Dunmer Dathus Ildram (* ???; † 2Ä 582) war ein Assassine der Morag Tong und einer der Sieben Verschwiegenen. Ildram galt zu seiner Zeit als leitender Diplomat der Tong und eines der hinterlistigsten Mitglieder der Gilde.

Leben

Über Ildrams frühes Leben ist nichts bekannt. Um 2Ä 582 schloss sich Ildram auf Rythe Veranos Befehl hin den Sieben Verschwiegenen an. Da der Großmeister, diese schließlich beseitigen wollte, schickte er Naryu Virian mit Schrieben aus, die Sieben zu töten. Naryu spürte Ildram schließlich an der Goldküste auf, wo der Dunmer als Beitrag zu den Simulacrum-Anweisungen ein Bündnis mit der Dunklen Bruderschaft schließen wollte, damit die Morag Tong wieder tamrielweit agieren könne. Sprecher Terenus, dem er das Angebot für ein Bündnis unterbreitete, lehnte ab und so zog Dathus zur auf der Suche nach neuen Verbündeten zur Enklave des Stundenglases. Die Ritter der Stunde waren bereit ihm zu helfen und so ritt er mit zweien von ihnen nach Rittersgrab um dort in die Tiefen vorzudringen. Naryu Virian, die bereits Ildrams Doppelgänger, den er im Schloss Kvatch platziert hatte, getötet hatte, verfolgte die kleine Gruppe dorthin und tötete alle drei.[10]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:DunmerKategorie:Morag Tong


Defessus Lector

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Heroes Guide
Alchemie: Das Entdecken von Eigenschaften

Mittelschwere Rüstung: Gerbstoffe und Leder Praktikum der Alchemie


Delodiil

Das Verschwinden von Delodiil Der Unheilige Tempel Beim Streitkolben des Meisters

Prismakern

Stadt des Lichts[1]

wurde von Horde Untoten aus Abagarlas angegriffen[2] König Anumaril arbeitete an Ritual, sämtliches Leben aus Delodiil zu entziehen[3] König Cenedelin beauftragt, Curano Plan auszuarbeiten[4] Curano entwickelt Waffe, mit dem er gen Mortuum Vivicus vorgehen kann[5] Gruppe unter Curano dringt in Abagarlas ein, während Stadt angegriffen; Anumarils Familie getötet[6] verfolgt von Molags Schergen Curanos Gruppe nicht nach Hause zurück, sondern nach Mzelendt[7]


Bewohner

Cenedelin Curano Valasha Lanessa Endarre Ostarand



Delte Nethri

Wir stellen vor: Mirri Elendis



Denogorath

Vorlage:Unfertiger artikel Daedra-Akte: Kaltflammenatronach



Der Schatten

Achtet auf Schattenschuppen



Diagna

Orichalc God of the Sideways Blade: On the cusp of being a cult-worshiped deity, Diagna was an avatar of HoonDing that achieved permanence. He brought orichalc weapons to the Yokudans when they fought the Lefthanded Elves. In ancient Tamriel, he is said to have lead a small band of followers against the Orcs of Orsinium.[8]



Dibella

viele, unterschiedliche Kulte in Hammerfall, besonders bei Frauen[8]

Sibylle von Camlorn[9] Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Rituale der Göttlichen



Diebesgilde

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Abahs Landung
Wir stellen vor: Zeira

Aus dem Archiv der Gelehrten, Nachrichten aus Hews Fluch 2

Flüsse des Profits in Riften


Diebstahl

Edelmut beim Diebstahl Flüsse des Profits in Riften


Die Magierin

redet nach Ätherischem Archiv mit Naryu[10]


Die muntere Argonische Maid

Die muntere argonische Maid, ein Lied


Die Schlange

[11]



Direnni-Klan

Die Ursprünge der Beschwörung

nutzten friedliche Atronachen als Beschützer, Diener, Vertraute; auch Kobolde gezähmt[12]

späte 1. Ära erstmals Versuch große Daedra zu binden; geschickte Beschwörer überaus erfolgreich, doch schwache scheiterten, sodass Tor ins Vergessen nie wieder ganz geschlossen werden kann[12]


Divayth Fyr

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell Trial, Clockwork Einführung, Clockwork; Hierarchien der daedra
Wir stellen vor: Divayth Fyr

Zauberei ist nicht gleich Nekromantie!

Aus dem Archiv der Gelehrten, Unerklärliche Schutzherrin


Divayth Fyr postitulierte, dass die Schnecken, die die Thrassische Pest verbreiteten, möglicherweise Nachkommen mutierter Kreckenlarven waren. Diese Theorie konnte nicht überprüft werden, da keine Überreste der Viecher da sind[13]


Dolchsturz

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Glenumbra
Glenumbras Dörfer und Städte

Der Zorn von König Ranser

nahm Führung unter Bündnis ein, doch Wegesruh Macht wuchs durch Kumberland[14]


Dolchsturz-Bündnis

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Dolchsturz-Bündnis
Lage Dolchsturz-Bündnis.png
Der Staat
Bestehen seit 2Ä 567[15]


Amtssprache
Hauptstadt Wegesruh
Staatsform Monarchie
Staatsoberhaupt König von Wegesruh
Fläche
Währung
Vorherrschendes
Volk
Bretonen, Orks, Rothwardonen

Das Dolchsturz-Bündnis (engl. Daggerfall Covenant) war ein Staat auf dem Kontinent Tamriel, der in der zweiten Ära existierte.[16] Verglichen mit den Landmassen des Ebenherz-Pakts sowie des Aldmeri-Dominions hält sich das Gebiet des Dolchsturz-Bündnisses sehr in Grenzen. Mit gerade einmal zwei Regionen, Hammerfell und Hochfels, ist ihr Gebiet relativ klein.

Geschichte

Banner des Dolchsturz-Bündnisses

Gegründet im Jahre 2Ä 567 in Wegesruh in der Provinz Hochfels unter Großkönig Emeric stellt das Dolchsturz-Bündnis die wohl traditionalistischste Allianz, bestehend aus Bretonen, Rothwardonen und Orks, im Mächtespiel um Tamriel dar. Das oberste Ziel des Bündnisses ist die Wiedererlangung des Rubinthrons und damit verbunden die Wiederherstellung des zweiten Kaiserreiches.

Es ist der bretonischen Verhandlungskunst zu verdanken, dass es Großkönig Emeric gelang, die eigentlich verfeindeten Völker zu vereinen. Mit der Heirat einer rothwardonischen Prinzessin brachte der König zwei der Rothwardonenstämme, jene der Städte Schildwacht und Hallins Wehr, unter seinen Banner. Durch den diplomatischen Pakt zum Wiederaufbau des Königreiches Orsinium plus Provinzstatus schaffte er es ebenfalls, dass sich die Orks dem Bündnis anschlossen.

Im Jahr 2Ä 582 kämpfte das Bündnis unter der Führung von Großkönig Emeric gegen den Ebenherz-Pakt und das Aldmeri-Dominion um die Herrschaft über den Rubinthron und damit die Herrschaft über ganz Tamriel.[15]

Erstes Dolchsturz-Bündnis

Ransers Krieg

Zweites Dolchsturz-Bündnis

Schicksalsjahr 582

Serien

bei Amol mit Sturmfaustbrigade paktieren; Soldaten des Dolchturz tauchen auf[17]

Beinfeld-Hügelgrab


Politik

Militär

Trotz arealer Unterlegenheit besitzt das Dolchsturz-Bündnis eine nicht zu unterschätzende Schlagkraft. Die starke Magie der Bretonen bildet zusammen mit der unübertroffenen Kampfkraft der Rothwardonen und dem berserkerhaften Kampfstil sowie der meisterlichen Schmiedekunst der Orks eine ernst zu nehmende Bedrohung für alle anderen Parteien im großen Mächtespiel um die Herrschaft über Tamriel.[15]

General Offizier Hauptmann Leutnant

profitiert von der rothwardonischen Kriegererfahrung und Strategie[8]

Geheimdienst:Ring der Dolche[18]

Mitglieder

Gründungsmitglieder sind fett markiert

Mitglied Betrittsjahr Herrscher[19]
Alcaire unbekannt Herzog Nathaniel Kamberland (um 2Ä 582)
Camlorn 2Ä 542[16] Herzog Sebastien (um 2Ä 582)
Dolchsturz 2Ä 542[16] König Bergamot Deleyn
(2Ä 542 - 2Ä 563)
König Folbert Deleyn (2Ä 563 - 2Ä ???)
König Casimir Deleyn (um 2Ä 582)
Immerfort 2Ä 542[16] König Blaise Guimard (2Ä 542 - 2Ä 568)[20]
König Eamond Guimard (2Ä 568[20] - 2Ä 582)
Königin Arzhela Guimard (seit 2Ä 582)
Orsinium 2Ä 567 - 2Ä 583[21] König Korug gro-Orisinium (2Ä 567[22] - 2Ä 583)[21]
Schildwacht 2Ä 567[16] Hochkönig Fahara'jad (seit 2Ä 567)[16]
Schornhelm 2Ä 542[16] König Hurlburt Branquette (2Ä 542 - 2Ä 546)[23]
König Ranser Branquette (2Ä 546[23] - 2Ä 566)[24]
Triumphirat von des Rats des Nordens (2Ä 566 - 2Ä 582)
König Alard Dorell/Königin Eselde Tamrith (seit 2Ä 582)
Wegesruh 2Ä 542[16] König Gardner (2Ä 542 - 2Ä 563)[24]
König Emeric Kamberland (seit 2Ä 563)[24]

Literatur

auf Seiten Hammerfalls: Schildwacht und Hallins Wehr; Ahnherren viel diplomatie mit Hochels, doch mit Orks angespannt[8]

Zuhause in Orsinium Wartet auf das nächste Mal Der Zorn von König Ranser Wir stellen vor: Fürstin Belain

Anmerkungen

Kategorie: Reiche Kategorie: Hammerfall Kategorie: Hochfels Kategorie: Geschichte Kategorie:Zweite Ära



Domihaus

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Falkenring
Wir stellen vor: Domihaus der Blutgehörnte



Donel Deleyn

König von Dolchsturz
Vorgänger
Joile[1]
Donel Deleyn
2Ä 342 - 2Ä 401
Nachfolger
Anton Deleyn I

herrschte von 324 - 401; heiratete Sylvie Garclay von Aldfelden[2]

Familie

Hauptartikel: Haus Deleyn

Anmerkungen

  1. Lebte bereits im 10. Jahrhundert der Ersten Ära. Zwischen den beiden gab es noch viele namentlich nicht bekannte Könige.
  2. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel High Rock (→ Platzhalter)

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Bretonen Kategorie:Könige


Donella Deleyn

Königin von Dolchsturz
Vorgänger
Anton Deleyn I
Donella Deleyn
2Ä 450 - ???
Nachfolger
Anton Deleyn II

Tochter Antons I, Mutter Antons II[1]


Donnerkäfer

nisten; verteidigen Eier gegen Gefahren[2] durch zerschlagen der Eiern kann man Wut erregen[3] in Erdhaufen begrabene Eier[4] kleine Blitze über Oberfläche der Eierklumpen[5]

Khenarthis Rast


Dornige-Blüte

später bei verteidigung des Turms am Steinschlagpass[6]


Dornmarsch

[7]


Dorsch

Küste Ödfels[8]


Dortene (Großkriegsfürstin)

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Cyrodiil
Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Cyrodiil


Drache

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Elsweyr
Aus dem Archiv der Gelehrten, Drachen in der Zweiten Ära


Drache der Klingen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kaiserstadt
Wir stellen vor: Der Drache der Klingen

Aus dem Archiv der Gelehrten, Widerstand in der Kaiserstadt


Drachendorn

Schattenfenn Steinfälle


Drachengarde

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Elsweyr
Wir stellen vor: Ordensritter Renald

[9]

baute Drachenhornturm von Sternhafen als Geschenk[10]

Mitglieder


Drachenkult

Drachentempel mit Totems geschmückt - sollten als Wächter dienen?; Drachen kommunizieren durch Drachenpriester, machen Gesetze und werden durch Tempel verehrt; mit Alduins Niederlage im Drachenkrieg wurden Drachenpriester mit drachen bestattet; der Kutl verschwindet 1Ä 140[11]

Tempel des Drachenkults Kireths Notiz zu Taarengrav


Drachenhorn

kann Drachen mit einem kräftigen Stoß zu Boden zwingen[12]

Bekannte Exemplare


Drachenritter

Legendäre Bestie, reale Kräfte Das Erbe der Drachengarde Die inbrünstige Flamme: drachisch oder endemisch? Geschmiedet im Herzen von Mundus Vergeltung mit des Drachen Klauen



Dranil Kir

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork-Einführung
Wir stellen vor: Divayth Fyr


Dratha

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Wir stellen vor: Hanu


Draugr

zwei Arten von Draugr: 1. Leichen von Nekromanten mit beschworenen Geistern versehen und wiederbelebt; 2. rastlose Toten, die aus anderen Gründen umherstreifen[13]


Draugrbrut

Vorlage:Unfertiger artikel Wir stellen vor: Fennorian

Urnen mit sterblichen Überresten gefüllt; Asche von grauer Schar[14]


Dremora

Vorlage:Unfertiger artikel Kastensystem, strenge Loyalität, komplexe teils widersprüchliche Struktur; Klans und Kasten; beim Aufsteigen auf neuen Rang wird ein komplitzierter Schwur gegeben, damit der Wille des Daedra-Fürst es erlaubt[15]

bekannte Krieger Klans: Varlets: "Gischt unter den Füßen der Unterdrückten"[15] Churl, Secudius beschreibt: "erbärmliche Brut von Tunichtguten" gut im Foltern con Menschen und niederen Daedra;[15] Caitiff: eifrig und zuverlässig[15] Kynval: Caitiff, die sich im Kampf bewährt haben, autark, standhaft, Streben nach Führung[15]

Offiziers-Klans: Kynreeve: verteilen Belohnungen und Strafen an Krieger-Kasten[15] Kynmacher: unterste Kaste der Lords; führen größere Truppen; kommandieren Außenposten, Tore oder Zitadellen[15] Markynaz: bilden den Rat "Markyn"; furcherregend und intelligent[15] Valkynaz: Kriegerprinz, bleiben in der Regel bei ihrem Prinzen und betreten nicht Tamriel; führen größe Armeen und hoffen die Aufmerksamkeit des Prinzen zu erlangen[15]


Aus dem Archiv der Gelehrten, Ränge und Hierarchien der Daedra große Dremora tragen Barttöpfe an ihrem Hals um ihre Bärte zu schützen[16]


Dreugh

Abstoßender Lebenszyklus der Dreugh

Schattenfenn


Düne

Herden von Kühen und Pferden werden durch Straßen getirben[17]


Dünenbrecher

Bruder Fabricus: länger als drei Pferde, Chitinschuppen; brauchen wenig Nahrung; liegen Tage lang unter dem Sand auf Lauer; Bei Angriff: Rückenscheitel aus Sand, wirbelnder Sand; festpacken + unter den Sand ziehen oder erdrücken[18]

Großes Tamriel-Bestiarium für Kinder



Dunkle Magie

Dunkle Magie: Drei Grundlagen Die Sturmhang-Familiengruft


Dunkler Anker

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest
ESO Dunkler Riss.jpg

Ruft das Blutopfer. Wenn Kalthafen ruft, gehorcht Nirn! / Lasst Kalthafen Nirn in seinem eigenen Bild neu erschaffen! Gott der Intrigen, wir bieten dieses Opfer, um Euch zu ehren! / Herr der Unterwerfung und der Gewalt , wir opfern diese Unschuld in Eurem Namen! Bringt Euren Anker durch die Kraft unschuldigen Blutes und lasst zwei Welten zu einer werden! Wir unterwerfen und Eurem Willen und rufen die Ketten Kalthafens!

Verbannt aus der Verbannung, Band 7

Kriegergilde unter Sieht-alle-Farben nahm Kontrakt an, dunkle Anker auszumerzen[19]

Diener Bals errichten Schreine als Brückenköpfe für Anker[20]


Dunmer

Veloth meist verehrte Heilige; führte nach Resdayn, etablierte stoische Werte, lehrte gute und böse Daedra; danach Periode der Hochkultur als goldenes Zeitalter[21]

viele Feinde zur Frühzeit; Boethiah und Mephala brachten Klansystem, aus dem große Häuser entstanden[21]

viel Knochen vor Holznutzung[22]

viel Verwaltung Gramfeste[21]

Nekropolen a la Othrenis Tempel wie Iliath, Muth Gnaar Shad Astula Schrein von Rilms, Großer Schrein von Veloth

Wirtschaft: Schwefelbecken

Das Buch von Morgen- und Abenddämmerung


Dunmerische Religion

knallbunte Schals zur Trauer der Toten[23]

Reliquien: Urteil des Heiligen Veloth, Träne des Heiligen Veloth, Heiliges Gefäß von Veloth, Reliquiar des Heiligen Veloth

Rolandstränen sind für das Tribunal heilig und werden bei Anrufungen verwendet.[24][25]


Durzog

als Jagdtier der Goblins[17]


Deshaan


Dwemer

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Vergangenheit neu schmieden


Die Dwemer strebten nach mystischen Höhen, um beispielsweise das Wasen der Realität selbst zu verändern, ohne dafür auf die Fürbitten gegenüber den Göttlichen vertrauen zu müssen.

Fal Droon

Wissensgewölbe mit Erinnerungsmachinen in Mzulft[26] Dwemerprismen, Harmonienabstimmer in Bthanual

Mysterium so faszinierend, dass manche Leben und Reichtum aufs Spiel setzen, um mehr über Geschite zu erfahren oder Artefakte zu bekommen -> Dwemerhunde[27]

letzte Jahre der Dwemer waren endloser Krieg, immer vervollkommenere, mächtige Zauber zu schaffen[28] nutzten Wäre aus Nirninneren; Dampf wärmte unterirdische Hallen; nur Hitze von flüssiger Lava konnte Temperaturen für ihre Metallschmieden schaffen[29]

sollen bereits vor zweiten aldmerischen Exodus in Nordosten Tamriel lebten[30]

erste Ära feindliche Stadtstaaten, doch auch eindringlinge: Maormer mit untoten und infernalen Meschinen; unbarmherzige Maormer; See- und Küstenschlachten führten zur stetigen Verbesserung der naval Kriegsführung[30]



Dwemerkonstrukte

lassen sich durch ein harmonisches Gerät kontrollieren, das mit den Resonatoren des Konstruktes interagiert[31] bergen Teile um sich selbst zu reparieren; können empfindliche Mechanismen aus defekten Konstrukten entnehmen und wiederverwerten.[32]

können über glockenförmige[33] Resonatoren gesteuert werden; Die resonatoren werden von kleinen Seelensteinen angetrieben[34]

Seelensteine, um Konstrukte mit Energie zu versorgen; woher kommend die Seelen?[35]

Die Automaten der Dwemer


Dwemerprisma

Dwemerruinen

Ruinen der Dwemer: Was ich weiß

Dwemerprisem als Lichtleiter, Türöffner zB in Bthanual oder Mzelendt


Dwemerrüstung

Aus dem Archiv der Gelehrten, Die Vergangenheit neu schmieden



Ealcil

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mistral, Eldenwurz
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Ealcil

Ealcil war ein altmerischer Zaubermeister, der der Magiergilde angehörte,[36] jedoch für das Erste Aldmeri-Dominion arbeitet.

Leben

Ealcil führte schon länger eine Rivalität mit Rurelion. Jahre vor dem Krieg der Drei Banner schlug eines von Ealcils Experimenten fehl, was zu einem Aaalsterben führte. Rurelion nannte ihn fortan "Aaltöter".[37]

Ealcil begleitete in 2Ä 582 die Reise der Goldflotte nach Khenarthis Rast. Diese geriet jedoch in einen Orkan und landete an der Küste.[38] Ealcil konnte sich mit vielen Überlebenden an den Adlerstrand retten. Ealcil hatte dort nur wenig zu tun, hörte jedoch von Einheimischen vom Tempel der Trauernden Quellen. Sofort stellte Ealcil eine Expedition dorthin zusammen,[39] hoffte er doch, dort etwas zu finden, um die Gelehrten im Kristallturm zu beeindrucken.[40] Rurelion entdeckte im Tempel den Trauernden Stein, lies ihn jedoch auf seinem Podest. Als Rurelion tiefer in den Tempel eindrang, nahm Ealcil den Stein an sich, da er dem anderen nicht diese Entdeckung überlassen wollte.[41] Damit brach die Hölle los: Uldor wurde aus seinem Gefängnis befreit[42] und Untote erhoben sich. Ealcil floh mit dem Stein, doch Rurelion wurde zurückgelassen.[43] Das Lager der Dominion-Soldaten am Tempel wurde überrannt und sie kehrten zum Adlerstrand zurück.[44] Einige Männer sollten zurückbleiben, während Ealcil Kommandantin Karinith, Anführerin der Überlebenden der Goldflotte, um Unterstützung im Kampf gegen die Untoten bat.[45]

Am Adlerstrand untersuchten Ealcil und einige andere den Trauernden Stein. Der Altmer wollte dabei herausfinden, ob der Wasservorrats des magischen Steins wirklich unbegrenzt sei[46] und ihn als Wasservorrat für Armeen nutzen.[47] An Rurelions These, der Stein könne das Wetter kontrollieren, glaubte er nicht.[48] Karinith schickte schließlich einen Schiffbrüchigen zu Ealcil, damit dieser ihn am Wissen über die Seevipern teilhaben lies.[49] Als Gathwen und Rurelion den Trauernden Stein in den Tempel der Trauernden Quellen zurückbrachten, um Uldors Gefängnis wiederherzustellen, kehrte auch Ealcil zum Tempel zurück.[50]

Anmerkungen

  1. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel High Rock (→ Platzhalter)
  2. Dialog mit Zunderschwanz
  3. Dialog mit Zunderschwanz
  4. vgl. mit der Quest Eine Prise Zucker
  5. Beschreibung von Donnerkäfereier
  6. Teil der Quest Rauch am Horizont
  7. Vom Argonier zum Saxhleel
  8. Tagebuch eines Fischers aus Ödfels
  9. Aus dem Archiv der Gelehrten, Drachen in der Zweiten Ära
  10. Dialog mit Adeptin Izjadi
  11. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Skyrim (→ Platzhalter)
  12. Dialog mit Adeptin Izjadi
  13. Ladebildschirm von Beinfeld-Hügelgrab
  14. Dialog mit Fennorian
  15. 15,0 15,1 15,2 15,3 15,4 15,5 15,6 15,7 15,8 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Northern Bangkorai and the Mountains (→ Platzhalter)
  16. Dialog mit Aralyon der Gelehrte
  17. 17,0 17,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Elsweyr (→ Platzhalter)
  18. The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Hammferfell (→ Platzhalter)
  19. Dialog mit Gildenmeisterin Sieht-alle-Farben
  20. Dialog mit Gildenmeisterin Sieht-alle-Farben
  21. 21,0 21,1 21,2 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Morrowind (→ Platzhalter)
  22. Dialog mit Byla Drethan
  23. Beschreibung von Trauerstole des Tribunals
  24. Dialog mit Akolythin Madrana
  25. Beschreibung von Die Rolandstränen
  26. Dialog mit Kireth
  27. Ladebildschirm von Mzeneldt
  28. Dialog mit Gildenmeisterin Sieht-alle-Farben
  29. Ladebildschirm von Erdschmiede
  30. 30,0 30,1 The Improved Emperor's Guide to Tamriel, Kapitel Summerset Isles (→ Platzhalter)
  31. Raynors Tagebuch: Bthanual
  32. Dialog mit Kireth Vanos
  33. Beschreibung von Resonator
  34. Dialog mit Bedyni die Artefaktorin
  35. Raynors Reisetagebuch
  36. Dialog mit Ealcil
  37. Dialog mit Gathwen
  38. Dialog mit Shalar
  39. Dialog mit Gathwen
  40. {{ESO|Vom Wind zerfledderte Seite}
  41. Ealcils Tagebuch
  42. Dialog mit Rurelion
  43. Dialog mit Gathwen
  44. Dialog mit Ealcil
  45. Khenarthis Rast: Zwischenverfügung
  46. Dialog mit Ealcil
  47. Ealcils Tagebuch
  48. Dialog mit Gathwen
  49. Teil der Quest Ein Sturm am Horizont
  50. Teil der Quest Tränen der Zwei Monde

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Altmer



Eamond Guimard

freundliche und sanfte Stimme, zurückhaltend; nicht, was Flaccus von einem König in den Wildlanden erwartet hatte[1]

Um 2Ä 579 Besuch von Kurog, hieß Flaccus Terentius willkommen[1]


Easter Eggs [Morrowind]

Indie!


Easter Eggs [Online]

Materialliste der Akademie -> Harry Potter Narsis Dren -> Indi Hornschild einer Scheinschildkröte auf Battlespire Karifa al-Tahud und KINMUNE Kawala Tea Der nackte Nord auf Morrowind Wolkenspalter zurückbringen Over the Hills and over the Sea Schwestern Glumm -> Brüder Grimm


Ebenenverschmelzung

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest
ESO Dunkler Riss.jpg

Kriegergilde unter Sieht-alle-Farben nahm Kontrakt an, dunkle Anker auszumerzen[2]

wird beschleunigt durch Thallik Wurmvaters Macht; Kraft von Wuuthrad und Essenz von Sinmur[3]

https://www.elderscrollsportal.de/almanach/Online:Aus_dem_Archiv_der_Gelehrten#Auswirkungen_der_daedrischen_Invasion

Ebenerz

Rotbauchmine[4]


Ebenerzklinge

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Krypta der Herzen, Legends, Skyrim
Bezüglich der Ebenerzklinge

Krypta der Herzen Die Geschichte der Ebenerzklinge


Ebenherz-Pakt

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Ebenherz-Pakt
{{{Bild_Lage}}}
2Ä 572[5]
Der Staat
Bestehen seit 2Ä 576


Amtssprache
Hauptstadt Gramfeste
Staatsform Parlamentarische Monarchie
Staatsoberhaupt
Fläche
Währung
Vorherrschendes
Volk
Dunmer, Nord, Argonier

Der Ebenherz-Pakt (engl. Ebonheart Pact) war ein Militärbündnis auf dem Kontinent Tamriel zwischen den Staat Resdayn, Himmelsrand und Schwarzmarsch, der in der zweiten Ära existierte.

Geschichte

Banner des Ebenherz-Pakts

Gegründet vor zehn Jahren im Jahre 2Ä 572 ist der Ebenherz-Pakt bis heute das territorial gesehen größte der drei Bündnisse. Durch den Zusammenschluss der Reiche der Argonier, der Dunmer und der Nord fallen große Teile von Schwarzmarsch, Morrowind und Himmelsrand und damit nahezu ein Drittel der Landfläche Tamriels unter die Kontrolle des Paktes.

Doch der Pakt ist instabil, da er durch die alten Feindschaften zwischen den drei Völkern zerrüttet ist, etwa vor dem Hintergrund der Geschichte mehrerer Kriege zwischen den Nord und den Dunmern sowie aufgrund der über viele Jahrhunderte von den Dunmern praktizierten Versklavung der Argonier. Dennoch ist eben jene Fragilität dieser Allianz der Grund, warum der Pakt existieren kann. Ohne das stetige Misstrauen und die Selbstsucht der einzelnen Völker, ihrer Angst um ihr eigenes Territorium, wäre ihr Machthunger zu groß, als dass sie sich von den Gebieten ihrer Verbündeten fern halten könnten. So bildet die größte Schwäche des Paktes gleichzeitig eine nicht unbedeutende Stärke aus.

Dennoch bedurfte es erst einen triftigen Grund, um die von jahrhundertealten Gegnerschaft der drei Staaten zu Verbündeten zu machen. Nur ein Feind, mächtiger als jeder einzelne von ihnen und selbst mächtiger als sie alle zusammen, hätte die Kraft besessen, die drei Völker zur Gründung eines Militärbündnisses zu bewegen um ihr jeweiliges physisches Überleben zu sichern. Und jenen Feind gab es, weshalb unter dem Druck der Invasion der Tsaesci ein wenngleich zerbrechliches Bündnis gegründet werden konnte, welches selbst der Erfüllung seines Primärzwecks der Abwendung der Invasion der Akaviri bestehen blieb.

Im Jahr 2Ä 582 kämpfte der Pakt unter Führung von Großkönig Jorunn Skaldenkönig und der Großen Volksversammlung, einem supranationalen Beschlussfassungsorgan aller drei Bündnismitgliedstaaten, gegen das Dominion der Aldmeri und das Dolchsturz-Bündnis um die politische Vorherrschaft über ganz Tamriel.[5]



Gründung und Anfänge

Schicksalsjahr 582

General Seriens Feldzug, Ruuvitars Einfall in Schattenfenn

jorunn wollte Versammlung des Pakts abhalten; Artefakte präsentieren[6]


Botschafter Windhelm? (Steinfausthalle, Rigurt-Quest) Treffen bei Amol

Beinkamm-Hügelgrab


Yeveth Noramil Dohna Indoril Gelds Indoril

Augen-aus-Stahl Beehende-mit-Worten Läuft-mit-Flinkheit


Besieglung des Paktes auf Skuldafn; Jorunn als Großkönig des Paktes bestätigt[7][8]

Datei:ESO Die Lieder von Sovngarde - Versammlung in Skuldafn.jpg|thumb]]


Politik

Das Durchbrechen des Kreislaufes der Tyrannei Die Zeit des Ebenherz-Paktes

leichterer handel, zB Ebenerz[9] auch mehr Holz statt Knochen[10]

nicht jeder steht dem positiv gegenüber; Mehra Nerendas[11] Senie-Quest

Shad Astula[12][13]

Geheimdienst: verborgene Wappenträger[14]

Der große Rat

Verwaltungsstrukturen

Bekannte Herrscher

Jorunn Skaldenkönig

Militär

Nicht nur flächenmäßig, auch militärisch besitzt der Pakt die stärkste Streitmacht. Die kampferprobten, zähen und starken Nord bilden die Front, während die Magier der Dunmer eine scheinbar unüberwindbare zweite Linie bilden. Hinter den feindlichen Reihen finden sich die Guerillas und Assassinen der Argonier wieder, welche die Saat der Verzweiflung und der Panik in die Herzen der Feinde streuen und deren Blut vergießen.[5]

Steinfälle-Hauptmann wird durch Große Häuser bestimmt[15]

Feste Arand als Ausbildungsort Shad Astula

Meldet Euch freiwillig! Beschützt Himmelsrand! Werden das Dolchsturz-Bündnis oder das Aldmeri-Dominion sich mit dem Weißgoldturm begnügen? NEIN! Sie werden ohne zu zögern ihre gierigen Finger nach Himmelsrand und den Ländern unserer Verbündeten ausstrecken. Wir sind erst sicher, wenn sie zurückgeschlagen wurden! Machen wir uns nichts vor: Sie werden sich mit nichts außer der Eroberung von ganz Tamriel zufriedengeben. Wenn Euch Eure Freiheit, Eure Familie und unsere Traditionen am Herzen liegen, dann tretet unserer Armee bei. Erlangt Ruhm auf dem Schlachtfeld und sichert die Zukunft für Himmelsrand und den Ebenherz-Pakt!

[16]

Holgunn spielte wichtige Rolle bei Annäherung Dunmer+Nord[17]


General Zenturio Hauptmann Offizier Unteroffizier Feldwebel (unterster Befehlsrang)[18]

Gerent (nur in Schwarzmarsch) Leutnant

Zenturio steht über Hauptmann[19][20][21]

Kommandantur Steinfälle[22][23]

Schielt-durch-Glas

soldaten tragen Amulette, wo Namen eingraviert ist und sich gefallene identifizeren lassen[24]

Unerwartete Verbündete Der Almanach des Ebenherz-Paktes Der Wolf am Himmel Eine Einladung zum Wohlstand Nord-Gesellschaft ertragen Vom Argonier zum Saxhleel Bündnis der drei Klans

alle befreit, außer Haus DresReferenzfehler: Für ein <ref>-Tag fehlt ein schließendes </ref>-Tag.

nach Sklavenbefreiung übernahmen einige Argonier alte Sklavenbetriebe[25]

tapfere Kriegsopfer auf Rollen in Gramfeste vermerkt[26]

teilweise Verkauf von Waren aus Dominion und Bündnis verboten (in Riften vor allem)[27]

Anmerkungen

Kategorie: Reiche Kategorie: Himmelsrand Kategorie: Morrowind Kategorie: Schwarzmarsch Kategorie: Geschichte Kategorie:Zweite Ära



Edda (?)

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diebesgilde
Wir stellen vor: Zeira



Edhelorn

Silvenar
Vorgänger
 ???
Edhelorn
??? - 2Ä 582
Nachfolger
Indaenir
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Edhelorn

Mistral wollte Einheimsichen beruhigen wegen Ankunft dominion[1]

Anmerkungen

  1. Dialog mit Der Silvenar

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Bosmer Kategorie:Silvenar



Eerika Skjoralmor

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Falkenring
Jarl von Falkenring
Vorgänger
Hjurgol Skjoralmor
Eerika Skjoralmor
2Ä 583 - 2Ä ???
Nachfolger
Dengeir[1]

Wir stellen vor: Eerika Skjoralmor



Egnatius

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kaiserstadt
Wir stellen vor: Vater Egnatius


Eichhörnchen

Ödfels Ostmarsch Rift



Einrel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Malabal Tor
Gewebte Geschichte



Einsamkeit

Wir stellen vor: Prinzessin Svana Die Krone von Freydis Wabbajack

Hauptstadt vom westlichen Skyrim; Sitz von Großkönig Svargrim[2]



Einstweilige Verehrerin

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Die einstweilige Verehrerin
300px
Kapitän Tremouille

Mathad

segelte von Khenarthis Rast nach Vulkhelwacht, dabei Wirbelsturm[3] Razu-dar fischte einen Seelenberaubten aus dem Meer, bezahlte Tremouille (Kapitän) Vermögen, um ihn nach Vulkhelwacht zu brignen[4]



Eisenrad

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Abahs Landung

gegründet in der Zweigstelle der Amtsmanngilde in Taneth, als diese verschwand von Falorah nach Abahs geschcikt, nachdem in Familiengrab eingebrochen[5]

wurde von den Straßen Abahs vertrieben, weil Handelsfürsten es nicht wollten[6]


Eisfestung von Winterfeste

von Shalidor erschaffen[7]



Eisgeist

Großes Tamriel-Bestiarium für Kinder


Ostmarsch Rift



Eiskap-Zirkel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Eiskap
Wir stellen vor: Mutter Ciannait

Wir stellen vor: Lyris Titanenkind

Tiefwandlschanze

Gellena war Mitglied, verließ ihn jedoch[8]

Mitglieder

Gellena Drodda vom Eiskap Vitrus der Blutige Urgala



Eiswindgipel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Ostmarsch
Legenden des Waldes


Elch

Ostmarsch



Eldenwurz

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Grahtwald
Baumarchitektur



Eldrasea Deras

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork-Einführung
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Eldrasea Deras

Anmerkungen

  1. Zwischen den Jarl liegt fast ein Jahrtausend.
  2. Dialog mit Fennorian
  3. Dialog mit Kapitän Tremouille
  4. Dialog mit Kapitän Tremouille
  5. Wir stellen vor: Oberinspektor Rhanbiq
  6. Wir stellen vor: Silberkralle
  7. Dialog mit Erzmagier Shalidor
  8. Beschreibung von Schwester Gellena

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Dunmer



Eloisse Manteau

zeigte Stibbons, wie man Mieder hilft[1] Schneider: Grundlagen der leichten Rüstung


Elpion

Die Befehlskette (Teile)



Elsweyr

Drachengarde half Elsweyr gegen Drachen[2]

Elsweyr ist Stätte vieler ungegangener Kulturen[3]

tiefrote Erde[3]

Khajiit wanderten in Elsweyr bereits vor Menschen und Mer in Tamriel; andere glauben Khajiit stammen von Aldmern ab[3]

16 Reiche, die sich spezialisert wurden und verknüpft mit dem Wachsen der Monde sind[3]

Alessianer und Bosmer als invaders -> Feindseligkeiten[3]

Thrassische Pest 2260 zerstörte Gleichgewicht, nur noch wohlhabendes Pellitine und kriegerisches Anequina im Streit[3]

2Ä 309 Heirat Eshita und Kiergo -> vorläufig Frieden[3]

im Norden graslande; Baandari; im Norden Holzarchitektur, im Süden mehr Stein; im Norden Khajiit lieber Nomaden[3]

keine Region schlimmer von Knahaten getroffen[3]

trotz gegründeter Elsweyr-Konföderation; Ambitionen von Nibenesen auf Krempen und von Colovianer auf Skingrad und Arenthia; Fraktionen unter Mähne vereint[3]

Gharesh-ri tat sich hervor und trat in Rat mit Elfen. um Unruhe in der Heimat bei Knahaten und so zu lösen[3]



Emeric Kamberland

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bündnis, Stirk
Großkönig des Dolchsturz-Bündnisses
Vorgänger
---
Emeric Kamberland
2Ä 567 - 2Ä ???
Nachfolger
 ???
König von Wegesruh
Vorgänger
Gardner
Emeric Kumberland
2Ä 563 - ???
Nachfolger
 ???

Wir stellen vor: König Kurog [4]

Der Zorn von König Ranser

521 geboren; in Jugend lernte Handel und Kampf; begleitete Karawanen nach Imemrfort[5]

Orichalkumvorkommen in Menevia über 2 Tonnen pro Monat[6]

überzeugte Gardner mit Handelsschiffe Dragoner nach Dolchsturz zu bringen, um Durcorach zu besoegen[5]

zwei Wochen später Bündnis[5]

in Kathedrale von Wegesruh gekrönt[5]

in 2Ä 578 Treffen mit Flaccus Terentius, heißt ihn willkommen und erlaubte Geld von der Bank zu holen[5]

Arzhela Cousine][7]

Wissenswertes

Kupfer-Dariah hatte noch etwas offen,d aher Anführerin von Ring der Dolche[10]

offiziell neutral zum Thema Augvea; unterstützt es aber privat sehr; mit Vanus befreundet[11]



Enigma

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Sommersend
Wir stellen vor: Alchemie vom Haus der Träumereien


Enklave des Stundenglases

Vorlage:Unfertiger artikel Dathus Ildram sucht Bündnis, reiten dann nach Rittersgrab[12]



Entschlossene von Stendarr

Stendarrs göttlicher Speer Die Aura der Rechtschaffenden Gebet der Entschlossenen Notiz zu den Entschlossenen von Stendarr Die vier Abscheulichkeiten Die Freunde aller Sterblichen

Gesegnet sei der Name Stendarrs, des Gottes der Gnade.
Er stärkt und vereint seine Entschlossenen durch seine Weisheit und seinen Segen.
Er ruft uns am Tag, damit wir mit Schwert und Schild üben und unsere Macht stärken, und nachts beten wir in seinem Namen und stärken so unsere Seele.
Er erbarmt sich unser, seiner ergebenen Diener, und schenkt uns Gnade.
Sein heiliges Licht der Wahrheit wird die Mächte der Finsternis vertreiben und Gerechtigkeit auf die daedrischen Abscheulichkeiten niederregnen lassen.
Sein sei der Ruhm, auf ewig.

Gebet der Entschlossenen[13]


Entseelter

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hauptquest

Der Entseelte ist ein namenloser Held, der die Ebenverschmelzung im Jahr 2Ä 582 aufhielt.

Frühes Leben

Über das vorherige Leben des Entseelten ist nichts bekannt: Weder woher er kam, noch was für einer Rasse und Geschlecht er angehörte.

Kampf gegen Molag Bal

Champion Vivecs

In der Uhrwerks-Stadt

Zu den Uferns Sommersends

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Wichtige Persönlichkeiten



Erabeninsum

[1]



Eraven Onthim

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Vvardenfell
Wir stellen vor: Sonne-im-Schatten



Erdknochen

Knochen des Waldes Nereiden[2]


Erendette

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Diebesgilden-Quests
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Erendette

Anmerkungen

  1. Beschreibung des Reittiers Nixochsen-Streitross
  2. Dialog mit Schwester der Fluten

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Nord



Erinnerung

magische Kugeln, die Erinnerung von Sterbenden speichert, die dann angesehen werden können[1] Glaskugel mit Flüssigkeit[2]

Erinnerungsmatrix Erinnerungsmaschine

Datei:ESO Leuchtende Projektion.jpg|Erinnerungsmatrix von Golun Drenduf


Ermittlerin Vala

Wir stellen vor: Arkasis


Erokii

Die Tränen von Anurraame



Erstes Aldmeri-Dominion

Der Erste Aldmeri-Bund, auch als Erstes Aldmeri-Dominion bekannt

Protokolle der Schicklichkeit, Befehl sieben Die Neue Aldmeri-Freischar [3]

Verzauberungen für Soldaten[4]

Endelion?[5]

Legat

Kommodore Marineleutnant

Geheimbund:Augen der Königin[6]

Flotte von Dominion nach Khenarthis, da Insel strategische Bedeutung; viele Küsten erreichbar, einfach Brückenköpfe[7]

Goldflotte


Ertus Vandacia

Wir stellen vor: Der Ältestenrat



Erzmagier

Gesichtsbücher meinen, Shalidor erster Erzmagier[8] Vanus Galerion übernimmt zu Ehren Shalidors den Titel als höchsten Rang der Magiergilde[9]



et'Ada

[10]


Ethad-sa

Vorlage:Unfertiger artikel

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Ethad-sa

Ethad-sa war ein Khajiit, der um 2Ä 582 an seinem Stand Ein Neubeginn in Riften Nahrungsmittel verkaufte.[11]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Khajiit Kategorie:Händler


Eule

Ödfels



Euraxia Tharn

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Nördliches Elsweyr
Wir stellen vor: Clivia Tharn

Wir stellen vor: Abnur Tharn Wir stellen vor: Mulaamnir Wir stellen vor: Zumog Phoom



Eveli Scharfpfeil

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar
Wir stellen vor: Eveli Scharfpfeil (Orsinium)

Wir stellen vor: Eveli Scharfpfeil (Blackwood)



Fackelkäfer

als Angelköder genutzt[1] zwei feine Flügel[2]

Glühfliege Leuchtsaft


Ödfels Ostmarsch Schattenfenn


Fahara'jad

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Alik'r
Großkönig von Hammerfall
Vorgänger
Makala
Fahara'jad Nachfolger
 ???
König von Schildwacht
Vorgänger
Ramzi
Fahara'jad Nachfolger
 ???
Grande von Antiphyllos
Vorgänger
Fanesh
Fahara'jad Nachfolger
 ???

stellte Schiffe des Bündnisses unter schutz und setzte Belohnung auf Schiffe des Dominions und Pakts aus[3]

Aswala mit jungem fahara'jad befreudet[4]

sah Kometen am Himmel im Norden: Zeichen HoonDing für großen Verbündeten Emeric[5]

Ramzi an Knahaten 563; Fahara'jad komtm aus Bergama und erklärt sich zum König von Schildwacht; Süden nicht einverständen; geht Dolchsturz-Bündnis ein um Verteidigung gegen Süden zu haben; dann erklärt Großkönig[5]

Kronen drängten Fahara'jad dazu, denen, die in Augvea studieren, aus der Armee auszuschließen[6]


Der Zorn von König Ranser Stringer und Auflanger



Falarel

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Auridon
An meinen Kritiker


Faleria (Ältestenrat)

Wir stellen vor: Der Ältestenrat



Falinesti

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Valenwald
Gesammelte Theorienhypotese

Im Zweiten Kaiserreich wurde Baumthane von Camoran unabhängig, damit sich die Bosmer sich nicht gegen einen gemeinsamen Feind verbündeten[8]

gegen Ende dritte Ära zum zweiten Male seit Geschichtsschreibung Wurzeln geschlagen[9]


Falkenring

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Falkenring
Wir stellen vor: Eerika Skjoralmor

Die Orks von Himmelsrand



Falmer

angeblich gegen Kälte gefeilt, konnten behaglich in Schneehöhlen leben; angeblich besondere Schneezeder gezüchtet, die im Inneren von Schneegletscher überleben[10]

Monster der nordischen Folklore

Feste Grünwall?



Falorah

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Hews Fluch

schickte Eisenrad nach Abahs Landung, nachdem in Familiengrab eingebrochen[11]



Famia Mercius

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Trübmoor
Wir stellen vor: Famia Mercius


Familie Aswala

Aus dem Archiv der Gelehrten, Moderne und historische Reittiere


Fa-Nuit-Hen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mahlstrom-Arena

Spross von Boethiah; unabhängiger Halbprinz[12] [13]


Fararilde

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Fararilde Fararilde war eine Altmer, die im Jahr 2Ä 582 im Gasthaus Zum Bootmannsheck in Mistral unterkam. Sie mochte den Ausblick, den der Balkon des Gasthauses bot, doch zogen ungeliebte Gerüche von Fischfängerins Speisen hinauf.[14]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Altmer



Farbenspiel

Die Exegese von Merid-Nunda



Farrul Lupus

Vorlage:Unfertiger artikel Wir stellen vor: Eveli Scharfpfeil (Blackwood)



Fäuste des Thalmors

Gruppe von Offizieren, die entsandt werden zur Einhaltung der Maxime des Thalmors[1]



Felvyn der Schwertträger

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Davons, Windhelm, Halls of Fabrication
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Felvyn der Schwertsänger

Felvyn der Schwertträger war um 2Ä 582 ein Mitglied der Unerschrockenen. In diesem Jahr bereiste er die Städte von Davons Wacht und Windhelm.

in Windhelm mit Damen unterhalten

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:DunmerKategorie:Unerschrockene



Fennorian

Wir stellen vor: Fennorian Wir stellen vor: Fürstin Dorn

hat immer ein Fläschchen Blut dabei[2] Kristallfläschchen[3]

erkundete Grabstätte in Bangkorai; folgte Schmuggler nach Westhimmelsrand[4] (Unheiliges Grab!) Ausbildung beinhaltete auch Kampf, doch Feinheiten nie gemeistert[5]

-> Einstieg Greymoor im Zuge der Ermittlungen[6] Hexen vom Eiskap schnappten und warfen in Sarkophag[7] von Vitrus der Blutige gefangen[8] in Sarkophag gefangen; Abenteurer rettet ihn[9] Fennorian öffnete Kerker, Abenteurer brachte Fläschchen mit Blut[10] gemeinsam zur Flucht[11]

Rada al-Saran inspiziert Tiefwaldschanze von Urgala; alles bereit für Gramsturm[12] Fennorian und Abenteurer lauschen[13] Fennorian wollte Zusammenhang der gestohlenen Überreste, Eiskap und Vampir Rada klären[14] Urgala folgen[15] Urgala bei Gramsturmritual getötet; Hexendorn zerstört[16]

wollte andere Mitglieder des Hauses Rabenwacht informieren[17]


Fenrig the Unsteady

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kynes Challenge

Um 2Ä 579 reisten Roggvir, Fenrig und Flaccus Terentius mit einer Karawane von Rift nach Kragenmoor und weiter nach Deshaan. In Gramfeste angekommen, verlies Flaccus die ihm unliebsamen Nord.[18]


Ferngrab

Wir stellen vor: Madame Kaprice Wir stellen vor: Die Anachoretin



Fervidius Tharn

Aus dem Archiv der Gelehrten, Der Sklavenaufstand – Triumpf des Menschen



Feste Obhut

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Cyrodiil
Wir stellen vor: Hauptmann Caudex


Festung Drakenschein

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Cyrodiil

[19]


Festung Farragut

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Cyrodiil
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Ebenherz-Pakt beansprucht das Land traditionell[20]

Anmerkungen


Feuer

Foliant der daedrischen Portale

arkanes Feuer, dass spezielle unsichtbare Tinte sichtbar macht, jedoch keine Bücher verbrennt[1]

drittes Gesetz der arkanen Pyrodynamik; nicht auf alte Schulter nehmen[2]


Feuerodem

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Feuerodem

Feuerodem war ein gelehrter Khajiit, der um 2Ä 582 in Mistral lebte. Er kannte sich mit den Lehren der Mähne über Riddel'Thar und Ja-Kha'jay aus.[3]

Vorlage:Anmnerkungen Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Khajiit


Fharun

Die inbrünstige Flamme: drachisch oder endemisch?




Finoriell

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Grüne Dame
Vorgänger
 ???
Finoriell
??? - 2Ä 582
Nachfolger
Gwaering


Ein Kinderspiel


mochte Mistral nicht: Kein Wein, zähes Fleisch, Silvenar wärmt nicht Bett; ermüdend[4]

Familie

Anmerkungen

  1. Dialog mit Valaste
  2. Monolog von Nida
  3. Dialog mit Feuerodem
  4. Dialog mit Die Grüne Dame

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Bosmer Kategorie:Grüne Damen



Fischer

Prüfliste eines Anglers



Fischfängerin

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Fischfängerin

Mistral Köchin Zum Bootmannsheck

verkaufte frisches Essen, außer was eindeutig als alt gekennzeichnet ist[1]

Anmerkungen

  1. Dialog mit Fischfängerin

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Khajiit Kategorie:Köche



Fithia

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Primas Artorius


Fjokki

Dialog mit Adras Sarethi romantische Gedichte[1]

Staubige Seite Kireths Tagebuch, Seite 22



Flaccus Terentius

Bebilderung.png Bebilderung
Zu diesem Artikel fehlen leider noch einige gute Bilder (Screenshots, Artworks). Beachte beim Ergänzen jedoch die Richtlinien. Erweitere den Artikel und entferne danach diesen Baustein wieder.
Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Cyrodiil

Flaccus Terentius war ein Kaiserlicher aus Bravil und Gelehrtengesandter im Auftrag der Kaiserregentin Clivia Tharn. Bekannt ist er für seinen Versuch der Überarbeitung des Kaiserlichen Reiseführers für Tamriel.

Leben

Frühes Leben

Flaccus Terentius wuchs in Bravil in Cyrodiil auf, wo er bald zu einem begnadeten Maler wurde. Er malte die Landschaften südlich des Rumaresees und malt unter anderem für das Braviler Bordell Gemälde in suggestiven Wasserfarben. Flaccus suchte nach höherem und so zog er in die Kaiserstadt , um sein Glück zu finden. Seine Künste waren dort wenig gefragt und Flaccus hielt sich mit Straßenportraits über Wasser, jedoch lernte er in der Stadt Honoria Lucasta kennen, die seine Gemälde mochte und in die Flaccus sich verschaute.[2]

Auftrag des Kanzlers

Über Honorias Vater, den Ratsherrn Pheumus Lucasta, erregte Flaccus schließlich die Aufmerksamkeit von Großkanzler Abnur Tharn. In einem Treffen mit ihm bot Abnur Flaccus an, die Nachfolge als Kurator der Kunst in der Kaiserlichen Bibliothek zu übernehmen, da die derzeitige Kuratorin Agrippina Gallus bald in den Ruhestand ginge. Bevor es soweit sei, solle er jedoch den unter Leovic in 2Ä 573 begonnenen Kaiserlichen Reiseführer überarbeiten und dazu durch halb Tamriel reisen.[2] Obwohl Flaccus niemals weiter von Bravil entfernt war als Bruma,[3] nahm er die Aufgabe in Hoffnung auf die Hand von Honoria an und wurde zum Gelehrtengesandter ernannt.[2] Abnur wies ihn an, die Zeichen des Umbruchs in Tamriel zu sammeln und zu verschriftlichen[3] und schickte Briefe an Banken in ganz Tamriel, damit diese Flaccus auf seiner Reise mit Münzen unterstützten.[2] Am sechsten des Regenhand in 2Ä 578 begann Flaccus schließlich die Arbeiten am Reiseführer, den er seiner Liebsten Honoria Lucasta widmete und welcher durch die Kaiserliche Geografische Gesellschaft veröffentlicht werden sollte[3]

Beginn der Reise: Hochfels

Mit einem Schiff der Goldküsten-Handelskompanie brach Flaccus Terentius nach Hochfels auf.[2] Den Großteil der Schiffsreise wurde Flaccus Terentius von Seekrankheit geplagt, bis das Schiff endlich die Küste der Iliac-Bucht erreichte. An Land fragte Flaccus einen Jungen nach dem Weg nach Wegesruh, doch führten ihn die Beschreibungen des Knaben durch ein Dreughgebiet. Als er schließlich Wegesruh erreichte, beobachtete er die Bewohner der Stadt, redete mit der Priesterin Gidric und hatte gar eine kurze Audienz bei König Emeric Kamberland.

Flaccus Terentius verließ die Stadt schließlich gen Norden und traf auch Schwester Jerique, die ihm eine Einladung zur Abtei der Ausgestoßenen aussprach. Flaccus lehnte ab, doch als er des Nachts beim Schlafwandeln auf eine Kultstätte der Überirdischen Träumer stieß, brachte Jerique ihn zurück zur Taverne. Flaccus schlug daraufhin seinen Weg nach Neutor in Kluftspitze ein. Er reiste bis Schronhelm, verblieb jedoch nicht lange, sondern reiste mit dem Löwengardisten Mannick Noellaume nach Glenumbra. Bei Cath Bedraud trennten sich beide und Flaccus setzte seinen Weg durch das Vettelfenn fort. Im Fenn traf Flaccus auf den Beldama-Wyrd, bei dem er für eine Nacht unterkam. Auf seiner Weiterreise traf er einen alten, reisenden Händler, der sich jedoch als Werwolf entpuppte. Flaccus konnte sich gerade noch ins nahe Deleynsmühl retten, bevor er erwischt wurde.

Von Deleynsmühl setzte Flaccus seinen Weg nach Dolchsturz. Im Rösenlöwen traf er auf einen Rothwardon namens Uwafa, der ihn verzauberte und nach draußen lockte. Benebelt von Uwafas Zauber konnte dieser Flaccus Terentius mühelos in der Dunkelheit der Nacht festbinden. Nur durch ein Hund, der Uwafas Treiben mit einem Bellen kommentierte, wurde die Aufmerksamkeit der Stadtwache auf Uwafa gelenkt und dieser flüchtete. So war Flaccus vorerst in Sicherheit.[4]

Abstecher nach Hammerfall

Von Dolchsturz aus nahm Flaccus Terentius das Schiff nach Schildwacht. Bereits auf der Überfahrt erzählte ihm Wisr al-Maeen wie wichtig das Schwert in der rothwardonischen Kultur ist. In Schildwacht angekommen suchte Flaccus den [[Palast von Schildwacht auf und wurde nach zwei Stunden des Wartens von König Fahara'jad zur Audienz empfangen. Der König hieß ihn freundlich in seiner Stadt willkommen und gab ihm eine Bemächtigung, mit der Flaccus alles, was er für seine Reise brauchte, gratis von den Händlern nehmen konnte. Zudem sprach Fahara'jad an den Reisenden eine Einladung zur Hochzeit seiner Tochter Lakana mit Herzog Nathaniel Kamberland aus. Gegen Ende der Hochzeit wurde Flaccus von Maximian Memmius konfrontiert, da dieser dachte, die Aufgabe des reisenden Envoy-Scholar wäre es, Informationen über das Dolchsturz-Bündnis zu sammeln. Dieser lies den ahnungslosen Flaccus aber wieder in Ruhe.

Bei einem Rundgang durch die Stadt sah Flaccus Uwafa in der Menge. Er verfolgte ihn mit Rufen, wurde jedoch von den Straßen weg in einen Hinterhof gelockt und ohnmächtig geschlagen. Uwafa schaffte den bewusstlosen Flaccus in vom Wurmkult besetzte Krypten in der Ahnenkunft nahe der Stadt und verpasste ihm mit einen Brandeisen das Zeichen des Schwarzen Wurms. Bevor Uwafa ihn als Blutopfer für Molag Bal darbringen konnte, drangen allerdings die Ash'abah in die Krypten ein, vertrieben den Kult und retteten Flaccus. Flaccus beleitete den Stamm weiter nach Osten. Nach Angriffen von Dünenbrecher und Riesenskorpionen, fiel Flaccus beinah dem verführerischen Gesang der Lamien zum Opfer, wurde jedoch von der Rothwardone Barahar gerettet. Nach einem kurzen Abstecher nach Bergama, wo die Ash'abah einen Geist bannten, reisten sie weiter nach Tu'whaccas Thron. Während die Ash'abah dort das Ritual der königlichen Ruhe durchführten, stolperte Flaccus Terentius in die Krypta von Ra Boshek, auf dass seine Mumie erwachte und in die Wüste floh. Die Ash'abah verfolgten den Untoten nach Lekis Klinge, wo Marimah persönlich sie im Kampf niederstreckte. Die Ash'abah verließen daraufhin den Unglücksbringer Flaccus und dieser reiste mit der Fähre von Jad nach Immerfort. Noch auf der Reise wurde er durch das Mal des Schwarzen Wurms mit Alpträumen von Mannimarco geplagt.[5]

Bangkorai und Reik

Nach einer kurzen Erkundung von Immerfort wurde Flaccus Terentius eine Audienz beim König gewährt. Flaccus wurde empfangen von König Eamond, seiner Frau Arzhela, ihrem gemeinsamen Sohn Adrien, sowie von König Kurog gro-Orsinium, der gerade zu Gast in Immerfort war. Kurog bot Flaccus eine Passage durch den Pass nach Wrothgar an. die Flaccus annahm. Er schloss sich jener orkischen Karawane Richtung Orsinium an, die auch von Prinz Adrien begleitet wurde und erfuhr auf der Reise von den Orks Loghorz und Gudrig gro Murtag mehr über die orkische Kultur. Die Karawane folgte der Jehannastraße und wurden von Häuptling Godrun des Murtag-Klans empfangen, der Flaccus Schert und Schild schenkte. Nach der kurzen Rast folgte die Karawane weiter der Jehannastraße, an dessen Seiten Edgar Thenephan Totems der Reikmannen entdeckte. Tatsächlich wurde die Karawane kurz darauf angegriffen und Edgar getötet. In dem Chaos kämpfte sich Adrien mit dem Großteil der Karawane geradewegs Richtung Orsinium durch, doch wurden Flaccus und einige andere umzingelt und von den Reikmannen gefangen genommen.

Zu Ehren Hircines wurden die Gefangenen bewaffnet und traten gegen die Reikmannen im Kampf an, wo sie allesamt starben. Nur Flaccus selbst wurde dieses Schicksal erspart, da er für Caddach, den Despoten von Markarth, ein Portrait anfertigen sollte. Es kam anders als geplant, da Mannimarco gerade in Markarth verweilte und mit dem Despoten verhandelte: Mannimarco beanspruchte Flaccus für sich selbst und nahm ihn gefangen. Kurz darauf wurde der Gelehrtengesadter der Kaiserinregentin von Javad Tharn in die Tiefen von Nchuand-Zel geführt. Durch ein Ritualmesser verletzt, konnte Flaccus sich befreien und versuchte einen Ausgang zu finden, wurde jedoch von Unheilsbuten und Clannbanns in die Enge getrieben. Es wäre Flaccus' Ende gewesen, wäre nicht just in dem Moment Vanus Galerion auf der Suche nach Mannimarco aufgetaucht, hätte die Daedra verbannt, Flaccus geheilt und sich zusammen mit ihm nach Windhelm teleportiert.[6]

In der Kälte Himmelsrands

In Windhelm angekommen, verließ Galerion Flaccus, um sich mit dem Magister der örtlichen Magiergildenhalle zu beraten. So schaute sich Flaccus allein in der ihm fremden Stadt um. Auf seinem Weg kam er zur Steinfausthalle, wo Jorunn Skaldenkönig vorübergehend residierte. Bei Flaccus' Ankunft sah er Jorunn, wie er die vielen Gäste der Halle mit der Laute unterhielt. Ihn für einen normalen Barde haltend, sprach Flaccus Jorunn an, bevor er seinen Fehler erkannte. Als Wiedergutmachung forderte Jounn den Kaiserlichen auf, ein Limmerick über Eggvard zu dichten. Zu seinem Überraschen lachten die Nord über den kleinen Spaß. Etwas später stellte Jorunn dem Kaiserlichen seine Thane Mera Sturmmantel vor, die Flaccus etwas durch die Stadt führte und ihn dabei zum mehreren Gelegenheiten zum Trinken einlud. Beim anschließenden Versuch seinen Rausch auszuschlafen, wurde Flaccus wieder von Alpträumen mit Mannimarco geplagt.

Später führte Mera Sturmmantel Flaccus in die Taverne zum Nüchternen Nord, wo sie ihn ihren Waffenbruder Holgunn Einauge vorstellte. In seinem betrunkenen Zustand schlug Flaccus eine Jagd vor, die auf den nächsten Morgen verlegt wurde. Neben Flaccus selbst, Mera und Holgunn nahmen an dieser Jagd auch Thorbjolf der Rote und Ingjard Steinhand teil. In feste nordischer Pelzkleidung gehüllt, machte sich die kleine Gruppe auf, um im Velothigebirge Säbelzahnkatzen zu jagen. Einige Säbelzahnkatzen wurden von den Jägern erlegt, ehe die Spuren geradewegs in die Ruinen von Skuldafn führten. Da die Nords den alten Drachentempel nicht betreten wollten, kehrten sie um. Bei den heißen Quellen der Ostmarsch entdeckten die Jäger Spuren eines Riesen, den sie verfolgten. Flaccus selbst blieb bei den Quellen zurück, um sich aufzuwärmen und zu zeichnen, doch verlor er in einem plötzlich auftretenden Nebel den Sichtkontakt zu seinen Gefährten. Im Nebel herumirrend konnte Flaccus die Jäger nicht wiederfinden. Stattdessen stieß er auf einen Frosttroll, der ihn attackierte. Glücklicherweise kam gerade zur Rechten Zeit der Herold der Gefährten, Vigrod Gepsentertod, mit seinen Schildbrüdern Uli und Rargal vorbei, um den Troll zu töten. Die Gefährten führten den Kaiserlichen zu ihrer Fahlsteinhalle und baten ihm ein Bett. In der folgenden plagten Flaccus aber erneut Alpträume und als er aufwachte befand er sich vor den Toren Riftens. Von dort aus zog der Gelehrtengesadte weiter nach Morrowind.[7]

Reise durch Morrowind

Fenrig und Roggvir?


Die Karawane von Fenrig und Roggvir zog durch die Feste Virak hindurch nach Kragenmoor, wo sie eine kurze Rast einlegten und Flaccus die Kultur der Dunmer erstmals bewundern konnte. Die Karawane blieb dort jedoch nicht lange, ehe sie weiter nach Deshaan zog. In Gramfeste angekommen verabhsciedete sich Flaccus von den unliebsamen nordischen Begleitern. Flaccus suchte in einer Eckschenke seine Ruhe, doch war sie ihm nicht vergönnt. Statt in Ruhe trinken zu können, wurde er von einem Dunmer zu einem geheimen Treffen der Spione aus Kvatch in den Keller der Eckschenke geführt, da der Elf ihn mit Festus Silius verwechselte. Kurz darauf wurde der Keller von den Ordinatoren gestürmt und Flaccus verlor im Getümmel sein Bewusstsein.

Als er aufwachte, fand sich Flaccus in den Gemächern des Tribunalstempels wieder und ein Ordinator führte ihn zum Treffen mit der Göttin Almalexia. Diese hieß Flaccus willkommen und wies Magistra Urili Vox an, Flaccus durch ihre Ländereien zu führen, damit dieser die dunmerische Kultur kennen lernt. Vox führte Flaccus zuerst zu einem lokalen Aschländerlager, bevor sie die Farmen und Gehöfte Deshaans besuchten. Nach Gesprächen mit dem Netchbauern Rolves Romoran und dem Guarhirten Llynth, führte Bathrone Rendo Flaccus durch die Dunkelschattenkavernen. Die Gruppe umging Silmindel und besuchten den großen Schrein des Heiligen Veloth. Allein gelassen, zeichnete Flaccus das Inenre des Schreins ehe Rendo zurückkehrte und in Vox' Auftrag nach Sturmfeste führte.[8]

In den Sümpfen Schwarzmarschs

In Sturmfeste angekommen, wurde Flaccus vom Argonier Meeleeh-Een begrüßt. Bei einem Treffen mit Sturmfestes argonischer Vizekanonikerin Heita-Meen, stellte diese ihren Eibruder Einsame-Stacheln an die Seite des Kaiserlichen, um ihn durch Sturmfeste zu führen. Einsame-Stacheln zeigte Flaccus die Straßen der Stadt und die Baracken der Wache, bevor Flaccus ihn überredete, ihn tiefer in die Sümpfe zu führen.

Die beiden besuchten die Stätte von Muttermoor, wo Flaccus erstmals die Xanmeer-Baukunst sah und zeichnete. Obwohl Flaccus von einem Krokodil angegriffen wurde, überredete er Einsame-Stacheln dazu, ihn tiefer in die Sümpfe zu führen. Am Brutsumpf angekommen, ärgerte sich einer der Hüter der Schalen über den Besuch und beschwor eine Wolke von Histmagie. Flaccus floh vor der Magie in die Sümpfe. Er umging einen Kampf zwischen Wamasu und drei Irrlichtern, merkte jedoch bald, dass er in den Tiefen der Schwarzmarsch ohne Führer verloren war. Aus einem unglücklichen Treffen mit einer Irrlichtmutter und der inneren Folter durch Mannimarco versuchte Flaccus tiefer in die Sümpfe zu fliehen.

In den Sümpfen, an einem Sithisschrein, wurde Flaccus von Schattenschuppen aufgespürt, die ihn für einen Sklavenjäger hielten und ihn in ihre Enklave Hei-Halai brachten. Flaccus sollte sich schließlich in Sturmfeste für seine angeblichen Verbrechen verantworten, doch bürgte Heita-Meen für den Kaiserlichen. Flaccus zog schnellstmöglich weiter in den Dunkelforst.[9]

Elsweyr

Mit einer Fähre überquerte Flaccus Terentius den Niben, ohne seine Heimat Bravil zu besuchen. Er setzte seinen Weg nach Stromfeste fort. Dort suchte er, ägstlich darüber, wieder in die Hände des Wurmkults eine Mitreisegelegenheit nach Düne. Trotz Beleidigung von Seiten des Khajiit begleitete Flaccus die Karawane von Ma'rashirr. Auf der Reise versuchte Flaccus die Karawanenwachen, allen voran Ra'tassa, zu kultivieren.

von Goblins angegriffen; MA'rashirr schaut vergnügt zu, während Waffen kämpfen; Wachen spielen mit Goblinkopf

Flaccus studiert Goblina usrüstung; stellt gelbliche Haut und Blasen am Mund fest, glaubt Knahaten, doch Ra'tassa daraufhin verärgert.

Ankunft in Düne; Ma'rashirr schenkt gelben Schreibstift

Flaccus läuft durch Straßen, probiert lokale Spezialitäten wie karamelisierte Ziegennippel und Tenmar Aprikosen Likör

Teehaus "Süßer Überfluss; wird von kaiserlichen beobachtet; flieht[10]

folgt den Geräuchen der Menge, rennt durch Doppeltor in Thizzrini-Arena[10]

stolpert Jobasha-do in die Arme; schiebt in Arena[10]

Mit Zara gegen Senche-Tiger und Oger "The Professor" kämpfen; Flaccus rennt, Zara macht down[10]

nach Sieg, bittet Flaccus Zara, ihn zu begleiten; Zara opfert im Tempel der Zwei Monde; Treffen auf Hunal, der zum Essen mit Telenger lädt[10]

Flaccus bittet Telenger Überfahrt nach Somemrsend zu begleiten[10]


Sommersend

mit Schwanenschiff nach Sommersend - Arenthia, Strid, Abekäis, Ersthalt; Telenger akzeptable Begleitung; auf Schiff beschwört Telenger zur Unterhaltung Atronachen, ein Feuerkobold kokelt Flaccus Hose an[11]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Kaiserliche Kategorie:Autoren Kategorie:Künstler



Fledermaus

Riesenfledermaus: Khenarthis Rast


Fleischfliege

Schattenfenn



Flotte aller Flaggen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kalthafen

Hammerfall war dabei[1] Korallenturm auf Thras wurde versenkt[2]


Flüsterschatten

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Clockwork, Verlies Blackwood

Romien Garvette



Forte

Vorlage:Unfertiger artikel Wir stellen vor: Alchemie vom Haus der Träumereien



Fortunata ap Dugal

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Gouverneurin Fortunata

von Piratenkapitän zum lokalen Mogul[3] übernahm viele Schmuggel-Geschäfte nach Benirus Beseitigung[3]


Frosch

Khenarthis Rast Schattenfenn



Frostbruch-Festung

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

wenige Jahrhunderte alt, aber von Reikmannen in Mitleidenschaft gezogen; Rels Llothri versteckte Skamp, aber Naryu fand ihn[4]


Fuchs

Rift


Schneefuchs: Ostmarsch


Furchtzahnkavernen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kargstein

Naryu kam auf der Suche nach Odral Quintayn aufgrund nedischer Bibliothek in die Kavernen, doch Fehlspur[5]



Fürstin Dorn

Wir stellen vor: Fürstin Dorn


Gabrielle Benele

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Bündnis, Kalthafen, Anwil
Nicht dem Standard entsprechende Techniken

Die inbrünstige Flamme: drachisch oder endemisch? Aus dem Archiv der Gelehrten, Auswirkungen der daedrischen Invasion



Gargyl

Das Geheimnis der Gargylen - gelüftet!



Garlas Agea

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste

Goldküsten-Kompanie fern von Fortunatas Augen mit Hlaalu zusammen um Schätze aus der Kaiserstadt zu schmuggeln; aber leitender Hlaalu von DB getötet[3]



Gathwen

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Mistral, Eldenwurz
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Gathwen

Gathwen war eine Bosmer, die für das Erste Aldmeri-Dominion arbeitete.

Gathwen war im Jahre 2Ä 582 zusammen mit ihrem Meister Rurelion Teil der Goldflotte, die nach Khenarthis Rast segelte. Diese geriet vor der Küste der Insel in einen Orkan und die Überlebenden sammelten sich in einem Lager am Adlerstrand. Ealcil und Rurelion hörten vom Tempel der Trauernden Quellen und stellten sofort eine Expedition zusammen. Während der Erkundung des Tempels, erhoben sich die Toten und die Forscher, mit Ausnahme Rurelions, flohen.[6] Gathwen wollte ihren Meister Rurelion retten und bat einen Abenteurer um Hilfe. Gemeinsam zerstörten sie die Siegel ins Innere des Tempelkomplexes und traten Uldor entgegen. Rurelion, der unter Kontrolle Uldors stand, konnte sich vom Einfluss des maormerischen Magiers befreien.[7] Entweder Rurelion oder Gathwen[8] lies sich jedoch von Uldor besitzen, um dessen Gefängnis wiederherzustellen. Der entfernte Trauernde Stein wurde an seinen Platz zurückgebracht und Uldor gefangen.[9]

Anmerkungen

  1. Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage), Kapitel Die Ra Gada: Hammerfell
  2. Aus dem Archiv der Gelehrten, Eine abscheuliche Zivilisation
  3. 3,0 3,1 3,2 Naryu's Journal, Chapter Gold Coast (← Platzhalter)
  4. Naryu's Journal, Chapter Wrothgar (← Platzhalter)
  5. Naryu's Journal, Chapter Craglorn (← Platzhalter)
  6. Dialog mit Gathwen
  7. Teil der Quest Tränen der Zwei Monde
  8. Dies liegt in der Entscheidung des Spielers.
  9. Teil der Quest Tränen der Zwei Monde

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Bosmer



Gedenken des Vorbilds

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Wrothgar

von Vosh Rakh; Rels Llothri wollte Skamp verstecken, lauerte Verfolgerin Naryu auf, markierte Rüstung des Toten um sie zu erkennen; Kampf zwischen beiden Naryu siegte; Orks stellten sie, doch sie aß ausgestoßener Skamp und entkam[1]



Geirsee

Geisterfeuer; manche sagen Dämpfe, die aus Boden und See aufsteigen; Widulf glaubte an Geschenk Kynes; nur unter Einfluss des Mets, Herzrasen sehbar[2]

im see verfängliches Schlackekraut[3] bei Prüfung des Geistes von Geirmunds Halle genutzt[4]


Geist

Über die Existenz von Geistern Die Geister von Himmelsrand

Begräbnisurnen ketten Geist an Höhle; zb Hakra[5] Urnen von Kyne, Stuhn, Shor[6]



Gerhyld

Vorlage:Unfertiger artikel

Gerhyld

Wir stellen vor: Prinzessin Svana



Geschichtenweber

Die Waldelfen von Valenwald Die Geschichtenweber von Y'ffre Gewebte Geschichte Der grüne Gesang

Aus dem Archiv der Gelehrten, Y’Ffres Ruf



Gespenst

angriffslustige Geister, von Hass auf Lebende getrieben; vermutlich aus Personen, denen Ungerechtigkeit widerfahren ist und ein Werk nicht beenden konnten[7]



Gharesh-ri

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Schnittermark
Fürst von Torval
Vorgänger
 ???
Gharesh-ri Nachfolger
 ???
Sprecher der Mähne
Vorgänger
 ???
Gharesh-ri Nachfolger
 ???

Wir stellen vor: Zumog Phoom Wir stellen vor: Khamira

sprecher der Mähne[8]

Gharesh-ri nimmt Kleiner Alkosh in die Goldflotte auf[9] Gharesh-ri lässt Vagabund der Goldflotte anschließen[10]

gehört zum inneren Rat des Thalmors[11]

tapferer Anfürher Gharesh-ri, Fürst von Torval; Sprecher der Mähne; suchte Rat mit den Hochelfen, um die Unruhe in Heimat zu zähmen[12]

Radurra-dra


Gherig Bullenblut

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Blutquellschmiede
Wir stellen vor: Domihaus der Blutgehörnte




Gilden

weitere Gilden


Gil-Var-Tall

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: 2920, Grahtwald

Culalanwe[13]


Ginthor

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Ginthor

Seemann wollte auf Mistral Leben beenden, doch Silvenar erscheint und macht Mut[14] am nächsten Tag such Vincano Seeleute[15]

Anmerkungen

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Bosmer Kategorie:Seefahrer



Gjalder

Wir stellen vor: Lyris Titanenkind



Glendora

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Kalthafen
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Meister Glendora war eine Kaiserliche, die der Magiergilde in Windhelm angehörte.

konnte nicht an Konunleikar teilnehmen, da sie von der Magiergilde zu viel Schreibarbeit hatte[1]

Anmerkungen

  1. Dialog mit Meisterin Glendora

Kategorie:Personen Kategorie:Frauen Kategorie:Kaiserliche Kategorie:Magiergilde


Glenumbra

Süden und Mitte im Frühling ein grünes Paradies, angenehme Temperaturen, reichlich Wild in Wäldern[1]


Glirion

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Unerchrockenen
Wir stellen vor: Yisareh


Glolor

Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:
Glolor

war bei Armee des Dominions, doch dessertiert[2]

Mistral Söldner mitTheg gra-Nar, Matbia[3] Schiff im Sturm gesunken[4]

Ork fand Desserter feige[5] Matbia Idee bei Dominion anzuwerben[6]

aus Taverne geschmissen, als Theg sich betrank[7]

mochte Vorschlag Matbias nicht, bei Reparaturen Mistrals zu helfen, da kaum Geld in Stadt[8]

Anmerkungen

  1. Interaktive Karte von Tamriel, Abschnitt Glenumbra
  2. Dialog zwischen Glolor, Matbia und Theg gra-Nar
  3. Dialog zwischen Glolor, Matbia und Theg gra-Nar
  4. Dialog zwischen Glolor, Matbia und Theg gra-Nar
  5. Dialog zwischen Glolor, Matbia und Theg gra-Nar
  6. Dialog zwischen Glolor, Matbia und Theg gra-Nar
  7. Dialog zwischen Glolor, Matbia und Theg gra-Nar
  8. Dialog zwischen Glolor, Matbia und Theg gra-Nar

Kategorie:Personen Kategorie:Männer Kategorie:Soldaten und Wachen Kategorie:Söldner


Gloor

Aus dem Archiv der Gelehrten, Fragen und Antworten zu Trübmoor, Teil 2


Gobani

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Rotfell-Handelsposten
Artikelweiche.svg In dem Artikel Ddr.Peryite/In Bearbeitung geht es um die Hintergrundgeschichte. Spielbezogene Einzelheiten findet ihr auf den folgenden Seiten:

Gobani war ein Senchetiger, der neben anderen von Zunderschwanz auf der Plantage der Lachenden Monde gehalten wurde, um die Felder zu schützen. Nach einem Sturm in 2Ä 582 suchten besonders viele Ratten die Felder heim. Die Senchetiger fraßen die Ratten, die bereits am Zucker genascht hatten und wurden durch den Zucker zu müde und faul für die weitere Jagd.[1]

Anmerkungen

  1. Dialog mit Zunderschwanz

Kategorie:Individuelle Tiere Kategorie:Senchetiger


Goblin

Nagewurz-Stamm Schattenseide-Stamm Trübwasser-Stamm

Großes Tamriel-Bestiarium für Kinder

so abscheulich wie Orks, jedoch dürrer und verschlagen, dümmer; Stammterretorien[1]

unfähig tamrielische Sprache zu sprechen[1]

schamanische Magie[1]

Durzog als Jagdtier[1]

Ausrüstung aus gestohlenem anderer Völker; Schamanen nur einfache Zauber; eigene Waffen aus Holz, Bronze und Schmiedeeisen[1]

Rüstung: Teile Kettenhemd, Eisenplatten, Akzente von Knochen, Horn, Schädel; gut gegerbtes Leder[1]

Goblins im Grabmal des Bastards, ehen Sturmfäuste sie vertrieben[2]


Schattenfenn


Godrun

Häuptling der Murtag; um 579 empfing er Karawane von Imemrfort nach Worthgar, der auch Flaccus terentius und Adrien Guimard angehörten; gab Flaccus ein Schwert und Schild als Geschenk[3]


Gold (Währung)

Bericht des Quartiermeisters


Goldflotte

Das Ende der Flotte

stolz der Marine des Dominions[4]

viele Überlebende der Goldflotte tragen in Mistral ein[5]


Die Befehlskette (Teile) Fahrenbuch der Falkner Fahrenbuch der Kleiner Alkosh

Unterstützung nach dem Wirbelsturm, Plünderungen


wollten Marinebasis aufbauen[6] Goldflotte wurde großartig angekündigt[7] Samaea wurde ausgewählt, weil man hoffte, mir ihrer Hilfe besser Basis errichten zu können[8]

aus nichts zog Orkan auf; meiste Schiffe gesunken[9]

jedes Schiff an Küste zerschlagen, außer Vagabund[10]


Schiffe

Anmerkungen

Kategorie:Schiffe Kategorie:Militär


Elpion (Kommodore)

Henriel (Kapitän)



Goldküste

Generationen lang Hochburg des Schmuggels, also viele geheime Tunnel; Fortunata stieg in das geschäft ein[1]



Goldküsten-Freistatt

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste
Wir stellen vor: Grüne-Giftzunge

Naryu war hier[1]


Goldküsten-Handelskompanie

Icon Hammer.png Dieser Artikel wurde als „unfertig“ gekennzeichnet.
Grund: Goldküste

Fortunata arbeitete sich an die Spitze[2] obwohl Fortunata viele Schmuggel-Geschäfte übernahm, arbeitete Teil der Kompanie in Garlas Agea mit Hlaalu um Schätze aus Kaiserstadt zu schmuggeln; der leitende Hlaalu von DB getötet[1]

Wissenswertes

Flaccus und sein Schiff